Anzeige(1)

Austherapiert?

michahb64

Mitglied
Hallo,
ich habe keine guten Erfahrungen mit Ärzten/innen, Therapeuten/innen und Betreuern.

Es geht alleine nur darum, daß man sich selber helfen soll, daß man arbeitsfähig ist und daß man Psychopharmaka nimmt.

Empathie habe ich bei diesen Leuten noch nie gespürt. Vielleicht gibt es solche, aber ich habe sie nie kennengelernt.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Es geht alleine nur darum, daß man sich selber helfen soll,.
ja, das ist so, wenn man erwachsen ist. Alles andere würde abhängig machen.
Auch wenn Umsorgt werden durch wohlwollende Helfern natürlich angenehm und gemütlich ist, würde das in die Abhängigkeit von diesen Helfern führen. Deshalb gilt überall sinnvollerweise Hilfe zur Selbsthilfe.
Ist natürlich anstrengender als umsorgt werden.



daß man arbeitsfähig ist
ja, das kann ein Ziel sein.
Willst Du denn nicht arbeiten?

und daß man Psychopharmaka nimmt.
das wird einem vorgeschlagen. Entscheiden kann man das aber selbst. Zwangsmaßnahmen sind nur ausnahmsweise bei Psychose mit akuter Selbst- oder Fremdgefährdung erlaubt (und dann auch sinnvoll)


Empathie habe ich bei diesen Leuten noch nie gespürt.
was verstehst Du denn unter Empathie?
Woran merkst Du, dass jemand empathisch Dir gegenüber ist?
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben