Anzeige(1)

Zweistudium nach Jura

S

SuchenderGast

Gast
Hallo zusammen!

Ich bin Jurist und würde gerne ein Zweitstudium machen, um mich unzuorientieren. An der Uni habe ich mich schon erkundigt, ich soll mich ab dem nächsten Semester bewerben -das Fach ist zulassungsbeschränkt.
Als Zweitstudiumsbewerber muss ich mich auch mit dem Jura Zeugnis bewerben und das ist das Problem. Mein Examen ist kein Prädikatsexamen und das Zweitfach hat nichts, wirklich gar nichts, mit Jura zu tun. Nun habe ich Angst, mich zu bewerben. Ich habe Angst vor einer Ablehnung, dabei habe ich doch schon bewiesen, dass ich ein Studium gut durchziehen kann...

Grüße!
 

Anzeige(7)

D

DiplJur

Gast
Hallo,

ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen - ich habe ebenfalls Jura studiert und nach dem 1. Examen (knapp unter Prädikat) ein Zweitstudium in eine völlig andere Richtung begonnen. Die beste Entscheidung meines Lebens! Ich würde sagen, deine Chancen, als Zweitstudent zugelassen zu werden, hängen stark von der Beliebtheit deines anvisierten Studienfachs ab, denn an staatlichen Unis werden 3 % aller Studienplätze an Zweitbewerber vergeben. Nach dem, was ich so mitbekommen habe, ist es fast aussichtslos, etwa über diese Schiene in Medizin reinzukommen ...
Mit welchem Fach liebäugelst du denn?
 
S

SuchenderGast

Gast
Hallo, danke für die Nachricht! Das ermutigt mich, dass jemand seinen Traum erfüllen konnte! Glückwunsch!
Ich bin auch knapp unter Prädikat geblieben leider... Ich liebäugle mit Pädagogik :)
 
L

LinusVanPelt

Gast
Bei Pädagogik solltest Du ziemlich gute Chancen haben. Mit einer sehr guten Begründung (und ggf. einer entsprechenden Ausrichtung des Erststudiums...) könnte es sogar sein, dass Du nicht nur Punkte für "sonstige berufliche Gründe", sondern auch Punkte für "besondere berufliche Gründe" bekommst. Aber selbst wenn nur "sonstige berufliche Gründe" anerkannt werden oder auch selbst das nicht, wirst Du dir wohl keine großen Sorgen machen müssen.
Bewirbst Du dich an mehreren Unis? Wenn ich dich richtig verstehe, bewirbst Du dich ja auch zum Sommersemester - das ist noch besser, da sind die Chancen regelmäßig höher. Das wird schon!
 
S

SuchenderGast

Gast
Hey klasse, danke für die Antwort :)

Ich hoffe auch, dass es klappt. Mir fallen auch schon einige "besondere" und "sonstige" Gründe ein. Das klang ja richtig zuversichtlich. Ich hoffe es so sehr :)))
 
G

Gast

Gast
Weiß hier jemand, ob man mehrere Gründe angeben kann? Beispielsweise einen beruflichen Grund UND einen wissenschaftlichen Grund, sodass der Sachbearbeiter mich selbst einer Gruppe zuordnen kann? Ich hätte nämlich wissenschaftliche Gründe und eventuell berufliche Gründe....Oder darf man das nicht? Viele Grüße
 
D

DiplJur

Gast
Danke! Ich bin jetzt in der Informatik unterwegs. Da ich mich aber vor Ablegen der letzten Prüfungsleistung des Jurastudiums beworben hatte, galt ich noch als Erstbewerber und konnte mich mit dem Abizeugnis bewerben. An deiner Stelle würde ich mich unbedingt an so vielen Unis wie möglich bewerben (ich weiß ja nicht, wie mobil / flexibel du bezüglich der Ortswahl bist). Ist Pädagogik denn überall in D zulassungsbeschränkt?
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben