Anzeige(1)

Wo beginnt Schwarzarbeit wirklich?

Billy Talent

Mitglied
Hi.

In manchen Wohnungen ist es üblich dass jeder die Treppenstufen vor seiner Wohnung putzt. Vielleicht gibt es in anderen Wohnungen auch die Regel das alle abwechselnd die ganze Treppen putzen, aber was, wenn Max Mustermann nun den Treppenbereich von Rita Zufall putzt und dafür von Rita jedesmal 10,00Euro bekommt.

Ist das dann schon Schwarzarbeit oder nicht?
 

Anzeige(7)

S

Schmetterlingsflattern

Gast
ich glaube wenn geld im spiel ist,welches regelmässig den besitzer wechselt für eine erbrachte leistung, ist das schwarzarbeit. auch ab und an mal.
komt auch drauf an, in wessen augen.
hartz4 -amt/arge sieht alles als einnahmen und schwarzarbeit, wo du geld für bekommst.
 

Yukmaus

Aktives Mitglied
Und wenn ich Nachhilfe geb, stundenweise, ist das dann auch Schwarzarbeit? Oder wenn der Nachbarsjunge meinen Rasen mäht?
Oder wenn Teenager sich das Taschengeld mit Babysitten aufbessern?
Melden die wirklich alle ein Gewerbe an?
 

Rhenus

Urgestein
Hallo,

was Schwarzarbeit ist, steht im Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung.

Keine Schwarzarbeit sind demnach, ein nicht nachhaltig auf Gewinn gerichtete Dienst- oder Werkleistung, die von Angehörigen im Sinne des § 15 der Abgabenordnung oder Lebenspartnern, aus Gefälligkeit, im Wege der Nachbarschaftshilfe erbracht werden.

Als nicht nachhaltig auf Gewinn gerichtet gilt insbesondere eine Tätigkeit, die gegen geringes Entgelt erbracht wird.

Anders sieht es für denjenigen aus, der Sozialleistungen erhält, als Empfänger von solchen Entgelten. Hier ist der Freibetrag relativ gering.
 

mikenull

Urgestein
Typisch deutsche Gedanken....
Die 10 Euro sind auf jeden Fall GERING, den da kostet ja schon das meiste davon Wasser, Putzmittel und die Abnutzung des Putzlumpens.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben