Anzeige(1)

Derealisation!! Hilfe

G

Gast

Gast
Hallo, ich leide seid ca.2 Jahren an derealisation. Ich empfinde keine gefühle hab keine Gedanken alles ist wie im Nebel. Ich befinde mich auch nicht in meinem Körper. Das hat mir dann alles so angst gemacht das ich den Fehler gemacht hab und mit ein paar Freunden ecstasy genommen hab. Seitdem ist mein "inneres auge" blind .. ich seh nur was draussen passiert aber nichts drinnen. Kann das sein das mein Gehirn kaputt gegangen ist oder dient es als Schutz vor zuvielen Bildern und die damit verbundenen Gedanken? Ich weiss das mir keiner genau was dazu sagen kann aber ich würde mich über Antworten freuen!
 

Anzeige(7)

Findefuchs

Moderator
Teammitglied
Hallo Gast, bist du wegen deiner Derealisation in Behandlung? Nimmst du Medikamente?

Wenn ja, dann ist es immer eine denkbar schlechte Idee, Drogen zu konsumieren, wenn man parallel dazu regelmäßig Medikamente nimmt.

Es ist auch denkbar schlecht, Drogen zu konsumieren, wenn man psychisch krank ist und psychische Probleme hat.

Was meinst du damit, dass dein "inneres Auge nun blind" ist und du nicht mehr sehen kannst, was innen passiert? Kannst du das genauer erklären?

So schnell geht das Gehirn von einmaligen Konsum nicht kaputt. Aber es ist wichtig, dass du dir bewusst bist, dass du dich einer großen Gefahr aussetzt, wenn du Drogen konsumierst. Das kann einen ganz gefährlichen und schädlichen Cocktail geben, egal ob es nun um Medikamente in Verbindung mit Drogen geht, oder um psychische Erkrankungen und Vorbelastungen.

Wie fühlst du dich denn sonst? Ich würde dir dringend raten, mit einem Arzt darüber zu sprechen. Der hat auch Schweigepflicht.
 
G

Gast

Gast
Gehirnzellen die absterben gibt es immer, da ist erstemal genug Reserve vorhanden.
Nicht das Gehirn selber geht ( kaputt ), sondern die Software darin.
Die kann auch schon bei einmaligen Drogenrausch Schaden nehmen.
Kommt immer drauf an wie stabil mein " selbst , Ich "vorher war.
Die Funktion des Wissens, und lernen ist überwiegend geklärt, das was mich ausmacht als Mensch noch nicht.
Da gibt es Verstand, Intellekt, Geist und Seele.
Wo und wie sind Gefühle verankert, Gefühle und Gedanken können Materie verändern also etwas im Körper auslösen.
Denke da nur an das Wasser lassen, da drehst du ja keinen Hahn auf, sondern was passiert da?
Gedanken beeinflussen beim Autogenen Training Körperfunktionen, die werden ja vom Intellekt gesteuert.
Therapien wie eine Psychoanalyse, Verhaltenstherapie wirken so, wenn ich das zulasse und ( will ):
Also ist mein Wille, was zu tun, der erste Schritt.
Den kannst du nur alleine tun!
Wirst du geschickt oder unter Druck gesetzt, funktioniert das nicht, kommt ja nicht von dir selbst!
 
G

Gast

Gast
Hallo :) ja ich bin derzeit in therapie wegen der derealisation aber nehme keibe Medikamente! Ich hab keine psychose meinerealitätsprüfung ist ja intakt ich kann auch alles sehen was draussen passiert aber ich selber fühle mich nicht in meinem kopf und kann mir visuell nichts vorstellen und höre in mir auch nicht mehr meine stimme. Es ist alles wie tot innerlich und trotzdem funktionier ich ja weiter meine Intelligenz ist nicht beeinträchtigt nur die Bilder was ich erlebt habe oder in Gedanken fehlen mir :( können die drogen sowas zerstören? Ich würde am liebsten alles rückgängig machen aber das hilft mir ja auch nichts.. Kann man sowas bei einer Mrt untersuchung feststellen ob irgendwas kaputt ist?
 

Findefuchs

Moderator
Teammitglied
Hallo Gast, ich würde dringend mit deinem Arzt sprechen. Der kann dir am besten helfen.

Das Problem ist, du hast nie eine 100%ige Sicherheit, was alles in den bunten Pillen drin ist.

Ecstasy rührt ja an deinem Serotonin-Spiegel und muss sich nach einer Session wieder neu auffüllen. Dieser ist für die Ausschüttung von Glücksgefühlen im Gehirn zuständig. Und wenn du mehrmals nachgeschoben oder viel zu viel erwischt hast, wurde der regelrecht geschändet.

Das kann zu Depressionen und heftigen Abstürzen führen. Vor allem dann, wenn man unabhängig davon depressiv ist oder psychische Probleme hat. Du bist einfach schon durch deine Derealisation vorbelasteter, als andere.

Und unter diesen Gesichtspunkten finde ich es wirklich unverantwortlich, dass deine Freunde dir das Zeug gegeben haben, wenn sie von deiner Derealisation gewusst haben. Und dass du einfach so eine Droge schluckst, ohne zu wissen, was die mit dir macht oder mit dir machen kann.

Gerade weil du vorbelastet und in Behandlung bist, solltest du wirklich mit deinem Arzt und auch Therapeuten sprechen.

Vor allem solltest du dringend den Grund ansprechen, warum du Drogen konsumiert hast: weil dein jetziger Zustand unerträglich für dich war. Das ist wichtig anzugehen und vielleicht können dir Medikamente helfen (kenne mich da nicht aus) und das ist immer noch besser, als dass du aus Verzweiflung Drogen schluckst, nur um dich besser zu fühlen.
 
G

Gast

Gast
Intelligenz hat nichts mit dem Intellekt oder Gefühlen direkt zu tun.
Die Intelligenz zerlegt die Dinge um deren einzelne Teile zu erkennen
Der Intellekt erkennt die zusammenhänge und diese als ganzes, also etwa die Funktion.
Die kann ich ja aus einzelnen Teilen nicht ablesen.
Wenn du dich selbst nicht mehr erkennst, das ist eine fehlende Funktion des Intellektes.
Woher weiß ich wer ich, und das ich bin:
Das ich entsteht in frühen Kindesalter, Kinder erkennt sich selbst erst zwischen dem 2ten und 3ten Lebensjahr.
Das muß also gelernt werden.
Diese neuronale Architektur / Verknüpfungen die da entstehen bestimmen, was wir fühlen und wer wir sind.
Da werden Neuronen verknüpft, die bilden das selbst erkennen als Netzwerk im Gehirn.
Über die Nervenzellen werden wichtige Informationen zum Gehirn transportiert, werden diese Verbindungen gestört, kann es zu solchen Ausfällen wie bei dir kommen.
Ist es nur ein Mangel an den Botenstoffen, das läßt sich oft durch Medikamente verbessern.
Sind die Zellen zerstört, können wir uns aber dennoch verändern " Das Gehirn ist ein permanent lernendes System “.
Neue Erfahrungen führen zum weiteren Ausbau der Netzwerke.
Dieser Prozeß, den man " neuronale Plastizität’ " nennt, geht lebenslang weiter.
Außer es ist das eigentliche Gehirn, so weit defekt, das es nicht mehr arbeitet.
Aber dann wäre ja deine Intelligenz auch weg, und du nur noch vegetativ gesteuert, wie z.B. bei Hirntoten.
Du siehst, es besteht Hoffnung, da du das wieder lernen kannst.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Ist Derealisation in Wirklichkeit Realisation? Ich 3
W Sollte ich mir Hilfe suchen? Ich 7
S Hilfe ich drehe grade durch! Ich 14

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben