Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

brauche dringend Hilfe Eifersuchtswahn

K

Karsten L

Gast
Hallo

meine Frau ( wir sind beide 44j und haben 4 Kinder 9 j-20 j )

Sie ist felsenfest davon überzeugt dass ich fremdgehe
( vorab ich bin noch nie fremdgegangen)
seit 1 Jahr nur Streitigkeiten zuhause
mittlerweile habe ich auch erkannt dass es
eine Krankheit ist und versuche nicht mehr mit ihr darüber zu streiten
aber leider habe ich es zu spät bemerkt
sie hat meine Kinder gegen mich aufgehetzt
Sie denkt nicht dass sie Hilfe benötigt
sie sei gesund,
ich sollte zum Arzt ich sie Krank

kann mir jemand Helfen oder Ratschlag geben
vielen dank
 

Eva

Aktives Mitglied
Hallo Karsten,

sie schadet euren Kindern, wenn sie gegen dich hetzt. Das geht gar nicht! Kinder sollte man aus Ehestreitigkeiten komplett raus halten.

Was ist denn vor 1 Jahr passiert, dass sie dir seitdem Unterstellungen macht? Oder ist sie in einer Midlife-Crisis?
 
Aus heiterem Himmel wird sie dir das nicht unterstellen. Was ist vor einem Jahr passiert? Was bedeutet Fremgehen für dich? Für manche beginnt es schon, wenn man gedanklich andere Frauen/Männer begehrt bis hin zur Affäre (damit will ich verdeutlichen, dass diese Definition individuell ausfällt). Hast du sämtliche Lösungswege ausprobiert? Wenn deinerseits alles ausprobiert wurde, dann bleibt nur einen sauberen Cut, alles muss man sich nicht gefallen lassen.
 

Uri

Aktives Mitglied
Hallo Karsten,
ihr solltet eine Erziehungsberatung (bzw. Paarberatung) aufsuchen.
Falls sie nicht will, dann solltest Du alleine aktiv werden und Dir Hilfe holen.

Es geht nicht, dass die Kinder so involviert werden.
Somit seid ihr als Eltern in der Verantwortung euch Hilfe zu holen.
Sieht sie kein Handlungsbedarf, dann musst Du als Elternteil alleine eine Beratungsstelle aufsuchen.

Alternativ kannst Du auch schauen, ob Du Kontakt zu anderen Vätern bzw. Elternteilen mit ähnlich gelagerten Problemen aufnehmen kannst, damit ihr euch austauschen könnt.
Ebenso würde ich überlegen ggf. mit einem Lehrer in Kontakt zu kommen - falls das zu Auffälligkeiten der Kinder in der Schule geführt hat.
 
Hallo Karsten,
auch wenn es dir nicht gefällt aber ich muss Uri recht geben. Weißt Du, Deine Frau hat ein ziemliches Problem und ich kann mir vorstellen dass sie nicht zu einer Therapie bereit ist. Aber Du musst ja darunter leiden und mit einer kranken Frau leben. Das ist wie bei anderen Süchten, du hast sicher schon davon gehört das die Angehörigen am besten zu erst sich Hilfe suchen und die Hilfe hier im Internet zu finden ist sicher nicht das beste für euch alle. Wenn Du das beste für dich und deine Familie möchtest, dann geh am besten selber, vielleicht kommt ja eines deiner älteren Kinder mit ihr müsst ja alle unter der eiferSUCHT deiner Frau leiden. Wenn ein Familienmitglied krank ist sollten die anderen doch mithelfen. Läge sie im Krankenhaus würdest du sicher auch einen Arzt fragen wie es weiter gehen kann. Deine Frau wirft dir vor du bräuchtest Hilfe (sie ist in ihrer kranken Welt), ich kann nur sagen, ja hol dir Hilfe damit du nicht dabei untergehst und weiter für auch deine Kinder da sein kannst. Vielleicht lässt Du dir eine Adresse von deiner Frau sagen damit sie nicht auch noch vermutet das du nicht bei den Terminen sondern bei einer ANDEREN bist. Es ist nicht leicht mit krankhaft eifersüchtigen Menschen.
Auch kann diese Sucht zu sehr aggressiven Handlungen ausarten. Häusliche Gewalt kann jeden treffen Männer wie Frauen. Ich wünsche Dir/Euch viel Glück und Zufriedenheit
 

Neyna

Neues Mitglied
Hallo Karsten

Ich kann sehr gut nachvollziehen wie es dir geht habe das gleiche gerade mit meinem Mann . Er unterstellt mir auf eine ganz perfide Weise Affären in unser Haus zu lassen während er Arbeiten ist . Er hat von mir wochenlang sprachaufnahmen mit seinen Handys gemacht und behauptet ich hätte sexuell anzügliche sprüche losgelassen die daraufhinweisen das ich Sex mit jemandem zuhause vor den Augen unseres Sohnes 12 Jahre alt gehabt hätte der schlafend auf der Couch lag . Mir war leider auch erstmal nicht klar das es sich um eine psychische Erkrankung handeln könnte. Erst als mein Onkel mit seiner Tochter zu Besuch kam und er versucht hatte mit ihm über diese Geschichten ins Gespräch zu kommen . Ich habe dann mit unserer Hausärztin darüber gesprochen und sie hat ihn in die psychiatrische Ambulanz geschickt wo er auch war. Desweiteren nahm er noch einen Gesprächstermin war bei einen Psychiater der ihm ganz klar sagte das es krankhaft sei von seiner Partnerin wochenlang sprachaufnahmen zumachen sie zu verfolgen, labortest auf sperma zu machen das Internet zu kontrollieren usw. Er kam mit den Worten nach Hause also wenn es doch bewiesen wäre das seine Frau fremdgegangen sei soll er es abhaken und ein neues Leben beginnen . Ich habe auch versucht mir an diversen Stellen hilfe und Beratung zu holen leider ehrlich gesagt vergebens. Ich glaube darin liegt das eigentliche Problem weil man noch nichtmal Zugang zum arzt des partners bekommt wenn der Partner das nicht will. Ich habe in diesen wochenlangen Streitereien einen Nervenzusammenbruch erlitten und war froh das meine Kinder Tochter 15 , Sohn 12 Jahre alt hilfe geholt haben. Mein Vater kam hat mit ihm gesprochen und ihn dazu bewegt erstmal mit zu ihm zu gehen. Seitdem wohnt er dort er will die Scheidung und das wir das Haus verkaufen. Es hat ganz massive Auswirkungen auf unser aller Leben aber Im Endeffekt steht man alleine da und muss diese traumstisierende Erfahrung meistern. Als Angehörige bekommst du nicht wirklich Hilfen. Ich und unser Sohn werden jetzt selbst in psychotherapeutische Behandlung gehen da er mittlerweile kurz davor steht von der Schule zu fliegen . Unsere Tochter kommt erstaunlich gut damit zurecht das der Papa nicht da ist.
 

Himbeere89

Mitglied
Hi Karsten
welchen Anlass könnte deine Frau haben das zu denken? Beziehungen und Familienleben sind viel Arbeit. Ich denke mir wenn man den Sprung in Richtung Familie geschafft hat und vorher solche Signale nicht vernommen hat, dass es nur mit den Entwicklungen dazwischen zu tun haben könnte...

Die möglichen Gründe aufzuspüren könnte ewig dauern. Denn es gibt auch Menschen die andere bewusst von sich entfernen wollen in dem sie sich so zeigen wie sie garnicht sind. Eine Freundin beispielsweise hat solche Gedanken auch... aber ich denke das ist die 'Minderheit'.

Mein erster Impuls war dass es hormonelle Auslöser haben könnte. Hormone richten eine ganze Menge an und deren Kraft (auch Einbildung zählt darunter) ist nicht zu unterschätzen. Damit möchte ich nicht mutmaßen dass der Fehler bei Deiner Partnerin liegt, aber wenn du in deinem Verhalten tatsächlich keine Auslöser finden könntest würden auch noch andere biochemische Prozesse infrage kommen. In der Altersklasse nach zwei Geburten halte ich dies für einen möglichen Ansatzpunkt nach dem man sich belesen und fachlich erkundigen könnte. Alles Gute wünsche ich euch dafür, dieses Problem scheint überstehbar!:) Eifersucht ist, egal wie unbegreiflich es scheinen mag, nicht immer zwangsläufig als eine Krankheit anzusehen,die Welt ist mittlerweile so verkorkst,allein die Handystrahlung verursacht bei manchen neurotische Störung (dies hab ich von einem Fachmann). Es gibt in etwa soviele Gründe wie Sterne, möchte ich damit ausdrücken. Nur weil Menschen das nicht verstehen, ist es nicht automatisch "abnormal". Verständnis ist Voraussetzung für jede Art gemeinschaftlicher Verbesserung, werde dir klar was dein Ziel in dieser Situation ist. Wenn du merkst es schadet deiner Gesundheit bliebe ja vorerst nur eine Trennung. Die Kinder würde ich versuchen über Erziehungsarbeit so gut wie möglich in das Nötigste was zur Aufklärung beiträgt einzubeziehen damit eure Verbindung unverwundbar bleibt und nicht abreißt. Den Rest musst du der natürlichen Entwicklung aussetzen.

Arbeite an den Stellen wo du wirklich einen Einfluss hast. Egal wer, wie, wo, wann wen oder was manipuliert, mit jeder Art der Ignoranz solcher Verhaltensweisen entkräftigst du mögliche Sabotagen. Das ist das beste was man da tun kann. Daher auch die Aufklärung und eigene Beziehungspflege zu deinen Kids! Die Welt ist ziemlich hart draußen, du kannst nicht immer bestimmen welchen Einflüssen deine Kinder ausgesetzt sind und was sie glauben. Aber du kannst dazu beitragen, dass sie es nicht glauben indem du deinen Anteil an Liebe und Fürsorge fortwährend leistest und dich von jeglicher Art der Manipulation unbeeindruckt zeigst und damit fern hälst! :) Das wird schon alles!
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben