Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Böse Blicke

M

MoMoneyLessProblems

Gast
Hey,
Vor vielen Monaten ist mir bewusst geworden, dass „böse“, vorurteilbehaftete oder allgemein negative Blicke oder nur ein anstarren, bleibende Spuren bei mir hinterlassen.
Das zeigt sich in Form von immer wiederkehrenden Bildern der Situation vor dem inneren Auge, welches sehr nervig und belastend ist. Das war für eine Woche von morgens bis abends der Fall, durchgehend die selben nervigen Bilder im Kopf.
Ein Beispiel: man läuft seelenruhig die Straße runter und man wird plötzlich von einem fremden Mann den man noch nie gesehen hat angestarrt oder mit einem wütenden Blick angeschaut. In dieser Situation starre ich zurück und lass mir diesen Kindergarten nicht gefallen, ich kann körperlich sehr einschüchternd wirken also hätte ich keine Angst vor Konfrontationen. Jedoch habe ich besseres zutun, um mich auf sinnlose Auseinandersetzung aufgrund von idioten zu begeben, die anscheinend ihr Leben zu langweilig finden... Klar wäre ein einfaches ignorieren angebracht, es geht leider nicht..
Ich kleide mich immer normal bzw habe keine äußerlichen Eigenschaften die ein anstarren erzwingen oder ähnlichem.
Viele Internet Recherchen führten im Endeffekt zu nichts. Ich würde es sehr gut finden, wenn es Leute da draußen gibt, die etwas ähnliches haben/kennen.
Falls etwas uneinsichtig ist, stellt mir fragen.
 

Anzeige(7)

takita

Aktives Mitglied
Wenn besonders Männer Männern böse Blicke zu werfen, wirds gefährlich, das ist so ne natürliche Sache. Ich hatte das mal in einem Zug erlebt, aus einem anderen Abteil. Dieser Blick war so heftig das ich sofort mit einer Eskalation gerechnet habe. Ich konnte jedoch die Aggressionen abfedern lassen...

Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden hab, meinst Du so etwas. Allerdings sollte das die absolute Ausnahme sein, schließlich geht's hier um sich fremde Menschen.

Solltest Du soetwas öfters erleben, dann müsstest Du Dich fragen, ob Du entweder provozierend wirkst oder unter Einbildung im Sinne einer Verfolgungsangst leidest...

Provozierendes, aber auch unbewusstes solches Verhalten kenne ich von meinem kleinen Bruder.
 

Doratio

Aktives Mitglied
Da dir so etwas den ganzen Tag lang passiert ist , und anscheinend keine Ausnahme ist, könnte es doch möglich sein, das die Ursache bei dir zu suchen ist.
Vielleicht deutest du Sachen falsch, oder beziehst generell alles auf dich.
Wenn man alle anderen von vornherein als Idioten betrachtet, die nur darauf warten damit sie einem auf die Nerven gehen gehen können, dann wird man auch ständig solche Menschen treffen.
Da geht man dann einfach die Straße entlang, da stehen dann zwei Leute zusammen die sich leise miteinander unterhalten. Dabei schauen die beiden immer wieder in deine Richtung. Die Beiden tuscheln über dich, ist doch logisch!
In Wirklichkeit sind das zwei Freunde. Der eine erzählt dem anderen etwas sehr persönliches. Deshalb redet er auch sehr leise. Aus den Augenwinkeln hat er dich wahrgenommen, deshalb schaut er in deine Richtung. Er möchte einfach vermeiden, dass jemand etwas von diesem Gespräch mitbekommt. Der Andere schaut auch in deine Richtung, weil er sehen möchte wohin der Blick des Freundes geht.

Du siehst, man kann überall etwas erkennen, was es in dieser Form so gar nicht gibt.
Wenn du dich da reinsteigerst, wirst du umso mehr entdecken.
 

cafard

Aktives Mitglied
Ich habe lange daran gearbeitet, betont gleichgültig zu wirken und Gleichgültigkeit auszustrahlen. Ich lasse fremde Typen den Eindruck gewinnen, dass ich sie nicht wahrnehme und auch absolut kein Interesse an ihnen oder anderen Passanten habe. Nicht angucken, auch nicht aus der Ferne, einfach vorbeigehen ohne irgendeine Reaktion auf den anderen. Seitdem ich das konsequent so mache, hat mich niemand mehr blöd angeguckt, blöd angemacht oder angepöbelt.

Ich weiß nicht, ob die Strategie auch bei dir wirken könnte, bei mir war sie erfolgreich.
 

DachteNach

Mitglied
Ich glaube es ist gar nicht relevant ob diese Blicke tatsächlich böse gemeint sind oder ob du sie dir einbildest.
Das ungute Gefühl was sie in dir erzeugen stammt wahrscheinlich von etwas, das im Inneren an dir nagt. Vielleicht hast du, mehr oder weniger versteckt, eine negative Meinung von dir, oder einem Teil von dir. Wenn dich dann tatsächlich (oder von dir so interpretiert) ein "böser Blick" trifft, beschäftigt es dich weil du dich ertappt fühlst oder deine schlechte Meinung über dich selbst dadurch bestätigt siehst.
 
Kenne ich. Ich kleide mich extrem gut und sehe auch ganz gut aus. Vielen gefällt das überhaupt nicht.
Und man kriegt entsprechend vor Neid böse Blicke zugeworfen. Mir geht das am A**** vorbei. Für mich sind die Luft.
 

Lebens-Erfahrene

Aktives Mitglied
Hallo MoMoneyLessProblems,
ich weiß nicht, ob ich Dich mit meiner Sichtweise erreiche, aber ich versuche es trotzdem....

# manchmal ist ein Blick einfach nur ein Blick und bezieht sich gar nicht auf Dich persönlich .... darauf ist @Doratio sehr gut eingegangen und auch @Postman sieht es so

# In dem Du auf den "bösen Blick" reagierst und beginnt Deine Energie im Einklang mit diesem zu schwingen... und Du starrst zurück. Dadurch ist eine energetische Verbindung entstanden, die dich belastet. Es gibt Formen der Energiearbeit, also mentale Techniken, mit denen Du diese Verbindung selbst kappen kannst. Das kann ich Dir hier auch gerne erklären, wenn Du magst.

# Wenn Du mit derselben Energie darauf reagierst (es demjenigen gleichtust), dann kommst Du (wie gesagt) mit Deiner Energie in Resonanz zu solchen Menschen. Also mache genau das Gegenteilige.... lächle im Deinem Inneren einfach zurück. Du brauchst nicht LAUT oder leise lachen, aber im Inneren solltest Du Lachen, schmunzeln, amüsiere Dich über die bösen Blicke. Dann erreichen sie Dich erst gar nicht.
 

Tamagochi6

Mitglied
Hey,
Vor vielen Monaten ist mir bewusst geworden, dass „böse“, vorurteilbehaftete oder allgemein negative Blicke oder nur ein anstarren, bleibende Spuren bei mir hinterlassen.
Das zeigt sich in Form von immer wiederkehrenden Bildern der Situation vor dem inneren Auge, welches sehr nervig und belastend ist. Das war für eine Woche von morgens bis abends der Fall, durchgehend die selben nervigen Bilder im Kopf.
Ein Beispiel: man läuft seelenruhig die Straße runter und man wird plötzlich von einem fremden Mann den man noch nie gesehen hat angestarrt oder mit einem wütenden Blick angeschaut. In dieser Situation starre ich zurück und lass mir diesen Kindergarten nicht gefallen, ich kann körperlich sehr einschüchternd wirken also hätte ich keine Angst vor Konfrontationen. Jedoch habe ich besseres zutun, um mich auf sinnlose Auseinandersetzung aufgrund von idioten zu begeben, die anscheinend ihr Leben zu langweilig finden... Klar wäre ein einfaches ignorieren angebracht, es geht leider nicht..
Ich kleide mich immer normal bzw habe keine äußerlichen Eigenschaften die ein anstarren erzwingen oder ähnlichem.
Viele Internet Recherchen führten im Endeffekt zu nichts. Ich würde es sehr gut finden, wenn es Leute da draußen gibt, die etwas ähnliches haben/kennen.
Falls etwas uneinsichtig ist, stellt mir fragen.
Ich kenne böse Blicke auch. Leider auch Anfeindungen und böses getratsche von Leuten, die mich nur vom vorbei laufen kennen.

Im Grunde ist es reine Energieverschwendung sich daran aufzuhängen. Was genau ist denn dein Anliegen? Möchtest du gelassener werden? Wenn dich jemand anschaut, meint er es nicht zwangsläufig böse. Freundlichkeit beweist eigentlich am besten, dass die blöden Vorurteile nicht stimmen :)
 

Sadie02

Aktives Mitglied
Hi!


Ich habe das so verstanden, dass man dir nicht von morgens bis abends böse Blicke zu wirft, du aber, wenn es passiert ist, den ganzen Tag daran denken musst. Und sowas geht ja schon ziemlich auf die Lebensqualität und ist einfach ein Problem.

Dass du zurück starrst, finde ich eigentlich zuerst mal gut. Denn damit wirst du aktiv, fühlst dich nicht unbedingt wie eine Person, die sich nicht wehren kann. Allerdings kann das daneben gehen, wenn du mal wirklich an einen richtigen Psychopathen kommst, der Lust auf eine Schlägerei hat. Das ist sicher nicht die Regel, aber nicht auszuschließen. Daher würde ich das an deiner Stelle nur bei Leuten anwenden, die dir körperlich unterlegen sind und die keine ganz aggressive Ausstrahlung haben.

Der Punkt ist aber ein ganz anderer: Überlege mal für dich, was genau dich an den Blicken stresst. Sie kommen ja von fremden Menschen auf der Straße, die dir völlig egal sind. Die du kaum bis nie mehr sehen wirst. Die keine Bedeutung für dein Leben haben. Bist du an sich unsicher? Würde es dich genauso treffen und beschäftigen, wenn einer im Vorbeigehen dich beleidigt? Oder würde das eher abprallen und nur die Blicke sind das Problem? Von der Logik her, ist es ja klar: Wenn da einer durch die Straßen rennt und Leute sehr aggressiv anschaut, zeigt ja diese Person, dass sie ein Problem hat. Vielleicht gestört, vielleicht chronisch aggressiv oder sonstwas. Aber was es auch ist, dein Problem ist das nicht. Es ist ärgerlich, blöd angestarrt zu werden. Einen kurzen Ärger kann das wert sein. Aber dann, wenn die Person außer Blickweite ist, dann ist sie nicht nur nicht mehr zu sehen, sondern auch sonst völlig unbedeutend. Der Blick ist objektiv gar nicht dein Problem und wird es nur, wenn du zu lange Gedanken daran verschwendest.

Alles Gute!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Böse Träum?!? Ich 1
M Gedanken an böse Menschen lassen mich nicht los Ich 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast lucky 11 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast ahmed hat den Raum betreten.
  • (Gast) ahmed:
    Guten Tag! Ich bin nicht lange in Deutschland und habe in den letzten Tagen meine Abiturprüfungen abgelegt. Ich möchte fragen, ob Man in zwei Hauptfächer Unterpunkte sein können und vielleicht gibt es andere Anforderungen für Studenten, die nicht lange in Deutschland waren
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben