Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Corona - Wieso im öffentlichen Dienst kein Mundschutz und Einweghandschuhe?

tonytomate

Aktives Mitglied
Ich muss es jetzt wirklich mal sagen, wieso werden weder Mundschutz noch Einweg-Handschuhe an deren Mitarbeiter verteilt?

Gehört das in Deutschland zum guten Ton, überhaupt keine Maßnahmen bei einer höchst ansteckenden Krankheit zu treffen? In China hat man Schleusen, Sicherheitsschranken, selbst Geldscheine werden desinfiziert. Und hier? Hier wird nach System Paula gearbeitet.

Treffen sich zwei Beamte auf dem Flur, sagt der eine zu dem anderen, kannst du heute auch nicht schlafen?

Ohne Quatsch, wenn man sich Corona in Bus und Bahn oder in öffentlichen Gebäuden einfängt, dann darf man sich wirklich bei deren Schnarchnasen bedanken. Es gibt ja nicht mal Desinfektionsmittel auf der Toilette oder im Eingang.

Und die Besuchszeiten in deutschen Krankenhäusern sind auch ein Witz. Man kann rund um die Uhr einfach reinspazieren.

Zutrittskontrolle am Bahnhof? Es gibt keine. Ehrlich gesagt wundert es einen, dass bis heute noch kein Terroranschlag passiert ist.

Gestern waren ständig irgendwelche Afrikaner im Zug, kein Ausweis, kein Geld, aber total schick angezogen. Stellen sich total blöd vor der Kundenbetreuung, aber wohnen schon seit Jahren in Deutschland. Und nachher wird über das dumme Deutschland gelacht. Es ist doch nicht mehr vermittelbar, dass hier Leute ohne Pass rumlaufen, die nicht mal eingehend gesundheitlich vor der Einreise untersucht worden sind.

In China hingegen werden alle Leute vor den Supermärkten vor den Zügen und so weiter auf Körpertemperatur gescannt und bei Verdacht untersucht. Hier funktionieren nicht die einfachsten Dinge.
 

Anzeige(7)

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Okay, jetzt werden wir wohl hysterisch? ich habe ja drauf gewartet. Und natürlich sind die Afrikaner schuld :rolleyes::rolleyes:
 

Arktur

Sehr aktives Mitglied
In China hingegen werden alle Leute vor den Supermärkten vor den Zügen und so weiter auf Körpertemperatur gescannt und bei Verdacht untersucht. Hier funktionieren nicht die einfachsten Dinge.
Ob das im übrigen wirklich so einfach und reibungslos gehen würde?

Ich bin vor einigen Jahren in Peking gewesen, und bereits damals waren die Kontrollen an den U-Bahnstationen und Bahnhöfen recht streng: beim Betreten der U-Bahn (zumindest bei den größeren Stationen) wurde man wie am Flughafen gescannt, was natürlich auch den Betrieb verlangsamt hat. Und die großen Bahnhöfe konnte man sowieso nur betreten, wenn man einen Pass und ein gültiges Ticket vorweisen konnte. Wie das auf kleineren Bahnhöfen auf dem Land abgelaufen wäre, weiß ich mangels Erfahrung nicht.

Außerhalb Chinas habe ich übrigens solche strengen Kontrollen nirgendwo erlebt, weder in Nord- noch Südamerika noch in anderen europäischen Ländern. Es ist also nicht so, dass ausgerechnet Deutschland hier außergewöhnlich "nachlässig" wäre, sondern es ist meinem Eindruck nach eher so, dass China bisher schon außergewöhnlich penibel war.
 
G

Gelöscht 86383

Gast
Es wäre schon viel gewonnen, wenn es eine Selbstverständlichkeit wäre
  • nicht in die Hand zu niesen/husten, sondern in die Armbeuge oder ein Taschentuch
  • sich regelmäßig die Hände zu waschen
  • sich nicht ohne Grund ins Gesicht zu fassen
  • Türen wenn möglich nicht mit der Hand zu öffen
Aber mit dem kleinen (Hygiene-)1x1 geht's ja schon los, das können viele nicht, aber schreien nach Integralrechnung - bildlich gesprochen..... :rolleyes:
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

es wäre gut wenn du dich über die Ansteckungswege informieren würdest,
anstatt grundlos in Panik zu verfallen.

Gruß Hajooo
 

Arktur

Sehr aktives Mitglied
  • sich nicht ohne Grund ins Gesicht zu fassen
Das stimmt alles, wobei ich dies tatsächlich nur relativ schwer unterlassen kann, weil immer wieder mal was juckt oder zuckt im Gesicht. Selbst wenn ich mich bemühe es nicht zu tun, bemerke ich doch immer wieder, dass ich mir ins Gesicht gefasst habe.
 
G

Gelöscht 86383

Gast
[/LIST]
Das stimmt alles, wobei ich dies tatsächlich nur relativ schwer unterlassen kann, weil immer wieder mal was juckt oder zuckt im Gesicht. Selbst wenn ich mich bemühe es nicht zu tun, bemerke ich doch immer wieder, dass ich mir ins Gesicht gefasst habe.
Ich bin auch kein Meister darin, es zu unterlassen - gerade beim Nachdenken oder in unsicheren Situationen nicht...
Und wer lässt das schon ganz, oder wäscht sich jedes Mal die Hände? Sorry, wenn das etwas zu belehrend 'rüberkam.

Aber oft ist es so, dass man sich die Erreger über die eigene Hand einfängt, die vorher an einer unvorteilhaften Stelle (Türklinke, Drehkreuz,...) war - und dann im Gesicht landet....

Es zu minimieren, würde ja auch schon Sinn machen.
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Ob das im übrigen wirklich so einfach und reibungslos gehen würde?

Ich bin vor einigen Jahren in Peking gewesen, und bereits damals waren die Kontrollen an den U-Bahnstationen und Bahnhöfen recht streng: beim Betreten der U-Bahn (zumindest bei den größeren Stationen) wurde man wie am Flughafen gescannt, was natürlich auch den Betrieb verlangsamt hat. Und die großen Bahnhöfe konnte man sowieso nur betreten, wenn man einen Pass und ein gültiges Ticket vorweisen konnte. Wie das auf kleineren Bahnhöfen auf dem Land abgelaufen wäre, weiß ich mangels Erfahrung nicht.

Außerhalb Chinas habe ich übrigens solche strengen Kontrollen nirgendwo erlebt, weder in Nord- noch Südamerika noch in anderen europäischen Ländern. Es ist also nicht so, dass ausgerechnet Deutschland hier außergewöhnlich "nachlässig" wäre, sondern es ist meinem Eindruck nach eher so, dass China bisher schon außergewöhnlich penibel war.
Wen wundert das, bei einer Diktatur, die immer auf der Jagd nach "Terroristen" (Minderheiten, Anhänger unerwünschter religiöser Bewegungen etc.) ist? Wollen wir im Westen echt die gleichen Zustände bekommen?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben