Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Beziehehungskrise - Bleiben oder gehen?

Coco88

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ich benötige mal eure Meinung, verschiedene Blickwinkel auf meine Lage, weil ich gedanklich nicht weiterkomme.

Ich bin 24, mein Partner 32; seid 2,5 Jahren zusammen und schnell zusammen gezogen. Seid 9 Monaten im eigenen Haus. Er finanziert alles. Ich hab nur ein wenig in Mobiliar investiert, weil wir ja noch nicht soooo lange zusammen sind, wollte er da nicht mehr von meiner Seite, sollte es schief gehen.
Seit 6 Monaten schau ich anderen Kerlen hinterher. Ich weiß nicht warum.
Gleichzeitig kann ich mir aber vorstellen Kinder zu bekommen mit meinem Partner.
Das ist doch nicht normal, oder?
Mein Partner und ich streiten seit Monaten sehr viel. Wir drehen uns im Kreis und kommen immer wieder an die gleiche Stelle.
Mit einem Kollegen hab ich jetzt per SMS angefangen heftig zu flirten doch er weiß, dass ich vergeben bin. Nach ein paar Tagen schreiben, hab ich gesagt, dass ich nicht weiß ich weiterschreiben soll, weil es nicht gut ist für mich. Er meinte dann auch, dass es wohl besser sei, ich würde mir mal Gedanken machen, wie ich weitermachen will und was ich will. Also haben wir das beendet bevor wirklich was passiert.
Mein Partner ist eigentlich der perfekte Mann, kümmert sich um Haus und Hof, macht eine Weiterbildung und ist gut im Bett.
Leider sehen wir uns daher oft auch selten. Zur Ablenkung hab ich jetzt nebenher auch wieder angefangen zu studieren, dass ich nicht mehr so oft daran denke, Kinder zu kriegen und eine Beschäftigung habe.
Es hilft nur nicht wobei das Studium mir richtig Spaß macht.
Er will nur noch keine Kinder und kann auch nicht sagen wann.
Ich hab nur irgendwie kein richtiges Interesse mehr an ihm gerade so persönlich. Ich schaue ihn an und es passiert nichts.
Ich will mich irgendwie wohl doch eher noch ein wenig ausleben... Ich könnte ständig nur weggehen und Leute treffen...
Sein Manko ist, dass er sich auch nicht mehr wirklich für mich interessiert. Er fragt schon lange nicht mehr wirklich wie es mir geht oder wie es bei der Arbeit war. Mein Studium interessiert ihn auch nicht.
Er meldet sich erst wirklich, wenn er eifersüchtig wird, wenn ich mit anderen im Gespräch bin.
Wir funktionieren einfach nur noch.
Ich möchte auch nicht gehen, weil es schon schön ist, was wir uns aufgebaut haben, auf der anderen Seite, hab ich Interesse an anderen Männern, was auch nicht normal ist. Und an meinen Kollegen muss ich sehr oft denken. Doch er wiederum sucht im Moment auch nur Sex, weil er aus 9 Jahren Beziehung kommt.
Ich bin mir einfach nicht mehr sicher was ich will.
Ich kann mit meinem Partner auch nicht wirklich darüber reden. Er ist sehr vehement und oft hört er mir gar nicht zu, kann mich nicht verstehen und ich fühle mich dann so als ob es besser ist, wenn ich jetzt einfach meinen Mund halte. Er kann auch absolut nichts verstehen was ich denke.
Wie seht ihr das?
Was würdet ihr tun?

Wie würdet ihr hier eine Entscheidung treffen?
Welche Fragen würdet ihr euch stellen?
DANKE!!!
 

Anzeige(7)

M

Monarose

Gast
Es ist fein, dass er dich finanziert und du aus lauter Langeweile ein Studium beginnst oder Kinder kriegen willst.

Recht gemütlich.

Du solltest ihn trotzdem verlassen.

Und erwachsen werden.
 

moorsee

Aktives Mitglied
Es ist fein, dass er dich finanziert und du aus lauter Langeweile ein Studium beginnst oder Kinder kriegen willst.

Recht gemütlich.

Du solltest ihn trotzdem verlassen.

Und erwachsen werden.
Ich kann Monarose nur zustimmen. Raus aus der Beziehung. Lernen selbstständig zu Leben und erst mal Erwachsen werden. Der Rest ergiebt sich sich dann.
 
B

Blackjack

Gast
Er kann auch absolut nichts verstehen was ich denke.
Wundert dich das? Du weißt nicht was du willst. Einerseits findest du es toll was ihr zusammen habt, andererseits bist du unzufrieden. Du verstehst dich nichtmal selber und forderst das von deinem Partner.

Dein Problem besteht darin das du dich nicht festlegen willst. Sich für einen Lebensweg zu entscheiden bedeutet nun mal alle anderen auszuschließen, weil es könnte ja noch was besseres im Leben geben.:rolleyes: Und so verweilst du in der Entscheidungslosigkeit, immer unzufrieden und der Angst was verpassen zu können im Leben. Jagst immer den kurzfristigen Emotionskicks hinterher ohne den Blick für eine langfristige Zufriedenheit. Was die Beziehung betrifft kommt irgendwann der Punkt wo die bloße Verliebtheit nicht mehr ausreicht. Da muss gemeinsam dran gearbeitet werden. Ihr müsst euer gemeinsames Leben neu gestalten, eure eigenen Freiräume klar abgrenzen. Einfach alles so laufen lassen in der Hoffnung das es immer so toll bleibt, funktioniert nun mal nicht.

Du glaubst du müsstest dich noch ausleben. Ich kann dir aber schon jetzt sagen wenn du dich auslebst, dann wünscht du dir wieder was gefestigtes und bodenständigeres.
Du schreibst selber du hast eigentlich einen perfekten Mann. Perfekt wird er wahrscheinlich nicht sein, denn es gibt niemanden der perfekt ist. Dein "eigentlich" suggeriert deine Angst etwas im Leben verpassen zu können. Genauso wie du wenig in die Beziehung eingebracht hast um gleich ein sorgenfreies Hintertürchen zu haben falls es schief geht. Du willst dich wie gesagt nicht festlegen und dir immer alle Möglichkeiten offenhalten. So wirst du nie wirklich zufrieden sein. Als Partner wäre ich eher genervt von deiner Unbeständigkeit und deinen widersprüchlichen Denkweisen. Dich verstehen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Du musst das erstmal selber schaffen bevor du das von anderen verlangst.

Ich weiß ja nicht wie das mit dem Haus und so abgelaufen ist. Ich hoffe mal nicht du hast ihm im Glauben gelassen, dass das mit euch was entgültiges sein könnte. Das wäre nämlich ziemlich fies.
 
Zuletzt bearbeitet:

Coco88

Neues Mitglied
Danke BlackJack für deine Antwort. Es ist viel Wahres darin. Warum ich antworte liegt aber darin, dass ich auch etwas klarstellen möchte. Am Haus wollte ich mich beteiligen, er ließ mich nicht. Er wollte nicht, dass ich investiere aus dem Grund "falls es schief geht". Es wäre dann leichter.
Ich habe damals hart gekämpft mit mir, weil ich mir blöd vorgekommen bin, weil er davon ausgeht, dass es schief gehen kann. Es war auch nicht leicht dass zu verdauen.
Seither hat der Wurm begonnen zu nagen...
Aber trotzdem danke.
 
B

Blackjack

Gast
Ich habe damals hart gekämpft mit mir, weil ich mir blöd vorgekommen bin, weil er davon ausgeht, dass es schief gehen kann. Es war auch nicht leicht dass zu verdauen.
Seither hat der Wurm begonnen zu nagen...
Er ist nicht schuld an deiner Unbeständigkeit. Du willst dich noch nicht festlegen und von einem Abenteuer ins nächste springen. Ich denke mal er hat das schon geahnt das mit dir nichts langfristig aufzubauen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Am Ball bleiben? Liebe 6
M ich weiß nicht mehr weiter - bleiben oder gehen? Liebe 7
C Gehen oder bleiben, hoffen oder loslassen? Liebe 29

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben