Anzeige(1)

Bin ich verrückt?

W

weiblich1975

Gast
Hallo Zusammen,

ich möchte umlernen und eine Selbstständigkeit anstreben. Ich habe Angst, damit anzufangen, weil ich denke, ich gehe ein zu großes Risiko ein, bin undankbar und unvernünftig.

Ich wollte schon als Kind mit Tieren und Pflanzen arbeiten. Traumberuf wäre Tierarzt gewesen, doch dafür bin ich körperlich (schweres Asthma) einfach nicht geeignet. Ich habe also Biologie studiert und mein Studium mit dem Magistertitel beendet.

Über die Jobchancen sage ich am besten gar nicht. :-( Nicht nur, dass es kaum was gibt, ich habe auch - glaube ich - nicht gezielt genug gesucht, weil ich mir über mich selbst nicht im Klaren war.

Ich bin nun Lehrerin, aber ich bin es nicht gern.
Kinder sind mir gleichgültig, Entschuldigung dass ich es ausspreche. Ich bin gewollt kinderlos.
Ich bringe lieber Pflanzen zum Wachsen und ich ziehe gern Jungtiere groß. Die machen nicht so viel Lärm und sie sind nicht so destruktiv wie Kinder.
Meine Schüler mögen mich gern (und ich sie eiiiigentlich auch), aber sie tanzen mir ein wenig auf der Nase herum. Die letzte Schulstufe ist am angenehmsten; das sind schon Menschen und man braucht keine Pädagogik mehr für sie.

Um mich im Lehrberuf langfristig zu verbessern, müsste ich das Lehramt nachstudieren.
Ich will nicht. :-(
Mich interessiert das nicht.
Ich halte hauptberufliche Pädagogen nur sehr kurzfristig aus.

Ich leide auch unter dem Arbeitsklima in der Schule. Da fällt nie ein lockeres Wort, da ist immer Stress, immer Frust. Ich verliere meine Kreativität, ich habe jede Nacht Alpträume, ich bin unfreundlich zu meinen Hunden und zu meinem Freund, ich habe oft Durchfall, ich bin sehr oft erkältet.

Ich arbeite gern mit Leder. Meine Arbeiten finden auch bei Profis Beachtung und sie werden immer wieder nachgefragt - auch international. Ich habe auch schon mit Werkvertrag für den Film Kostüme hergestellt. Das war nett.
Eine Lehre in Richtung Sattlerei würde mich deshalb sehr interessieren. Vielleicht Reitsportsattler.....

Den Zoofachhandel könnte ich mir auch gut vorstellen, nur da gibts halt sehr viel Konkurrenz. Ein spezialisiertes Geschäftv mit angeschlossenem Handwerksbetrieb ginge vielleicht, denke ich.

Auch mit der Floristenlehre könnte ich leben; für die Prüfungszulassung brauche ich nur mehr drei Monate Praxis. (War als Studentin im Blumenhandel tätig und bin ja Mag.a in Botanik.) Ich war gern im Blumenhandel, bekam aber für 40 Stunden nur 700 Euro Lohn und um den musste ich streiten.

Angestellte sein ist überhaupt nicht sooooo mein Ding. Ich fühle mich wohler, wenn ich einen FD oder Werkvertrag habe. Ja die sind meistens schlecht bezahlt, aber ich arbeite für MICH.

Bin ich verrückt, wenn ich gern selbstständig wäre, wenn ich mir selber eine berufliche Nische schaffen will? Wahrscheinlich schon. I

ch ringe schon lange mit mir und hab mich nicht getraut, den sicheren Brotjob aufzugeben. Aber solange ich den habe, reicht die Zeit nicht für anderes. Wenn, dann mss ich ganz aus der Schule weg und frei sein für Neues.

Bin ich verrückt?
 

Anzeige(7)

Silvestergirly

Aktives Mitglied
daan ist absout gar nichts verrückt.

mach dein Ding =)
viele Menschen unterschätzen es, einfach in einem Beruf zu arbeiten.

Wenn du nicht mehr glücklich bist, dann MUSST du was ändern.

Liebe Grüße nund viel Erfolg :)
 

Nordfalke

Aktives Mitglied
Hallo Zusammen,

ich möchte umlernen und eine Selbstständigkeit anstreben. Ich habe Angst, damit anzufangen, weil ich denke, ich gehe ein zu großes Risiko ein, bin undankbar und unvernünftig.

Ich wollte schon als Kind mit Tieren und Pflanzen arbeiten. Traumberuf wäre Tierarzt gewesen, doch dafür bin ich körperlich (schweres Asthma) einfach nicht geeignet. Ich habe also Biologie studiert und mein Studium mit dem Magistertitel beendet.

Über die Jobchancen sage ich am besten gar nicht. :-( Nicht nur, dass es kaum was gibt, ich habe auch - glaube ich - nicht gezielt genug gesucht, weil ich mir über mich selbst nicht im Klaren war.

Ich bin nun Lehrerin, aber ich bin es nicht gern.
Kinder sind mir gleichgültig, Entschuldigung dass ich es ausspreche. Ich bin gewollt kinderlos.
Ich bringe lieber Pflanzen zum Wachsen und ich ziehe gern Jungtiere groß. Die machen nicht so viel Lärm und sie sind nicht so destruktiv wie Kinder.
Meine Schüler mögen mich gern (und ich sie eiiiigentlich auch), aber sie tanzen mir ein wenig auf der Nase herum. Die letzte Schulstufe ist am angenehmsten; das sind schon Menschen und man braucht keine Pädagogik mehr für sie.

Um mich im Lehrberuf langfristig zu verbessern, müsste ich das Lehramt nachstudieren.
Ich will nicht. :-(
Mich interessiert das nicht.
Ich halte hauptberufliche Pädagogen nur sehr kurzfristig aus.

Ich leide auch unter dem Arbeitsklima in der Schule. Da fällt nie ein lockeres Wort, da ist immer Stress, immer Frust. Ich verliere meine Kreativität, ich habe jede Nacht Alpträume, ich bin unfreundlich zu meinen Hunden und zu meinem Freund, ich habe oft Durchfall, ich bin sehr oft erkältet.

Ich arbeite gern mit Leder. Meine Arbeiten finden auch bei Profis Beachtung und sie werden immer wieder nachgefragt - auch international. Ich habe auch schon mit Werkvertrag für den Film Kostüme hergestellt. Das war nett.
Eine Lehre in Richtung Sattlerei würde mich deshalb sehr interessieren. Vielleicht Reitsportsattler.....

Den Zoofachhandel könnte ich mir auch gut vorstellen, nur da gibts halt sehr viel Konkurrenz. Ein spezialisiertes Geschäftv mit angeschlossenem Handwerksbetrieb ginge vielleicht, denke ich.

Auch mit der Floristenlehre könnte ich leben; für die Prüfungszulassung brauche ich nur mehr drei Monate Praxis. (War als Studentin im Blumenhandel tätig und bin ja Mag.a in Botanik.) Ich war gern im Blumenhandel, bekam aber für 40 Stunden nur 700 Euro Lohn und um den musste ich streiten.

Angestellte sein ist überhaupt nicht sooooo mein Ding. Ich fühle mich wohler, wenn ich einen FD oder Werkvertrag habe. Ja die sind meistens schlecht bezahlt, aber ich arbeite für MICH.

Bin ich verrückt, wenn ich gern selbstständig wäre, wenn ich mir selber eine berufliche Nische schaffen will? Wahrscheinlich schon. I

ch ringe schon lange mit mir und hab mich nicht getraut, den sicheren Brotjob aufzugeben. Aber solange ich den habe, reicht die Zeit nicht für anderes. Wenn, dann mss ich ganz aus der Schule weg und frei sein für Neues.

Bin ich verrückt?
Du hast nur 1 Leben, mach das beste daraus. Natürlich macht so ein Schritt Angst, aber es erfordert auch Mut es zu tun. Wenn dafür ein Leben auf dich wartet was dich glücklicher macht ist es das Risiko wert.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C Bin schlecht in meinem Beruf Beruf 3
P Hilfe ich bin in meinem Beruf falsch Beruf 5
N ich werde nur ausgenutzt von meinem Chef, bin nervlich am Ende. Beruf 5

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben