Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Einseitige Freundschaft??? Was soll ich tun!!!!!

Watson45

Neues Mitglied
Servus liebe Community,

ich weiß nicht zu wem ich hin soll, daher stelle ich die Frage einfach hier:(.

Ich (männlich) bin schon mit meinem Kumpel knapp 8 Jahre befreundet. Wir beide sind 20 Jahre alt und kennen uns seit dem wir 12 sind. Wir waren zusammen in der selben Klasse bis zum Realschulabschluss und danach haben sich unsere Wege getrennt, hatten aber weiterhin Kontakt.

Mir ist schon während der Sekundarstufe I aufgefallen, dass unsere Freundschaft ein wenig einseitig ist. Ihr müsst es euch so vorstellen, dass mein Kumpel einige Schwierigkeiten im Bezug auf den Unterricht hatte und lernten daher immer zusammen oder erledigten die Aufgaben immer zusammen. Ich selbst bin jetzt kein Genie, aber war auch relativ gut im Unterricht. Da kam mir der Gedanke, ob es überhaupt eine Freundschaft ist oder bloß eine Zweck-Freundschaft.

Nach der Sekundarstufe I fiel dieser Gedanke direkt weg, weil er eine Ausbildung anfing und ich zur Oberstufe ging.

Danach fing es aber an, dass mein Kumpel mich immer kontaktierte, wenn er irgendwelche Probleme hatte. Versteht mich bitte nicht falsch, ich will jetzt nicht wie ein A******* klingen, aber ich helfe meinen Mitmenschen immer wieder gerne. Der Unterschied zu diesem Kumpel ist, dass er bei Problemen mich nicht kontaktierte, weil er ein Rat braucht oder Sonstiges, sondern er kontaktiert mich für jede Kleinigkeit. Beispielsweise eine E-Mail für ihn schreiben oder die AOK für ihn anrufen oder das Jobcenter für ihn anrufen und und und...

Ein weiteres Beispiel ist, dass mein Kumpel sein DSL Vertrag wechseln wollte und mich dazu beauftragt jegliche Anbieter anzurufen, nach Angeboten zu fragen und ihn darüber zu informieren. Oder das ich Produkte im Internet für ihn bestellen/kaufen soll, weil er nicht gerne selber was bestellt.

Aktuell hat mein Kumpel eine Klage gegen seinen Arbeitgeber eingereicht, weil er ungerecht gekündigt wurde. Jetzt will er, dass ich eine volle DIN A4 Seite für ihn aufschreibe, worin aufgelistet ist, welche weitere Ungereimtheiten sein Arbeitgeber anstellt. Außerdem soll ich E-Mails schreiben, wenn er beispielsweise krank ist oder einen Termin mit seinem Anwalt machen möchte oder muss ihm dabei helfen Anträge von jeglichen Behörden auszufüllen.

Natürlich hat mein Kumpel mir auch geholfen. Wenn ich finanziell mal Probleme hatte, hat er mir ausgeholfen, aber das war bisher nur 2 Mal der Fall. Er hat mir auch beim Umzug geholfen. Aber im Verhältnis zu den ganzen Jahren, die ich geholfen habe, ist es eher mickrig.

Ich hab beispielsweise seine Familie auch zur einer orientalische Hochzeit gebracht und wieder mitten in der Nacht abgeholt und nach Hause gemacht. Also ich bemühe mich immer, wenn mir jemand behilflich ist, das wieder gut zu machen.

Es geht mir einfach nur darum, dass ich für ihn kein Sklave sein möchte, dass ich jede Kleinigkeit für ihn erledigen soll.

Jetzt fragt ihr euch vielleicht, warum ich nicht die Freundschaft bereits beendet habe. Der Grund warum ich es nicht schaffe ist, dass mein Kumpel mit 9 Jahren nach Deutschland kam und der deutschen Sprache nicht mächtig ist. Ich selbst bin ein Kind von Einwanderern. Seine Grammatik ist wirklich nicht die Beste, aber verständlich, daher kann ich einigermaßen verstehen, wenn ich E-Mails für ihn schreibe soll. Man merkt auch seinen Akzent, wenn er spricht, daher will er, dass ich für ihn die Telefonate übernehme sowie die ganzen Recherchen im Internet.

Aber was mich dann immer stört ist, dass er selbst sich nicht darum bemüht, dass zu verbessern, sondern dann eher auf mich zurückgreift.

Also wie gesagt, es liegt nicht daran, dass ich helfen soll, sondern mich stört es, dass ich für ihn jede Kleinigkeit erledigen soll. An sich ist mein Kumpel vollkommen in Ordnung. Nur diese ganzen Aufträge stehen im Weg.
Daher fühlt es sich für mich so an, als ob die Freundschaft nur für seinen Profit da ist.

Mich stört es aufjedenfall! Sogar so sehr, dass ich nicht gerne den Anruf annehme, wenn er mich anruft, weil ich befürchte wieder Aufträge zu bekommen.

Daher will ich eure Meinung dazu hören. Bin ich vielleicht vollkommen im Falschen oder sehe ich die Sache einigermaßen richtig? Soll sich daran was ändern oder soll ich das gut sein lassen, weil ich doch ein wenig wie ein A******* bin? Also ich möchte gerne eine neutrale Meinung dazu hören.



Nichtsdestotrotz bedanke ich mich im Voraus und wünsche euch alles gute für euch:)
 

Anzeige(7)

üllö

Mitglied
Die Grenze zwischen Hilfsbereitschaft und "ausgenutzt werden" verläuft fließend.

So wie jetzt ist die Freundschaft leider sehr einseitig zu deinem Nachteil.

Dein Freund nutzt dich aus, auch wenn er das selber vielleicht nicht merkt.

Du bist nicht seine Mama, die ihm bei jeder Kleinigkeit helfen muss. So lernt er nie, alleine zurecht zu kommen.

Du musst eine klare Ansage machen, dass du nur bei wirklich wichtigen Sachen Hilfe/Tipps gibst. Falls er beleidigt ist, musst du das ertragen. Zieh dich zurück. Wenn er dann kein Friedensangebot macht, weißt du, dass er dich nur für Hilfe im Leben gebraucht hat.
 
A

ano2201049

Gast
Mir ist das auch mal passiert. Er macht das so, weil du ohne zu Murren mitmachst. Wenn du ihm in Zukunft keine Gefallen mehr tust (brauchst du gar nicht groß begründen), dann wird er schon selbst merken, dass er selbst eine Lösung finden muss. Meine Freundin damals war jedenfalls nicht "beleidigt" oder sowas, es hat sich von selbst eingependelt, als ich gelernt habe NEIN zu sagen.
 

selbstexperiment

Aktives Mitglied
sag ihm einfach nächstes mal, er schuldet dir dafür einen kasten bier, oder eintrittskarte. wenn er das macht, und nciht vorher noch weitere aufträge kommen, dann kannst du dir sicher sein, er braucht einfach deine hilfe.

du musst aber auch alleine von dir aus was fordern.

ich meine wechsel mal die perpektive, soll er dich wie eine "nuttdde" bezahlen? bisher hat er einfach dein angebot angenommen. mach dir das bewußt. du machst das angebot, bzw. er fragt und sagst ja. - warum nciht ehrlich sagen, dir macht das keinen spaß. dreimal machst du es noch, aber dann willst du nicht mehr. guck was er anbietet. sei geduldig.


ich habe jetzt ncihts respektloses rausgehört. aber versuche mal mehr den kontakt über gemeinsame sportverantsaltungen oder unternehmungen zu halten, als über gefallen.

mir scheint auch eher, das er ausländer ist, macht ihn bedürftig.
 

*Moni*

Mitglied
Zweckfreundschaften sind legitime Freundschaften Viele Männer haben gar keine anderen Freundschaften mehr im "Alter"

Allerdings sollte sich für eine gesunde Freundschaft das geben und nehmen die Waage halten, sonst entsteht Unzufriedenheit. Das merkst du ja gerade selbst.

Du solltest ihn erklären, dass es so nicht weiter geht und nein sagen, oder wie oben erwähnt eine Gegenleistung.
 
W

WillIEverBeHappy

Gast
Suche das Gespräch und teile ihm sanft mit, dass er sich jederzeit bei dir melden kann um z.B. mal was essen zu gehen, oder um übers Wetter zu quatschen, aber eben nicht mehr dann, wenn er nur was von dir braucht.

Habe das damals auch so gemacht bei einem vermeintlichen "Freund".
Er hat sich nie wieder gemeldet ... wenigstens wusste ich dann, was das wirklich für ein Freund war.

Wie heißt es doch so schön
"Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende"
 

shikatanori

Mitglied
Ich würde nicht immer sofort jeden "Auftrag" annehmen, sondern auch mal "nein, jetzt gerade habe ich keine Zeit" sagen, damit er merkt, dass du nicht nur nach seiner Pfeife tanzt.
Außerdem würde ich es machen wie er, und auch einmal mit Kleinigkeiten zu ihm kommen, und sehen, wie er dann reagiert.
Vielleicht würde er dir ja gerne helfen, aber wenn du nicht zu ihm damit kommst, und immer alles machst, was er will, ist klar, dass eine eigentliche Freundschaft auch mal schnell in Ausnutzen überläuft.
Andererseits, wenn er dich wirklich nur ausnutzen will, ist er vermutlich bald von selbst weg, wenn du nicht alles machst und er dir nicht helfen will.
 

Muir

Aktives Mitglied
Hallo,

was du so schilderst, ich vermute es,
ist dein Freund nicht sehr gewandt was
wichtige Aufgaben angeht.

Ist erst einmal kein Problem, du hilfst.

Doch eine echte Hilfe wäre, wenn du ihn Stärken
könntest seine Angelegenheiten selbst zu
erledigen.

Wenn du ihm wieder bei einer Mail helfen sollst,
soll er sie auf einem Blatt Papier selber vorschreiben.
Zusammen könnt ihr das Ganze in die richtige Fassung
bringen.

Anrufe kann man üben. Man kann sich auch vorher
Notizen machen. So vergisst man nicht das Wesentliche
bei einem Gespräch.

Hilfe zur Selbsthilfe ist hier gefragt.
Mache nicht die ganze Arbeit für ihn, dass ist nicht
in Ordnung und wird irgendwann die Freundschaft
kaputtmachen.

Er soll die ganze Vorarbeit machen, zusammen korrigiert
ihr und dann soll er selbst anrufen, bzw. die Mail
selber abschreiben.

Stelle dir vor, du triffst die große Liebe und ziehst
nach Übersee, wer hilft ihm dann?

Nur weil du hier wohnst, bist du ja nicht immer
verfügbar für seine Belange und Angelegenheiten.

Viele Grüße und alles Gute,
Muir
 

Nevis

Mitglied
Die Tipps hier waren ja schon ganz gut, aber vielleicht auch mal bisschen überlegen: was ist ein Freund, was ist ein Kumpel? Da gibts nämlich ganz erhebliche Unterschiede, über die man mal nachdenken sollte. 99 % sind eher Kumpel, nur 1 % Freunde. Das ist meine Erfahrung.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast wowi hat den Raum betreten.
  • (Gast) wowi:
    Ich werde von meinen Nachbarn terrorisiert und arg beschimpft, wegen meines aussehens. Kann jemand helfen? Ich bin richtig verzweifelt deswegen
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum betreten.
  • @ Hr. Pinguin:
    Hallo
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben