Anzeige(1)

Sie brauchen einen Plan

Zum Durchhalten fehlt oft ein guter Plan

Tipp 3: Sie brauchen einen Plan
Die meisten Leute starten voller Elan ihr "Ich nehme ab"-Projekt und schon nach wenigen Tagen lässt die Entschlossenheit deutlich nach. Wenn dann der erste Ausrutscher kommt, ist das "Abnehm"-Projekt gestorben. Zumindest bis zum nächsten Anlauf.

Was hier oft zum Durchhalten fehlt ist ein guter Plan, wie genau das Vorhaben "Abnehmen" in die Tat umgesetzt werden soll. Man denkt sich: "Es wird schon irgendwie klappen". In der Wirklichkeit sieht das meistens anders aus.

Wenn Sie Ihr Ziel aber gezielt planen, machen Sie es sich selbst wesentlich einfacher. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie auch von vorneherein mit einplanen, wie Sie mit eventuellen Schwierigkeiten umgehen wollen.

So erstellen Sie sich einen Plan
Um Ihr Projekt "Abnehmen zu planen" fragen Sie sich zuerst:

  • Was genau ist mein Wunschgewicht? Wie viel will ich wiegen?
  • Auf welche Art und Weise genau will ich mein Wunschgewicht erreichen?
    - Was will ich alles dafür tun, um mein Wunschgewicht zu erreichen?
    - Was will ich alles sein lassen, um mein Wunschgewicht zu erreichen?
  • Wie stelle ich sicher, dass ich durchhalte?
  • Was für Schwierigkeiten und Hindernisse sind zu erwarten?
  • Wie will ich mit diesen Schwierigkeiten, Hindernissen, Rückschlägen und Ausrutschern umgehen?
  • Wenn Sie sich diese Fragen stellen und am besten schriftlich beantworten, sind Sie gut auf Ihr Projekt vorbereitet.
  • Gehen Sie bei Ihrem Plan aber ruhig richtig ins Detail.


Tipp 4: Fangen Sie langsam an und steigern Sie sich
Die meisten von uns starten ein Abnehm-Programm, indem sie ihre Ernährung komplett umstellen und sofort ein ausuferndes Fitnessprogramm beginnen. Und genauso schnell, wie sie es angefangen haben, hören sie wieder damit auf.

Der Grund: Sie verlangen gleich viel zu viel auf einmal von sich.

Seien Sie realistisch
Können Sie als untrainierter Mensch innerhalb einer Woche einen Marathon laufen? Wahrscheinlich nicht. Sie müssen klein anfangen und Ihr Training allmählich steigern, bis sie soweit sind, dass Sie über 42 km am Stück laufen können.

Beim Abnehmen ist es ähnlich. Starten Sie lieber ganz langsam und steigern sich dann in Ihren Bemühungen.

Und so könnte es aussehen
Wenn Sie behutsam vorgehen, könnte Ihr Abnehmprogramm z.B. so aussehen:
  • Fangen Sie vielleicht damit an, eine Woche lang nach 20:00 Uhr nichts mehr zu essen.
  • Dann lassen Sie in der nächsten Woche Kartoffelchips weg.
  • In der Woche darauf fangen Sie an, sich jeden Tag 5 Minuten am offenen Fenster zu bewegen.
  • In der nächsten Woche essen Sie jeden Tag einen Apfel und steigern Ihr Bewegungsprogramm auf 10 Minuten pro Tag.
  • In der folgenden Woche essen Sie nach 18:00 Uhr nur noch Obst und Gemüse.
  • Und so weiter.
So gehen Sie die Sache langsam an und steigern sich immer weiter. So geben Sie sich selbst die Chance, sich langsam an Ihren neuen Lebensstil zu gewöhnen.

Und genau darum geht es. Für ein dauerhaftes Abnehmen ist es nicht sinnvoll, für eine gewisse Zeit Diät zu halten. Was Sie brauchen sind neue Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten, die nachhaltig sicherstellen, dass Sie auch schlank bleiben.

Hier kommt übrigens wieder Ihr Plan aus Tipp 3 ins Spiel. In Ihrem Plan können Sie genau festhalten, wie Ihr persönliches Abnehm-Programm aussehen soll und wie Sie es Woche für Woche ganz langsam steigern.



Zusammenfassung
Hier noch einmal die Tipps zusammengefasst.
  1. Das Problem beim Abnehmen besteht in der Regel weniger im fehlenden Wissen um Ernährung und Fitness. Es geht vielmehr darum, das eigene Abnehmen dauerhaft zu verändern - und das beginnt im Kopf.
  2. Durch einen selbstverpflichtenden Vertrag mit sich selbst erhöhen Sie die Chance, Ihr Ziel "Dauerhaftes Abnehmen" zu erreichen.
  3. Machen Sie sich Ihre Gründe für Ihr Ziel "Dauerhaftes Abnehmen" klar und erinnern Sie sich täglich daran, warum Sie das wollen.
  4. Stellen Sie einen ganz konkreten Plan auf, wie genau Sie Ihr Ziel "Dauerhaftes Abnehmen" Schritt für Schritt erreichen werden. Planen Sie auch ein, wie Sie mit Rückschlägen und Ausrutschern umgehen wollen.
  5. Gehen Sie Ihr Ziel langsam an, indem Sie zuerst Kleinigkeiten bei Ihren Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten verändern und sich dann schrittweise steigern. So geben Sie sich die Chance, sich langsam an die Veränderung zu gewöhnen.
Probieren Sie die Tipps ruhig einmal aus. Sie werden sehen, dass es so mit dem Abnehmen für Sie viel besser klappt.

Ralf Senftleben, Zeit zu leben
Zeit zu leben ist der Online-Ratgeber für alle, die ihr Leben in die Hand nehmen und zufrieden, erfolgreich und glücklich leben wollen. Sie finden hier Tipps, Artikel, Buchrezensionen, Impulse und vieles mehr: www.zeitzuleben.de

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben