Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

.

B

BlueJeans

Gast
Bild war vor mir in einem verschlüsselten Ordner versteckt.

Was brauchst du denn noch?
exuelle Übergriffe bzw. Gewaltanwendungen finden oft nicht spontan statt, sondern sind „von langer Hand“ geplant. Die Täter knüpfen dabei schon im Vorfeld des Missbrauchs ein immer engeres Beziehungs- und Vertrauensgeflecht zu der/dem späteren Geschädigten, in das auch die Familie, Freunde, Kollegen etc. mit einbezogen werden. Im Schatten dieses Vertrauens wird dann die Nähe zu der für den Übergriff ausgewählte Person gesucht, ohne dabei Misstrauen zu erwecken.

Der beste Schutz für die Täter ist der, wenn sich niemand vorstellen kann, dass gerade dieser sympathische Mann oder diese nette Frau „zu so etwas“ fähig sein soll. Täter tun stets ihr Bestes und manipulieren das beteiligte Umfeld, um ein positives Bild von sich aufzubauen.

Falls ein/-e Betroffene/-er (Opfer) dann doch etwas erzählen sollte, ist die Chance, dass ihr/ihm geglaubt wird, in diesem Fall besonders gering. Viele Täter arbeiten daher auch in sozialen, medizinischen, kirchlichen und in betreuenden Berufen und Einrichtungen, in denen sie ihre berufliche Machtstellung und auch den damit verbundenen Vertrauensvorschuss der Beteiligten ausnutzen.

Fotografieren/Filmen des Opfers in sexualisierter Pose ist ja schon passiert.
 

Q-cumber

Aktives Mitglied
Liebe TE,

Du solltest in Bezug auf Deinen Mann absolut alarmiert sein, denn die Situation ist mehr als ernst.

Vor einiger Zeit viel meiner Familie auf dass mein Mann wohl meiner 13 jährigen Schwester immerhinterher schaue und auch mit ihr " flirtet“. Dazu muss ich sagen schaut sie aber auch nicht wie 13 aus und zieht sich sehr freizügig an und macht sich auch gerne an Männer an.
Es ist vollkommen egal, wie sich ein pubertierendes KIND anzieht und verhält - ein ERWACHSENER Mann sollte sich von so etwas weder angezogen fühlen, noch darauf eingehen. Und er muss sich ja schon sehr auffällig verhalten haben, dass Deine Familienangehörigen es registriert UND (genau richtig!) thematisiert haben. Dass es sich bei dem 13-jährigen KIND um Deine Schwester handelt, macht es doppelt widerlich und gefährlich - denn die allermeisten Taten von Kindesmissbrauch ereignen sich im familiären Nahbereich.

ild war vor mir in einem verschlüsselten Ordner versteckt.
Warum wohl? Es macht ihn ganz offensichtlich an, Deine Schwester in einem knappen Outfit zu sehen und ich möchte lieber nicht ausführen, was er wahrscheinlich tut, während er dieses Bild betrachtet.
Er hat es vor Dir versteckt, weil er ganz genau WEIß, dass das, was er tut, moralisch unter aller Sau und evtl. auch strafbar ist.

aber versprach mir dass alles unbewusst passierte und er sich das alles nicht begründen könne ..
Was soll denn da bitte UNBEWUSST passiert sein? Es war eine ganz BEWUSSTE Handlung, sich ein Bild Deiner Schwester anzueignen und dieses in einm verschlüsselten Ordner vor Dir zu verstecken. Und es sich immer wieder heimlich anzuschauen und sich daran aufzugeilen. Da ist so gar nix unbewusst dran.
Es stimmt wohl, dass er sich seine Störung nicht ausgesucht hat, dennoch handelt er bewusst und in dem Wissen, dass er das Falsche tut. Da kann er noch so heulen.

Ist meine Mann pädophil ?
was meint ihr ?
muss ich unsere Mädels vor ihm schützen?
Ja, ich würde davon ausgehen, dass Dein Partner pädophil ist. Und ich würde sowohl Deine Kinder, als auch Deine Schwester unbedingt vor ihm schützen.
 
D

Die Katze

Gast
Srry Leute, aber Pädophile stehen eben NICHT auf Jugendliche, sondern auf Kinder, bevor die Pubertät einsetzt. Bitte verwendet diese Begriffe richtig :)

Deinen Mann würde eher als notgeilen Bock sehen, der alles angiert, was langsam zu Frau anreift.

Ist vielleicht nicht unbedingt besser...
 

Schroti

Urgestein
Vor einiger Zeit viel meiner Familie auf dass mein Mann wohl meiner 13 jährigen Schwester immerhinterher schaue und auch mit ihr " flirtet“.
Dsas ist deiner Familie aufgefallen, aber dir nicht?
mein Mann und ich sprachen einmal über die Sache er weinte und hatte Angst .. aber versprach mir dass alles unbewusst passierte und er sich das alles nicht begründen könne ..
Wovor hat er Angst? Vor seiner Störung oder vor Strafe?

(Es passiert ganz sicher NICHT unbewusst, dass sich Fotos dieser Art auf seinem handy in versteckten Ordnern finden. Er sollte sich zeitnah therapeutische Hilfe suchen. Schütze deine kleine Schwester vor ihm und bekommt keine Kinder.)
 
E

eraser4400

Gast
Dir sollte -wenn dem wirklich so ist- eines Klar sein: DANN basiert eure gesamte Beziehung auf einer Lebenslüge seinerseits. Er hat dich geheiratet um dem Bild der Bevölkerung und seinen Eltern gegenüber, zu entsprechen. Denn wirklich Pädophile sind außer Stande, Erwachsene zu lieben.

Was einem aber auch klar sein muß, auch wenn es der Bevölkerung nicht gefällt:

Unter 4% der Täter die sich an Kinder vergreifen, sind tatsächlich pädophil. Der gesamte Rest, vergreift sich weil: -Kinder "leicht verfügbar" sind, -die gesamte Kennenlern-Phase + aller dort auftretender Enttäuschungen und Konflikte wegfällt und "Mann" (es gibt auch so veranlagte Frauen) direkt zum Ziel kommt, -keine Gegenwehr zu erwarten ist, und: Gelegenheit macht Täter...
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Kein "normaler" Mann hat Kinderfotos mit Bikini auf dem Handy oder sonstwo.

Ich sag mal, früher war es normal, daß man seine eigenen Kinder auch in Dusche, Badewanne oder im Schwimmbad fotografiert hat. Solche Bilder hat man dann aufgehoben, um sie irgendwann mal anzugucken. Das Fotoalbum kam dann 30 Jahre später mal auf den Tisch und man hat sich amüsiert vom Anblick dessen.

Aber heutzutage macht man sowas natürlich nicht mehr und schon gar nicht von Verwandtschaft. Ich glaube, Dein Mann sollte man zum Arzt und sich eine Überweisung zum Psychologen holen, bevor noch irgendwas total Verrücktes passiert.
 

Q-cumber

Aktives Mitglied
Bevor hier noch weitere Klugscheißereien ins Kraut schießen, ob Dein Partner nun pädophil, hebephil, beides oder nichts von alledem ist: wichtig sind Deine Kinder und Deine Schwester, welche Du vor ihm in Sicherheit bringen solltest.

Wie @eraser4400 sehr schön ausführte: Gelegenheit macht Diebe. Man muss nicht pädo- oder hebephil sein, um sich an Kindern und Jugendlichen zu vergreifen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben