Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bei Vater oder Mutter wohnen?

K

Karottennasekopfschlau

Gast
Ich lebe derzeitig mit meiner Mutter und Geschwistern in einer engen Wohnung. Wir wollen umziehen aber mein Vater will mich die ganze Zeit überreden bei ihm zu wohnen. Wenn ich bei ihm wohnen würde dann hätte ich ein eigenes Zimmer und viel mehr Platz, aber ob ich dort glücklich wäre....Ich weiß nicht ob ich in der Lage wäre meine Mutter und meine Geschwister zu verlassen weil ich sie sehr lieb habe und außerdem habe ich hier schon Freunde gefunden. Aber wenn ich bei meinem Vater leben würde dann hätte ich viel mehr Möglichkeiten etwas großes in meinen Leben zu erreichen. Das wäre besser für mich aber ich bringe es nicht ans Herz die Menschen die ich liebe zu verlassen nur für mehr Erfolg... Ich weiß nicht ob ich lieber zu meinem Vater ziehen soll oder bei Mutter bleiben soll?
 

Anzeige(7)

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Naja, die Liebe geht ja nicht verloren nur weil du Umziehst, deine Mutti ist ja nicht aus der Welt.
Vielleicht könnt ihr euch auf einen Probelauf einigen,es muss ja nicht gleich für Ewig sein und an den Wochenenden könntest du auch mal zu Besuch zurück.
Sicherlich ist es auch im Sinne deiner Mutter/Geschwister wenn du dir ein schönes und stabiles Leben aufbaust.
Bist du Glücklich sind es die anderen auch und glaube, das es dir keiner Übel nimmt, es mal auszuprobieren.
Was sagt denn deine Mutter dazu ?
 
C

Cealenuß

Gast
Was ist das Motiv deines Vaters?
Liebe oder Unterhaltszahlungen, die dann entfielen?
Fühlst du dich geliebt von ihm?
Gibt es klare Erkennungszeichen, du kennst den Vater?
Das bedeutet nicht, dass der Volksmund hier Unrecht hat oder die Klischees aus der Luft gegriffen sind.
Lenken sie von der zugrundeliegenden Tragik, den tiefgreifenden Beziehungsproblemen und dem Ernst der Gesamtsituation eher ab?
Diese Liste ließe sich noch lange fortführen, aber das ist gar nicht nötig, so hoch ist der Wiedererkennungswert von solchen Verallgemeinerungen.
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Es geht nicht um Verallgemeinerungen, sondern um Klärung der Motivlage.
Ich arbeite in dem Bereich und du würdest staunen ob der Anzahl der Väter, die ihr Kind irgendwann zu sich nehmen, um die Unterhaltszahlungen einzustellen.
Geht meistens nicht lange gut.
Mehr kann ich dazu nicht schreiben, da ich deinen Text ansonsten unverständlich finde.
Das von mir dick Makierte schokiert mich grade menschlich Extrem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Es wäre gut, wenn Du etwas mehr über die Umstände schreiben würdest. Ist es nur Dein Vater oder auch der Deiner Geschwister (Halbgeschwister?)? Warum wohnt Deine Mutter nicht mit Deinem Vater zusammen? Wenn Deine Mutter mit Deinen Geschwistern bald umziehen will, wie sieht es dann mit Platz für alle aus, oder geht es darum, weiter weg zu ziehen, aus der Nähe Deines Vaters ?
Und wie alt bist Du?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben