Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Angst vorm Leben

G

Gast

Gast
Hallo!

Also, ich hab Depressionen und ich kämpf dagegen und was Schönes nicht so erlebt bisher. Ich stehe kurz vorm Abschluss und wenn das klappen sollte, dann weiß ich, dass ne Leere, ne Freiheit und alle möglichen Ängste auftreten werden. Ich bin Waise, werd umziehen und somit vermutlich viele Bekannte verlieren, von deren Freundschaft ich mal überzeugt und dann wieder nicht war. Hab Angst, keine tollen Menschen kennenzulernen, irgendwie stecken zu bleiben und nix mehr Gutes zu erleben. Bin irgendwie gefühlsmäßig wie gerade geboren und gelangweilt und angekotzt und irgendwie ungeliebt, orientierungslos, aufgekratzt, so viel wollend und erschöpft..vor allem letzteres..schlaf und ein we sind so sachen, die ich jahrelang nicht kannte... ging es irgendwem mal genauso? Vielleicht kann ja mal jemand Hoffnungsvolles aus seinem Leben nach dem Abschluss erzählen..würd mich aufmuntern...
 

Anzeige(7)

Freigeist

Aktives Mitglied
Hallo Gast,

Du meinst vermutlich Deinen Schulabschluß?
Hast Du noch keinen Plan, was Du danach machen möchtest?
Wofür interessierst Du Dich denn?
Was macht Dir Spaß?

Viele Grüße,
Freigeist
 
W

Wedwag

Gast
Nachdem ich fertig mit der Schule war suchte ich mir für einen Monat einen Job bei einem Restaurant. War eine sehr lustige Zeit, auch wenn ich oft Blödsinn in der Küche angestellt habe und der Chef oft wegen mir am verzweifeln war. Im Endeffekt mochte er mich aber das weiss ich bis heute.

Danach ging es direkt zum Bund wo ich viele interessante Menschen kennengelernt habe - und natürlich auch viele A*********. Die Zeit war die eigenartigste die ich je erlebt habe aber ich möchte keinen einzigen dieser Tage missen. Wir waren oft betrunken, wurden geschunden und mussten uns immer wieder unter Beweis stellen aber unsere Kameradschaft (und Bier) hat uns weiter nach vorne gebracht. Zu dieser Zeit habe ich gelernt das nichts so schlimm sein kann wie es einem die anderen erzählen, und ich wurde viel lockerer durch das viele Gebrülle, den Märschen und dem Drill. Ich habe einfach gelernt Probleme nicht so stark an mich ranzulassen, und sie dann zu bewältigen. Meine Kameraden werde ich mein ganzes Leben nicht mehr vergessen sie waren alle etwas besonderes und jeder ein Individuum mit einem eigenen Leben und Träumen.

Die Geschichte könnte noch viel weiter gehen. Aber ich möchte dir damit nur sagen dass das Leben das dich erwartet voller Anstrengungen und Prüfungen sein wird.
Aber der Lohn der daraus hervorkommt wird die Prüfungen allemal wert sein. Schöne Erinnerungen und neue Freunde, aber auch neue Fähigkeiten und Wissen werden dich erwarten.

Du musst vor nichts Angst haben. Freu dich lieber darauf was noch kommt. Du wirst viel mehr Hoffnungsvolles finden als du dir vorstellen kannst.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Rosenrot Angst vorm Alleinsein Ich 11
B Massives Lärmproblem bzw. Angst vor Lärm Ich 2
L Nur noch Angst und Depressionen Ich 16

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben