Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Angst vor dem Alter oder "Forever young"

Nohope

Aktives Mitglied
Hi Ihr,

geht's Euch manchmal auch so, dass Ihr irgendwie Angst vor dem Alter(n) habt?

Aufgrund eines anderen Threads hatte ich heute abend auf YouTube gegoogelt, und irgendwie tut man ja manchmal Dinge, die man eigentlich schon eeewig tun wollte, und so fand ich plötzlich die Videos meiner alten Lieblingsband Alphaville... die ja passenderweise auch diesen wunderschönen Song "Forever young" gesungen hatten (der unter anderem auch die Zeilen enthält: "Youth is like diamonds in the sun, and diamonds are forever...").

Ich schaute mir gerade stundenlang diese alten Videos an - und ich fand den 17 Jahre älteren Sänger Marian Gold ja damals als Teenager einfach nur SUPERSÜSS... - und dann fand ich auch aktuelle Videos... hilfe, wie sieht der denn heute aus...

Warum können wir nicht jung bleiben? Für immer jung?
Ja, ich geb's zu, ich hab ANGST davor, älter zu werden...
Als Teenager wollte ich nie erwachsen werden, okay, das hat sich geändert, ich möchte durchaus erwachsen sein, aber immer noch bin ich wohl ein eher untypischer Erwachsener, und ich denke, dass eine meiner faszinierendsten Eigenschaften ist, mich z. B. freuen zu können wie ein kleines Kind...
Ich möchte durchaus - wenn irgendwie möglich - auf einem Spielplatz noch rutschen und schaukeln... usw...

Ich bin gerade in Gedanken an meine Jugend versunken... denke an all diese wunderbaren Hits aus den 80ern, mit denen ich großgeworden bin und die ich immer noch wunderschön finde... denke an meine wunderbaren Denise bzw. Happy-Denise-Romane, die ich zum Teil noch habe und von Zeit zu Zeit auch nochmal durchlese (und heute so schön finde wie damals), denke an die Leichtigkeit und Unbeschwertheit meiner Jugendzeit... denke daran, wieviel Hoffnung man doch hatte, welche Wünsche... und dass das Leben dann doch leider nicht so verlaufen ist, wie man sich das vor 20 Jahren gedacht hat...

Ich bin heute 37 Jahre alt, so alt wie meine Mama war, wo sie mich geboren hat. Ich fand früher immer, dass das URALT ist... und heute komme ich mir irgendwie im Herzen doch keinen Tag älter vor als maximal 25, und noch hält man mich auch durchaus für jünger (okay, bedingt, ca. 5 Jahre vielleicht)... aber auch an mir wird die Zeit irgendwann nicht mehr spurlos vorübergehen, auch wenn ich glücklicherweise ja weder geraucht oder getrunken habe und auch nicht viel vom Sonnenbaden hielt und mich insofern ganz gut gehalten habe, und schlank bin ich ja auch. Aber irgendwann ist Schluss, irgendwann werden die grauen Haare und die Falten kommen, und ich hab schlichtweg ANGST davor... ich will nicht alt sein...

Irgendwie hat mein geistiges Alter mit dem biologischen nicht Schritt gehalten... klar, auch ich sehe, dass die heute 25jährigen wohl meilenweit von mir entfernt sind... aber irgendwie... ich selbst bin trotzdem immer noch so, wie ich auch damals war... ich hab mich doch gar nicht verändert... jeden Tag sehe ich in den Spiegel und fühle mich eigentlich jung, aber ich weiß ja, dass ich es nicht mehr bin... das macht mich manchmal doch traurig, und es macht mir tatsächlich Angst...
Was wird sein, wenn man plötzlich eine Brille extra nur zum Lesen benötigt... ich höre das derzeit von immer mehr Leuten... oder wenn man dann plötzlich nur noch Wehwehchen hat... nein, ich will das nicht, ich möchte, dass mein Körper funktioniert...

Klar, heutzutage ist das ja auch irgendwie von der Gesellschaft her so, dass die Jugend das Ideal ist, das angestrebt wird... und seltsamerweise schaffen es ja - mit welchen Methoden auch immer - genügend Schauspielerinnen, auch mit 60 noch den Körper einer 30jährigen zu haben... man darf ja auch irgendwie gar nicht so alt aussehen, wie man ist...

Ach, seufz... ich bin einfach grad so nachdenklich...

Aber manchmal - erst gestern - dachte ich auch, als ich einen eigentlich ganz sympathisch aussehenden Mann in der U-Bahn sah, der vielleicht Ende 50 war, naja, vielleicht lerne ich in zehn Jahren oder später ja doch nochmal einen netten Mann kennen... das Alter bietet ja auch Chancen und Möglichkeiten, und es ist nie zu spät...
Hörte auch kürzlich erst von einer Kollegin, dass eine Bekannte mit 93 Jahren im Altersheim noch eine neue Liebe gefunden hat und dann nachts um 3 Uhr wie ein Teenager bei einer Freundin anrief, um dieser von ihm vorzuschwärmen... sowas ist ja soooo süß...

Aber man weiß halt auch nicht, wie fit man dann noch ist. Meiner Großtante geht es auch mit 85 noch super, aber meine Eltern sind schon schwer krank gewesen, als sie noch keine 70 waren. Man steckt da wohl nicht so wirklich drin, kann nur versuchen, eine möglichst positive Lebenseinstellung zu haben, um sich die Lebensfreude bis ins Alter zu bewahren.

Naja, sorry, ich erzähle Euch hier einen vom Pferd...

Aber geht's Euch denn auch manchmal so, dass Ihr Angst habt, älter zu werden? Dass Ihr lieber nochmal die Zeit um 10, 15, 20 Jahre zurückdrehen würdet? Nochmal jung sein? Mir fehlt die Leichtigkeit dieser Zeit... und ich will nicht zusehen, wie mein Körper altert... ich möchte, dass er so bleibt, wie er ist... *seufz*

PS: Und mir ist seit einiger Zeit aufgefallen, dass ich auch bei den Menschen, mit denen ich zusammen sein möchte, automatisch darauf achte, ob sie eher älter oder jünger wirken... mir sind tatsächlich auf den ersten Blick die Menschen sympathischer, die genau wie ich jünger wirken, als sie sind... das betrifft Frauen wie Männer... manche sehen ja auch älter aus, als sie sind, und ich möchte zwar niemanden aus so einem Grund ablehnen, aber instinktiv fühle ich mich einfach mit dem Typus Mensch, der jünger wirkt, wohler... ich hab mich auch schon gefragt, woran das liegt, und ob das eben mit dieser Angst zusammenhängt... dass ich mich dann vielleicht selbst älter fühlen würde, wenn ich mit jemandem zusammen wäre, der so alt ist wie ich aber in meinen Augen total "alt" aussieht... ich weiß es nicht... aber auch bei Männern ist es definitiv so, dass mich die anziehen, die trotz mitte 40 "jugendlich" wirken... naja... ich glaub, es ist spät, ich sollte wohl mal ins Bett, ehe ich noch größeren Unsinn rede...

Danke für's Zuhören...

Nachdenkliche Grüße,
Nohope.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

M

Miro

Gast
Hallo,

ich habe es gerne gelesen, und ich denke, jeder, der "etwas in die Jahre kommt", macht sich so seine Gedanken darüber. Mich wundert es manchmal genauso, wenn man jemanden trifft, den man schon lange nicht mehr gesehen hat, und derjenige sieht immer noch genauso aus wie vor zwanzig Jahren, oder er ist eben merklich gealtert - also achtet man darauf, wie die Umwelt mitaltert.

Ich denke auch, dass man den Maßstab bei sich selber deutlich höher anlegt, was die Äußerlichkeiten betrifft: das erste graue Haar bedeutet eine Katastrophe, während wir es bei anderen ganz sympathisch finden.

Na ja, ich kann dir nur wünschen, dass du es etwas gelassener sehen kannst, du bist ja noch sehr jung mit 37:) und machen kann man eh nicht viel.

Meine Meinung ist die: trotz aller plastischer Chirugie und aller Mittelchen gegen das Alter, egal wie jung oder alt man aussieht, ist man dennoch so alt wie man eben ist. :confused:

Schönes Wochenende. Lg Miro
 
L

Lena7

Gast
Normalerweise würde es mir nichts ausmachen alt zu sein.
Allerdings denke ich mit Schrecken, das bei mir jetzt schon so viel Morsch ist:rolleyes:habe schon seid 8 Jahren ein künstliches Hüftgelenk...Arthrose in den Knien...seufz, wie sieht das dann in
20 Jahren oder oh Schreck, im schlimmsten Fall noch später aus ?

Ich fände es nicht mal so schlimm, wenn ich im Alter ins Altersheim müßte....würde mir nicht gerade Vergnügen bereiten, aber ich denke ich könnte es ganz gut hinnehmen. Nur, ich fände den Gedanken schlimm, wenn meine Kinder dann für mich finanziell aufkommen müßten, das wäre einfach schrecklich!
Wenn ich es mir aussuchen dürfte, dann möchte ich nicht alt werden.
Allerdings denke ich dann auch immer das dieser Wunsch vielleicht etwas egoistisch ist, denn evtl. werd ich dann ja noch von meinen Enkeln oder Kindern gebraucht...was mit denen bis dahin ist, weiß man ja nicht.
 

xmajax

Mitglied
zum eigentlichen thema kann ich jetzt gar nichts sagen :]
ich bin ja nu noch ziemlich jung und hab auch keine angst vorm altern.
ich hab nur angst vor der zeit, in der ich wirklich alt bin, mein körper nicht mehr mitspielt, ich nicht mehr arbeiten oder vielleicht noch nicht mal meinen haushalt alleine führen kann und vollkommen darauf angewiesen bin, dass der staat mit meiner rente nicht genau so viel mist baut wie mit der der jetzigen alten (bin da pessimistisch).. argh!
aber hey, es sagt ja keiner, dass ich überhaupt so alt werde.

aber dazu möchte ich was sagen:

Nur, ich fände den Gedanken schlimm, wenn meine Kinder dann für mich finanziell aufkommen müßten, das wäre einfach schrecklich!
hey Lena :) was findest du an dem gedanken so schrecklich? glaubst du nicht, dass deine kinder sogar sehr gerne für dich sorgen würden?
das hast du doch schließlich auch für sie getan, für jedes rund 20 jahre lang. du hast wahrscheinlich eine mindestens sechsstellige summe in sie gesteckt über die jahre, und das hast du doch sicher auch sehr gern getan, oder?
offen gesagt, ich freu mich fast auf die zeit, wenn sich für mich und meine eltern die zeichen umkehren. natürlich hoffe ich, dass beide noch ganz lange fit und gesund bleiben, aber wenn es dann soweit ist, dass sie meine hilfe brauchen, werd ich ziemlich stolz drauf sein, für sie sorgen zu dürfen, glaub ich ;)

hast du deine kinder mal gefragt, wie sie dazu stehen?
auf jeden fall wird es ihnen wesentlich lieber sein, für dich zu zahlen, als ihre mutter vor der zeit zu verlieren, das kann ich dir garantieren...
 
R

Ratlos 200

Gast
zitat:
hast du deine kinder mal gefragt, wie sie dazu stehen?
auf jeden fall wird es ihnen wesentlich lieber sein, für dich zu zahlen, als ihre mutter vor der zeit zu verlieren, das kann ich dir garantieren...
------------------------------------------------------------

niemand will jemanden vor der zeit verlieren. jedoch gibt es ein sprichwort was da lautet: Eine Mutter kann 10 Kinder ernähren.Aber 10 Kinder nicht eine Mutter.

und wenn ichs recht überdenke stimmt diese aussage.

angst vor dem alter? hab ich auch.aber jede falte mehr ist eine erfahrung mehr.
immer jung? ne das möcht ich nun auch nicht grad. das schönste am "Altern" ist das man auf schöne u.weniger schöne erinnerungen blicken kann.

ich habe vor 8 wochen eine ehemalige klassenkameradin durch zufall widergetroffen und ich war erschrocken über ihr aussehen.
sie die mit abstand die "schönste" der mädels war,sie die soviel wert auf äußeres gelegt hat, sieht jetzt aus wie 50.dabei sind wir alle grad mal so in etwa 35-40 jahr.wenn ich jetzt in den spiegel schau sag ich mir immer"mann hast du dich gut gehalten";)
jeder ist so jung oder alt wie er sich fühlt.
 
L

Lena7

Gast
zum eigentlichen thema kann ich jetzt gar nichts sagen :]
ich bin ja nu noch ziemlich jung und hab auch keine angst vorm altern.
ich hab nur angst vor der zeit, in der ich wirklich alt bin, mein körper nicht mehr mitspielt, ich nicht mehr arbeiten oder vielleicht noch nicht mal meinen haushalt alleine führen kann und vollkommen darauf angewiesen bin, dass der staat mit meiner rente nicht genau so viel mist baut wie mit der der jetzigen alten (bin da pessimistisch).. argh!
aber hey, es sagt ja keiner, dass ich überhaupt so alt werde.

aber dazu möchte ich was sagen:






hey Lena :) was findest du an dem gedanken so schrecklich? glaubst du nicht, dass deine kinder sogar sehr gerne für dich sorgen würden?
das hast du doch schließlich auch für sie getan, für jedes rund 20 jahre lang. du hast wahrscheinlich eine mindestens sechsstellige summe in sie gesteckt über die jahre, und das hast du doch sicher auch sehr gern getan, oder?
offen gesagt, ich freu mich fast auf die zeit, wenn sich für mich und meine eltern die zeichen umkehren. natürlich hoffe ich, dass beide noch ganz lange fit und gesund bleiben, aber wenn es dann soweit ist, dass sie meine hilfe brauchen, werd ich ziemlich stolz drauf sein, für sie sorgen zu dürfen, glaub ich ;)

hast du deine kinder mal gefragt, wie sie dazu stehen?
auf jeden fall wird es ihnen wesentlich lieber sein, für dich zu zahlen, als ihre mutter vor der zeit zu verlieren, das kann ich dir garantieren..
sogar fast 25 Jahre lang war Hotel Mama geöffnet:D trotzdem macht es doch niemanden Freude, anderen zur Last zu fallen.
Oder wenn ich mir vorstellen würde, das meine Kinder wenn sie sich mal mühsam hochgearbeitet haben, dann ein Teil ihres Gehaltes für meinen Aufenthalt im Altersheim zahlen müßten, das wäre mir schon mehr als unangenehm!
Natürlich weiß keiner ob er alt wird....ich hoffe es ja offen gestanden auch nicht.
Meine Tochter sagt schon, das es für sie selbstverständlich wäre, mich wenn es so kommen sollte zu pflegen.
Ja, das habe ich auch mal zu meiner Mutter gesagt.....ob es dann aber überhaupt möglich wäre, ist eine andere Frage.
 
L

Lilyan

Gast
Vorm Alter bekomme ich immer Angst wenn mir mein Sohn der Altenpfleger ist von seinem Arbeitsalltag auf seiner Station erzählt . Da wird mir ganz schön flau . Aber wegen grauer Haare und co wird mir nicht so bang . Ich habe mich in all den Jahren nicht so sehr verändert . Meine Schul und Jugendkameradinen haben da mehr Probleme . Sie waren damals die schnuckeligen süßen Girlies mit tollen Klamotten gestylt und mit dem Spieltrieb nach Männern .Ich war das graue liebe Mäuslein das sich weder geschminkt noch in die Discos getraut hat mit der chronischen Zurückhaltung gegenüber Männern . Heute stehe ich graue Maus von damals neben diesen Lichtgestalten von damals und bemerke den Unterschied von uns Fünzigergirls. Ich getraue mich heute auch nicht in Lokalitäten bin gegenüber Männern zurückhaltend habe ja meinen Mann bin immer noch der Jeans Turnschuhtyp bin immer noch in einer Kinderkonfektionsgröße und bin noch nicht der Ahaeffekt . Aber ich brauche mich auch heute nicht zu schminken habe eine gesunde nicht verlebte Erscheinung . Mich erkennt man sofort wieder nach 30 Jahren mit den Worten du siehst ja immer noch so aus wie früher . Bin wieder der Kumpeltyp den Männer wie Frauen ihr Herz ausschütten und bin für alle die kleine liebe graue Maus die eben für Harmonie sorgt .
 
L

Lilyan

Gast
scienfreak , das tut es. Gesund leben nach Möglichkeit zahlt sich schon im Alter aus . Vorallem das Hauterscheinungsbild zeigt die Sünden die man eventuell in jungen Jahren sich angewöhnt hat . Rauchen regelmäßiger Alkoholkonsum wenig Schlaf und vieles mehr . Zumindestens hat man so die Chance lange bis ins hohe Alter mobil zu bleiben wenn einen sonst keine andere Erkrankung trifft.
 

Nohope

Aktives Mitglied
Da eröffne ich kürzlich diesen Thread, und dann hauen doch letzte Woche sogar zwei Leute genau in diese Kerbe... :(

Ich hatte letzte Woche das Abschlussgespräch bei meiner Therapeutin, und in dem Zusammenhang, dass ich erwähnte, mir vorgenommen zu haben, auf jemanden noch 6 Jahre warten zu wollen, sagte sie, da laufe ihr ein Schauer über den Rücken.

Und JETZT mit 37 sei ich noch jung.
Aber in 6 Jahren - mit 43 - sähe das völlig anders aus...
Sie meinte sinngemäß, sie wisse, wovon sie spreche, sie sei jenseits der 43... (ich hab keine Ahnung, wie alt sie ist, gerade sie sieht meines Erachtens auch recht jung aus...).

Und dann hab ich darüber mit einer Kollegin gesprochen, die nächste Woche 43 wird, und sie meinte auch, um Himmels willen, JETZT wäre ich in der Blüte meines Lebens, das wären jetzt die allerbesten Jahre, und mit 43 sei das VÖLLIG anders.

Ich hab sie nicht verstanden, wollte es nochmal detaillierter wissen, denn auch sie ist eine, die durchaus noch sehr nett anzuschauen ist.
Aber sie meinte, das sei doch alles nur äußerlich... aber die Wehwehchen nehmen halt zu, man könne einfach nicht mehr so wie früher (sinngemäß)...

Hallo, das ist eine sehr schlanke sportliche Frau, ich verstehe es nicht, und irgendwie ruft es bei mir nur Trotz hervor. Nein, ich werde es nicht akzeptieren, dass mein Körper in 6 Jahren irgendwelche Dinge nicht mehr tut wie früher... hilfe, warum müssen mir nur alle solche Angst machen?! :(
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben