Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Das Leben /als/ Energievampir

Sheltem

Mitglied
Grüße, lieber Leser,

auf der Suche nach Ratgebern und Ratschlägen habe ich auch einige Webseiten gefunden, welche empfehlen, Energieräubern den Rücken zu kehren. Doch wird dabei niemals eine Lösung vorgestellt, wie man aufhören kann, ein solcher zu sein.
Es gibt sicher Menschen, die Nutzen andere bewusst für deren Tätigkeiten aus. Jedoch auch solche, die dies unbewusst tun, oder gar nicht die Absicht haben, jemandem durch ihre soziale Inkompentenz Missmut zuzufügen.
Dennoch werden alle in die Kategorie "Energievampir" geschmissen, ausgegrenzt, und imho zur Einsamkeit verdammt - andere Menschen "sollen" sich nicht mit Pessimisten, Nörglern, Jämmerlichen umgeben, da diese sich oft als emotionales Fass-ohne-Boden herausstellen. Dadurch wird deren Standpunkt doch aber eigentlich nur gefestigt, und eine Heilung kann nicht stattfinden - setzt natürlich vorraus, dass hinter dem Vampirismus eine innerliche Verletzung steckt, und nicht aus einem rücksichtslosen, ehrgeizigen Charakter mit Absichten herrührt.

Ich persönlich sehe mich mich als ein solcher "Verletzter" an - zeitlebens fühlte ich mich einsam und ausgegrenzt, habe versucht mich anzupassen, was aber irgendwie auf seltsame Art und Weise kontraproduktiv war und mein Verhalten wohl noch seltsamer gemacht hat. Auftreten und Handeln wird mir als emotionslos, perfektionistisch, anspruchsvoll u.ä. gespiegelt.
Und hier beginnt imho der Vampirismus: sagt mir doch bitte was ich dagegen tun soll.
Nicht mehr emotionslos, perfektionisitsch usw. sein? Wie?
Die Hüllen doch mal Fallen zu lassen, sehe ich wegen solchen Energievampir-Sprüchen als gänzlich unerwünscht an...

Ich hab gehört und gelesen, dass man sein Selbstwert unmöglich aus anderen ziehen kann, darum heißt es ja Selbstwert, doch irgendwie fehlt mir die Basis - die glückliche Vergangenheit - dafür, zu glauben, dass alles gut ist... mir fehlen alltägliche Fachkenntnisse, Sozialkompetenz ganz gewiss, und manchmal bin ich nicht nur "normal" faul sondern aktiv vermeidend, weil es mich qäult schonwieder ein Scheitern (fachlich oder sozial) zu erleiden.

Lasst euch nicht zuviel aussaugen:
Was sollte man können um "erwachsen" zu sein? Was sollte man machen?
Hat sich hier auch schonmal jemand als Glückseeligkeitssauger gesehen?

mfG
Sheltem
 

Anzeige(7)

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Energievampire sind unerwünscht, weil sie sich immer an anderen festklammern und denen das Leben vermiesen, sie herunterziehen. Die Antwort liegt auf der Hand: statt Dich an anderen festzuklammern, mußt Du einfach zuschauen, wie Du selber standfest wirst, wie Du auch allein stehen kannst. Das geht nur durch Lernen, immer wieder eine Herausforderung des Lebens annehmen und sie bestehen, Probleme selber lösen, sich nicht mehr von anderen abhängig machen. Wer Muckis haben will, muß halt Hanteln stemmen, Du mußt das auf geistige Art machen. Alltägliche Fachkenntnisse lassen sich erlernen, Sozialkompetenz zumindest vortäuschen, wenn schon kein echtes Mit-Gefühl dahintersteckt. Und statt Vermeidungsstrategien solltest Du des Öfteren mal ein "Augen zu und durch" in Betracht ziehen. Manche Mauer, die zuerst unüberwindlich erscheint, besteht in Wahrheit nur aus dünnem Pappmaschee ...
 

malou.

Aktives Mitglied
Ich finde Teile dieser Sichtweise auch einfach diskriminierend und ableistisch.

Und finde es etwas lächerlich, dass man dem ganzen solch einen "märchenhaften" Namen geben muss.

Wenn mir jemand nicht gut tut, dann sage ich: "Adios muchacho!"
Auch ohne Vampir-Drachen-Sonstetwas Mysthifizierung.

Person ist blöd zu einem. Ok. Dann sind wir nicht mehr befreudet. Whatever.

Aber nur weil jemand mal eine schlechte Zeit hat oder mal "jammerig" ist oder es jemanden mal nicht gut ist oder nur weil jemand eben ein Mensch ist, der eine pessimistische Sicht auf die Welt hat oder depressiv ist, würde ich niemanden die Freundschaft kündigen oder mich von ihm trennen.
Das ist diskriminierend, menschenfeindlich und ableistisch.

Daher finde ich diese Bezeichnung "negativ" als eben solches und es kommt mir etwas hoch, wenn Leute so reden.
Das ist für mich teilweise auch Eso-Geschwurbel, was ja auch zur Vampir-Begrifflichkeit passt und ja das ist wohl momentan "in" und hört man öfters, aber wenn mir schon etwas zu eso-schwurbelig ist, dann soll das etwas heißen! :rolleyes:

Wenn jemand gemein zu einem ist, dann ist es klar, dass man sich das nicht antun muss.

Aber nur weil jemand mal eine schlechte Phase im Leben hat oder psychische Probleme hat oder eben als Mensch einfach ein Zyniker oder Pessimist ist, würde ich diese Person niemals als "Vampir" bezeichnen oder als pauschal "negativ" oder die Person deswegen ausgrenzen.

Das ist diskriminierender Mist.

Kommt ja manchmal auch aus so sektenhaften Bewegungen: "Kritiker sind negativ! Umgebe dich nicht mit ihnen!" einfach um mal jede Kritik und abweichende Meinungen "auszuschalten".

Mir sind Pessimisten, Zyniker und Melancholiker bis zu einem gewissen Grad sympatisch.
Auch Leute, die nicht 24/7 einen Partyhut tragen.

Oder Leute, die gerne mal auf Gothic-Partys gehen. Einige davon wollen wohl manchmal "Vampire" genannt werden. Die sehen das dann nicht mal als Beleidigung :D
Ok, das ist die Ausnahme dann^^
 
B

Black Blue Sky

Gast
Etwas ähnliches wie malou wollte ich auch schon schreiben. Warum dieses Wort überhaupt benutzen? @Sheltem: das schränkt dich nur ein.

Und selbst wenn es Energievampire gibt, dann gibt es ja auch immer jemanden auf der anderen Seite, sprich jemanden, der sich aussaugen lässt. Ergo gehören dazu mindestens 2. Und die mangelnde Eigenständigkeit betrifft dann genauso Person B.
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Hallo sheltem,

Kannst du dich da wirklich wieder finden?..

Ich bin davon nicht so Überzeugt,das du ein Energie Vampire bist,weil es viele verschiedene Narzissten Formen gibt und viele verschieden Seiten lebt.
Einmal würde ich dir Raten zu deinem Hausarzt zu gehen und mit ihn ausführlich zu Sprechen.Sage so ein Gesprächstermin vorher bei der Termin Vergabe an,damit es nicht nur 5 Minuten schnell Takt Termin ist.
Er wird dir weiter Helfen und wohl zum Facharzt schicken,der sich damit auskennt.
Keine Angst.Keiner kann dir etwas tun.

Ps. NUR weil einiges Menschen hier damit noch nicht in Kontakt gekommen sind und auch das Wort dazu nicht Richtig Verstehen aus Unwissenheit,ist es anmaßend es ins lächerliche zu ziehen.
Dafür ist es viel zu ernst,grausam,Traurig und auch ein Missbrauch.

Info Beschreibung: Energievampire (negativ) programmierte Menschen:

Die latente Sucht nach kritikloser Bewunderung, Aufmerksamkeit, Zuwendung und durchgängiger Bestätigung des verkümmerten Bewusstseins ist gewaltig.
Die innerliche Leere wird bekämpft mit der Flucht in alle möglichen Extrema:

Sehr oft: Pornographie- und Sexsucht!, Spielsucht, Drogensucht, Trinksucht, peinlichste Genauigkeit in Ordnung, Arbeitssucht, Körperkult (Fitnessstudio, Sport) oder, meist in Fällen weiblichen Narzissmus, ausgeprägte, vorgespielte Opferbereitschaft für Andere, das Ausspielen des kleinen hilflosen Mädchens und Ausnutzung der eigenen sexuellen Reize um ihre Ziele zu erreichen.
Brechen Identifikationsmerkmale (Bestätigungsobjekte) weg, weil sich Menschen entfernen und sie die Kontrolle über Ihre Spiegel verlieren, brechen Narzissten innerlich kurzzeitig zusammen und suchen, wenn es ihnen möglich ist, sofort nach neuen Spiegeln (sprich- Bewunderern und Menschen, die sie unter ihre Kontrolle zwingen).

In anderen Fällen wählen sie den Weg der brutalen Kontrolle und Verfolgung und Zerstörung (z.B. Stalking), wobei auch hier wieder mit Lüge (Ich liebe dich, ich brauche dich) gespielt wird.
Natürlich „braucht“ das Individuum den Anderen, jedoch nicht um gemeinsam (bedingt durch dieselben Gedanken!- und im Anschluss Taten!) Ziele zu erreichen oder das Jetzt zu bestehen, sondern um Energie in jeglicher Form zu erhalten.
Im fortgeschrittenen Stadium der Beziehung, wenn ein Teil (der „Bewusstere“) bereits begonnen hat, zu glauben, zu lieben und zu tun, ignorieren sie, bestrafen, missbrauchen (vorwiegend durch psychische Demütigungen, Verdrehungen der Wahrheit, Vorwürfe etc., Eifersucht etc.).
Durch die Ablehnung des eigenen Gefühls (Abstellen/ Abtöten von Leiden, Freuden, etc) und die daraus resultierende fehlende Identifikation mit sich selbst und der Auseinandersetzung (bewusst und unbewusst) mit dem Inneren Ich (dem „introspektiven“ Ich, der Seele und dem Spüren des Leidens), hat der Narzisst KEINE Gefühle für sein Gegenüber, er spielt und imitiert das Haben dessen aber Brilliant!

Um seinen Defekt (Gefühlsmangel) also auszugleichen, füttert er sich mit den Gefühlen bzw. Reaktionen und Handlungen anderer Menschen.
Das von Täuschung (= physischem Missbrauch) geprägte Verhalten ist dann auch begründet in einem fortwährenden Hunger der betroffenen Individuen nach den, das eigene Ego und Selbstbewusstsein der Person erst erschaffenden!, Emotionen anderer Menschen.
Keine Emotionen, keine Gefühle, keine Introspektive, da das Bewusstsein so erdrückt ist von der eigenen Programmierung, dass es nicht mehr in der Lage ist noch andere Bewusstseinszustände wahrzunehmen.

Personen mit NPD sind, in Folge Ihres eigenen kaum ausgeprägten Selbstbewusstseins und daraus resultierender mangelnder Selbstliebe/ Selbstbezug, nicht in der Lage/ nicht Willens, sich in (durch auf- und abwertende, verlogene, gewalttätige, manipulierende Worte und Taten) ausgelösten Leiden Ihrer Opfer hineinzuversetzen.
Sie negieren sowohl ihr eigenes Gefühl als auch die Gefühle Anderer.

Das ist ein sehr gefährlicher Zirkel der Verleugnung. Denn nicht in seltenen Fällen endet dieser Zirkel mit einem körperlichen Angriff, der lebensgefährlich oder sogar tötlich enden kann.

Ein anderer wichtiger Aspekt im Missbrauchs Kreislauf ist der Umstand, dass die Opfer die Taten des Narzissten rationalisieren, sie machen sein Verhalten für Lebensumstände, Familäre Hintergründe oder sonstige Schwierigkeiten verantwortlich, reden sich selbst ein, dass „es ja nicht so oft vor kommt und dies nur Ausnahmezustände sind“ etc. Etc. oder entschuldigen seine Taten in extrem fällen mit einer geistigen Störung.

Oft fühlen sie sich auch- durch den permanenten psychischen Missbrauch und der Verdrehung der Wahrheits-Umstände-Schuldigkeit, denn sie sind zu diesem Zeitpunkt schon so eingewickelt und Gehirn gewaschen, dass sie selbst nicht mehr wirklich unterscheiden können zwischen äußerlich bedingten Umständen, innerlicher Selbstverleugnung über die Vorgänge und der sonstigen Wahrheit über die Realität.

Denn der Täter überzeugt sein Opfer, während er es missbraucht, dass es selbst verantwortlich und schuldig sei für die missbräuchlichen Umstände. („Du hast mich dazu „getrieben“, so zu sein… „Du hast mir keine andere Wahl gelassen…(z.B. dich zu betrügen, belügen oder „so“ zu behandeln..)“

Oftmals haben Opfer sogar das Gefühl, ihren selbst abgelegten „Schwur“ der Liebe (nach langer vorheriger Überzeugungsarbeit des Täters) nicht brechen zu können oder zu wollen, sie kasteien also ihre Freiheit selber in der unbewussten Erwartung, der Andere müsste diesen Schwur der Liebe auch aufrechterhalten.
Was natürlich zu einer illusorischen Wahrnehmung der wahren Umstände führt und bis zu einem inneren Wahn führen kann.
Dieser Verleugnung- oder Liebes-Wahn ist in den meisten Fällen nichts anderes als ein kognitiv gesteuertes, selbst entwickeltes Selbstschutz- Programm, das das Opfer davon ablenkt, dass es in Wirklichkeit bereits „Alles“ verloren hat, und ihm dabei verhilft in der Illusion der „Liebe“ verhaftet zu bleiben.

Und Hut ab vor den Menschen die bei soviel Schein,..mehr wie sein,wieder Raus kommen.Nicht alle schaffen das.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Und selbst wenn es Energievampire gibt, dann gibt es ja auch immer jemanden auf der anderen Seite, sprich jemanden, der sich aussaugen lässt. Ergo gehören dazu mindestens 2. Und die mangelnde Eigenständigkeit betrifft dann genauso Person B.
...das kann man bei Verbrechen,Überfällen oder Vergewaltigungen auch genauso sehen?
Da gehören auch mindestens 2 zu..
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben