Anzeige(1)

Einseitige Liebe

blödsinn

Neues Mitglied
Hi! Ednlich habe ich Zeit gefunden, um dir eine Antwort zu schreiben. Da ist sie:
Lass sie doch entscheiden, was für sie besser ist: du oder ihr Freund. Du hast für sie entschieden, ohne sie in den Tatbestand einzuführen und vor der Wahl zu stellen. Du hast ihr diese Entscheidung abgenommen und damit zu viel auf dich genommen. Meinst du nicht, dass sie wenigstens das Recht hat zu wissen, welche Möglichkeiten sie überhaupt hat. Die angeblich wundabare Beziehung mit Ihrem Freund kann sich als etwas anderes erweisen, "der schein trügt" oft. Und wenn sie sich doch für ihn entscheiden sollte, dann heißt es nur, dass sie ihre Wahl getroffen hat und du alles mögliche versucht hast. Später wirst du dir deine Untätigkeit nicht vorwerfen müssen. So sieht es aus. Wir bekommen alle mal einen "Korb" egal wie schön, gebildet oder vermögen wir sind. Es gibt Leute, die mit uns zusammen sein wollen und die, die anderen uns bevorzugen.
Liebe Grüße:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

mikado92

Aktives Mitglied
Da hast du schon recht, darüber denke ich auch ständig nach, weil ich es ja nicht mal versucht habe.
Aber wenn sie grade frisch verliebt ist wird das kaum besser für mich aussehen.

Und dann ist da immernoch die Freundschaft. Ich glaube, daß sie daran weiterhin interessiert ist.
Wenn ich ihr das nun erzähle, müßte sie sich ja dann entscheiden und wenn sie sich gegen mich entscheiden würde, wird das die Freundschaft sicher belasten oder zerstören.
Dann hätte ich nichts mehr und ich wäre noch unglücklicher als jetzt.
Allein die Entscheidung würde ihr sicherlich Kummer bereiten und sie unglücklich machen und das will ich ihr nicht zumuten.

Ist schon richtig, sie hat ein Recht es zu erfahren aber wenn dadurch mehrere Leute unglücklich werden?

Das Risiko ist einfach sehr groß und ich liebe sie wirklich.
Gleichzeitig ist mir die Freundschaft aber auch sehr wichtig und ich möchte sie nicht in Gefahr bringen. Ist sie doch das Einzige was mir derzeit bleibt.
Ich habe einfach eine Scheißangst sie zu verlieren bzw. sie und die kleine nicht mehr zu sehn.

Sie ist das Größte an mir
Sie ist das Beste am Leben
Sie ist das gute Gefühl
für das es sich lohnt zu leben

(hab mal leicht verändert Juli zitiert)
 
Zuletzt bearbeitet:

mikado92

Aktives Mitglied
Oh man, ich kann nicht mehr.
Glücklicherweise sind wir noch richtig gut befreundet.
Sonst wüsste ich gar nicht mehr weiter.
Wir haben uns die Woche wieder gesehn und ich hab wieder gemerkt,
daß es zwischen uns eine ganz besondere Verbindung gibt.
Wahrscheinlich sind wir irgendwie seelenverwandt.
Ich habe auch das Gefühl das sie das auch bemerkt hat.

Aber ich hab auch gemerkt das sie mit ihrem neuen glücklich ist,
und wenn ich was sagen würde, würde ich bestimmt die Freundschaft zerstören.
Innerlich bin ich total zerissen, ich versuche damit leben zu lernen
aber es geht nicht wirklich.
Die ganze Situation lähmt mich total und Tränen hab ich auch nicht mehr.
Ich lieb sie einfach nur.

 
Zuletzt bearbeitet:

mikado92

Aktives Mitglied
Nun ist es über ein halbes Jahr her, das ich weiß, das sie vergeben ist.
Aber es geht mir nicht ansatzweise besser.
Ich liebe sie und die kleine immernoch mehr als alles andere auf der Welt.
Ihr gilt mein erster Gedanke nach dem wachwerden und der letzte vor dem einschlafen sowie alle anderen dazwischen.
Meine Gefühle für sie sind ein Teil von mir, ich kann sie nicht abstellen und will das auch nicht.
Denn wenn meine Gefühle weg wären wäre das so als würde ich sie noch einmal verlieren. Und ich will nicht, das daß passiert.
Glücklicherweise sind wir befreundet, das ist mein ganzer Halt.
Wenn das nicht wäre würde ich nicht mehr leben.
Darüber hinwegkommen werde ich nie, dafür sitzt der Schmerz zu tief und ist der Verlust unendlich groß.
Ich versuche immer noch eher weniger erfolgreich damit leben zu lernen.

Sie ist und bleibt die wahre große Liebe meines Lebens, auch wenn ich sie für immer verloren habe.

So laufe ich weit und bin trotzdem noch hier
denn alles in mir ist auf der Suche nach einem,
auf der Suche nach dir
also bleibe ich stehen
also halte ich dich fest
also bin ich dein Leuchtturm,
wenn du mich lässt

und so leuchte ich für dich und denk
dass du mir nicht verzeihst
weil du zweifelst und glaubst
dass du nicht alles weißt
doch ich würde mich verfluchen
ich käme nie wieder an
weil es nichts gibt zum suchen
wenn man dich nicht finden kann

(hab malwieder etwas Juli zitiert)
 

springer

Aktives Mitglied
Jungs, lasst das sein! Ein Mädchen jahrelang anschmachten und nichts unternehmen – was für ein Unsinn! Aus der „guter Freund Rolle“ kommt ihr nach so langer Zeit nicht mehr heraus. Ihr schiebt diese „Verliebtheit“ doch nur vor, um euch nicht um andere Frauen bemühen zu müssen.
Lebt endlich euer eigenes Leben! Geht auf Distanz zu der Angebeteten und beschäftigt euch mit Frauen, bei denen ihr eine echte Chance habt! Denkt daran – das Leben geht vorbei und kein einziger verlorener Tag lässt sich zurückholen!
 

aphrodite

Aktives Mitglied
Jungs, lasst das sein! Ein Mädchen jahrelang anschmachten und nichts unternehmen – was für ein Unsinn! Aus der „guter Freund Rolle“ kommt ihr nach so langer Zeit nicht mehr heraus. Ihr schiebt diese „Verliebtheit“ doch nur vor, um euch nicht um andere Frauen bemühen zu müssen.
Lebt endlich euer eigenes Leben! Geht auf Distanz zu der Angebeteten und beschäftigt euch mit Frauen, bei denen ihr eine echte Chance habt! Denkt daran – das Leben geht vorbei und kein einziger verlorener Tag lässt sich zurückholen!
Darf ich das Kopieren und einem schicken, der schon seit ner Ewigkeit an einer hängt und gerade übersieht, dass die Traumfrau seines Lebens ihn anhimmelt?

Hallo Mikado,

ich kann dich gut verstehen. Den Ausschaltknopf für Gefühle hat man bei der Konzeption wohl vergessen... Aber ich muss Springer Recht geben: Es hat keinen Sinn, der Vergangenheit nachzutrauen (nicht nur in Liebesdingen, allgemein). Du solltest wirklich verstärkt versuchen, raus zu gehen und nach anderen Frauen Ausschau zu halten. Es gibt noch andere außer "die Eine". Und vielleicht (bzw. sehr wahrscheinlich) stellt sich heraus, dass da ein Mädel sogar noch um Welten besser ist als diese...

Fang wieder zu leben an! Akzeptier, dass da etwas nicht so gelaufen ist, wie du dir das gewünscht hättest und setz ein "Erledigt!" drunter. Es geht, wenn du wirklich willst.

Alles Gute
 
G

Gast

Gast
Jungs, lasst das sein! Ein Mädchen jahrelang anschmachten und nichts unternehmen – was für ein Unsinn! Aus der „guter Freund Rolle“ kommt ihr nach so langer Zeit nicht mehr heraus. Ihr schiebt diese „Verliebtheit“ doch nur vor, um euch nicht um andere Frauen bemühen zu müssen.
Lebt endlich euer eigenes Leben! Geht auf Distanz zu der Angebeteten und beschäftigt euch mit Frauen, bei denen ihr eine echte Chance habt! Denkt daran – das Leben geht vorbei und kein einziger verlorener Tag lässt sich zurückholen!
Hallo,
nun ich gehöre auch zu denjenigen die eine Frau jahrelang (genauergesagt jetzt schon über 10 Jahre) anschmachten ohne etwas zu unternehmen. (Siehe meinen Beitrag: Quo vadis?) Ich habe leider nie den Sprung zu deiner Erkenntnis / Einsicht geschafft und habe nie um die Liebe, auch nicht um eine andere Frau gekämpft. Obwohl ich zahlreiche Möglichkeiten hatte, die hübschesten und attraktivsten Frauen kennenzulernen. Ich persönlich habe die Entscheidung getroffen alleine zu bleiben weil ich einfach dieses Glücksgefühl Liebe nicht möchte, sogar inzwischen eher als schädlich für mich empfinde. Dennoch finde ich dein Posting sehr gut! Doch das Loslassen von einer Frau in die man sich verliebt hat ist sehr sehr schwer. Ich habe es nicht geschafft.
Grüsse
Romeodefecto (Nickname unter der meine Geschichte zu finden ist)
 

mikado92

Aktives Mitglied
Hmm, da ist schon was dran, wenn man zu lange befreundet ist, das sich dieser Zustand nicht mehr in Liebe umwandeln lässt.
Obwohl man ja nie nie sagen soll.
Andererseits frage ich mich immer was gewesen wäre wenn ich sie doch gefragt hätte aber für sie wäre eine Beziehung nie in Frage gekommen (obwohl es doch Signale von ihr gab, glaub ich jedenfalls), oder wenn es nicht funktioniert hätte.
Dann wäre die Freundschaft sicherlich auch kaputt.
Das würde ich nicht überstehen.Dann wäre ich endgültig am Ende.

Sie ist wirklich etwas Besonderes und das wird sie auch immer für mich bleiben.

Ich weiß, das was wäre wenn Gegrübel bringt nicht viel, aber es beschäftigt mich stark und ich muß mich damit auseinandersetzen um damit halbwegs klar zu kommen.
Einfach als erledigt ansehen kann ich nicht (bei ihr gleich gar nicht), da bin ich nicht der Typ dazu.

Gerade bin ich auch an einem Punkt, wo ich denke, das ich besser allein bleibe. Vielleicht ändert sich das nochmal aber im moment scheint mir das es gut für mich ist.
Denn ein korb oder Beziehungsstreß sind grad das Letzte, was ich brauche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
I Unerfüllte Liebe oder was ist das? Liebe 6
A Liebe ist verboten Liebe 17
K Liebe gestehen?? Liebe 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben