Anzeige(1)

Er 47, ich 30. Kann das gut gehen?

G

Gast

Gast
Hallo zusammen, ich habe vor einiger Zeit einen sehr sympathischen Mann kennengelernt, der zweimal geschieden ist und drei erwachsene Kinder hat. Ich selbst bin 30, war nie verheiratet, kinderlos. Er macht mir ziemliche Avancen und ich merke auch, dass ich nicht ganz abgeneigt bin.

Dennoch habe ich Zweifel, ob eine Beziehung mit dem Altersunterschied und der unterschiedlichen Lebenserfahrung überhaupt auf Dauer funktionieren kann. Seine älteste Tochter z.B. ist grade mal 4 Jahre jünger als ich.. Zudem schwingt da bei mir immer so eine gewisse Skepsis mit.. warum, wenn nicht fürs Bett, will jemand Ende 40 eine Frau Anfang 30, die ja im Grunde für ihn noch ein "junger Hüpfer" ist? Ich denke jetzt nicht unbedingt, dass er gezielt nach einer jüngeren Frau gesucht hat, aber nunja, vielleicht wisst ihr, was ich meine.

Ich habe bereits mit meiner Schwester darüber gesprochen, die sowas "total abartig" findet und ihn sofort als notgeil und verzweifelt abgestempelt hat. Mich würde mal interessieren, wie ihr so darüber denkt.

Grüße,Katja
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Urgestein
Hallo, Katja,

der große Altersunterschied ist nicht entscheidend für die Qualität der Beziehung. Es gibt glückliche Paare, bei denen der Altersunterschied größer ist. Viel wichtiger erscheint mir eure Fähigkeit, jetzt gemeinsam für mindestens 10-15 Jahre glücklich zu sein. Denn danach ist er in einem Alter, in dem er langsam aber sicher immer kürzer treten wird. Und damit solltest Du umgehen können.

Du solltest wissen, was Du von der Partnerschaft erwartest. Wenn Du z.B. einen Kinderwunsch hast, so würde ich das schon so früh wie möglich besprechen.

Wenn er 45 J. jung/alt ist, dann ist er möglicherweise in einer sogenannten Midlife Crisis. Diese Phase muß keine Krise bedeuten. Sie signalisiert lediglich, dass sich der Mensch in einer Umstellungsphase befindet. Manche Menschen drehen in dieser Phase richtig auf, andere werden depressiv.

Wichtig erscheint mir, dass ihr euch wirklich liebt und "die ganze Situation" kein reines Produkt aufgedrehter Hormone ist. Daher solltest Du wissen, warum er 3x verheiratet war und Du solltest abwägen können, wie groß Deine Chancen sind, seine 4. Scheidungspartnerin zu werden.

Ich persönlich bin nicht begeistert, wenn jemand bereits 3x verheiratet war … ich denke dann, dass diese Person möglicherweise ein Problem mit Partnerschaften hat. Und wenn dann die Partnerin Nr. 4 deutlich jünger ist, dann ist dies Faktor Nr. 2 für den Gedanken, dass es hier nicht um die Anbahnung einer harmonischen Partnerschaft (Ehe) geht, sondern nur um sexuelles Interesse. Aber um was es bei Euch wirklich geht, kann ich aus der Entfernung nicht beurteilen. Dazu fehlen mir einfach zu viele Details.

LG, Nordrheiner
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Edy

Gast
Statistisch gesehen ist wohl alles über zehn Jahre als problematisch einzustufen bzw. je groeßer der Unterschied, desto öfters geht die Beziehung in die Brüche.

Ich würde mich aber von gar nichts abschrecken lassen, schon gar nicht von Statistiken oder bösen Worten: Wo die Liebe hinfällt.

Und rate mal, für was dich ein Gleichaltriger oder Jüngerer womöglich primär will...?
 
G

Gast

Gast
Wenn die Liebe Euch erwischt hat, ist das Alter nebensächlich!
Auch würde ich mich nicht damit verrückt machen, was in 20 Jahren ist...
Das einzig Wichtige, das hier schon genannt wurde, ist zu klären, wie es bei beiden mit dem Wunsch nach Kindern aussieht.
Gibt es da Diskrepanzen, kann es schwierig werden.
 

karlo_one

Aktives Mitglied
Hallo zusammen, ich habe vor einiger Zeit einen sehr sympathischen Mann kennengelernt, der zweimal geschieden ist und drei erwachsene Kinder hat. Ich selbst bin 30, war nie verheiratet, kinderlos. Er macht mir ziemliche Avancen und ich merke auch, dass ich nicht ganz abgeneigt bin.

Dennoch habe ich Zweifel, ob eine Beziehung mit dem Altersunterschied und der unterschiedlichen Lebenserfahrung überhaupt auf Dauer funktionieren kann. Seine älteste Tochter z.B. ist grade mal 4 Jahre jünger als ich.. Zudem schwingt da bei mir immer so eine gewisse Skepsis mit.. warum, wenn nicht fürs Bett, will jemand Ende 40 eine Frau Anfang 30, die ja im Grunde für ihn noch ein "junger Hüpfer" ist? Ich denke jetzt nicht unbedingt, dass er gezielt nach einer jüngeren Frau gesucht hat, aber nunja, vielleicht wisst ihr, was ich meine.

Ich habe bereits mit meiner Schwester darüber gesprochen, die sowas "total abartig" findet und ihn sofort als notgeil und verzweifelt abgestempelt hat. Mich würde mal interessieren, wie ihr so darüber denkt.

Grüße,Katja
Also ich tendiere auch dahin gehend zusagen,alles über zehn Jahre Altersunterschied ist zu viel.
Aber wenn Ihr euch wirklich Liebt gut harmoniert und gleiche Ziele verfolgt warum nicht!
Sieh mal hier es geht noch mehr:http://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_76231900/womanizer-richard-gere-zeigt-seine-neue.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Plektrum

Mitglied
Liebe kennt kein Alter. Nur solltest du bedenken was in 10 Jahren ist. Er ist dann fast Rentner und du will mit 40 eventuell noch etwas feiern oder so. Es kann durchaus zu Problemen kommen. Meine Ex Freundin war 9 Jahre jünger als ich und es hatte auch einige Jahre gut geklappt. Deshalb wenn ihr euch liebt dann könnt ihr es auf jeden Fall versuchen.
Es gibt genug Beziehungen die 50 Jahre halten obwohl sie 10+ Jahre auseinander liegen.
 
G

Gast

Gast
Ich persönlich bin nicht begeistert, wenn jemand bereits 3x verheiratet war … ich denke dann, dass diese Person möglicherweise ein Problem mit Partnerschaften hat.

-------------------------------------------

er war 2x verheiratet.

liebe te, so schwarz wie meine vorschreiber sehe ich nicht.

es kann auch sein, daß seine frauen ihn wegen anderer männer verlassen haben. lern ihn näher kennen und bilde dir dein ein urteil.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben