Anzeige(1)

Die Wahl der geeigneten Zeitung.

soulfire

Sehr aktives Mitglied
Angeregt wurde dieser Thread durch einen anderen, in dem die Bild-Zeitung als Quelle herangezogen wurde.
Um eben diesen Thread nicht zu sprengen und ins OT abgleiten zu lassen, hier ein neuer.

Journalismus ist eine der Stützen der Demokratie.
Investigativer Journalismus hat nicht erst einen bedeutenden Politskandal aufgedeckt.
Guter Journalismus beruft sich vor allem auf die Fakten, ist informativ und so sachlich wie möglich.
Es wird nur schwerlich gelingen, eine Zeitung oder ein Magazin zu finden, in der sich keine politische Färbung finden lässt.

Ab wann aber wird aus der Färbung eine Farbe, aber wann ist ein Artikel nur noch eine Sensationsmeldung, was unterschiedet eine gute Zeitung vom Unterhaltungsblättchen?

A:"Kann dir so einige beispiele nennen warum die Bildzeitung um einiges besser ist als die für so leute wie wahrscheinlich dich ernste zeitschriften wie der stern oder zeitungen wie die FAZ"

B:"Diese Gründen würden zumindest mich brennendst interessieren.
Gerne auch in einem neuen Thread. "

A:"1. Die Bildzeitung schreibt genau die gleichen sachen die auf rtl,prosieben etc in den nachrichten kommen
2. So einige Zeitungen haben die mohammedkarikatur abgedruckt manche sogar mehrmals die bildzeitung hat dies nicht getan und sich davon distanziert
3. Sogar die bildzeitung hat kritisiert das eine der tollen gebildetenzeitungen mal irgendwas völlig absurdes wegen terroristen geschrieben hat kann leider nicht mehr sagen was da war.
4. Einige sehr tolle beispiele was in der Stern so war: Thema deutscher rap schon einige jahre her hat ein deutscher rapper ein lied "deutsche welle" rausgebracht in dem video ist die deutsche flagge zu sehen. Der Stern berichtet : NAZIrap ... absoluter schwachsinn
Bsp. 2: weiterhin folgt so ein üblicher ganxtarap verdirbt die jugend zeug und dann D-Bo ein rapper der eher songs über gefühle etc als über ganxtaghetto macht wird in der zeitschrift fertig gemacht von wegen weichspülrap schwulenstyle ist doch kein mann...

Klar werden in der bildzeitung auch so sachen gebracht aber womit sind die anderen besser damit das die shön die mohammedkarikaturen bringen und wenn ihnen etwas nicht passt alles was es davon gibt scheiße ist?"
 

Anzeige(7)

soulfire

Sehr aktives Mitglied
Um ehrlich zu sein: ja, die Nachrichten auf RTL und Pro7 usw sind genau so, wie das, was in der Bildzeitung steht.
Deshalb gucke ich sie mir auch nicht an.
ich sehe nachrichten der Informationen wegen, nicht um unterhalten zu werden.
Taff?? Das ist keine Nachrichtensendung!

Deine Lehrer haben sicher probiert, den Unterschied zwischen der Bild und seriösen Zeitungen aufzuzeigen.

Einige dieser Unterschiede machen die Bild deutlich leichter lesbar, sicher ein Grund, warum so viele Menschen zu ihr greifen.

-Zusammenhänge werden drastisch vereinfacht oder ganz vernachlässigt
-Hintergrundinformationen entfallen
-Es wird über Dinge berichtet, die nicht von politischem Interesse sind
-Die Wortwahl ist reisserisch, nicht sachlich
-Bilder nehmen mehr Platz ein, als Text
- die Themen unterscheiden sich häufig von denen renommierter Zeitungen, ähnliche Themen werden anders beleuchtet

Wichtig ist nicht nur was berichtet wird, sondern auch wie.
Der Bürger sollte in einer zeitung die notwendigen Informationen finden, um sich eine eigene Meinung zu bilden.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

EuFrank

Gast
Hallo soulfire!

Angeregt wurde dieser Thread durch einen anderen, in dem die Bild-Zeitung als Quelle herangezogen wurde.
Um eben diesen Thread nicht zu sprengen und ins OT abgleiten zu lassen, hier ein neuer.

Journalismus ist eine der Stützen der Demokratie.
Investigativer Journalismus hat nicht erst einen bedeutenden Politskandal aufgedeckt.
Guter Journalismus beruft sich vor allem auf die Fakten, ist informativ und so sachlich wie möglich.
Es wird nur schwerlich gelingen, eine Zeitung oder ein Magazin zu finden, in der sich keine politische Färbung finden lässt.

Ab wann aber wird aus der Färbung eine Farbe, aber wann ist ein Artikel nur noch eine Sensationsmeldung, was unterschiedet eine gute Zeitung vom Unterhaltungsblättchen?

A:"Kann dir so einige beispiele nennen warum die Bildzeitung um einiges besser ist als die für so leute wie wahrscheinlich dich ernste zeitschriften wie der stern oder zeitungen wie die FAZ"

B:"Diese Gründen würden zumindest mich brennendst interessieren.
Gerne auch in einem neuen Thread. "

A:"1. Die Bildzeitung schreibt genau die gleichen sachen die auf rtl,prosieben etc in den nachrichten kommen
2. So einige Zeitungen haben die mohammedkarikatur abgedruckt manche sogar mehrmals die bildzeitung hat dies nicht getan und sich davon distanziert
3. Sogar die bildzeitung hat kritisiert das eine der tollen gebildetenzeitungen mal irgendwas völlig absurdes wegen terroristen geschrieben hat kann leider nicht mehr sagen was da war.
4. Einige sehr tolle beispiele was in der Stern so war: Thema deutscher rap schon einige jahre her hat ein deutscher rapper ein lied "deutsche welle" rausgebracht in dem video ist die deutsche flagge zu sehen. Der Stern berichtet : NAZIrap ... absoluter schwachsinn
Bsp. 2: weiterhin folgt so ein üblicher ganxtarap verdirbt die jugend zeug und dann D-Bo ein rapper der eher songs über gefühle etc als über ganxtaghetto macht wird in der zeitschrift fertig gemacht von wegen weichspülrap schwulenstyle ist doch kein mann...

Klar werden in der bildzeitung auch so sachen gebracht aber womit sind die anderen besser damit das die shön die mohammedkarikaturen bringen und wenn ihnen etwas nicht passt alles was es davon gibt scheiße ist?"
These:
Die Bildzeitung versucht die Gefühle der Leser anzusprechen. Die Bildzeitung will gefallen. Sie hat im Grund nur das Ziel, gekauft zu werden.

Eine seriöse Zeitung will relevante Informationen vermitteln. Es kommt ihr in starkem Maße auf Wahrheit an. Es geht ihr nicht nur um Quote und Verkauf. Sie kann ihren guten Ruf verlieren. Sie spricht die Vernunft der Leser an. Sie sagt ihren Lesern auch unbequeme Wahrheiten.
 
E

EuFrank

Gast
Hallo Ali da G!

Ja das sagen alle lehrer unsere lehrer laufen auch mit ihrem stern rum und meinen das sie was besseres sind doch keiner kann zeigen was denn an den so tollen zeitungen und zeitschriften so viel besser ist. Oder guckt ihr auch nachrichten nur auf ARD guckt keiner explosiv, taff, punkt 9 etc? denn da kommt das selbe was in der bildzeitung steht.
Ich denke, dass sich bereits die Inhalte der ARD-Nachrichten von den typischen BoulevardMagazinen unterscheiden. Die Inhalte der BoulevardMagazine sind im großen und ganzen nicht wichtig. Und wenn einmal ein wichtiges Thema behandelt wird, dann ist die Perspektive eher voyeuristisch, polemisch, gefühlsbetont etc. Mit anderen Worten: der Zuschauer hat keinen wirklichen Informationsgewinn sondern wird nur aufgewühlt etc.
 
E

EuFrank

Gast
Hallo Threadteilnehmer und Leser!

Leider sieht man auch bei angeblich seriösen Zeitungen immer wieder ein Einknicken vor der Quote. So ärgert es mich immer wieder, wenn in regelmäßigen Abständen Sexthemen als Titelbild und Aufmacher herhalten müssen.
 

soulfire

Sehr aktives Mitglied
Ne jede zeitung hat eine gewisse einstellung und aus der berichtet sie auch. Nehmen wir das beispiel rap weil jemand die deutsche flagge zeigt ist er ein nazi das ist die wahrheit und wenn ein mann über seine gefühle redet ist er schwul und ein loser na wenn das relevante informationen und eure ist bitte.

Und 1000 mal die mohammedkarikatur zu bringen ist auch nicht nötig.

Kauf dir einfach mal ein paar "gute" zeitungen und lies die ein und das selbe thema in den verschiedenen zeitungen dann wirst du sehen das die meisten "guten" zeitungen verschieden schreiben und erzähl mir was die wahrheit ist
Rap ist kein politisch wichtiges Thema, es betrifft nicht die Wirtschaft, wird sich also bestenfalls im Kulturteil oder einer Kolumne einer seriösen Zeitung finden, wenn überhaupt.

EuFrank hat es auf den Punkt gebracht: die yellow press spricht die Emotionen an, bietet aber wenige Informationen.
 
D

Dr. House

Gast
Jede Zeitung will zuerst verkauft werden, EuFrank. Jede.

Dass die Bild-Zeitung die Mohammed Karikaturen nicht abgedruckt hat, ist für mich ein ganz großer Minuspunkt. Da sollte ihr die Meinungs und Kunstfreiheit mehr wert sein.

Warum wurden sie nicht abgedruckt? Weil auch Muslime die Bild lesen. Sie ist das Medium des Proletariats. Zugegeben, ich lese sie ebenfalls manchmal.

Aber erstens gebe ich dafür kein Geld aus und zweitens sehe ich das nicht als Journalismus. Es ist Unterhaltung und da ist sie ganz gut.

Was ich sehr lustig finde, sind die Flügelkämpfe die manche Alt 68er und neu linke Studenten austragen. Immer noch.

Dort ist dann heute noch von "Springer-Presse" zu hören. Absurd.

Ich mein, die Bild-Zeitung macht Aktionen mit Greenpeace, protestiert für soziale Gerechtigkeit usw. Sie ist längst nicht mehr das ideologisch konservative Schieß-Blatt der damaligen Zeit.

Heute will die Bild-Zeitung keine Ideologie transportieren, sondern lediglich Geld verdienen. Wie jede Zeitung.

Aber das können manche wohl nicht verkraften. Immerhin wird ihnen ein Feindbild genommen.

Welche Zeitung ich lese?

Spiegel, FAZ und manchmal die Süddeutsche.

Der Stern bringt meiner Meinung nach unwichtige Themen und hat einen sehr schlechten Schreibstil. Ebenso wie der Focus.
 

Surrender

Sehr aktives Mitglied
In meinen Augen ist keine einzige Zeitung vernünftig, doch die Bild ist das absolute Mistblatt. Im Gegensatz zu den anderen Zeitungen hat sie NUR Müll (wenn mal was vernünftiges drin ist ists doch nur die Halbwahrheit) und das Problem an ihr ist, dass sich 90% der Menschen ihre Meinung aus ihr bilden... das Hauptproblem in meinen Augen ist, dass Zeitungen, zumindest hatte ich noch nie ein anderes Gefühl, in ihrer Meinung überzeugen wollen... 1. Wollen sie Geld verdienen und dann halt 2. ihre Meinung als die Richtige darstellen und manipulieren... Natürlich in anderen Medien ist es genauso, aber in seriösen NAchrichtensendungen ist dieser Teil doch eher geringer ;) und Newsgroups gibt es wiederum soviele Schreiber und Informationen, dass da die Meinung eines einzelnen gar nicht so extrem hervorgehoben werden kann

Also:
Ich informiere mich eher nicht über die gedruckte Presse... Meistens informiere ich mich über Newsgroups und ab und zu schau ich mal die Tagesschau und das was zwischendurch mal läuft wenn ich die Kiste (oder das Radio ) im Hintergrund laufen lasse, was meist aber auch eher... naja unwichtig ist xD (Kann die ganzen Namen ehrlich gesagt nicht)
 

deadwood

Aktives Mitglied
Hallo,

zuerst mal danke Soulfire für den schönen Thread.
Ich war schon drauf und dran Ali da G direkt in jenem, zu diesem hier überleitenden, über die Kindsmörderin zu antworten, warum ich persönlich die BILD Zeitung für keine gute Zeitung halte (schon die Zugehörigkeit zu dieser Literaturgattung würde ich ihr absprechen).

Vielleicht sollte ich kurz erwähnen, was meine Hauptmotive zur Zeitungslektüre sind, weil allein daraus schon deutlich werden sollte, warum bestimmte Druckerzeugnisse schlicht mein Interesse nicht erregen können.

Sicherlich, anders als die meisten, lese ich Zeitungen nicht in erster Linie, um Nachrichten aufzunehmen.
Für die schnelle Informationsbeschaffung eignen sich ja auch andere Medien, wie Internet, Radio, Fernsehen sehr viel besser.

Ich habe die Zeitung oben als Literaturgattung bezeichnet, was vielen vielleicht komisch vorgekommen sein mag.
(eigentlich ist Literatur aber alles Geschriebene, sogar ein Fahrschein)

Von einer Zeitung erwarte ich neben der Information hauptsächlich, dass sie mich unterhält.
Unterhalten kann sie mich aber nur, wenn ein Sachverhalt, ein Zusammenhang, ein Standpunkt und eine (gerne abweichende) Meinung in vollständigen Sätzen ausgedrückt ist, die erkennen lassen, dass der Autor sich Zeit genommen hat, seine Gedanken zu seinem Thema zuerst im Geist zu wägen, bevor er sie zu Papier bringt (bzw. in den Editor hackt) und nicht vordergründig auf den schnellen Affekt aus ist; eher im Gegenteil, je subtiler und hintergründiger sich ein Gedankengang spinnt, der vielleicht noch überraschende Bezüge herstellt, ohne diese unbedingt direkt auszusprechen zu müssen, so dass es fast schon in den Bereich Satire schlägt (darum liebe ich z.B. Kolumnen, die eine Meinung pointieren), umso besser.
Ich bin mir natürlich darüber im Klaren, dass selbst in einem Qualitätsblatt die alltägliche Nachricht, wo es wirklich nur auf eine knappe Zusammenfassung des Wesentlichen ankommt, dafür nicht die geeignete Rubrik ist.
Aber selbst bei solchen Nachrichten gibt es markante Unterschiede zwischen deren Behandlung in den sog. Boulevardblättern und in richtigen Tageszeitungen.
Letztere bieten fast immer eine zweite und dritte Seite, wo das Thema in längeren Artikeln aufgegriffen wird, um auch Hintergründe und Details zu erörtern und dort dann nicht mehr im Stakkato-Stil der Kurzmeldung.

Ich finde, dass zum Zeitungslesen eine gewisse Muße gehört, was auch die Bereitschaft des Lesers einschließt, sich auf einen Gedanken, ein Thema länger als beiläufig einzulassen.
Ich weiss, dass das in der heutigen Zeit der schnellen kurzen Botschaften, die alle permanent um unsere Aufmerksamkeit buhlen, und des penetranten Werberauschens einen ungeheureren Luxus darstellt (schliesslich ist unsere Lebenszeit unser kostbarstes Gut).
Deshalb habe ich den Anspruch, wenn ich schon dieses Opfer bringe, entweder gut unterhalten zu werden oder einen Erkenntnisgewinn, eine geistige Bereicherung davon mitzunehmen.

Und nicht zuletzt liebe ich die Sprache viel zu sehr, als dass ich mir deren Zurechtstutzung und Beschränkung auf einen massenkompatiblen Nenner durch die Boulevardblätter zumuten wollte.

Nun, das waren meine ganz persönlichen Gründe, die vermutlich die wenigsten hier teilen werden.

Es wird nur schwerlich gelingen, eine Zeitung oder ein Magazin zu finden, in der sich keine politische Färbung finden lässt.
Ja, ich bitte sogar darum.
Ich erwarte von einer guten Zeitung, dass sie einen Standpunkt hat, zu dem sie sich auch bekennt, aber dennoch offen für andere Standpunkte und dazu bereit ist, ihren mit den Mitteln der Sprache fair und überzeugend auszufechten.
Ali da G meinte:
Die Bildzeitung schreibt genau die gleichen sachen die auf rtl,prosieben etc in den nachrichten kommen
Tut mir leid, die genannten Fernsehsender fallen für mich in die gleiche Rubrik, wie die Zeitung mit den vier Buchstaben;
also ebenfalls kein Qualitätsfernsehen.
Ali da G meinte:
So einige Zeitungen haben die mohammedkarikatur abgedruckt manche sogar mehrmals die bildzeitung hat dies nicht getan und sich davon distanziert
Wie immer man zu den dänischen Karrikaturen des Propheten gestanden haben mag, finde ich es vom journalistischen Standpunkt richtig, diese im eigenen Blatt veröffentlicht zu haben, um klar Flagge zu zeigen.
Leider hatten die wenigsten Blätter den Schneid dazu, glaube Welt und Zeit waren fast die einzigen.
Ali da G meinte:
Sogar die bildzeitung hat kritisiert das eine der tollen gebildetenzeitungen mal irgendwas völlig absurdes wegen terroristen geschrieben hat kann leider nicht mehr sagen was da war.
Na klar verzapft auch z.B. die Zeit viel Unfug,
ist aber kein Dauerzustand dort.
Ja das sagen alle lehrer unsere lehrer laufen auch mit ihrem stern rum und meinen das sie was besseres sind doch keiner kann zeigen was denn an den so tollen zeitungen und zeitschriften so viel besser ist. Oder guckt ihr auch nachrichten nur auf ARD guckt keiner explosiv, taff, punkt 9 etc? denn da kommt das selbe was in der bildzeitung steht.
Ja ich bekenne, ich schaue fast nur ARD, BBC, N3, RBB, BR, WDR, Arte, Phoenix, CNN und gelegentlich sogar ZDF.
Teilweise hat das aber auch einen ganz profanen Grund.
Ich verabscheue schlicht die Zerhackung von Sendungen, um in den entstehenden Pausen Werbe-Spam auf mich ausschütten zu lassen.
Ich verachte große Teile der Werbebranche, derer Botschaften ich mich nur noch auf dem Friedhof entziehen kann.
Ich bedauere aufrichtig Leute, die ihre Talente im Marketing vergeuden, um die Welt in noch mehr Rauschen zu ertränken.
Um ehrlich zu sein: ja, die Nachrichten auf RTL und Pro7 usw sind genau so, wie das, was in der Bildzeitung steht.
Deshalb gucke ich sie mir auch nicht an.
sic!
ich sehe nachrichten der Informationen wegen, nicht um unterhalten zu werden.
Taff?? Das ist keine Nachrichtensendung!
Seht ihr, ich sagte ja, dass kaum einer meine Auffassung von Unterhaltung teilen wird.;)
Aber ich glaube, Soulfire meint hier eine andere Art der Unterhaltung.
Ach ja, öffentlich rechtliche Tier, Tote, Titten Magazine wie Brisant sind auch nicht erträglicher.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben