Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie viele Tiere werden in Deutschland erschossen?

Guppy

Aktives Mitglied
Mir ging gestern etwas durch den Kopf. Wollte fragen was ihr davon haltet:

Ich war vor kurzem im Urlaub und mir sind die freilaufenden Tiere im
Ausland aufgefallen und die Katzen bzw. Kätzchen die wegen dem Tourismus
in die Mülltonen geschmissen werden.

Für mich ist es keine Neuigkeit, da ich in meiner ehemaligen Heimat natürlich
sehr viele freilaufende Hunde gesehen habe, die auch teilweise verwildert und
viel gefährlicher als Wölfe sein konnten.

Jetzt habe ich überlegt, wieso nun in Deutschland kein ähnlicher Zustand herrscht
und wie sie die freilaufenden Tiere in den Griff bekommen. Ein Grund könnte natürlich
das tierfreundliche Land "Deutschland" sein.

Ich las in einem Buch, kein Witz, dass die freilaufenden Tiere in Deutschland erschossen
werden und die Zahl pro Jahr auf 40.000 Tiere beziffert wird. Ich konnte/kann mir das gar
nicht vorstellen, da die Deutschen sogar aus dem Ausland Tiere einfliegen lassen oder
im Tierheim die Tiere retten.

Wenn man sich aber die Zahlen der Hunde-und Katzenbesitzer anschaut bzw. vergleicht,
so erscheint die Zahl im Vergleich gar nicht so groß. Nämlich es macht in etwa 3% aller
angemeldeter Tiere in Deutschland aus, die zum Tode durch das Land freigegeben werden.

Für mich war das eine unheimliche Zahl und auch die Erlaubnis dazu, in Verbindung mit
unserem Tierschutzgesetz. Sieht so ein tierfreundliches Land aus? Irgendwie war ich bei
diesem Thema sehr naiv und jedem dem ich das privat erzählt habe, konnte derjenige
die Zahl gar nicht erfassen oder glauben.

War euch oder ist euch eine ähnliche Zahl bekannt?

L.G.uppy
 

Anzeige(7)

W

Windlicht

Gast
Mit Zahlen zu diesem Thema habe ich mich noch nie befasst. 40.000 erscheint mir irre hoch, sollten hier "nur" Katzen und Hunde gemeint sein.

Ein sensibles Thema!

Für mich komme ich zu immer demselben Schluss: Ich tue, was ich kann.
 

Adria78

Aktives Mitglied
Du bist nicht ganz richtig informiert. Dieses Gesetz, das Jäger freilaufende Hunde/Katzen, die wildern abschießen dürfen gab es. Das wurde aber reformiert, zumindest in NRW (ist Ländersache). Ich müsste jetzt auch nachschlagen, ab wann die Änderung in Kraft tritt. Die Jäger hier bei uns sind dagegen Sturm gelaufen.

Meine Befürchtung ist, das sie trotzdem weiterhin abschießen. Trotz Verbot. Das passiert ja auch Wölfen, Luchsen und Wildkatzen in Deutschland. Die alle nicht geschossen werden dürfen.

Es gab ziemlich haarsträubende Zwischenfälle mit Jägern in den letzten Jahren. Bevor ich aber Stuß erzähle, recherchiere ich lieber vorher mal kurz online.

So, ich habe nachgeschaut. Die haben noch einmal das Jagdgesetz hier geändert. Hunde dürfen geschossen werden, Katzen nicht mehr:
http://www.derwesten.de/politik/das-bringt-das-neue-jagdgesetz-in-nrw-id10601585.html
Nur wie gesagt, ich denke, diese Änderung ist wortwörtlich "für die Katz".

Die negativen Fälle wo Hunde erschossen wurden, obwohl der Halter in unmittelbarer Nähe waren, finde ich jetzt gerade nicht mehr. Von daher lasse ich das mal so ungeprüft im Raum stehen.

Bei uns gibt es immer wieder Schlagzeilen, wo Jäger Tiere schießen, die sie eigentlich nicht schießen dürfen. Damit meine ich nicht nur Hunde/Katzen, sondern auch Tiere die unter Artenschutz etc. fallen. Das regt mich jedesmal auf. Weil ich mir nicht vorstellen kann, das jemandem so viele Fehler unterlaufen. Oder wenn jemand so viele Fehler macht, sollte er die Jagdlizenz entzogen bekommen. Nur wie gesagt, ich muss jetzt weg und die ARtikel finde ich leider nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Ich kann mir die Zahl ganz gut vorstellen, aber ist nur eine Mutmaßung von mir.
Bei uns in der Gegend dürfen Jäger zu bestimmten Jahreszeiten streunende Hunde und Katzen erschießen, um brütende Vögel zu schützen und das kommt gar nicht so selten vor.
Ich würd an deiner Stelle mal bei einem Jagdverbund anfragen, ob die da Zahlen zu haben, zumindest regionale. Die müssen ihre Abschüsse ja alle protokollieren. Ich kann mir gut vorstellen, dass die aber nicht alle Abschüsse aufschreiben, weil ein paar dann doch nicht so rechtens sind. Es gibt ja überall schwarze Schafe ,auch unter Jägern. Eine Tierschutzorganisation könntest du sicher auch fragen. Ich denke da werden die Zahlen wahrscheinlich eher zu hoch als zu niedrig angegeben werden. Die Wahrheit liegt dann wohl irgendwo dazwischen.
 

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Keine Ahnung ich habe von dieser Zahl noch nie gehört, heißt jedoch im Umkehrschluss nicht das es nicht Wahr ist.
Was die Problematik mit den Verwilderten Tieren angeht so ist in erster Linie der Halter in der Pflicht sein Tier zu kastrieren. Leider geschieht das nicht immer.

Solange es jedoch noch Tierbesitzer gibt welche unbedingt Nachwuchs wollen, weil sie komplett verquere Vorstellungen haben ..."Mein Hund, Katze soll das Wunder der Geburt erleben, oder mein Hund meine Katze sollen ein mal Junge bekommen, weil sie ja sooooo Einzigartig und soooo Süß sind, ich möchte meinem Tier nicht den Spaß verderben u.s.w. der Blödsinn in diesem Bereich kennt keine Grenzen.":rolleyes:

All zu oft stellen solche "Tierliebhaber jedoch fest, das sie mit der Masse an Tierischen Nachwuchs schlicht weg Überfordert sind, ganz dramatisch wird es dann wenn es darum geht die Tiere beim Tierarzt vor zu stellen und Impfen zu lassen, einen Gesundheit(s) Check machen zu lassen oder eben die Nötige Kastration durch führen zu lassen nicht wenige sind dann Finanziell überfordert, oder der Absatz dieser Tiere gestaltet sich als schlechter als erhofft, wenn die Tiere Glück haben landen sie in einem Tierheim oder in einer Auffangstation, wenn sie Pech haben, dann irgend wo draußen wo sie sie sich selbst überlassen sind.

Deshalb ist Kastration oberstes Gebot für jeden Verantwortungsvollen Tierhalter. Jedoch bevor der Staat zur Waffe greift sollte er sich mehr an Campagnen beteiligen, welche die Kastrationspflicht unterstützen und auch ein bisschen das Budget für den Tierschutz erhöhen, würde auf jeden Fall auch nicht schaden, denn nicht selten kämpfen Tierheime um ihre Existenz.
Aber auch Otto- Normalverbraucher kann etwas tun, ab und an mal eine Futter-spende z.B. hilft den Tierheimen auch schon beim Wirtschaften.

Wobei ich natürlich auch weis das es sehr viele User hier aus dem Forum gibt welche sich im TS engagieren.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
P Wie bekomme ich meine Couch wieder sauber?! Sonstiges 7
laurenz718 Wie Daten für immer sichern? Sonstiges 14
A Wie soll ein möglicher Umzug funktionieren ? Sonstiges 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben