Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Babywunsch-Freund ist noch nicht bereit

DaliaSeaver

Neues Mitglied
Hallo,
Ich bin mit meinem Partner seit längerem zusammen und wir haben beide von Anfang an über "Familiengründung" gesprochen.
Nun will ich anfangen mit der Babyplanung. Ich bin Anfang 30 und möchte mit Kindern nicht zu lange warten. Es fällt mir etwas schwer ihm das zu sagen (auch wegen der derzeitigen Situation mit corona, Kurzarbeit etc) weil ich nicht sicher bin wie weit er schon ist.
Mein kinderwunsch ist seit einem jahr allerdings so stark das ich kaum an etwas anderes denken kann und es mich auch seelisch runterzieht.
Jetzt wollte ich mit ihm darüber reden. Doch bevor ich dazu kam, kam er selbst zufällig auf dieses Thema und meinte: "Aber die nächsten Jahre sowieso erstmal nicht,"
Das hat mich wirklich verletzt ohne das er es gemerkt hat. Ich bin auch froh ihm das erstmal alles nicht gesagt zu haben. Aber der Kinderwunsch bleibt ja trotzdem.
Wie soll ich mit dieser Situation am einfachsten umgehen 🤔
 

Portion Control

Urgestein
"verletzt" ist aber ein merkwürdiges Wort dafür, dass 2 Menschen nunmal verschiedene Standpunkte zu einem bestimmten Thema haben...
Wenn er das Thema schon anspricht, hättest du natürlich die Gelegenheit nutzen sollen und auch deine Ansicht mitteilen.
Jetzt musst du dies im Nachgang halt nochmal aufrollen und ihm klar machen wie wichtig dir die Familienplanung ist und das ihr auch nicht ewig Zeit dafür habt.

Ist nicht böse gemeint, Aber wenn jemand über 30 ist und bereit für Nachwuchs, sollte dieser doch erwachsen genug sein um zu wissen wie man mit einer solchen Situation umgeht! ;)
 
D

Die Katze

Gast
Hallo,
Ich bin mit meinem Partner seit längerem zusammen und wir haben beide von Anfang an über "Familiengründung" gesprochen.
Nun will ich anfangen mit der Babyplanung. Ich bin Anfang 30 und möchte mit Kindern nicht zu lange warten. Es fällt mir etwas schwer ihm das zu sagen (auch wegen der derzeitigen Situation mit corona, Kurzarbeit etc) weil ich nicht sicher bin wie weit er schon ist.
Mein kinderwunsch ist seit einem jahr allerdings so stark das ich kaum an etwas anderes denken kann und es mich auch seelisch runterzieht.
Jetzt wollte ich mit ihm darüber reden. Doch bevor ich dazu kam, kam er selbst zufällig auf dieses Thema und meinte: "Aber die nächsten Jahre sowieso erstmal nicht,"
Das hat mich wirklich verletzt ohne das er es gemerkt hat. Ich bin auch froh ihm das erstmal alles nicht gesagt zu haben. Aber der Kinderwunsch bleibt ja trotzdem.
Wie soll ich mit dieser Situation am einfachsten umgehen 🤔
Versteif dich nicht auf die 30, es ist ein Durchschnittswert, mit denen Frauen oft viel zu viel Druck und Panik gemacht wird. Wenn die finanzielle Situation schon schwierig ist, wäre es ratsam mit Kinderkriegen vorsichtig zu sein. Hinterfrage auch bei dir mal den Kinderwunsch. Wieso ist er da?
 
I

Ichwürdenichtwarten

Gast
ICH würde ihm sagen, dass es JETZT einen Kinderwunsch gibt und Anfang 30, auch wenn einige es nicht glauben wollen, es langsam Zeit ist. Mit 35 ist man soweit ich weiß bereits risikoschwanger. (Vielleicht will die TE ja mehrere Kinder??)
Vielleicht dauert es ja auch, bis es klappt. Man weiß das alles nicht. In dem Alter der TE sollte man also spätestens anfangen.
Wenn er ablehnt, würde ICH Schluss machen.
Ich bin da aber auch rigoros und kann verstehen, wenn andere erstmal warten und Gespräche suchen.
 
G

Gelöscht 118888

Gast
Würde dir auch raten das offen anzusprechen.
Man sagt auch mal Sachen so dahin, Weil sie grade zeitlich, finanziell nicht perfekt passen.
Aber die perfekte Zeit kommt nie.
Jedenfalls brauchst du da denke ich keine Angst haben.
Mach euch einen schönen Abend und dann sag ihm was du dir wünschst.
Als Mann vergisst man vielleicht auch mal biologische Uhren da man da etwas mehr Zeit hat.
Und dann dauert es auch unter Umständen noch Zeit bis es klappt.
 

Werwiewas

Aktives Mitglied
"verletzt" ist aber ein merkwürdiges Wort dafür, dass 2 Menschen nunmal verschiedene Standpunkte zu einem bestimmten Thema haben...
Offensichtlich hat er aber nie gesagt, dass er da einen anderen Standpunkt hat.
Ich bin mit meinem Partner seit längerem zusammen und wir haben beide von Anfang an über "Familiengründung" gesprochen.
Wie lang soll sie denn warten?
"Aber die nächsten Jahre sowieso erstmal nicht,"
Liebe Dalia, wenn der Mann nach langer Beziehung immer noch rumeiert, will er wahrscheinlich kein Kind mit dir. Sprich ihn ganz konkret an und wenn nichts Verbindliches kommt, verschwende nicht weiter deine Zeit mit ihm. Wenn dir ein Kind wirklich wichtig ist, such dir einen Mann, der das auch will.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben