Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Abitur oder Fachabi?

G

Gast

Gast
Hallo, mach dein fachabitur mit einer Ausbildung dazu z.B. Sozialpädagogische Assistentin. Das dauert 2 Jahre und ist ziemlich einfach. Ich habe meinen realschulabschluss mit einem 3,7 Durchschnitt geschafft und liege jetzt bei 2,5. Mathe ist auch mein Problem, muss allerdings sagen das es vom Niveau her gleich bleibt.
 

Anzeige(7)

gast33

Mitglied
Es gibt sogennante Berufliche Gymnasien, da muss man sich nicht in Mathe prüfen lassen. Ordentliche Schüler, die stets ihr Soll in der Realschule erfüllt haben kommen auch mit dem Abitur grundsätzlich gut klar. Bei mir war das jedenfalls so. Hatte einen Schnitt von 2.4-2.5-2.6 in der Realschule oder so und bis heute hatte ich bis auf 1-2 Fächer kaum Schnitzer.

Die Schüler, die zwar gute Noten hatten, aber nie Hausaufgaben gemacht haben, sondern nur durch mündliche Mitarbeit und Lehrergeschenken ihre Note bekommen haben, sind bei mir im Umfeld eigentlich gescheitert. Der eine hat sein Abitur abgebrochen und ist mit dem schulischen Teil des Fachabis abgegangen. Der Rest solcher Typen hat irgendwie das Fachabi noch geschafft und haben inzwischen eine Ausbildung angefangen.

Ich erledige meine Hausaufgaben grundsätzlich für den nächsten Tag, lerne für Klausuren, bei den was zu lernen ist und das wars eigentlich. Mehr mache ich nicht und das hat bis heute gereicht. Mal schauen wie mein Abitur in einpaar Monaten aussehen wird.
 
G

Gelöscht 60940

Gast
Wenn du Journalismus studieren willst hab ich den Plan für dich. Ohne Witz. Zieh es genauso durch und das klappt hundert prozentig.

Erstmal Berufskolleg Fachabitur mit einer Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin (wenn du Journalismus studierst wirst du viel mit Grafik zutun haben, glaubs mir)
während des Berufskollegs am besten gleich Praktikas suchen (aufpassen: viele Zeitschriften auch Lokalredaktionen sind bis auf ein Jahr ausgebucht. Deswegen rechtzeitig anfangen. Zwischendurch Nebenjobs in Grafikagenturen, auch Bookingagenturen, Presseagenturen, Lokalzeitschriften, Verlagsagenturen, kleine freie Verleger, etc)

dann so nebenbei auch mal Artikel schreiben. Am einfachsten ist es sich im vorhinein schon eine kleine Webpräsenz aufzubauen und "Testartikel" einzustellen. Das kann von Hamsi dem glücklichen Hamster bis zur Politikdebatte in den USA sein, aber versuch nicht allzu kreuz und quer zu berichten, sondern dich schon für die Artikel hinzusetzen, gut zu recherchieren und dir Zeit zu nehmen. Du hast die Möglichkeit dir dabei Zeit zu nehmen, nutze sie. Du hast dann die Möglichkeit einige dieser Artikel an Redaktionen im Umkreis zu schicken, Lokalredaktionen nehmen oft auch mal Gastbeiträge auf, wenn der abgegebene Artikel besser ist als der eingereichte des zuständigen Reporters. Da wird man vermutlich oft mal in die Nieten greifen, aber immer versuchen. Ansonsten auf dem eigenen Blog veröffentlichen.

Wenn du dann Fachabi plus Ausbildung in der Tasche hast, direkt dein Abitur auf einer Schule machen. Versuch das Abitur so gut es nur geht zu machen. Der NC im Journalismus ist hoch und es wird stark ausselektiert. Der Vorteil für dich ist aber, du hast eine Ausbildung. Wenn du das mit den Artikeln gut durchgezogen hast, wirst du aber auch da kaum Schwierigkeiten haben.

Dann studierst du. Ruh dich aber nicht darauf aus. Der Vorteil ist aber dass du nun auch langsam Geld für deine Artikel verlangen kannst, dich vielleicht sogar als freier Mitarbeiter für eine Zeitschrift bewirbst (aber niemals, NIEMALS NIIIIIEMALS, unter Wert verkaufen. Leg für dich selbst einen Mindestbetrag pro Wort fest. Bleib daran. Geh nicht runter. Aber das wird dir vermutlich auch während des Studium noch oft in den Schädel gehämmert. Zu recht finde ich.)

There you go. Machs so und du bist auf dem besten Weg. (Ach ja, Bachelor in Journalismus bedeutet nicht dass du dich darauf festlegst. Du kannst immernoch eine Spezialisierung im Master machen und dann Agrarwissenschaftlerin werden. Alles im Bereich des Möglichen.)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Panische Angst vor Abitur Schule 7
M Abitur abbrechen? Schule 7
L Abitur nachholen, wichtig Schule 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben