Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bester Freund ... ich wünschte ich hätte eine Chance

G

Gast

Gast
Hallo an Alle die das hier lesen,

ich weis nicht ob das hier unter Freunde gehört oder unter Liebe oder unter sonstiges.
Ich bin total verzeiwfelt. Hab schon soviel versucht aber muss nun einfach versuche zu begreifen und damit leben das ich den Menschen der für mich der beste Freund war, wie ein großer Bruder und auch der Mann den ich so lieb hab... den hab ich verloren.
Nur wie gehe ich mit dem Verlust um. Die gespräche die wir geführt haben, stundenlang Telefoniert haben und uns so blind verstanden haben.
Wir waren ein unschlagbares Team bis wir den Gefühlen nachgaben.
Auch da waren wir so harmonisch, es gab kein Streit oder gar Hass am Ende. Nein tiefe Verzweifelung, weil wir es nicht retten konnten. Immerhin ist er verheiratet und die Frau hat nie reagiert. Sie wusste alles und hat es einfach ausgesessen. Ich weis das hört sich irre an, ist aber so passiert. Ich wollte zu der Zeit ihm die Entscheidung überlassen was er tut. Es war/ist seine Ehe und ich wollte nicht das es mal heisst wegen dir hab ich das aufgeben.
Heute weis ich das war ein Fehler. Ich hab ihn mit dem ganzen einfach alleine gelassen und es mir sehr einfach gemacht. Natürlich muss er das in erster Linie alleine klären aber ich hätte dasein könne und mich nicht einfach hinstellen sollen und sagen das ist deine Entscheidung. Heute ist mir selber viel klarer wie sehr ich ihn vermisse, wie sehr er mir jeden Tag fehlt. Vor etwa einem jahr bin ich aus dem Bekanntenkreis ausgebrochen, bis dahin haben wir uns regelmässig gesehen und wieder einen freundschaftlichen Umgang gehabt. Auch wenn es schwer gefallen ist die Gefühle zu unterdrücken. Die Entscheidung für seine Frau war gefallen auch wenn er es bereute aber aus welchem Grund auch immer ging es nicht mehr zurück.
Ich dachte wenn ich ganz gehe aus dem Kreis würde die Zeit den Schmerz vertreiben. Leider ist das nicht so. Ich mache mein Leben gehe aus und habe Spass. Aber das tiefe Loch und die Sehnsucht sind geblieben.Ich würde sogern wieder Kontakt haben. Es ist als hätte ich eine Teil von mir verloren. Viele Menshcen verstehen nicht, warum ich ""dem"" wie sie sagen, nachheule.
Vielleicht gibt es hier Menschen die wissen von was ich rede wenn ich sage er war wie ein Teil von mir. Ich brauchte ihn nur stumm anzusehen und er verstand mich und ich ihn. Gibt es hier jemanden der einen ähnlichen Verlust erlitten hat??
Ich hoffe meine Kurzfassung meiner Geschichte nicht zu chaotisch. Am Ende sei gesagt ich hatte ""keine Affäre"" da steckt sehr viel mehr drin.

Danke das ich das hier loswerden darf und bitte verurteilt mich nicht zu sehr.
 

Anzeige(7)

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast jkjll hat den Raum betreten.
  • (Gast) jkjll:
    kk00k0k0k
    Zitat Link
  • (Gast) jkjll:
    Zitat Link
  • (Gast) jkjll:
    Zitat Link
  • (Gast) jkjll:
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben