Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Alternativen zum Lehramt

H

HomoOeconomicus

Gast
@HomoOeconomicus

meine Tochter und Schwiegersohn haben beide Mathe studiert.
Meine Tochter tat sich die ersten Monate unheimlich schwer, weil sie immer alles verstehen wollte und die Aufgaben einen Sinn ergeben sollten.
Heute würde sie, genauso wie sie es später ihrem jetzigen Mann riet, alles anders machen.
Die ersten Monate einfach stur die Aufgaben lösen. ohne den Sinn verstehen zu wollen.
Obwohl sie am Anfang an ihrem Lieblingsschulfach fast verzweifelte, schloss sie es am Ende mit 1,0 ab.

Ich erzähle dir das, damit du anders damit umgehst als meine Tochter.

Nach dem ersten halben Jahr begann das Fach richtig Spaß zu machen.
Haben sie Mathe als Teil ihres Wirtschaftswissenschaften Studiums gelernt oder Mathe als extra Hauptfach? Klar, ab einem gewissen Punkt wird es einfacher. Die erste Hälfte an Punkten für die Grundlagen sind allgemeine Fächer für alles was mit Mathe arbeitet, sprich Physiker, Mathematiker, Informatiker und zum teil Ingenieure. Danach gibt es eben auch spezialisierte Fächer für Lehrämtler, soweit ich weiß.
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 5176

Gast
Mathe und Wirtschaft als Hauptfach. Ich frage morgen nochmals nach, wann dieser Kampf mit Mathe genau begann und schreibe dir abends nochmals Details. Da sie ihr Studium schon 2013 beendeten habe ich vieles schon wieder vergessen.
 
G

Gelöscht 5176

Gast
Guten Morgen,
die beiden haben zunächst Wirtschaftswissenschaften studiert. In den ersten beiden Semestern muss man sich dabei auf noch keine spezielle Richtung festlegen. Erst im 3. Semester mussten sie sich entscheiden, welchen Schwerpunkt sie wählen (BWL, VWL, Wirtschaftspädagogik für Unternehmen, Wirtschaftspädagogik fürs Lehramt...) I Allerdings war es für sie von Anfang an klar, dass es Richtung Lehramt geht Im 3. Semester musste man auch sein Zweitfach wählen (in diesem Fall Mathe). Hätten sie allerdings nach dem Bachelor-Studium bemerkt, dass das Lehramt doch nichts ist, dann hätten die beiden durch Nachholen von ein paar Kursen den Master mit einen anderem Schwerpunkt draufsetzen können. Ich weiß allerdings nicht, ob es immer noch so ist. Die beiden waren an der FAU Erlangen-Nürnberg. In Bayern gab es das Studium noch in Bamberg und München.

Oben genanntes habe ich gleich von meiner Tochter selbst schreiben lassen, um nicht aus Unwissenheit irgendeinen Unsinn hinein zu interpretieren.
Bei Rückfragen bin ich vermutlich erst wieder ab Montag online, da das bayr. Wetter mich an den See lockt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Fragen zum Studium Studium 2
G Einige Fragezeichen zum Studium Studium 6
G Eltern zwingen mich zum studieren , familiärer Druck und Drohung Studium 30

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben