Anzeige(1)

Er kommt immer zu früh...

S

Schattennacht

Gast
Ich(24) habe jetzt seit einiger zeit einen Freund(36), ich fühle mich wohl mit und alles ist super. Doch da gibt es etwas was Ihn und mich ziemlich belastet und das wäre das er beim Sex immer zu früh kommt, nach ungefähr 2-3 Minuten ist es schon vorbei. Es belastet uns beide schon etwas. Die start und stop Methode klappt nicht weil bei Ihm sonst die Luft raus geht. Dazu muss ich sagen das wir uns nur am Wochenende sehen. Er meinte halt früher hatte er das nicht. Seine letzte beziehung ist auch gut 5 Jahre her. Was könnt Ihr empfehlen? Kennt ihr das Problem auch?
Es ist halt echt irgendwie bescheiden, da ich davon nichts haben, wobei mir das zwar nicht extrem wichtig ist aber schon ein bisschen. Unter anderem ist es ja auch eine belastung für ihn, ich möchte nicht das er sich vorwürfe macht das er mich nicht sexuell befriedigen kann.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

lg Schatti
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Wir haben dasselbe "Problem" in unserer Beziehung. Ich setze es bewusst in Anführungszeichen, weil es kein Problem mehr ist. Ich bin sehr eng und er sagte immer, dass es ihn so sehr errege, dass er es eben nicht länger aushalten kann. Er hat sich sehr schlecht gefühlt deswegen und jeder Satz nach dem kurzen Sex war "Tut mir Leid". Am Anfang war ich frustriert, aber dann hab ich ihm einfach die Angst genommen. Ich habe ihm gesagt, es ist überhaupt nicht schlimm, dass ich es als Kompliment sehe und dass man doch auch anders die Befriedigung für die Frau erzielen kann. Zum Beispiel Oralsex oder Handjob, man kann vieles ins "Vorspiel" einbauen und es vielleicht eben zweimal machen, dann dauert es ein bisschen länger. Ich habe mich damit abgefunden und bereue es nicht, weil dieser Mann mich wirklich glücklich macht und wirklich auf meine Bedürfnisse eingeht. Mal wird eben nur er verwöhnt, mal nur ich, mal machen wir uns beide happy - manchmal klappt es bei keinem von beiden so wirklich, dann muss man auch nichts erzwingen, sondern geniesst einfach die Zweisamkeit. Nacktes Schmusen ist auch sehr schön!

Auf jeden Fall keinen Druck aufbauen, sich nicht darüber aufregen. Das Gespräch suchen, ihm Alternativen wie Oralsex vorschlagen, damit du auch auf deine Kosten kommen kannst. Vielleicht Spielzeug mit einbinden. Falls du diese Mühe in diese (neue?) Beziehung investieren möchtest und deine Gefühle wirklich so stark für ihn sind, wirst du es auch nicht bereuen.
 
G

Gast

Gast
Laß ihn beim ersten Mal kommen, ohne Vorwürfe, einfach um den Druck abzubauen und leg danach eine zweite, dritte Runde ein.
 

Duine

Aktives Mitglied
Kommt er in der zweiten Runde immer noch so schnell? Beziehungsweise wenn du ihm vorher mit Hand oder Mund einen Orgasmus geschenkt hast? Wenn ihr das noch nicht probiert habt, hopphopp. Viele Männer können beim zweiten Mal deutlich länger.
Wenn er natürlich nach einem Orgasmus keinen mehr hochbekommt, ist das wenig hilfreich und eher noch frustrierender.

Je nachdem, was bei dir "einige Zeit" ist, die ihr zusammen seid, würde ich einfach noch ein bisschen abwarten. Und viel Spaß drumherum einbauen. Oft ist man in den ersten Monaten einer Beziehung einfach noch nicht ganz eingespielt und dann gibt es sich. War zumindest meine Erfahrung bislang bei manchen Männern. Und bloß keinen Druck machen.

Wenn sich das dagegen gar nicht ändern lässt... puh. Da würde mir guter Rat schwer fallen.
 
G

Gast

Gast
Wenn es Medikamente sein sollen, kann ich Cialis 20mg nur empfehlen.

Wirkt ähnlich wie Viagra, dafür aber deutlich langanhaltender. Es verschafft dem Mann eine deutlich bessere Kontrolle über seinen Samenerguss.
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
Eine andere Möglichkeit wäre, dass du die Bewegung machst. Frauen mögen oft ja eine andere Art von Bewegung und einen anderen Rhythmus. Er soll sich auf den Rücken legen und du machst genau so, wie es für dich gut ist. Ich schätze, dass er dann nicht so schnell kommt.

Du kannst auch kleine Spielchen mit ihm machen: Wenn du merkst, dass es kritisch wird, dann gehst du runter und er soll dich ein paar Minuten lecken.
 

schellenberger

Neues Mitglied
Leider muss ich in Bezug auf die Spontanität zustimmen. Es ist aber bei den meisten Hilfsmitteln oder Techniken so, dass ein gewisser Teil der Spontanität mehr oder weniger auf der Strecke bleibt.
Ein Nebeneffekt einer jeden Vorbereitung vor dem Verkehr ist außerdem noch ein psychologischer. Man(n) beschäftigt sich bewusst mit einer Unzulänglichkeit (wie sie empfunden wird) und setzt bewusste Handlungen dagegen. Das verstärkt unterbewusst die Akzeptanz ein Problem zu haben.
Einer der wichtigsten Schritte ist es aber entspannt und völlig erwartungsfrei sich hinzugeben. Da dies ein großer Bestandteil des Problems ist glaubte man anfänglich dass es sich um ein rein psychologisches Problem handelt.
CTG Aufnahmen schienen dies anfänglich auch zu bestätigen. Was man aber sah war die veränderte Aktivität der Nervenzellen. Erst später konzentrierte man sich darauf herauszufinden warum diese Aktivitäten auch im Ruhezustand zu beobachten waren.
Fazit - Man fand folgendes heraus:
Zur vorzeitigen Ejakulation kommt es durch ein Ungleichgewicht in den Botenstoffen der Nervenzellen. Hauptbeteiligte sind das Dopamin und das Serotonin.
Warum taucht das Problem bei manchen erst irgendwann auf und manche kämpfen ein Leben lang damit? Weil es zwei Formen gibt. Die genetisch bedingte (lebenslange Form) und die erworbene.
Bei der genetischen Form ist die Auslöseschwelle einer Nervenzelle herabgesetzt und der Botenstoffhaushalt nicht im Normbereich. Bei der erworbenen Form handelt es sich meist um ein Ungleichgewicht ausgelöst durch Faktoren wie Adrenalinüberschuss. (Beispiel Versagensängste produzieren genau dieses Phänomen)
Verschiedene Techniken an die wir glauben möchten beeinflussen uns unterbewusst genau in diesem Punkt. Daher erklärt sich auch dass diese in manchen Fällen hilfreich sind. Aber eben nur über einen Placebo-effekt. Direkt auf den Botenstoffhaushalt wirken nur Hilfsmittel die entweder die Wiederaufnahme von Serotonin hemmen (Prigily - Dapoxetin rezeptpflichtig) oder die Verarbeitung von Dopamin und Serotonin in der Zelle behindern (Xaramax Gel-Kalziumkanalinhibitor-rezeptfrei)
Alles Andere was entweder mit Techniken, betäuben oder Nerv Behinderung zu tun hat ist schlichtweg Humbug. Durch Betäubung des Genitals werden in keinster Weise andere Reize, wie optische oder Berührung der restlichen Haut ausgeschaltet. Das Areal in dem dies geschieht ist schlichtweg zu klein. Dazu müsste man den Spinalnerv lahmlegen. Dann gäbe es allerdings auch keine Erektion.
In diesem Sinne.... empfiehlt sich für jeden Betroffenen der Weg zum Arzt. Erstens um mit Sicherheit andere organische Vorschäden auszuschließen und andererseits um genau diese Beratung auf einen zugeschnitten zu erhalten. Ich hoffe ich konnte ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern und den einen oder anderen Mann dazu bringen Probleme dieser Art professionell anzugehen.
Weiterführende Literatur:Funktionsweise - xaramax Deutschland!
 

herrdoktor

Neues Mitglied
Bin gerade eben über diesen Tread gestolpert, und möchte euch unbedingt warnen!!!!
Ich leide schon seit dem ich denken kann an vorzeitigem Samenerguß, und habe auch schon viel ausprobiert, ich weiß also wovon ich rede!
Und das in dem Vorpost angepriesende Xaramax ist total gefährlich! Ich hatte nicht nur Pickel und Rötungen davon, sondern auch allerschlimmsten Juckreiz.
Also: Finger weg!!
Wer unbedingt etwas unternehmen will, dem kann ich das Marathon Nights Spray empfehlen, ansonsten: Beckenbodengymnastik!!
 

Alopecia

Aktives Mitglied
wer in dem alter ohne gesundheitliche begründung irgendwelche mittel einschmeisst, dem ist eh nicht zu helfen.

gerade beim sex geht es doch nicht (nur) darum, möglichst lange zu können, sondern auf den anderen einzugehen, sich mühe zu geben, und das geht auf soviele erdenkliche art und weisen.

methoden, das ganze trotzdem zu verbessern gibt es allerdings jede menge,

wie du sagst beckenbodentraining, aber auch andere sachen. z.b. bei der selbstbefriedigung gezielt zeit lassen, und so trainieren, wie man das ganze herauszögern könnte, seinen eignen körper kennenlernen und damit auch die mechanismen, alles zu steuern, etc pp. es gibt auch kondome mit kühlendem mittel vorne drin, falls es an "übererregbarkeit" liegt.


und last but not least gibt es einfach menschen, die physisch nicht zusammenpassen. wenn "mann" eher gut bestückt ist, partnerin aber sehr eng und warum auch immer nicht sehr feucht werdend, ist es halt schon normal, dass es schneller geht als wenn die vorzeichen andere sind.

das wichtigste ist imo reden, keine vorwürfe, kein druck machen und gemeinsam schauen, welche möglichkeiten es gibt.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben