Anzeige(1)

Bitte Helft mir

G

Gast

Gast
Hallo,

ich bin eine junge Frau und werde in ein paar Tagen 20.
Ich habe noch nie eine Ausbildung angefangen, letztes Jahr habe ich mein Fachabitur hingeschmissen.
In meinem Leben habe ich viel erlebt, gutes und schlechtes.

Meine Lebensgeschichte

In der Grundschule hatte ich keine Freunde, hab nie mit jemandem dort geredet. Ich hatte so große Angst, dass ich weinen musste wenn mich ein Lehrer angesprochen hat. Die anderen Kinder haben mich als "komisch", "merkwürdig" oder "anders" bezeichnet.

Ich habe im alter von 8 mit viel Älteren(damals 18-25Jährigen) zu tun gehabt und diese auch als Freunde bezeichnet. Ich habe mit denen Bier getrunken und war oft lange Unterwegs.(z.T bis 1Uhr in der Früh) Meine Eltern merkten selten etwas und wenn doch hagelte es Schläge.

Mit etwa 9 Jahren hatte ich mein Erstes mal(Sex) mit einem 15Jährigen. Ich war wohl früh reif. Im Nachhinein betrachtet bin ich mir unsicher ob es eine Vergewaltigung war oder nicht.

Als ich 10 Jahre alt wurde habe ich eine kleine Schwester bekommen. Ich habe sie bemuttert, da meine Eltern arbeiten waren, war ich oft von 15 bis um 22 Uhr mit ihr allein. Ich habe nie eine Beziehung zu meinen Eltern aufgebaut, da sie nie da waren.

Mit 12 Jahren ist meine Großmutter verstorben. Sie war für mich meine Mutter. Auch wenn sie viele Jahre an ihrer Krebserkrankung gelitten hat und ich zum Ende ihres Lebens auch auf sie aufpassen musste, hätte ich mir gewünscht sie wäre nur ein paar Jahre länger geblieben.
Nach ihrem Tod ging für mich die Welt unter.

Mit 13 gab es einen Zwischenfall in der Schule. In einer Pause habe ich mir mit einer Schere die Arme aufgeschnitten und eine Lehrerin angegriffen, die mir helfen wollte. Ich habe das Mobbing meiner Klassenkameraden nicht mehr ausgehalten und mich gewährt. Ich habe es geschafft 5 Jungs,die mich täglich erniedrigt haben, gleichzeitig zu verprügeln.(So einen Wutausbruch hatte ich bis jetzt nicht ein mal mehr) Am Ende meinte mein Schulleiter ich sei "Eine zu große Belastung". Er hat das Jugendamt eingeschaltet.
Ich bin dann für 2 Jahre in eine Psychiatrie und danach bin ich in eine andere Stadt, in eine Jugendwohngruppe.

Mit 15 stand ich da, ohne schulischen anschluss und mit einem Gewicht von 140Kg bei einer Körpergröße von 1,70(durch mangelnde Bewegung in der Klinik und Medikamente) und der Diagnose Bipolar.
Ich hatte keine Freunde, Niemanden zum reden und ich hatte Angst vor der Zukunft.

Getrieben davon keine Zeit mehr zu haben wechselte ich von Schule zu Schule bis ich es aufgegeben hatte.
Ein Tief hatte mich eingeholt. Es sah hoffnungslos in meine Zukunft, dann habe ich mich in einen 2 Jahre älteren Jungen verliebt.
Mit ihm habe ich gekifft, Teile geschmissen und Co., aber auch meinen Hauptschul- und Realschulabschluss geschafft.
Ich habe ihm nie gestanden verliebt gewesen zu sein.

Mit 18 bin ich in eine eigene Wohnung gezogen.

Ein Jahr später mit 19 habe ich eine Beziehung mit meinem jetzigen Freund begonnen.
Er ist eigendlich ein Guter. Er ist 24 Jahre alt und wir hängen jeden Tag aufeinander. Manchmal zicken wir uns an und streiten, aber das ist normal.

Vor etwa 6 Monaten haben wir uns geschlagen. Vor 5 Monaten wollte ich weg von Ihm. Vor 3 Monaten wurde ich vergewaltigt und mir fiel schnell auf, ich bin schwanger. Ich habs verloren, aber war danach nicht zum Arzt. Ich habe mich geschämt. Ich schäme mich immer noch. Ich habe Angst davor, dass der Arzt mich verurteilt.

Ich habe meinem Freund alles erzählt, er hat weiter gemacht wie zuvor.

Ich wusste nicht weiter und bin ihm in dieser Zeit 3Mal Fremdgegangen(1Mal mit meinem besten Freund) und er will immer noch mit mir zusammen sein.

Eigendlich bin ich mir so unsicher was ich machen soll. Ich fühle nur noch leere. Er meint nur ich hab Borderline, aber ich glaube ich weiß einfach nicht weiter.

Ich nehme Drogen, habe Angst vor Ärzten, ich habe niemandem zum Reden(mein Freund ist selbst instabil, meinen besten Freund darf ich nicht mehr besuchen), ich ritze mich immer tiefer, ich bin Arbeitslos, aber das schlimmste ist...


...ich weiß wirklich nicht ob ich meinen Freund noch liebe oder ob ich ihn schon hasse. Es ist egal. Ich habe zu große Angst allein zu sein.

Manchmal spiele ich mit dem Gedanken von Suizid, dann setze ich mich mit einer Rasierklinge in die Badewanne, ritze mir die Arme auf, hole tief Luft und tauche ab für ein paar Minuten. Ich stelle mir vor Tod zu sein.

Ich fühle mich einfach nur Krank.

Ich habe letzte Nacht mit meinem Freund geschafen und danach habe ich mich auf seinen Schoß gesetzt und ihn geküsst. Er hatte etwas Ausfluss+Sperma auf seiner Hose und meckerte mich deswegen an.
Ist das so ekelhaft?

Ich weiß nur, dass ich extrem Verletzt bin von allem und keinen Ausweg sehe.

Ich fühle mich wieder so Hilflos. Ich will so nicht weiter Leben. Wird das Leben jemals besser oder war dieses Ding mit ich schaffe alles nur ein Hirngespenst?

Ich bezweifel dass sich jemand da draußen auch nur im Geringsten dafür interessiert, aber ich bitte um Hilfe!
 

Anzeige(7)

P

Püppi83

Gast
Guten Morgen lieber Gast! Ich empfinde deine bisherige Lebensgeschichte heftig. Ich bin der Meinung, du solltest dir endlich Zeit für dich nehmen. Zeit, um dein bisheriges Leben zu reflektieren und Änderungen herbei zu führen. Du merkst ja selber, dass dir dein aktueller Lebensstil nicht gut tut. Du brauchst dringend Ordnung in deinem Leben. Ich rate dir, dich noch einmal in Therapie zu begeben und alles aufzuarbeiten. Also zu schauen, warum du so ein aggressives Verhalten zeigst und diese Auslöser, die sicherlich in deiner Vergangenheit zu finden sind, zu verarbeiten oder aus deinem Leben zu verweisen. Du wirst die Tage 20? Dieser Tag wäre doch ein guter Tag, um etwas in deinem Leben zu ändern, oder?
 

Petra47137

Sehr aktives Mitglied
ich gebe Püppi recht, mit dem Zusatz - trenne Dich von Deiner Gegenwart - löse Dich von Deinem Freund und fange ganz allein für Dich von vorne an, bevor Du Dich in irgendeine Beziehung wieder Notrettest - arbeite an Dich und finde zu Dir selbst - dabei hole Dir fachmännische Hilfe und werde ersteinmal zum Ego, der sich nur um sich selbst und seine Stabilität kümmert und dann.........gehe in Richtung Zukunft, weil Du gelernt hast zu wissen, welches der wirklich richtige Weg für Dich ist
 

Jasii

Mitglied
Oh mein Gott das ist ja schrecklich. Du hattest nicht gerade eine einfache Zeit was?
Du tust mir unendlich leid glaub mir ich wurde auch vergewaltigt und möchte auch nicht mehr weitermachen..
Aber tu es nicht du solltest dir Hilfe holen. Gibt es denn wirklich niemanden mit dem du reden kannst?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Bitte helft mir... Ich 4
DayX Bin verzweifelt, bitte helft mir... Ich 10
I suizid gedanken bitte helft Ich 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben