Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

brauche dringend hilfe

G

Gast

Gast
Hallo
Es geht um meine Mutter sie ist 49Jahre alt.
Vor 4 wochen fing es an dass sie nur Gebrochen hatte und Durchfall,das ging ca-1 1/2Wochen so,wir dachten sie hat Magen darm.
Dann fing ihr an der Bauch weh zu tun die schmerzen waren irgendwann so schlimm das sie am Wochenende in die Notaufnahme kam.
Da sagte man die Galle sei so entzündet und schon vergrößert das sie sofort operiert wurde,bei der op wurde auch ein stück von der Leber weg genommen,sie sagten sie hätte eiine Leberfibrose und die ganze leber sei in einem schlechten zustand und vernarbt,die meinten es kommt durch Jahrelange einnahme von Starken schmerzmittel ua.Lyrica usw,da sie eine versteifte wirbelsäule hat da sie schon 3 Bandscheibenvorfälle hatte,sie war also chronischer schmerzpatient.
Nach der Op ging es ihr immer schlechter,es fing an das sie immer schwächer wurde,sie konnte sich nachher nicht mehr bewegen,sie kam dann gestern auf unser drängen auf die Intensivstation,da sagte man uns erst sie würde nur noch 15 min leben,sie hatte einen Blutdruck von 50zu30.Das haben sie aber wieder hinbekommen,dann wurden tests gemacht,dort kam volgendes raus:
Pfordader trhombose
Nieren arbeiten nicht mehr richtig
zu wenig Blut das herz kann kaum noch auswerfen
der ganze körper voll wasser,da wurde jetzt eine drainage in den bauch gelegt
Sie braucht kreislauf unterstützende mittel und das in Maxi dosis höher können sie nicht gehen
Der teildarm arbeitet nicht mehr aber eine op ist im jetzigen zustand nicht möglich
Magensonde mit Darmsekret rausgekommen
Schilddrüsen unterfunktion
Sie wurde dann gestern nacht noch intubiert und ins Künstliche Koma gelegt.
Sie hat eine Blutvergiftung wo sie den Herd nicht finden,sie meinten jetzt zu uns das sie es wohl nicht überleben wird.
Können sie mir bitte helfen oder tips geben was man noch versuchen kann oder stellen wo man sich wenden kann????
 

Anzeige(7)

B

Baileys

Gast
Hallo,

ich möchte Dir keine Angst machen,
aber stelle Dich bitte darauf ein das das schlimmste passieren kann.

Dich mal Drück.

In der Regel wissen Ärzte was sie tun!

Frage vielleicht auch wenn es nur vorsichtshalber ist nach einer Seelsorge die in der Klink ist.

Vielleicht werden auch von Deiner Mutter noch liebe Worte benötigt.

LG
Baileys
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast hgjjvvv hat den Raum betreten.
  • (Gast) hgjjvvv:
    Ist da jmd
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben