Anzeige(1)

  • Gute Nachrichten: Die Funktion zum ignorieren von Threads (Themen) wurde wieder eingeführt. Ihr findet den Knopf dazu ab sofort oberhalb jedes Threads. Im persönlichen Profil unter "Du ignorierst" kann man das ggf. auch wieder rückgängig machen.

Er will mich nicht...

Lo_la

Mitglied
Hallo, möchte mir gerne was von der Seele schreiben und hoffe sehr, dass ihr ein paar Tipps für mich habt. Ich danke euch auch vorab fürs Lesen.
Ich habe mich 3,5 Jahre lang mit einem Mann getroffen, wir haben nie darüber gesprochen, was das zwischen uns ist, aber es hat sich zu einer Freundschaft plus entwickelt. Ich muss auch dazu sagen, dass er mein erster und einziger intimer Kontakt war. Es gab immer mal wieder Momente, wo ich es abgebrochen habe, weil es mir nicht gut ging. Er hat mir immer versichert, dass ich ihm fehle, ich habe ihm das geglaubt und glaube es ihm immer noch. Und Ende April habe wir es wieder begonnen. Mir ging es gut damit, ich war locker und habe versucht, es als das zu sehen, was es ist. Ich habe unseren freundschaftlichen Kontakt genossen und vor allem auch unsere intimen Momente. Den Gedanken, dass es abrupt zu Ende sein könnte, habe ich beiseite geschoben, weil er immer andere Dinge priorisiert hat. Am Freitag schrieb er mir dann, dass er jemanden kennengelernt hat und er schauen wollte, wohin es führt. Es sehe aber jetzt so aus, als würde es eine Beziehung werden, weshalb wir unsere Treffen in gewohnter Form leider nicht mehr fortsetzen können. Dass ich ihm aber sehr wichtig bin, er hofft, dass wir uns nicht komplett aus den Augen verlieren, wir uns viel zu lange getroffen hätten, um das einfach wegzuwerfen, und er jederzeit zum Quatschen und Kaffee trinken bereit wäre, wenn ich Lust dazu hätte. Es kam sehr unerwartet für mich, weil ich an seinem Verhalten nicht gemerkt habe, dass da jemand anderes ist und er sogar Gefühle für sie entwickelt hat. Und ihr könnt euch vorstellen, es tut unglaublich weh. Ich wollte mir nie eingestehen, dass ich mehr empfinde, hab mir immer gesagt, dass es aus mehreren Gründen sowieso nicht zwischen uns klappt und hatte doch irgendwo ganz tief die leise Hoffnung, dass es mehr wird, wenn er zurückzieht. Jetzt ist da diese andere Frau, mit der er sich plötzlich alles vorstellen kann, wozu er vorher nicht bereit war. Die es ihm wert ist, während ich es nicht war und niemals sein werde. Die gut genug ist, als Frau an seiner Seite, während ich nicht gut genug war und bin. Ich habe sein Angebot abgelehnt, ihm aber Glück gewünscht und gesagt, dass er mir fehlen wird. Er ist ein toller Mann und ich weiß, dass diese Frau mit ihm einen unfassbar tollen Fang gemacht hat, er wird sie auf Händen tragen, sie wird in eine wundervolle Familie aufgenommen. Ich kann seit Tagen nicht richtig schlafen, nicht richtig essen, ich habe so ein wundes Gefühl in der Brust. Meine Gedanken kreisen nur darum, dass sie jetzt in seinem Leben ist und bleiben wird. Dass 3 Jahre Vertrautheit weg sind und sie jetzt sein Leben, seine Gedanken und sein Herz einnimmt. Ich hasse mich dafür, dass mein Selbstwertgefühl so niedrig war und ist, dass ich nicht rechtzeitig die Reißleine gezogen habe, dass ich mir selbst was vorgemacht habe. Ich bin 24 und habe das Gefühl, dass ich es einfach nicht wert bin, geliebt zu werden. Mich alle zwar toll finden, aber dass es immer eine andere Frau sein wird. Was soll ich machen? Ich möchte bloß, dass es aufhört wehzutun..
 

Anzeige(7)

Schroti

Namhaftes Mitglied
Schade, dass du das so lange mitgemacht hast.
Irgendwann kommt die Stunde der Wahrheit.
Du warst die Lückenbüßerin.
Lass dich künftig nicht mehr auf so einen Quatsch wie "Freundschaft+" ein - es bedeutet nämlich in echt: "Ich will poppen, aber mit DIR keine Beziehung. Wenn ich eine Bessere finde, bist du Legende!"
Gehe in Zukunft besser mit dir um.

(Manches lernt man -leider- nur unter Schmerzen.)
 

Joergii

Aktives Mitglied
Der Hintergrund einer Beziehung ist oft, dass man durch dieses Wort jemanden hält und für sich alleine hat. Wenn du also mit jemanden eine Beziehung hast und sie als solches nicht definierst und daher in eine Freundschaft+ gerätst, dann fehlen dir allein dadurch viele Punkte - auch das Treuebewusstsein, was mehr verhindert, dass der Mann überhaupt so schnell jemand anderen kennenlernt.

Mit anderen Worten solltest du dich in Zukunft nicht mehr so einfach halten lassen. Denn wenn dich jemand besitzt, ohne dass er selbst seine Freiheiten verliert, wird er selbst nicht eine Beziehung daraus entstehen lassen. Auch zu dem Mann würde ich den Kontakt in deinem Wohle abbrechen, denn seine Haupthintergrund wird auch dieser sein, dass du wieder für ihn da sein wirst, wenn es bei ihm und seiner neuen Frau nicht mehr läuft - eventuell kommst du dann sogar als Affäre in Frage. Auch wenn du dir das nicht vorstellen könntest, kann das schneller passieren als du denkst. Umso länger dies dauert, umso schwieriger kommst du dann auch aus deiner Gefühlswelt raus und bleibst gefesselt. Schon allein, dass er wohl (aus meiner Männersicht) darauf aufbaut, wird er nicht dieser tolle erträumte Mann für die andere Frau sein - er hat dich auch erst zurückgelassen als es für ihn sicherer wurde, dass er sie bekommt und halten kann durch das Wort Beziehung.

Suche du dir jemanden, der wirklich Interesse hat dich glücklich zu machen. Da gibt es bestimmt genug da draußen, aber sei kein leicht zu haltener Fang. :)

Der Schmerz kommt meist durch unsere eigenen Interpretationen von dem Menschen den wir lieben. Wir können aber tatsächlich nie bei jemanden in den Kopf rein schauen, egal wieviel Worte und Taten wir zu hören und zu sehen bekommen. Wir interpretieren alles davon so wie wir es wollen und bauen uns daraus unsere eigene Vorstellungen und Wunschträume daraus. Wir täuschen und enttäuschen uns am Ende selbst und das tut umso mehr weh, weill wir in der Lage sind uns selbst trotzdem immer weiter etwas vorzumachen, anstatt loszulassen.
 

Memomaus

Neues Mitglied
Hallo Lo_la,
bloß weg von Menschen, die einen so ausnutzen.
Hattest du es nicht auch nur als ein Abenteuer gesehen?
Bist du nun nur enttäuscht, weil da eine andere Frau ist?
Sieh es als Lebenserfahrung und versuch diese Erfahrung nicht zu wiederholen.
Mach die klar was DU willst und versuche deine Wünsche zu erfüllen.
Joergii kann ich mich nur anschließen.(y)
 

Paletti

Namhaftes Mitglied
Vergiß ihn. Er hat Dich nur benutzt und meint bei Bedarf jederzeit auf Dich zurück greifen zu können. Damit verlierst Du Deine Selbstachtung und es ist würdelos. Dafür solltest Du Dir zu Schade sein.
Lieber in Würde allein und seine Ruhe haben, als so ein Techtelmechtel.
 

Lo_la

Mitglied
Der Hintergrund einer Beziehung ist oft, dass man durch dieses Wort jemanden hält und für sich alleine hat. Wenn du also mit jemanden eine Beziehung hast und sie als solches nicht definierst und daher in eine Freundschaft+ gerätst, dann fehlen dir allein dadurch viele Punkte - auch das Treuebewusstsein, was mehr verhindert, dass der Mann überhaupt so schnell jemand anderen kennenlernt.

Mit anderen Worten solltest du dich in Zukunft nicht mehr so einfach halten lassen. Denn wenn dich jemand besitzt, ohne dass er selbst seine Freiheiten verliert, wird er selbst nicht eine Beziehung daraus entstehen lassen. Auch zu dem Mann würde ich den Kontakt in deinem Wohle abbrechen, denn seine Haupthintergrund wird auch dieser sein, dass du wieder für ihn da sein wirst, wenn es bei ihm und seiner neuen Frau nicht mehr läuft - eventuell kommst du dann sogar als Affäre in Frage. Auch wenn du dir das nicht vorstellen könntest, kann das schneller passieren als du denkst. Umso länger dies dauert, umso schwieriger kommst du dann auch aus deiner Gefühlswelt raus und bleibst gefesselt. Schon allein, dass er wohl (aus meiner Männersicht) darauf aufbaut, wird er nicht dieser tolle erträumte Mann für die andere Frau sein - er hat dich auch erst zurückgelassen als es für ihn sicherer wurde, dass er sie bekommt und halten kann durch das Wort Beziehung.

Suche du dir jemanden, der wirklich Interesse hat dich glücklich zu machen. Da gibt es bestimmt genug da draußen, aber sei kein leicht zu haltener Fang. :)

Der Schmerz kommt meist durch unsere eigenen Interpretationen von dem Menschen den wir lieben. Wir können aber tatsächlich nie bei jemanden in den Kopf rein schauen, egal wieviel Worte und Taten wir zu hören und zu sehen bekommen. Wir interpretieren alles davon so wie wir es wollen und bauen uns daraus unsere eigene Vorstellungen und Wunschträume daraus. Wir täuschen und enttäuschen uns am Ende selbst und das tut umso mehr weh, weill wir in der Lage sind uns selbst trotzdem immer weiter etwas vorzumachen, anstatt loszulassen.
Danke für deine ausführliche Antwort. Tut schon weh, das so zu hören. Hatte immer das Gefühl, dass er mich trotzdem als Mensch mag, auch wenn es für mehr nicht gereicht hätte. So wie es mir gerade geht, wüsste ich nicht mal zu 100%, ob ich ihn ablehnen würde, wenn es mit ihr nicht klappen sollte, was ich nicht denke. Das sagt viel darüber aus, wie viel Wert ich mir zumesse. Ich sollte mir zu schade dafür sein. Allein deswegen habe ich das Angebot abgelehnt, weil es sonst wieder von vorne anfangen könnte. Werde mir deine Tipps für die Zukunft zu Herzen nehmen :)
 

Lo_la

Mitglied
Hallo Lo_la,
bloß weg von Menschen, die einen so ausnutzen.
Hattest du es nicht auch nur als ein Abenteuer gesehen?
Bist du nun nur enttäuscht, weil da eine andere Frau ist?
Sieh es als Lebenserfahrung und versuch diese Erfahrung nicht zu wiederholen.
Mach die klar was DU willst und versuche deine Wünsche zu erfüllen.
Joergii kann ich mich nur anschließen.(y)
Habe es schon irgendwo als Abenteuer und Erfahrung für mich betrachtet, dem Ganzen aber trotzdem mehr Wert zugemessen, als ich sollte, weil er mir wichtig geworden war. Er hatte zwischenzeitlich auch ONS, das wusste ich, aber das hat mich nie so sehr gestört, denn sie liebte er ja nicht. Jetzt hat er sich aber in diese Frau verliebt und das ist es, was mir nicht aus dem Kopf geht.. Aber besser so, als wenn es noch ewig weitergegangen wäre...
 

Lo_la

Mitglied
Vergiß ihn. Er hat Dich nur benutzt und meint bei Bedarf jederzeit auf Dich zurück greifen zu können. Damit verlierst Du Deine Selbstachtung und es ist würdelos. Dafür solltest Du Dir zu Schade sein.
Lieber in Würde allein und seine Ruhe haben, als so ein Techtelmechtel.
Danke, auch wenn es hart zu hören ist. Aber ich habe es ja lange genug mitgemacht leider.. hoffe sehr, dass ich jetzt daraus gelernt habe..
 

Paletti

Namhaftes Mitglied
Danke, auch wenn es hart zu hören ist. Aber ich habe es ja lange genug mitgemacht leider.. hoffe sehr, dass ich jetzt daraus gelernt habe..
Jeder weiß, wie weh es tut. Aber auch das geht wieder vorbei und dann bist Du frei von all dem und wirst heilfroh darüber sein. Wünsche Dir ganz viel Kraft, wir alle kennen das Gefühl. ;)
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast hallo hat den Raum betreten.
  • (Gast) hallo:
    Hallo
    Zitat Link
    (Gast) hallo: Hallo

    Anzeige (2)

    Oben