Anzeige(1)

Er bekommt Erektion nur noch mit Fetisch, mein Mann findet das normal....

MissesSpock

Mitglied
Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe ein Problem, mit dem ich alleine nicht mehr fertig werde.

Ich bin mir bewusst, dass man einen Fetisch oder eine sexuelle Vorliebe nicht wegdiskutieren kann, möchte ich auch nicht. Aber wenn diese Vorliebe meines Mannes (Lack und Leder, Soft-Bondage) dazu führt, dass ich als Sexualpartnerin nur noch dann Anziehungskraft besitze, er nur noch dann Lust auf Sex hat, dann ist das für mich sehr frustierend.

Wir sind seit 25 Jahren ein Paar und ich wusste von Anfang an von seinen Vorlieben, habe sie auch mit ihm gelebt, bis ich merkte, dass er die normalen Zärtlichkeiten immer mehr zurückschraubte, keine Zeit mehr hatte für uns, aber weiterhin seine Vorlieben erfüllt bekommen wollte. Ab einem gewissen Zeitpunkt, konnte ich das dann nicht mehr so oft.

Es kommen, so auch heute, immer mal so Sätze auf meine Frage hin, wie gross seine Lust noch auf mich ist, ohne das Thema Bondage und Co.



"...Ich kann mir vorstellen wie das in der Praxis aussehen würde, irgenwie....mmh... kalter kaffeemäßig. Klar, man kann ja auch mal ein Butterbrot essen. Aber aufregend ist was Anderes.

Dann hätten wir weiterhin so langweiligen Sex

Da muss ich ja Dinge tun, die nicht so prickelnd sind

Nackt ist halt nicht geil

Mit Stiefeln bist Du halt geil, ansonsten...mmh...brummel. Das ist einfach nicht mein Ding

Ich habe nur Bock auf eine ganz bestimmte Art und Weise, Alles andere ist ein Abturner

Das darfst Du nicht persönlich nehmen, wenn ich nur so eine Erektion bekomme....."



Mich verletzt es sehr, dass ich wohl nur dann für ihn als Sexualpartnerin in Frage komme, ...es läuft sonst nämlich nichts. All die Jahre dachte ich, es wäre auch ohne schön für ihn, bis diese Sätze kamen.

Ich möchte betonen, dass ich keine Diskussion entfachen will, wieso man einen Fetisch hat und woher, dass man ihn nicht wegtherapieren kann und dass er das nunmal braucht. Das ist mir alles bekannt und wird auch gewürdigt.

Mir geht es darum, ob Ihr versteht, dass solche Sätze kontraproduktiv und verletzend sind und dass er damit verhindert, dass ich gerne auf ihn eingehe. Ich habe mich auch nicht gross verändert in all den Jahren, natürlich bin auch ich älter geworden, aber ich bin noch DIE die er kennengelernt hat. Er sagt er findet mich attraktiv, handelt aber anders.

Er versteht nicht, dass ich mittlerweile an mir und meiner Ausstrahlung stark zweifle, dass ich garnicht mehr auf ihn eingehen kann. Ich fühle mich schlichtweg instrumentalisiert und nicht als Frau in all ihren Facetten wahrgenommen. Habe ich aber HH an und Lederrock, ernte ich bewundernte Blicke von ihm und bin "seine tolle Frau".

Er sagt zwar:

"STIEFEL und CO HABEN OHNE DICH KEINE BEDEUTUNG"

Ich habe aber das Gefühl, ICH habe keine sex. Bedeutung ohne diese Dinge! Ich fühle mich diesen Dingen untergeordnet.

Wie ist Eure Meinung dazu?

Ich danke Euch für´s Lesen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

MissesSpock

Mitglied
MIr wäre es hilfreich wie Ihr zu diesem selben Ergebnis kommt. Wie sollte sich mein Mann verhalten? Ich frage das, weil ich wissen will ob ich richtig liege. Denn für seine Erektion kann er ja nichts.

Was ich sagen will, kann es sein DASS es normal ist dass es ohne nicht mehr geht oder wäre das behandlungsbedürftig? (Ich weiss, wie sind alle Laien)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Ich denke, dass er Dich im Rahmen seiner Sexualität instrumentalisiert.
Das finde ich nicht in Ordnung, wenn sexuelle Erfüllung nur einseitig angestrebt wird. Ich kann mir eine sexuelle Harmonie - unter Berücksichtigung seines Fetisches - nur vorstellen, wenn er sich umgekehrt auch um Deine Sexualität kümmert und zwar so, wie es für Dich schön ist. Wie das erfolgen könnte, müsstest Du ihm verdeutlichen.
Wünsche sollten in beide Richtungen geäussert und - wenn möglich - erfüllt werden.

LG, Nordrheiner
 

MissesSpock

Mitglied
wenn er sich umgekehrt auch um Deine Sexualität kümmert und zwar so, wie es für Dich schön ist. Wie das erfolgen könnte, müsstest Du ihm verdeutlichen.
Wünsche sollten in beide Richtungen geäussert und - wenn möglich - erfüllt werden.

LG, Nordrheiner
Danke für Deine Einschätzung.

Das Problem hierbei ist leider sein Erektionsproblem. Wo wir dann wieder bei meinem Problem wären, es geht nur MIT....und da macht dann auch meine Libido schlapp. Es ist mir fast peinlich mich fallenzulassen bei einem Menschen, der auf (kalter Kaffee = Blümchensex) keine grosse Lust hat. Das ist erst so schlimm, seit er solche Aussagen getätigt hat. Er findet diese auch nicht verletzend. Ich aber sehr wohl....
 
G

Gast

Gast
Hallo MissesSpock,
was mir nach dem Lesen Deines Beitrages nicht ganz klar ist:
Suchst Du nach Erklärungen, die sein Verhalten rechtfertigen und die Du, falls sie Dir gefallen,
übernimmst.

Oder möchtest Du Dich mehr um Dich selber kümmern. Und das bedeutet für Dich: wie fühlst Du Dich
als "abgewertete Frau auf HH, Lack". Zumindest habe ich diese von mir zitierten Wörter "....." so
verstanden.

Könnte es sein, daß Du Dich mit Deinem Selbstwert und Deiner Selbstwahrnehmung auseinander-
setzen möchtest?
Oder bist Du daran interessiert, wie sehr Du Dich von ihm "vereinnahmen" läßt, nur, damit er seine
Erektion bekommt.

Er will Dich nur so als Frau, wie er es Dir direkt zu verstehen gibt. Er ist an der
Befriedigung seiner eigenen Lust interessiert. Wie das für Dich ist, scheint ihn wenig zu interessieren.
Eine sehr egoistische Lebensweise von ihm, sobald es um seine Erektion geht.

Oder möchtest Du Dich damit auseinandersetzen, inwiefern Du nach all den Ehejahren noch bereit bist,
HH und Lack für ihn zu schwingen, damit er seine Lust befriedigen kann.

Wenn es ihm nur um HH und Lack geht, kann er seine Lustbedürfnisse auch anderweitig ausleben
und "braucht" Dich als Frau nicht dafür. Dieses Brauchen, anders kann ich das mit meiner Wahrnehmung
nach Deinem Beitrag nicht formulieren, ist übrigens für ihn kostenlos und er bekommt es von Dir,
ohne auf etwaigen Widerstand der Bedürfniserfüllung einer Erektion zu stoßen.
Um zum Pudels Kern zu kommen: Wie würde er reagieren, entziehtst Du Dich den HH und dem Lack?
Würde er sich dann noch liebevoll um Dich kümmern, für Dich da sein?
Es bringt wenig, ihm sein Lustbedürfnis zu erfüllen und sich selber dafür infrage zu stellen.

alles Liebe
gaestin
 
G

Gast

Gast
Danke für Deine Einschätzung.

Das Problem hierbei ist leider sein Erektionsproblem. Wo wir dann wieder bei meinem Problem wären, es geht nur MIT....und da macht dann auch meine Libido schlapp. Es ist mir fast peinlich mich fallenzulassen bei einem Menschen, der auf (kalter Kaffee = Blümchensex) keine grosse Lust hat. Das ist erst so schlimm, seit er solche Aussagen getätigt hat. Er findet diese auch nicht verletzend. Ich aber sehr wohl....
Hallo MissesSpock,
daß Deine Libido schlappmacht ist kein Wunder.
Und würde die Libido nicht schlappmachen und funktionieren wie eine Maschine, würdest Du dann weiterhin
HH und Lack tragen, nur, damit er seine Erektion bekommt.... das kannst nur Du alleine beantworten.

Und es ist Dir fast peinlich, Dich fallenzulassen.

Wie weit willst Du bei ihm noch gehen, nur, damit er seine Erektion bekommt?

Wieviel Zeit Deines Lebens möchtest Du an seiner Seite damit verbringen, damit sich seine Erektion erfüllt
und sich bei Dir Unerfülltsein einstellt.
Und macht die Libido schlapp, gibt es für eine Frau die Möglichkeit, es vorzutäuschen, ohne selber Spaß
und Freude dabei zu empfinden. Falls es so war, ist oder irgendwann sein wird - ein hoher persönlicher "Lebenspreis einer gewissen
Selbstaufgabe", der dadurch eintritt. Für mich wäre ein solches, den eigenen Frauenkörper dafür zur
Verfügung stellen, damit er es sich gemütlich machen kann und seine Erektion bekommt. Sofortigst würden
ihm seine Kopfer gepackt und draußen vor die Tür abgestellt und es käme ein anderes Schloss an die Tür
und schnellstmöglichst gäbe es eine andere Wohnung und die Beziehung wäre ab sofort beendet.

Wie weit willst Du noch gehen?
Werde Dir Deines eigenen Wertes bewußt und falls es alleine nicht zu schaffen ist, gibt es die Möglichkeit, sich
an Lebensberatungsstellen z.B. der Caritas zu wenden. Sie helfen gerne weiter. Dort gibt es die Möglichkeit,
ganz in Ruhe Gespräche darüber zu führen.

Du bist nicht für seine Erektion verantwortlich.

Finde es ganz toll, daß Du Hilfe suchst und Dich um Dich kümmerst.

alles Liebe
gaestin
 

Zebaothling

Sehr aktives Mitglied
Also entweder ist es ein Fetisch oder es ist eine persönliche Vorliebe , ein Fetisch ist sagen wir mal dadurch definiert das es ohne nicht geht, das bedeutet aber im Umkehrschluß , das eine Aussage wie "Ohne Dich sind Lack/Leder und Stiefel egal " völlig gelogen ist, andererseits wenn es eine persönliche Vorliebe ist , dann wäre ja auch mit der richtigen Einstellung vielleicht anderen Situationen die hier als ( kalter Kaffee ) beteichnet werden erotisch was abzugewinnen es gibt eben nur kalten Eiskaffee und wenns im Sommer heiß ist schmeckt der besser.

Das eigentliche Problem was ich sehe das ist eine jahrelang unterdrückte Sexualität Deinerseits die zwnagsläufig dazu führt , das Du Dich mit zunehmender gelangweilter Erfahrungswerte erniedrigt, unterdrückt und nicht im Vordergrund der Handlung siehst , während Du vielleicht in der Vergangenheit noch in der Lage warst das eher auszublenden.

Das das ein Fehler war , dürfte Dir klar sein.

Das aber nach so langer Zeit Dir erzählt wird das ist ein Fetisch ( ohne den es eben nicht geht ) was aber kontovers zu der Äußerung ist ( Ohne Dich sind Stiefel Lack/Leder egal ) sagt mir das ihr ein massives Problem mit der Ehrlichkeit habt .

Wenn es nämlich ein Fetisch ist liegt es nahe das es auch ohne Frau was sehr erotisches für Deinen Mann hat und das die Frau dementsprechend austauschbar ist weil die Fokussierung auf die Gegenstände fetischbedingt im Vordergrund steht.

Ist das aber nicht so , so ist das kein Fetisch , sondern eine Vorliebe , wie ich mag Deine schönen Beine , die finde ich beim Sex erotisch , wie sich das Licht darauf spiegelt und Du Deine Muskeln bewegst aber wenn Du Nylons an hast dann ist die Optik für mich noch reizvoller....das kannst Du sicher auch nachvollziehen der Pudding ist superlecker und wird gerne gegessen und wenn Krokantstreusel drauf sind schmeckt er noch leckerer.

Nicht ohne Krokantstreusel kann ich den Pudding nicht essen .


Also irgendwo ist da für mich der Wurm drin , ich sehe Dich als Frau nicht respektiert , sehe Deine Problematik und Deine Belange nicht akzeptiert und sehe aber auch auf Deiner Seite ein wissentliches Unverständnis darüber was nun ein Fetisch ist, sonst hättest Du die Kontroverse ja selbst erkannt .

Wie sieht da ne Lösung aus ....das beste wäre ihr stellt Euch ehrlich gegenüber und sagt die Wahrheit, wozu das führt kann ich Euch nicht sagen , aber es führt sicherlich dazu sich selbst zu respektieren und zu akzeptieren und das wiederum ist eine Vorraussetzung dafür eine erfüllte Sexualität zu erleben.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast mianbao hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben