Anzeige(1)

Er macht schluss obwohl wir beide uns lieben...

Zoey_R.

Neues Mitglied
Hallo Community,

ich weiß einfach nicht mehr weiter und brauche Hilfe. Ich bin 21 Jahre alt und mein Freund (21) hat sich am Montag ganz überraschend von mir getrennt.

Wir führen seit ca. 2 Jahren eine Fernbeziehung von 176 km.
Letztes Wochenende war wieder ein Treffen geplant. Er kam zu mir, wir haben uns sehr gefreut und es war sehr schön gemeinsam. Am Samstag hat er mir erzählt was er nächstes Jahr so vor hat.
Er ist zurzeit im 2. Lehrjahr und will im nächsten Frühjahr wenn alles geschafft ist, weg ziehen und ich solle überdenken ob ich mitgehe. Wenn nicht, werden sich unsere Wege wahrscheinlich trennen. Dies sagte er sehr zögerlich.
(Ich werde erst nächstes Jahr eine Ausbildung beginnen aus gesundheitlichen Gründen, weiß auch schon wo. Zurzeit mache ich meinen Realschulabschluss nach.)
Ich lag in seinen Armen, weinte eine geschlagene Stunde und flehte darum, das wir zusammen blieben. Er hielt mich ganz fest und sagte, was auch immer passiert, ich solle nie vergessen das er mich liebt und auch immer lieben wird. Er kann und will nie von mir loskommen. Es wäre als würde etwas in ihm schwarz werden und langsam sterben. Und das ich drüber nachdenken soll und wir im März dann weiter sehen, es sei kein schluss machen gerade.
Als ich mich beruhigt hatte, verbrachten wir noch sehr schöne Stunden zusammen bis zum Sonntag Mittag. Der Abschied war sehr schmerzhaft.
Wir weinten beide und er versprach mir, das wir zusammen bleiben und uns wiedersehen werden.

Wir schrieben dann bis zum schlafen über Whatsapp und auch am Montagmorgen bekam ich eine liebe Nachricht von ihm.
Ich war glücklich und ängstlich zugleich und abends kam dann der Einbruch...
Zuerst schrieb er mir ganz normal "Engelchen, ich ziehe wahrscheinlich erstmal nach ... und es tut mir leid das ich dir noch nicht zurück geschrieben habe aber ich war am lernen."
Ich meinte dann das es in Ordnung wäre, lernen sei wichtig und ich fragte ob er traurig sei weil ich spürte, das etwas nicht stimmte.
Da schrieb er:

"Ich fühle mich einsam...
Ich kann das nicht mehr...
Das mit dem Umzug und dann auch noch das beenden der Beziehung...
Du musst mir glauben ich liebe dich wirklich... doch... ich kann die Beziehung nicht mehr so führen...
Wenn ich von Zuhause ausziehe wird alles anders...
Ich werde kein Geld mehr haben für dich...
Meine Prüfung zwingen mich in die Knie und verlangen viel ab...
Ich bin bald fertig... doch du hast noch nicht angefangen... machst gerade deine Schule... undd das enttäuscht mich irgendwie...
Weißt du noch damals... wir haben gesagt wir machen eine gemeinsame Ausbildung und ziehen zusammen... doch nun stehe ich alleine da... ich will keine 2 Jahre mehr warten sondern endlich im Leben starten.
Ich würde dich auch jetzt halten um es dir leichter zu machen...
Ich fühle schon lange keine Unbeschwertheit zwischen uns... es ist alles gezwungen kontrolliert... oder Neid und Eifersucht...
Ich wollte ein leichtes Leben mit dir... doch habe ich alles kaputt und schwer gemacht...
Ich kann es nicht mehr... es tut mir so weh und leid...
Bei uns ist das einzige was uns zusammen hält nur das Gefühl... und selbst das ist schwächer geworden..."

Danach haben wir telefoniert... wir weinten beide... er heimlich und aber ich bemerkte es trotzdem. Er sprach all das aus der Nachricht nochmal an. Er nannte mich zwischendrin Engelchen und versuchte mich zu trösten.
Er sagte das ich mich immer melden kann wenn was sein sollte und das er die Trennung nicht will aber es nicht anders ging...
Wir sind dann am Handy eingeschlafen.

In den nächsten Tagen kämpfte ich wie verrückt - ich schrieb ihm viel, machte auch den Vorschlag mir in seiner Stadt eine Ausbildung zu suchen...
Aber er meinte immer nur das es vorbei ist und es nicht mehr klappen wird oder es kam gar nichts...
Gestern kam dann als Antwort von ihm:
"Ich schlafe am Dienstag bei einer Freundin um rechtzeitig bei den Prüfungen zu sein."
Das tat so weh... aber ich glaube er sagt mir das nur um mich eifersüchtig zu machen.

In den (fast) 3 Jahren in denen wir jetzt ein Paar sind, hat er sich 2x getrennt aus ähnlichen Gründen... er hielt eine Trennung für richtig, verdrängte seine Gefühle, hat mich sogar blockiert überall im letzten Jahr... bis er dann nach fast 5 Wochen merkte das seine Gefühle zu stark waren...
Da kam er an und bat um Verzeihung.
Er hat mir dort auch gesagt das es ihn krank gemacht hat, seine Gefühle für mich zu unterdrücken...
Und jetzt macht er es wieder so... nicht face to face...

Ich leide schrecklich... vorallem weil es ihm auch schmerzt und er mich liebt. Ich habe Weinkrämpfe, Magen-Beschwerden und esse wenig bis gar nichts. In der Schule kann ich mich nicht konzentrieren und ich habe Schlafstörungen. Ich verstehe es einfach nicht nach diesem Wochenende... ich bin verwirrt... aber ich habe dennoch Hoffnung das er zurück kommt und wir einen Weg finden. Wenn ich nächstes Jahr meine Ausbildung in der neuen Stadt beginne, trennen uns sogar nur noch 53 km. Ich habe ihm auch gesagt das ich nächste Woche zu ihm fahre um nochmal zu reden, aber erst soll er seine Prüfungen hinter sich bringen.
Keine Anwort seinerseits.
Ich will nun versuchen, ihn bis zum nächsten Wochenende nicht zu kontaktieren. Erst dann bevor ich losfahre (wenn ich mich denn traue).
Heute habe ich ihm noch gar nicht geschrieben und raste fast aus vor Sehnsucht... letzte Woche um die Zeit hat er mich gekuschelt und festgehalten...

Könnt ihr mir einen Rat geben?
Meint ihr er wird sich die nächsten Tage melden?
Ich kann nicht ohne ihn... wir sind beide die erste Liebe füreinander und haben auch nie aufgehört uns zu lieben in all der Zeit.
Glaubt ihr es war nur eine Art Kurzschluss Reaktion weil er gerade ziemlich überfordert zu sein scheint?
Sein Herz will das doch gar nicht...

LG und entschuldigt den langen Text.
 

Anzeige(7)

BeyondHellAboveHeaven

Aktives Mitglied
Hallo,
Gefühle scheinen ja durchaus noch da zu sein. Also gib die Hoffnung noch nicht vollständig auf.
Ein klärendes Gespräch zum Schluss kann durchaus hilfreich sein, es ist finde ich auch nötig um später eventuell selbst leichter Abschied zu nehmen.
Was aber wichtig ist bei dem Gespräch:
Bettel nicht. Flehe ihn nicht an.
Er ist ein erwachsener Mann, der eine Entscheidung getroffen hat. Möglich, dass er sich umentscheidet. Aber es ist lediglich eine Möglichkeit.
Sage ihm, dass du seine Entscheidung akzeptierst. Du musst sie nicht gut heißen. Logischerweise nicht, es ist ja klar, dass es dich verletzt. Aber du musst sie zumindest anerkennen.
Renne ihm nicht hinterher. Er braucht Zeit um zu merken, ob er dich vermisst. Und das wird er nicht tun, wenn du ihm hinterherrennst. Allein schon, weil er es dann gar nicht wirklich merken kann, du bist ja trotzdem immer irgendwie da.
Kümmere dich um dich, unternimm was mit Freunden. Ich will die ganzen Ablenkungsmöglichkeiten gar nicht weiter ausführen, es ist doch eh immer nur das Selbe. ;)
LG
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Wenn er dich auch liebt, dann würde er doch wollen,dass ihr gemeinsam in die andere Stadt geht.
Er hat für dich viele Gefühle.

Vielleicht hat er zur Zeit eine andere Freundin oder er möchte noch mit anderen Frauen Erfahrungen sammeln.

Ihr seid beide noch sehr jung.
 

BeyondHellAboveHeaven

Aktives Mitglied
Was ich ganz vergessen hatte:
"Ich akzeptiere deine Entscheidung, möchte dich aber wissen lassen, dass ich nicht sauer auf dich bin."
Einerseits - wie schon gesagt - fühlt er sich und seine Entscheidung eben anerkannt. Du machst dich dadurch gleich mal etwas attraktiver für ihn, weil du nicht einfach nur das kleine weinende und bettelnde Mädchen bist, das seine Entscheidung nicht akzeptieren will.
Andererseits macht es das Zurückkommen für ihn leichter. Es kostet schließlich mehr Überwindung zur Ex zurück zu gehen, wenn diese ihm davor mehr als nur deutlich mitgeteilt hat, dass sie ihn einen Kopf kürzer machen möchte.
 

Zoey_R.

Neues Mitglied
Was ich ganz vergessen hatte:
"Ich akzeptiere deine Entscheidung, möchte dich aber wissen lassen, dass ich nicht sauer auf dich bin."
Einerseits - wie schon gesagt - fühlt er sich und seine Entscheidung eben anerkannt. Du machst dich dadurch gleich mal etwas attraktiver für ihn, weil du nicht einfach nur das kleine weinende und bettelnde Mädchen bist, das seine Entscheidung nicht akzeptieren will.
Andererseits macht es das Zurückkommen für ihn leichter. Es kostet schließlich mehr Überwindung zur Ex zurück zu gehen, wenn diese ihm davor mehr als nur deutlich mitgeteilt hat, dass sie ihn einen Kopf kürzer machen möchte.
Danke für deine Antwort.
Ich habe also gestern angefangen ihm nicht mehr zu schreiben... gegen Abend schrieb er mir das er nun meine Nummer löschen wird.
Ich war sehr verzweifelt und bin direkt ins alte Verhaltensmuster gefallen... habe gebettelt und gefleht das er es nicht tut und es sich mit uns nochmal durch den Kopf gehen lässt... es kam nur ein "Tut mir leid", "Ich möchte loslassen" und "Hör bitte auf mir zu schreiben, bis bald"
Ich habe schrecklich geweint und ihm geschrieben das ich ihn über alles liebe - keine Antwort. Bis jetzt hat er meine Nummer noch, ich kann alles von ihm sehen in Whatsapp. Ich bin sehr verunsichert... da werde ich ihm keine solche Ansage machen können wie du es vorschlägst. Glaubst du er wird meine Nummer noch löschen? Oder war das nur ein Test von ihm um zu sehen ob ich ihm auch ja hinterher renne? Ich verstehe ihn überhaupt nicht und bin am verzweifeln...
 

BeyondHellAboveHeaven

Aktives Mitglied
An deiner Stelle würde ich es dennoch so ähnlich machen.
"Ich finde es schade, dass wir jetzt getrennt sind und, dass du kein abschließendes Gespräch wünscht. Ich möchte nur, dass du weißt, dass ich nicht sauer auf dich bin und falls etwas sein sollte, dass ich unabhängig von unserem Beziehungsaus für dich da bin. Es tut mir leid, dass ich deine Entscheidungen nicht respektiert habe. Du hast sie getroffen und ich werde sie von jetzt an natürlich auch respektieren."
 

lilawelt

Aktives Mitglied
naja, kann verstehen das er sich das anders vorgestellt hat.
allerdings solltet ihr beide erstmal unabhängig von einander entscheiden.
wenn du mitziehst, hast du da auch eine ausbildungsstelle?
und könntet du dir das überhaupt leisten? schließlich hat er nicht ohne grund bei seinen eltern erstmal gewohnt.
mach erstmal deine ausbildung, wenn es so sein soll, werden ihr auch wieder per zufall kontakt haben.
so würde ich dir aber nicht raten, dass du ihn die freundschaft anbietest. einfach weil du ihn noch liebst und ne zeit für dich brauchst.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben