Anzeige(1)

Ziellosigkeit/Sucht/Unsicherheit

manuel97

Neues Mitglied
Ich bin 22, sportlich, würde mich selbst als gutaussehend bezeichnen, komme aus einer guten Familie, habe gute Freunde habe bereits eine kleine Weltreise hinter mir, bin am studieren, klingt eigentlich alles perfekt. Wenn da nicht der kleine, aber nicht unbedeutende, Punkt wäre, dass ich eigentlich keine Ahnung habe was ich mit meinem Leben mache, auf der Stelle trete, und süchtig bin.

Während der Schulzeit wollte ich eigentlich nichts außer endlich frei zu sein und zu reisen. Über Jahre ordnete ich dem Ziel alles unter, machte mir daher wenig Sorgen um anderes, weil ich dachte, das sich spätestens beim Reisen sowieso alles wie von allein ergeben wird. Irgendwie war es ja auch so.. Hatte wahrscheinlich die Zeit meines Lebens, nur kam ich zurück und war plötzlich wieder an der selben Stelle wie zuvor. Gerade hörte ich das Geräusch des Öffnens meines Zeitschalt-Tresors den ich mir gerade gekauft hatte um mich selbst zu regulieren. Jetzt ist er also wieder offen, die Gedanken also nur noch bei diesen kleinen, weißen Dingern, welche ich so sehr hasse, zu gleich aber so sehr liebe und brauche.. Versuche seit einer Weile, einen guten Text zu verfassen und mein Leben beziehungsweise mein Problem zu beschreiben. Eigentlich habe ich aber keine Ahnung wie, und verstehe es selbst nicht. Also werde ich wohl doch wieder den kürzeren und einfacheren Weg suchen. So wie immer in meinem Leben, das bringt es vielleicht sogar ganz gut auf den Punkt. Bin ein verwöhnter Junge aus einer Welt, in der er noch nie wirklich Angst um irgendwas haben musste, dem alles in die Liege gelegt wurde und der eigentlich immer extrem lebensfroh war. Daraus resultierten aber irgendwie falsche Erwartungen an mich selbst und die Welt und selbst-gemachte Ängste, von Dingen die man gar nicht benennen kann, weil sie teilweise nicht mal im Kopf real existieren. Eigentlich also ein ganz normaler Mensch aus dieser Generation, wenn da wie gesagt nicht der Fakt wäre, dass ich mein Ziel, welches ich mir als Kind beziehungsweise Jugendlicher gesetzt hatte, bereits erfüllt habe und statt mir danach ein Neues zu suchen und zu entdecken in eine Sucht hineingeraten bin, die all die kleinen Probleme von Vorhin, wie beispielsweise Unsicherheit, Schlaflosigkeit, Stress, Schüchternheit usw zuerst so elegant bekämpften um sie im Endeffekt nur Extrem zu verstärken und zu wirklichen Problemen zu machen..
 

Anzeige(7)

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben