Anzeige(1)

Beziehungsende nach Vertrauensbruch?

Janaxoxo

Mitglied
Hallo liebes Forum :)
Ich melde mich aus einer immoment sehr aktuellen Situation heraus und hoffe, dass ihr mir ein paar hilfreiche Gedanken und Tipps geben könnt. Ich würde mich über eine ausführliche Antwort sehr freuen.
Also mein Freund(18) und ich(16) sind ab morgen zwei Monate zusammen. Allerdings sind gestern ein paar Sachen vorgefallen die mir das Leben gerade etwas schwer machen. Schon am Montag Abend machte mein Freund sehr komische Andeutungen, dass er meine Spielchen nicht mehr mitmachen würde, da er sowas schonmal gehabt habe und er damit nicht mehr klarkommen würde sowas nocheinmal durchzumachen. Und dies hat er komplett ohne einen jeglichen Zusammenhang. Ich war natürlich sehr überrascht, da ich überhaupt nicht verstand welchen Grund es gab anzunehmen ich würde "spielen". Ich war total fertig (ich bin bei sowas schon sehr empfindlich). Da er mir auch nach mehreren Stunden und mehreren Nachrichten, indenen ich gefragt habe was denn los sei, nicht geantwortet hatte, habe ich am nächsten Tag in der Schule erstmal eine sehr gute Freundin von ihm gefragt ob er zufällig mit ihr geredet hatte, weil ich mir schon ein paar Sorgen gemacht habe. Sie sagte mir, dass er ihr nichts gesagt habe zu dem Thema allerdings schon vor ein paar Wochen kurz nach Beginn der Beziehung etwas zu ihr gesagt hatte. Sie sagte mir natürlich nichts weiteres dazu ausser ein paar Andeutungen das es sehr schlimm für mich sein würde. Daraufhin bekam auch sie Tränen in die Augen. Sie animierte ihn dann am Nachmittag dazu mich anzurufen und mir die Sache endlich mal zusagen. Diese Sache steht allerdings in keinerlei Kontext zu der Sache am Montag abend. Er rief also bei mir an und erklärte mir erstmal das er dachte ich wollte schluss machen oder ich würde ihn betrügen. Was ich wirklich schon sehr traurig fand das er sowas von mir denkt. Ich hakte allerdings dann auch nochmal hinter die sache, die mir die Freundin erzählt hatte. Er sagte mir schließlich das er sich am Anfang unserer Beziehung nicht sicher war ob er mich überhaupt lieben würde. Er meinte das es ihn so schockiert hat mich fast weinen zu sehen weil er sich nach 4 Monaten immernoch nicht entscheiden konnte was er für mich empfindet. Er meinte das er praktisch nur nicht sehen konnte wie schlecht es mir ging. Er wollte mich nicht leiden sehen. Er hat mich einfach geküsst damit ich glücklich bin. Allerdings hat er dann ziemliche Zweifel bekommen weil er das Gefühl hatte das das falsch war von ihm. Mit der Zeit meinte er hat er sich aber wirklich in mich verliebt und letztendlich bereut er nicht das getan zu haben. Er hat gesagt er war noch nie so glücklich wie mit mir. Und das das auch wirklich eine total scheiß Aktion von ihm war. Er hat sich auch sehr dafür entschuldigt. Und er hat auch direkt Ärger damals von der guten Freundin bekommen, was das denn für eine scheiß Aktion sei und alles. Aber ja er hat sich ja jetzt verliebt und er liebt mich über alles und das weiß ich auch. Aber ich komme immoment einfach nicht damit klar das er mich einfach zu Anfang aus Mitleid als Freundin hatte. Und es ist auch irgendwie total so wie in so einer billigen Romanze. Ich weiß nicht ehrlich gesagt wie ich damit umgehen soll. Das Gefühl am Anfang war alles nur gespielt finde ich total herzzerreißend. Ich hätte das niemals von dem erwartet, weil er ein so sozialer Mensch ist. Das ist ein totaler Vertrauensbruch. Auch wenn ich mir sicher bin das es sich jetzt wirklich komplett geändert hat und er mich über alles liebt ist das Gefühl gerade sehr schlimm das ich die erste zeit einfach belogen wurde. Er kam gestern noch hierher um das zu klären und wollte das alles wieder irgendwie gut machen. Ihm war die Aktion selbst sehr unangenehm und peinlich. Er war selbst total fertig. Aber diese Gedanken machen mich grad echt kaputt. Soll ich Schluss machen wegen dieser Sache? Auch wenn er der guten Freundin circa nach 2 Wochen gesagt hatte das er sich wirklich sehr in mich verliebt hat und ehrlich. Ist ein Vertrauen wieder vollkommen möglich?
Ich bedanke mich schonmal für eine Antwort:) Schönen Mittwoch noch! Janaxoxo
 

Anzeige(7)

M

Mira Bella

Gast
Hi! Also ich finde du solltest nicht Schluss machen
denn wenn er sich verändert hat und dich jetzt ehrlich liebt
dann würde ich ihm troz des Vorfalles eine zweite Chance geben!
Kopf hoch das wird schon!Liebe Grüße!
 

kiablue

Aktives Mitglied
Hi, also ich sehe das gar nicht mal so sehr als Vertrauensbruch. Er wollte Dich nicht verletzen, Dir helfen und hat da etwas unbeholfen agiert. Wichtig ist doch, was heute ist. Da muss man doch nicht mehr darauf herumhacken, was mal war.

Vertrauen, das wirklich zerbrochen ist, kann man schon wieder herstellen. Aber das ist ernste Arbeit und Beide müssen es wirklich wollen und keiner darf dabei unter Druck geraten. Man muss einfach schauen, wie wichtig ist einem der Andere, gibt es wirklich was zu verzeihen. Manche Dinge passieren einfach nur und er wollte Dich ja nun wirklich nicht verletzen.

Lieben Gruß, kiablue
 
H

Hilfesuchender29

Gast
Wenn du es als Vertrauensbruch empfunden hast lass ich es so im Raum stehen.

Das ist aber noch kein grund Schluss zu machen. Beziehungen basieren auf Arbeit. Das hört niemand gerne, ist aber eine simple Tatsache. Ihr könnt das Vertrauen wieder herstellen, und ihr könnt eure Probleme in den Griff bekommen.

Du musst nur zwei Dinge dafür tun.

1) Überleg die ob dir deine Beziehung wichtig genug ist viel Arbeit und Zeit zu investieren.

2) Wenn die Antwort "Ja" lautet: Bleib am Ball! Das ist nichts was von heute auf morgen funktioniert, und nichts in dem du immer gleich gut sein wirst. Sowas schwankt, und das ist auch ganz normal. Du bist ja keine Maschine. Arbeitet gemeinsam und in eurer Geschwindigkeit daran, eure Beziehung zu verbessern. Und mach dir keinen Druck. Auch Schnecken kommen voran :)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben