Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bin ich überhaupt normal?

Sommerblume555

Neues Mitglied
Hallo ihr Lieben,

wahrscheinlich wird das hier sehr oft geschrieben aber ich bin neu hier und möchte einfach was los werden und euren Rat.

Ich bin jetzt 21 Jahre alt.
War noch nie verliebt, hatte noch nie einen Freund, keinen Sex und nichts was sowas betrifft.

Ich habe auch irgendwie garkeine Lust auf das alles.
Ich habe immer das Gefühl meinen Freunden etwas beweisen zu müssen.
Ich werde einfach oft als "Kind" hingestellt oder darf mir dumme Sprüche anhören wie " Jungfrau in Nöten"
"Mit dem spritzen kennt sie sich ja nicht aus" oder "Sie nimmt nix langes in den Mund"
Das sind nur einige der Dinge die ich höre.

Manchmal habe ich Lust auf Sex und Liebe aber das ist eher selten und wenn ich so eine Phase habe ist das eher kurz und gleich extrem.
Aber da habe ich dann eher das Gefühl ich rede mir das ein.
Ein Paar Freunde von mir unterstützen mich und lassen dieses Thema einfach sein.
Aber der meiste Teil einfach nicht.
Immer und immerwieder werde ich damit konfrontiert mit dummen sprüchen oder Beziehungsproblemem der anderen.
Manchmal ist eine Freundin besonders schlimm und redet so darüber dass es mir unangenehm wird und ich mich regelrecht ekel.
Sorry für die Ausdrucksweise

Ich möchte auch gerne in eine andere Stadt ziehen (Mannheim) und meine Freunde nehmen das nicht ernst.
Sie sagen dann immer da wirst du auch keinen finden.

Bin ich überhaupt normal?
Ist das normal sich nicht nach Liebe zu sehnen oder nur selten. Heute habe ich mich mit einem Jungen Mann getroffen und im Restaurant hat er mein bein gestreichelt das war mir einfach unangenehm und ich habe mich geschämt und ich weiß nicht wieso.
Wenn ich mir vorstelle jemanden zu küssen oder gar mehr schüttelt es mich und ich finde das eher befremdlich.

Ich bin lieber alleine oder mit meinen echten Freundinnen zusammen.
Ich möchte einfach das machen was ich möchte,
vorallem will ich keine Kinder und nichts in dieser Art.

Manchmal habe ich aber auch Lust darauf aber das ist sehr selten.
Wenn ich mit meiner besten Freundin drüber rede, die manchmal auch blöde Sprüche ablässt aber es nicht so meint sie geht mit Liebe einfach anders um,fange ich an zu weinen.
Ich schäme mich einfach mich zu verlieben.

Was stimmt nicht mit mir? ?
 

Anzeige(7)

U

Unlimited

Gast
dumme Sprüche anhören wie " Jungfrau in Nöten"
"Mit dem spritzen kennt sie sich ja nicht aus" oder "Sie nimmt nix langes in den Mund"
Im welchen Kreisen bewegst du dich eigentlich, das Niveau ist ja unterirdischer als auf einer Baustelle.

Ich sehe bei dir weniger das Problem im Jungfrau sein (früher war's normal dass junge Frauen bis zur Ehe warten), sondern im falschen Umfeld.
 

Nemo

Aktives Mitglied
Du klingst, als würdest du deine Sexualität komplett verdrängen. Als ob du das von dir irgendwie abgekapselt hättest, weil das für einen Teil von dir etwas Schlechtes ist, für das man sich schämen muss..?

Die Detailtiefe der Schilderung anderer ruft Ekel in dir hervor...
Für Berührungen schämst du dich...
Und manchmal bricht es doch durch, und du bekommst Lust auf Nähe und Sex.
 
T

Trilum

Gast
JA! Du bist normal!

Warum willst du dir etwas einreden lassen oder dir etwas aufbürden, dass von außen auf einen neutralen Betrachter wie Manipulation wirkt?

Wäre es nicht gesünder entsprechend seiner Gefühle zu handeln und dafür zu sorgen, dass es einem selbst gut geht.

Wenn deine Freunde dich zu kompromittieren versuchen, dann sind sie entweder unreif, dumm oder manipulativ.

Wenn du irgendwann mal eine Beziehung haben möchtest und nicht einfach nur Sex, dann baue diese auf Freundschaft und Verständnis auf. Alles andere ist Selbstbetrug.
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Sonnenblume,

es gibt keine Norm für Menschen, also ist auch kein Mensch normal.

Wie Unlimited so treffend schreibt, ist Dein soziales Umfeld eine Katastrophe. Wer öfters Menschen um sich hat, die in so primitiver Weise über Sexualität reden (und ggf. auch so mit Sexualität umgehen), gleicht sich dem primitiven Niveau an oder stumpft ab oder wird krank.

Es kann schon sein, dass Du in der Kindheit Erlebnisse hattest, die dazu führten, dass Du eine bestimmte körperliche Nähe anderer Menschen als eher unangenehm empfindest. Aber das muß nicht der Fall gewesen sein. Du bist einfach wie Du bist und hast weniger Bedürfnis nach Nähe wie andere Menschen. Wichtig ist, dass Du Dich wohl fühlst wie Du bist. Erst wenn zwei grundsätzlich verschiedene Ziele in Konkurrenz treten, würde ich eine Störung vermuten.

Zwei grundsätzlich verschiedene Ziele wären z.B.: Wunsch Mutter zu werden und Abneigung jeglicher körperlicher Berührung.

Auf Grund Deiner Schilderung kann ich eine Störung nicht erkennen. Du bist anscheinend wie Du bist - gesund mit dem Grad an Wünschen und Abneigungen, die Du eben hast.

LG, Nordrheiner
 
L

LiebesLieschen

Gast
Liebe Sommerblume,

vielleicht solltest du dich von den "Freunden" die dich so behandeln trennen. Unfassbar unsensibel, respektlos und pubertär ist deren Verhalten.

Lass dich von diesen Menschen nicht unter Druck setzen, du musst niemandem etwas beweisen. Mag sein, dass du anders bist, als der Durchschnitts Twen, aber das heißt nicht, dass du nicht normal bist. Du bist okay so wie du bist. Vielleicht bist du einfach ein sehr schüchterner Mensch oder du bist einfach noch nicht so weit?

Genau kenne ich mit dem Thema nicht aus, aber es gibt auch etwas, was man Asexualität nennt. Ich bin nicht sicher, ob das auf dich zutrifft. Du kannst ja mal Wikipedia danach "fragen".

Lieben Gruß

LiebesLieschen
 
G

Gast

Gast
Locker beiben. Die, die jetzt zu erst schreien sind die ersten die einiges in späteren Jahren bereuen.
Bleib einfach Du, mach was Du für richtig hälst und wenn dann Der- oder Diejenige vor dir steht wirst Du es schon merken und dann purzeln deine Hormone und Stimmungen in eine ganz andere Richtung.
Und sollte es nicht so sein ..... na und ?? Du wirst auf deine Art und Weise glücklich, lass dich nicht irritieren und lebe Dein Leben ;-)
 
G

Gast

Gast
Furchtbare "Freunde" sind das!
Wenn hier wer "nicht normal" ist, dann wohl die.
Liebe TE, du merkst ja, dass in den Köpfen deiner "Freunde" Sexualität ausschließlich mit Bedürfnisbefriedigung für Männer Bedeutung hat ("Mit Spritzen kennst du dich nicht aus", "Nimm nichts Langes in den Mund" etc.).
Auf eine dermaßen reduzierte Sexualität hätte ich auch keine Lust. Und auf eine Partnerschaft mit einem Flachhirn dieser Kragenweite ebensowenig.
Was du machen kannst, wenn du magst:
Befasse dich liebevoll mit deinem Körper. Erkenne, was ihm Spaß macht und Lust bereitet. Verleugne Lust nicht, aber pass dich keinesfalls dem Dummporno-Sparprogramm deiner unsympathischen Clique an.
Und: Du bist normal. Und du bist stark, weil du dich dem Gruppendruck widersetzt und dich NICHT von einem Neanderthaler flachlegen lässt, obwohl du ahnst, wie unbefriedigend und ätzend das sein würde.
Deine Haltung irritiert die Clique. Die Männer, weil sie sich unattraktiv und nicht begehrt fühlen. Die Frauen, weil sie an dir erleben, dass man auch ohne Intimkontakt mit Primitiven gut leben kann.
Aber lass dich davon nicht erschüttern.
Du machst das richtig.
 
G

Gast

Gast
Hi...
Mir geht es ähnlich....

Ich hasse es, wenn Menschen über Sex und Liebe so (sorry) asozial oder ich weiß nicht wie.. reden. Ich bin zwar (erst) 17(m) aber kenne diese Sprüche nur zu gut...

Ich habe auch Probleme mit meiner Situation, bin aber irgendwie zu schüchtern oder vielleicht fühle ich mich auch reifer, als andere in meinem Alter, um auf jemanden zuzugehen oder um so über das alles zu reden... Ist einfach nicht meine Art und kann so plump nicht darüber reden...

Ich wünsche mir mehr Kontakte und auch eine feste Beziehung und früher oder später auch mal Kinder, aber ich habe einfach das Gefühl Sex und Beziehung haben in unserer Gesellschaft enorm an Stellenwert verloren... leider

Ich selbst bin wie gesagt eher schüchtern und vielleicht auch (zu) konservativ für mein Alter und meine Situation, aber ich bin eben so wie ich bin ... auch wenn ich mich (wie du) manchmal frage, ob ich normal bin .. und was mit mir los ist?!

LG
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Walter1111 hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben