Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zu wem gehört dieser Kot?

Jinja27

Neues Mitglied
Hallo liebe Forummitglieder,

ich verbringe gerade ein Jahr in Uganda (Afrika). In den letzten Nächten habe ich öfter mal ein Tier in meinem Zimmer gehört. Am nächsten Morgen fand ich Kot von diesem Tier, immer nur einen kleinen Knoddel. Tagsüber ist von diesem Tier aber nichts zu sehen. Wir haben eine Kröte und Geckos in unserem Haus, beide schließe ich aber in diesem Fall eher aus.
Es wäre super wenn mir hier einer sagen könnte von welchem Tier das stammt!

Liebe Grüße

SANY0117.jpg
 

Anzeige(7)

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
Vielleicht solltest Du besser einen Einheimischen fragen... ich denk, dass in diesem Forum eher wenige Kenner der ugandischen Fauna unterwegs sind.

Zudem kann man auf dem Foto nicht wirklich viel erkennen.
 

Kaleidoskop

Aktives Mitglied
Hallo Jinja, vor fünfzehn Jahren bin ich auch zwei mal in Westafrika gewesen, alerdings in gambia. Ich habe dort jeweils drei Monate gelebt, in einer größeren Stadt, brikama.

Was mich zu Erst völlig verwirrt hat, waren die vielen Geräusche in der Nacht.
Sobald es dunkel wurde, ein unglaubliches Stimmengewusel.
Überall Zirpen, Schnalzen, Krupseln, etc.!
Gesehen habe ich die Tierchen nur mit Taschenlampe.
ich war auch überhaupt nicht diese absolute Schwärze in der Nacht gewohnt, wenn die Lagerfeuer ausgingen.
Oh Gott, war das laut und dunkel!
Also bei uns waren es die Nagetiere, also Ratten und Mäuse.
Deswegen haben die Leute dort auch gerne etwas erhöht auf diesen Metallrosten geschlafen.
Mit nix wie ner Strohmatte drunter, geht auch.
Besonders wegen der Hitze konnte man nur draußen Schlafen.
Dies war allerdings im Dezember.
Also diese Ködelchen können auch von Kakerlacken kommen.
Die waren dort mindestens sechs Zentimeter groß und unglaublich geräuschvoll beim Krabbeln. Allerdings waren die nicht in den Zimmern, sondern bei diesen Latrinen.
Auch nur in der Nacht zu Sehen.
Also ich die das erste mal sah, bin ich beinahe gestorben vor Schreck.
Na ja, reingefallen ins "Loch" sind wir glücklicherweise nicht.
War mit Holzbrettern abgedeckt, die Öffnung.
Das ist schon eine riesige Umstellung für Europäer, die afrikanische Nacht.
Und das war noch nicht mal der richtige Busch.
Laß Dich von den Einheimischen dort am Besten aufklären, die kennen die kleinen Hausbewohner dort am Besten.
Und haben gelernt über jahrhunderte mit denen in Gemeinschaft zu leben.
Bei uns haben die Leute allerdings viel Gift gesprüht, so was käme hier durch keinen Verbraucherschutz.
Toll, daß Du so ein Abenteuer Urlaub machen kannst.
Ich hätte in meinem Alter, inzwischen zu viele Ängste!
 

frara

Urgestein
Du willst uns also sagen: DU bist in Uganda! :daumen::) *schmunzel*
Na, ob diese Kötel ein Problem sind?
Du kannst diesbezüglich vermutlich ehr Einheimische fragen... . Die kennen sich besser aus.
Aber schon okay, ich mag Reiseberichte sehr! :)

Liebe Grüsse!
Landkaffee
hihi, liebes käffchen
das ist kein reisebericht, sondern ein sche**ebericht... also, im ernst, frage menschen, die dort leben, geboren und aufgewachsen sind, wahrscheinlich viel besser!! und bitte, berichte uns dann!! lieben gruß, klatsche
 
M

modulo

Gast
Hallo liebe Forummitglieder,

ich verbringe gerade ein Jahr in Uganda (Afrika). In den letzten Nächten habe ich öfter mal ein Tier in meinem Zimmer gehört. Am nächsten Morgen fand ich Kot von diesem Tier, immer nur einen kleinen Knoddel. Tagsüber ist von diesem Tier aber nichts zu sehen. Wir haben eine Kröte und Geckos in unserem Haus, beide schließe ich aber in diesem Fall eher aus.
Es wäre super wenn mir hier einer sagen könnte von welchem Tier das stammt!

Liebe Grüße

Anhang anzeigen 16852

Wie ist denn die Konsistenz des Kots? Hast du mal reingefasst? Eventuell hilft es auch, es ein wenig zu kneten. So lassen sich Körner etc. besser rausfiltern.
Um wieviel Uhr ist die Hinterlassenschaft ungefähr entstanden? Auch hier hilft wiederum der Finger in der Not. Je wärmer es ist, desto naheliegender der Zeitpunkt des Austritts.

Ist die Wurst geruchsintensiv oder eher weniger? Wenn ja, mit welchen, in Deutschland heimischen, Gerüchen tierischer Notdurft könnte man es vergleichen?

Freue mich über deine Antwort!


PS: es ist zwar hilfreich, aber von einer Geschmacksprobe möchte ich dir erstmal abraten.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben