Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

beziehungstipps

chrissi234

Neues Mitglied
Hallo allerseits,
ich versuche mich mit meinem Problem kurz zu halten:

Bin 22, hatte 3 erfolglose Beziehungen (jeweils 4-6 monate lang). Ich weiß auch größtenteils Bescheid wieso sie scheiterten, da meist die gleichen Kritikpunkte kamen: ich zeige zu wenig Interesse, von mir kommt nur wenig Bestätigung, Schüchternheit.. und als Folge der Schüchternheit war der Sex auch nicht wirklich gut.

Zu meinem Problem: Ich hab nun wieder einen Freund (seit 4 Monaten) und es läuft eigentlich gut. Jedoch meinte er (wie alle anderen zuvor) er wünsche sich mehr Interesse meinerseits und ich solle mehr Zuneigung zeigen. Ich hab nun wirklich große Angst, dass diese Beziehung wie alle anderen endet. Da mir ein Mann noch nie so wichtig war, will ich es diesmal wirklich nicht verbocken.

Bei unserem Gespräch habe ich ihm auch gesagt, dass ich mir sehr schwer tu liebevoll/zärtlich zu sein und ich oft abweisend sein kann, wobei ich das nie so meine. Hinzu kommt meine Schüchternheit. Die Gründe dafür sind, dass ich schon immer Vertrauensprobleme Männer gegenüber hatte und ich mich in allen Beziehungen nie sicher fühlte. Ich habe immer im Hinterkopf, dass es von heute auf morgen aus sein könnte (was auch zwei mal der Fall war).

Er zeigt wirklich viel Verständnis, aber ich habe Angst, dass das bald an die Grenzen stößt. Ich weiß nicht wirklich, wie ich das Problem lösen soll, denn das Problem mit der Schüchternheit/Vertrauen kann man nicht von heute auf morgen ändern. Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Hat das nur mit Überwindung zu tun?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo,

ich frage mich,warum Du schon wieder eine Beziehung eingegangen bist, es scheint Dir nicht unbedingt zu liegen. ;-)

Wenn Du so Probleme hast Gefühle zu zeigen und was sonst auch immer, dann kann das mit Deiner jetzigen Beziehung eigentlich nicht gut gehen, wenn Du so weitermachst wie bisher. Und ich fand es auch seltsam , daß Du schreibst, Männer waren Dir nie wichtig. Ja,warum bist Du dann in Beziehungen? Kannst Du nicht alleine im Sinne von Single sein? Brauchst Du sozusagen einen Unterhalter?

Stefan
 
M

Manuel+

Gast
Hallo Chrissie!

Das hört sich so an, als würden Sie nur recht widerwillig eine Beziehung führen. Man könnte fast meinen, dass Sie überhaupt keine Lust auf Männer hätten.

Ist es so? Und wenn ja: was könnte dahinter stecken?

Normalerweise würde man es dann doch einfach unterlassen, einen Mann zu suchen.

Die erste Frage, die sich mir stellt, wäre: Sind Sie überhaupt an einer (heterosexuellen) Beziehung interessiert?
 
G

Gast

Gast
Ich finde diesen Satz recht bemerkenswert:

"Da mir ein Mann noch nie so wichtig war, will ich es diesmal wirklich nicht verbocken. "
 

chrissi234

Neues Mitglied
ich will definitiv eine Beziehung, darum ist mir das auch wichtig, dass ich das Problem mal aus der Welt schaffe. Mir kommt eher vor,d ass ich angst hab verletzt zu werden, wobei mein Verhalten genau das herbeiführt..

mit "nie so wichtig" meinte ich, dass ich bei diesem Mann das Gefühl hab " der is es" und nicht, dass mir Männer nie wichtig waren.. nur eben nicht SO wichtig
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Du hast eine stark ausgeprägte Selbstunsicherheit. Das kann nie gutgehen mit einer Beziehung, Du mußt da dringend dran arbeiten oder solltest. Ober wolltest DU so einen stark selbstunsicheren Partner? ;-)
 

diabolo

Aktives Mitglied
Seid ihr nur da um die TE fertigzumachen? :confused:
Macht euch das Spaß?
Wieso soll sie KEIN Interesse an einer Beziehung haben, weil sie verschlossener ist? Was sollen hier die ganzen abwertenden Bemerkungen?

@TE
Du hast Angst, dass dein jetziger Freund auch geht, verständlich.
Was vermisst er denn konkret, wenn er meint, du solltest mehr Zuneigung zeigen?
Möchte er mehr in den Arm genommen werden? Dass ihr euch öfter trefft? Mehr Zuwendung in sexueller Hinsicht?

Es hilft auch nicht viel, wenn du nun versuchst dich groß umzukrempeln, ihm zuliebe. Das wird meist ein Bumerang. Passen tut es erst, wenn dein Partner auch mit deiner Art klar kommt.

Sicher kannst du an dir arbeiten, deine Ängste (die ja wohl Grundlage deiner Zurückhaltung sind) langsam abzubauen.
Um hier Tipps geben zu können, müsste man aber genaueres wissen.
 

das Gefühl

Aktives Mitglied
Hallo Du,

mhhh, irgendwie kommt mir das bekannt vor :(. Hört sich an wie ein ausgereiftes Nähe-Distanz-Problem. Irgendwelche Erfahrungen führen zu Angst vor Vertraulichkeiten. Die Sehnsucht nach einem Partner haben, aber Angst vor Intimität/zu starken Gefühlen.
Hast Du eine Idee, was dazu geführt haben kann?
LG
 
B

Ben Salah

Gast
Hallo Chrissi,

aktiviere Deinen Freund; mach ihm deutlich, dass Du dich schwer tust, und von ihm Bestätigung und Verständnis brauchst, damit Du dich fallen und öffnen kannst ( im Allgemeinen, aber natürlich auch auf den Sex bezogen) bei ihm.

Wenn er Dich versteht, wirklich liebt und Interesse an Dir hat, wird er im Idealfall häufiger nachfragen, ob Du entspannt bist, oder unentspannt bist ( und was er tun kann, damit Du dich entspannst); wenn er es nicht tut ( und der Idealfall nicht eintritt), dann kannst Du ihm immer noch sagen, wie wichtig es ist, dass er Dich unterstützt, damit Du dich fallen lassen kannst.

Er brauch ein bisschen Geduld; und Du selber Stück für Stück etwas Klarheit, wie er Dich aktiv unterstützen kann, damit Du dich bei ihm fallen lassen kannst.

Ob das einfach nur Schweigen ist, und in den Arm genommen werden; ob es über bestimmte Dinge reden ist - ob das ein Nachfragen seinerseits ist, bezogen auf Deine Stimmung...

da gibt es viele Dinge - probiere heraus zu finden, wo und wie er Dich am besten unterstützen kann, dass Du ihm voll vertrauen kannst, und keine Scheu empfindest bei ihm Dich fallen zu lassen.

Viele Grüße und viele gute Impulse auf Deinem Weg,

Ben :)
 
G

Gast

Gast
Wenn er Dich versteht, wirklich liebt und Interesse an Dir hat, wird er im Idealfall häufiger nachfragen, ob Du entspannt bist, oder unentspannt bist
Das würde mir keine entspannung bringen, im Gegenteil.

"Zitat Anfang
( und was er tun kann, damit Du dich entspannst); wenn er es nicht tut ( und der Idealfall nicht eintritt), dann kannst Du ihm immer noch sagen, wie wichtig es ist, dass er Dich unterstützt, damit Du dich fallen lassen kannst. . . Zitat Ende.

"Oh weihja - - das führt ganz bestimmt nicht zur Entspannung der Gesamtsituation, klingt eher nach der Frage nach einer Gebrauchsanweisung!


"Zitat Anfang
Wenn er Dich versteht, wirklich liebt und Interesse an Dir hat, wird er im Idealfall häufiger nachfragen, ob Du entspannt bist, oder unentspannt bist
Zitat Ende."

Oh Gott, das würde mich n o c h weniger entspannen.

Was unternehmt ihr denn so? Habt ihr ausreichend gemeinsame Interessen, Projekte, Wünsche, Ziele.

Ich denke, daß euch sicherlich Gelegenheit fehlt, wobei ihr euch echt kennenlernt und somit bei dir Vertrauen WACHSEN kann.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben