Anzeige(1)

beziehung mit nps.. erfahrungen

P

poisonivy

Gast
Hallo ihr lieben ..um meine Geschichte am besten nachzuvollziehen erkläre ich euch am besten erstmal, was mit mir los ist ...ich habe nps (narzisstische Persönlichkeitsstörung) aufgrund dessen, dass ich in meiner Kindheit nur dann akzeptiert wurde, wenn ich keinen eigenen Willen hatte und mich angepasst habe. Bekanntlich haben narzissten angst vor nähe - so wie ich natürlich auch .. ich war über ein jahr lang mit jemandem zusammen, der im grunde genauso narzisstisch war, meine schwachstellen herausfand und mich damit fertigmachte..ich war nichts anderes als seine zweite mutter und sein aushängeschild. Das so eine Beziehung ohne nähe und liebe schlimm ist, steht außer frage.. allerdings hatte ich diesen mann (aufgrund seines äußeren und evlt wegen der ähnlichkeit mit meinem narzisstischen charakter - wobei es bei weiblichen und männlichen narzissten unterschiede gibt - total vergöttert.. nach 5 monaten singledasein habe ich mich auf eine neue beziehung eingelassen, die nun ein halbes jahr andauert. Dieser Mann ist das genau gegenteil meines ex freundes ..er tut sehr viel für mich, bringt mir gefühle entgegen, erwartet nichts von mir und ist vollkommen mit mir zufrieden. Das ist auch der Grund warum ich mit ihm zusammengekommen bin , allerdings kann ich mich gefühlsmäßig nur sehr schwach auf ihn einlassen.. ich achte leider sehr stark auf das äußere (was ich ändern will) ..dabei stört es mich übertriebenerweise enorm, dass er keinen trainierten körper hat. ich weiss dass sowas nebensächlich ist aber ich kann mich einfach nicht davon abbringen damit unzufrieden zu sein..zudem läuft es im bett überhaupt nicht gut .er hatte mir eine sms geschrieben das er glücklich mit mir ist, woraufhin ich zwar nett geantwortet aber kaum etwas gefühlt habe..auf der anderen seite weiss ich , dass ich unheimlich traurig wäre, wenn wir nicht mehr zusammen sein würden, da eben seine inneren (und wichtigeren) werte perfekt sind. ich fantasiere sogar manchmal darüber mit ihm schluss zu machen wenn er nicht da ist..wenn er dann aber zu mir kommt, bin ich froh , dass ich ihn habe und fühle auch etwas, was ich als liebe bezeichnen würde ..der satz klingt sehr komisch ich weiss aber leider weiss ich aufgrund meiner erkrankung nicht, was liebe wirklich ist... bedingungslos wurde ich bis dato noch nie "geliebt", immer nur unter voraussetzungen..ich überlege mir nun, eine weitere therapie zu machen (hatte bereits eine 2 jährige) um von diesem verhalten loszukommen.. gibt es hier leute, die mit sowas erfahrung haben? ich habe ihm davon noch nichts erzählt ..
 

Anzeige(7)

P

poisonivy

Gast
@mind ich hab mich wohl etwas undeutlich ausgedrückt :rolleyes: ich meine eher , dass ich meine einstellung und erwartungen ändern will als mein verhalten .. das oberflächliche, das gefühllose eben alles was zu meinen narzisstischen zügen gehört.. denn so werde ich nie eine funktionierende beziehung führen können, weil irgendwas immer nicht ganz passt und meine erwartungen immer überirdisch hoch sind.. da kann sicher nur eine therapie helfen und ich hatte gehofft mich mit leuten, die unter derselben krankheit leiden ein bisschen auszutauschen (ich nehme natürlich auch beiträge von "gesunden menschen" gerne an und nehme sie auch ernst :))

das problem an dem "lass dich überraschen" ist aus meiner sicht, dass ich ihn ja unheimlich vor den kopf stoße, wenn ich ihm plötzlich sagen muss das ich ihn doch nicht so sehr liebe..
 
R

Rotfuchs

Gast
Hallo poisonivy

Erstmal solltest du nicht unbedingt von Krankheit und Gesundheit sprechen, denn fast alle Menschen in unserer Gesellschaft haben narzisstische Züge. Und Leute mit schwerster NPS sind angesehene, bewunderte Leute, kommen groß raus in Funk und Fernsehen.

Dein jetziger Freund tut dir bestimmt gut und ist vielleicht genau der richtige für dich. Vielleicht kannst du mit ihm darüber reden, so dass er versteht was NPS ist.

Hier im Forum ist meiner Erfahrung nach nicht der ganz richtige Ort für einen echten Austausch. Dann ist es bestimmt gut eine weitere Therapie zu machen, vielleicht sogar mit Beteiligung deines Freundes.

Ich kann dir zwei Bücher empfehlen von Bärbel Wardetzki, "Weiblicher Narzissmus" und "Eitle Liebe".

Vermutlich bist du jünger. Es ist gut, dass du schon so viel verstehst. Bestimmt kannst du auch schon gut narzisstisches Verhalten erkennen. Daran solltest du sehen, dass dieses Problem nicht unbedingt mit krank oder gesund zu beschreiben ist. Sieh es doch mehr als eine Störung von dir, weniger als "deine Krankheit".

Rotfuchs
 
G

Gast

Gast
hallo poisonivy,

du willst dich also ändern für einen mann, den du verstandsmäßig zu lieben hast, da er dich auch begehrt, den du aber gefühlsmäßig verabscheust, da er nicht so perfekt ist, wie der mann in deinen träumen?
und nun hast du den wunsch, dich zu ändern in bezug darauf, ihn lieben zu lernen?
du willst also deinen verstand überlisten und rein emotional in die beziehung gehen.
das ist schön, aber eben genau das gegenteil einer NPS.

was du willst, ist also kurz zusammengefasst: ohne große mühe die NPS loswerden und falls das nicht gelingt, was auch eher wahrscheinlich ist, weiter zu leiden.
zu leiden unter den eigenen schuldvorwürfen, die du dir nun weiterhin schön machen kannst. also: weiter in der NPS zu leben.

erkennst du den teufelskreis?????
 

mariechenkäfer

Aktives Mitglied
hi!
ich bin mir ehrlich gesagt, auch nicht ganz sicher, ob dein "wille" der richtige Weg ist. mal abgesehen davon, dass du dir das ziel definitiv zu hoch gesteckt hast: liebe und emotionen zu entwickeln, wenn du sie doch nicht hast!
"verstandesmäßig" eine Beziehung zu führen = musst du das denn so unbedingt? Du hast offensichtlich keine Ahnung, ob du noch Liebe für deinen freund entwickeln kannst (was ich schwer bezweifle), ob du überhaupt "so wie du jetzt bist" in der Lage bist, oder ob du nicht doch mit einem anderen Menschen solche Gefühle erleben kannst!

bedingungslos wurde ich bis dato noch nie "geliebt", immer nur unter voraussetzungen..ich überlege mir nun, eine weitere therapie zu machen (hatte bereits eine 2 jährige) um von diesem verhalten loszukommen..

prinzipiell finde ich deine Überlegung gut - wenn du so stark an dir zweifelst, solltest du dir helfen :)
 
P

poisonivy

Gast
@gast : also das ich die nps "ohne große mühe" loswerden will, stimmt insofern nicht, weil ich ja bereit dazu bin, ne therapie zu machen was nicht gerade ein leichter weg ist.. es wäre nett, wenn du mir deinen "teufelskreis" nochmal erklären würdest, so ganz verstehen tu ich das nämlcih nicht :D
verabscheuen tue ich meinen freund ganz sicher nicht, sonst wären wir nicht mehr zusammen ..das problem ist, das ich die gefühle nicht zulassen kann/will und mich deswegen auf oberflächliche attribute beschränke , die sind eben nicht mit emotionen verbunden

@marienkäfer
"oder ob du nicht doch mit einem anderen Menschen solche Gefühle erleben kannst!"
genau das kann ich mit keinem menschen erleben, entweder "genügt" er mir nicht, oder es wird mir irgendwann langweilig.. das ist ja das schlimme daran und der grund warum viele sagen: leute mit nps sind nicht fähig für beziehungen ..vielleicht ist das auch so aber ich will deswgen einfach nicht mein leben lang allein bleiben bzw von affäre zu affäre tingeln das ist kein leben finde ich ...
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben