Anzeige(1)

Wie soll, ich weitermachen und Leben?!

KathrinBonn

Mitglied
Ja, wie fange ich an?!
Es tut weh und hört nicht mehr auf!!!! Ich habe mich auf einen Mann eingelassen...nach langer Zeit, mal wieder richtig.....aber manches mal tut es so weh!!
wir kennen uns eine ganze Zeit schon und eigentlich, haben wir uns immer bestens verstanden...aber es ist ja auch was anderes, wenn man nur ab und an mal telefoniert hat oder sich jeden tag sieht...bzw bald wohnen wir zusammen und eigentlich freue ich mich drauf.....zumindest, denke ich das!!!
Ich war nie wirklich der Typ, für etwas langfristiges und festes....ja gesehnt habe ich mich, ab und an mal danach, aber ich habe auch besser irgendwo alleine gelebt....was nicht heißt das ich diesen Weg bereue.
Diese Umstellung, ist für mich schon ein gewiss großer weg und ich habe angst...es gibt, leider immer wieder sachen die zwischen uns stehen und ich habe angst, dass sich das noch immer, in den weg stellt wenn wir zusammen leben.
Ich, war lange Zeit vergebens, hinter einem Mann hinterher, der nie wirklich meine Liebe erwidert hat und mich ständig immer wieder verletzte.....ich habe, den absprung, erst nach 3 Jahren geschafft und trotzdem, ist es noch nicht so ganz einfach für mich, denn alle Männer, die um mich gekämpft haben, die habe ich weggestoßen.
Ich wollte lange, nie einen anderen Mann, ich dachte der eine Mann, wird mein Leben erfüllen...hat es leider nicht.
Ich habe mich, dann endlich darauf eingestellt, langsam loszulassen und habe es auch geschafft, trotz alldem sind wunden zurück geblieben und haben, tiefe wunden hinterlassen, die noch immer schmerzen.
Ich wollte immer, eine kleine Familie...die sich versteht und immer füreinander einsteht!!!
Mein jetziger Freund, ist lieb.....aber leider klappt es nicht immer zwischen uns, so ganz.
Durch meine schlechten Erfahrungen, ist es nicht immer einfach, mit mir und ich bin bestimmt, in gewissen punkten unfair.
Ich habe mich jetzt voll und ganz auf diesen Menschen eingelassen, weil ich mir eine Zukunft mit ihm vorstellen kann...doch die Angst ihn ständig zu verlieren...macht mich fertig und traurig und kostet mich viel kraft.
Ich habe so oft, menschen verloren die ich liebe und vielleicht, zweifel, ich auch zu oft an mir selber....aber es wird nicht besser, sondern schlimmer.

Ich bin damals ziemlich abgestürzt und habe mich auch selber verletzt, weil der druck immer und immer größer wurde und ich damit nicht umgehen konnte.
Heute verletze ich mich, weil ich ständig das Gefühl habe, einem Menschen nicht viel zu bedeuten und ihm nie genug geben zu können......
Das gefühl mit allen problemen, alleine zu sein macht mich traurig!
Ständig habe ich das Gefühl ich bin alleine.
Mein freund sagt ich bin das nicht, aber warum fühle ich mich so?!

Manches mal könnte ich so schreien und weglaufen und alles hinter mir lassen...alles links liegen lassen und neu ganz woanders anfangen, ohne das mich jemand verletztn kann und mich benutzt, wie leider so oft!!!!!
Niemand nimmt, meine Gefühle ernst und meine Sorgen.....vielleicht, denken viele ich bin bekloppt, aber ich bin einfach enttäuscht.....enttäuscht von mir selber und von so vielen Menschen, die behaupten mich zu lieben!!!

Ich weiß, manches mal garnicht mehr, wo ich anfangen soll um endlich wieder normal leben zu können und um auch diese schmerzen, nicht mehr mit mir rumzutragen.
Es gibt, keinen Menschen, der meine ängste und sorgen verstehen kann....meistens heißt es, die kerle haben dich verlassen und du solltest den fehler auch mal bei dir suchen......ein punkt, der mich dann auch wieder verletzt!!!
Ich weiß, dass ich nicht einfach bin, aber ich bin auch nicht so schwer zu verstehen...ich brauche wirklich viel liebe, dass stimmt und gewiss, auch einen Mann, der mich über alles liebt, oder zumindest, es auch zeigen kann....aber bei meinem freund habe ich manches mal nicht das Gefühl......ich habe in alles so viel gefühl rein gesteckt und angst, wieder alles war umsonst!!!
Ich habe,eine tochter, die ist eben auch nicht immer einfach und hat eine schwere behinderung und da trage ich auch schon einiges auf meinen schultern und weiß manches mal nicht mehr wohin damit.

ich habe mir immer wieder einen psychologen gesucht und irgendwie hat es ja auch gut getan...aber mein leben lang einen psychologen, will ich auch nicht!!!
einfach nur jemanden der mir zuhört und mir halt gibt.

ich würde mich so riesig freuen, über nette antworten.....leute mit denen ich mich unterhalten kann, die mich vielleicht ein wenig verstehen.

Eure katy
 

Anzeige(7)

ich habe mir immer wieder einen psychologen gesucht und irgendwie hat es ja auch gut getan...aber mein leben lang einen psychologen, will ich auch nicht!!!
einfach nur jemanden der mir zuhört und mir halt gibt.

ich würde mich so riesig freuen, über nette antworten.....leute mit denen ich mich unterhalten kann, die mich vielleicht ein wenig verstehen.

Eure katy
Gut, dass du schon Erfahrung mit Psychologen hast, da würde ich dich auf jeden Fall hinschicken, wenn du mir als Freundin diese Geschichte so erzählt hättest.

Damit möchte ich dir sagen, dass du vermutlich von deinem Partner zu viel verlangst!
Wenn man die Gefühle des anderen immer in Frage stellt, immer mehr verlangt, als der andere geben kann, dann wird diese Beziehung scheitern müssen, egal wie sehr dein Freund dich liebt!
Du saugst ihm die Kraft aus, wenn du ständig zu viel Beweise für seine Liebe forderst.
Das du es nun mal nicht fühlen kannst ist nicht seine Schuld, sondern leider deiner Borderline-zuzuschreiben.
DU musst daran arbeiten, er kann nichts für deine Vergangenheit,
wo vermutlich oft auch deine eigenen Fehler zu Trennungen geführt haben.
Lerne deine Borderline in den Griff zu bekommen und nicht den anderen die Schuld zuzuschieben und glaub auch mal was man dir sagt, auch wenn du es nicht fühlst.
Wenn er dir sagt "Du bist nicht allein" dann meint er es auch so!
Dass du es nicht fühlst, liegt an deiner Erkrankung und du wirst dich wenn du wieder wegläufst trotzdem immer wieder so fühlen!
Selbstverständlich ist es wichtig immer im Gespräch zu sein mit seinem Partner und Probleme mit ihm besprechen zu können, doch ein Partner kann nun mal nicht auf Dauer den Psychater oder die Selbstverantwortung ersetzen.
Setze weder deinen Freund noch dich so unnötig unter Druck, sonst wirst du immer wieder verlassen.
Lerne deine "Erkrankung" und die damit zusammen hängenden Gefühle besser kennen und lass dich von ihr nicht weiter verarschen!
Das kann man lernen!
Viel Glück für dich, dein Kind und deinen Partner, macht euch zusammen ein schönes Leben
 
G

Gelöscht

Gast
Hallo Kathrin,

nun, alleine bist du bestimmt nicht. Ich glaube du meinst einsam.

Ein Psychologe ist dafür da, dass man hier die Sau rauslassen kann. Den ganzen emotionalen Mist, die Probleme, die Sorgen, alles, was einem selbst krank vorkommt oder zuviel erscheint oder man denkt, dass man sich von anderen unterscheidet.

Einen guten Zuhörer... ja, das habe ich bei meiner letzten Partnerin gesucht. Leider habe ich es nicht in ihr gefunden. Ich bin kompliziert und sie ist einfach - und das ist auch gut so.

Ich denke, wenn wir schon etwas zu dir sagen können/sollen, musst du konkreter werden in deinen Beispielen. Ich glaube wir können die etwas Hilfe für Situationen geben, aber nicht für deine Gesamtsituation, die immer noch du kontrollierst und in der du Entscheidungen triffst.

Was meinst du damit, Liebe hineingesteckt zu haben?
Welcher eine Mann ist es, dem du hinterhertrauerst?
Welche Verletzung durch Partnerschaften meinst du?

Es kann durchaus sein, dass du die Dinge zu sehr in einem anderen Winkel betrachtest, als es die Mehrheit tut. Dann wäre "das Problem bei dir."
Das heißt allerdings nicht, dass du deshalb krank bist. Es kann zum Beispiel bedeuten, dass du eine Verletzung in dir trägst, die dir die Freiheit nimmt, andere Perspektiven zu betrachten.

GeschlagenerEngel spricht von Borderline. Du hast schon mehrere Beiträge geschrieben. Ich denke, dass sie also weiß, dass du Borderline hast. Du hast es sicherlich in einem der Beiträge erwähnt.
Dann nehme ich das jetzt mal als gegeben voraus, weiß es aber nicht.

Ich denke, dass es gut ist, wenn du als Borderlinerin einen Psychologen hast oder hattest, um mal so richtig die schlimmsten Erfahrungen aufzuarbeiten und sie so zu lockern und zu lösen, dass man auch im Alltag damit umgehen kann.
Ich habe zwei Freundinnnen gehabt, mit denen ich vor kurzem den Kontakt abbrach. Sie sind 24 und 27 Jahre alt.
Ich bin selbst ein Hilfefall, daher habe ich mich für den Schritt der Trennung entschieden.
Ich konnte gerade bei einer von ihr (beide haben sie schon Kinder) niemals eine Entwicklung feststellen. Ich möchte aber auch als Freund teilnehmen am Leben meiner Freunde. Da mich das immer selbst hin- und hergerissen hat, habe ich den Schlussstrich gezogen. Und mir selbst waren sie keine große Hilfe, leider.
Es scheint, dass Frauen "euch" immer sehr gut tun. Ich fänds schön, wenn du eine Freundin hast, mit der du einiges bequatschen kannst.
Ach, was laber ich...


Zurück zum Thema: Ich denke, manchmal ist es auch wichtig, dass du dich nicht so sehr mit dem Namen der Krankheit, Borderline, identifizierst, als vielmehr mit dir selbst und deinen Problemen. Manchmal ist es gut, zu vergessen, dass man krank ist, weil das einen erschlagen kann und stigmatisiert. Außerdem hat man dann auch immer eine gute Entschuldigung für sein Verhalten. Und kann sich damit auch aus der Verantwortung schleichen...

Wie dem auch sei, ich unterstelle dir das nicht, meine aber, dass dir das Leben so mehr Möglichkeiten bietet, es selbst in die Hand zu nehmen.
Ich finds ja schonmal gut, dass du dir hier Hilfe zu holen versuchst. Geht mir nicht anders. War ein Sprung ins kalte Wasser.

Nunja... :D

Ich glaube, was mir am meisten bei den beiden Fraundinnen gefehlt hat, war die Verlässlichkeit. Ich glaube das ist ein wichtiger Punkt.


Liebe Grüße,
*S
 

KathrinBonn

Mitglied
hallo chinoco,
danke für deine liebe mail......naja ich bin schon schnell unzufrieden....aber borderline....naja so würde ich das nicht nennen....ja ich habe geritzt und ich tue, das immer noch nur nicht so extrem.....ich tue das nur um druck abzubauen...naja nur, ist auch blöd geschrieben und gesagt.

Ich habe, nur männliche freundschaften und mit weiblichen nie gute kontakte gehabt.

Um auf deine Fragen zurück zu kommen.
Ich habe, damals eine Beziehung gehabt, mit einem mann der mich geschlagen hat und mich nur runtergezogen hat, aber ich habe es damals nie geschafft, mich zu trennen....habe mich abhängig gemacht.
Er war starker alkoholiker und ich war co-abhängig.
Ich habe, dann diesen mann kennengelernt, im internet und wir schrieben erst einmal nur wochenlang und haben uns super verstanden, er hat mich aufgebaut und mich aufgeafngen, wenn es mir schlecht ging.
Ich habe es dann geschafft, mich endlich von etwas schlechtem zu trennen und habe ihn dann nach einem halben Jahr, dass erste mal gesehen und mich sofort verknallt...es war wie liebe auf den ersten blick.
Plötzlich konnte ich mir vorstellen, mit einem mann alt zu werden und mit ihm mein leben zu verbringen und er sagte, es ginge ihm genauso.
Kurz danach, hat sich aber mein leben derart verändert, dadurch, dass meine tochter schwerkrank wurde und ich eine lange zeit nach mannheim musste, um meiner tochter beizustehen.
Ich hatte dort keinen und mit ihm blieb ich im kontakt und er nahm mich immer mal mit, wenn er jobmäßig, nach england musste und mir ging es immer wieder schlagartig besser.
wir haben in dem moment, dass ganze drum herum vergessen und eine unvergessliche schöne zeit hinter uns.
Dann wurde ich auch noch schwanger und ich hätte mir nichts schöneres vorstellen können, doch er wollte kein kind, weil er angst hatte, dass ich das kind, durch ein gesundes kind ersetzen möchte...was wahrscheinlich auch so gewesen wäre und habe dann einen abbruch gemacht.
wir haben uns mal wochenlang oder monate nicht gesehen, aber wir haben immer wieder zueinander gefunden, denn ich konnte ihn nie vergessen...aber wir haben nie zusammen gefunden, als beziehung.
es hat mich immer mehr kaputt gemacht und ich habe gewartet immer.....irgendwann versuchte ich mein eigenes leben wieder zu leben, aber ich konnte diesen mann nicht vergessen.
ich wurde immer vorsichtiger und habe keinen mehr an mich ran gelassen, auch wenn ich zwischenzeitlich andere männer hatte.
ich habe ihn nie aufgegeben....aber auch mit solch einer langen zeit kamen zweifel und ängste......und am ende war das vertrauen, garnicht mehr da und ich konnte nicht mehr...egal wie sehr ich ihn geliebt habe und ihn noch ab und an vermisse.

Er hat mich so verletzt und ich war so verliebt und ich habe angst, genau das wieder zu erfahren....viele haben mich nur benutzt, finanziell und haben mich beschimpft, geschlagen und wollten mich nur freunden vorzeigen.

wie würde ich selber mein gefühl beschreiben....ja ich bin verletzt und ja ich habe narben davon getragen, die mich tragen...die immer wieder aufgerissen werden...ein gefühl von leere und keiner kann mir raus helfen....es tut weh und ich will raus, kann aber nicht...ich weiß ich werde nie wie andere sein und vielleicht wird das zum problem.

ich kann meine gefühle nicht richtig raus lassen, dabei würde ich so gerne.
musik ist das einzige, wo ich mich mit wohl fühle...wo ich fühlen kann......ist das zu verstehen?!
 
G

Gelöscht

Gast
Hey Cathy,

also machst du SVV?

Oh Gott, Mannheim. ^^ Da bin ich gerade, aus ähnlichen Gründen. Meine Großmutter wird nicht mehr lange leben, direkt an Weihnachten kam der Krebs, jetzt muss wohl auch bald die zweite Niere raus... und der Körper ist verseucht mit Krebs. Ich schreib jetzt mal locker, flockig, weil ich es nicht an mich ranlasse. Zurück zu Mannheim: Mannheim ****t alles, wie man hier so schön sagt :D Gott sei dank bin isch in Lambadä, do isses ned so wild.

Huch, pfui! Hab ich grad echt Dialekt geredet? ^^

Wow, krass. Alkoholiker, schlagen... Meine allererste Freundin, ein sehr kluges Mädchen, die jetzt Anwältin ist, hatte nen älteren Kerl, der von Koks abhängig war und sie auch geschlagen hat. Natürlich nur, wenn er gekokst hatte, sonst war er ja ganz lieb. Ja... Co-Abhängigkeit. Manchmal kann die Liebe aber auch ganz schön runterziehen :(

Was meinst du damit, das Kind durch ein gesundes Kind ersetzen?
Wie hat er dich verletzt?


Ja, das mit der Musik ist sehr gut zu verstehen.

Wenn ich mir jetzt nochmal deine erste und dann die letzte Nachricht von dir durchlese, komme ich durcheinander. Du schreibst auch nicht sehr klar. Aber das ist jetzt erstmal egal, denn ich glaube so sieht es in deinem Inneren aus.
Mit jedem Mal, dass du etwas schreibst, wird es klarer, wie ich finde. Es kommt mehr ans Licht und auch deine Gefühle sortieren sich.

Ich glaub du müsstest einfach mal nur heulen und zwar bei nem Mann, der nicht mit dir in die Kiste geht - also ein Freund. Der überhaupt kein körperliches Interesse an dir hat.
Und du solltest dich weniger von Männern abhängig machen, das schimmert durch für mich.
(Hey, kein Vorwurf, ich bin in Teilen leider auch stark von Frauen abhängig und das geht weit in die Kindheit zurück)

Ich bleib jetzt erstmal bei der Nachricht und wünsch dir noch nen schönen Abend/Nacht/Morgen/Mittag, je nachdem wann du das hier liest ;)
 

KathrinBonn

Mitglied
hallo chinoco,
ich freue mich jetzt schon wieder, auf eine neue nachricht von dir....kannst super schreiben und gefällt mir sehr gut!!
Ja krebs, ist eine böse sache und verläuft meist nicht mit guten Folgen.

Ja genau man kann es SVV nennen.

Liebe kann runter ziehen und manches mal, da fragt man sich eben auch, ob diese liebe auch immer gut ist und vorteilhaft.
Meine Tochter hatte damals einen Menninnokokken infekt, also einen Virus.
Sie war 2 wochen erst in Düsseldorf und dann fast ein halbes Jahr in Mannheim......sie war kerngesund, bis zu ihrem 9 Lebensmonat.
Sie hat durch diesen Virus, beide Hände und ein Bein verloren und meine große Liebe, dachte ich möchte es eben dadurch ersetzen oder reparieren...erst habe ich das so garnicht eingesehen und fühlte mich angegriffen, aber dann schien er ja recht zu haben und wahrscheinlich, war es auch einfach ein ungünstigter zeitpunkt.

Mein Partner, jetzt zum Beispiel.....er verletzt mich mit alten erinnerungen, wo er ja eigentlich auch nichts für kann, aber das prägt mich eben, schon mein ganzes leben lang (laut werden)
Manches mal da fühle ich mich so unheimlich von ihm ignoriert und das tut mir selber nicht gut...es fühlt sich so zerreisend an.
Er hat eine ex, die immer wieder sich meldet und das macht mir angst, angst ihn zu verlieren.
er sagt immer, deine große liebe meldet sich ja auch und du schreibst noch mit ihm...ja das stimmt, aber ich weiß auch das es keinen zurück gibt.
Mein jetziger freund hat mich ihr erst verschwiegen und ihr nichts gesagt, weils ja nur gute freunde sind...aber ich weiß eben auch wie lange er hinter ihr her war und da kommen schon ganz andere gedanken.
klar kann man andersrum, dass selbe sagen......aber ich weiß das ich mit ihm zusammen leben möchte...schließlich ziehe ich zu ihm....aber ich frage mich eben oft, ob ihm das auch so bewusst ist, dass er mich liebt?
tut schon weh, wenn ich jetzt drüber schreibe.
vielleicht bzw es zerfrisst mich.

Ich meine ich ziehe nicht weit um, aber ich gebe da alles eben auch auf...um mir mit diesem mann mein leben aufzubauen...ich bringe opfer, aber würde er das auch tuen?!
Manches mal habe ich angst, einen riesigen fehler zu machen und es hinterher zu bereuen.
Manches mal fühle ich die liebe nicht, so wie ich sie ihm entgegen bringe.
Liebe ist für mich sehr groß geschrieben und mir auch sehr wichtig...aber bekomme ich das gefühl vom gegenüber nicht, möchte ich am liebsten direkt abhauen, auch wenn ich weiß das dass nicht geht!!!

Manches mal brauche ich ihn mehr, als er wahrscheinlich denkt und es tut dann weh, wenn er nicht nahe ist und es sich auch nicht so anfühlt.

Sobald ich mit ihm ernst reden möchte, höre ich mir immer an das ich ihm vorwürfe mache, aber so kommt es für mich, in diesem moment nicht rüber.....er kann mich einfach nicht verstehen und zieht sich dann auch recht schnell daraus und ignoriert alles und auch das verletzt mich...weil wir einfach auch zu keinem ergebniss kommen und sich bei mir der druck immer weiter aufbaut und mich das von stück zu stück unglücklicher macht.

ja merke schon, so schnell geht uns das reden nicht aus.
wünsche dir einen schönen Tag und freue mich jetzt schon über eine nette mail, von dir.

gruß katy
 
G

Gelöscht

Gast
Hi Kathrin,

danke für die Geschichte mit deiner Tochter. Sie erklärt einiges.
Dass du dein Kind durch ein gesundes ersetzen möchtest, ist mir jetzt in der Bedeutung klar. Ich kann dir nur raten, es nicht zu tun, was natürlich durch die Abtreibung auch schon geschehen ist. Ich denke, dass du vielleicht noch ein Kind haben solltest, doch ehrlich, mit reinem Herzen. Es würde deine Tochter wirklich bestrafen, wenn du sie ersetzen wolltest.
Du würdest dich ihr nicht stellen, sie verdrängen - und all den Schmerz, den du dadurch hast - und sie nicht mit der Liebe beschenken, die sie verdient hat.
Eine Selbsthilfegruppe für Eltern mit behinderten Kindern wäre da ratsam, denn du bist nicht alleine mit dem Schmerz und den Alltagsproblemen, die sich dadurch ergeben.
Sei/bleib ein Mensch, der reif und erwachsen ist, sich stellt, nicht davonläuft.


Du und dein Partner...
wehe, du machst ihm die Hölle heiß für meine folgenden Worte, doch ich glaube, dass er dich aus einem Grund vorerst verschwiegen hat: Er hatte noch Hoffnung auf seine Ex. Dadurch wirkt seine Liebe und der Schmerz authentischer, als wenn er schon eine neue hat.
Und jetzt kommt der Clou: Du verhältst dich nicht unbedingt anders, im Grunde genommen.
Ihr beide habt euch vielleicht aus den folgenden Gründen zusammengetan: um den Schmerz nicht alleine ertragen zu müssen. Ihr seid beide nicht unbelastet, tragt noch die Vergangenheit als einen lebendigen Teil mit euch. So wirkt es jedenfalls auf mich.
Und es klingt so, als ob es das ist, was euch verbindet.

"Er wird laut." Entweder, du sagst ihm, dass er das unterlassen soll und erklärst ihm die Gründe aus deiner Vergangenheit, oder ihr beide legt Regeln fest für ein vernünftiges Diskutieren! Wenn er laut wird, dann bedeutet dass, dass du eben das Zimmer verlässt oder ihm in diesem Moment nicht mehr zuhörst. Da wir alle mit einem Holzbalken vor dem Auge herumlaufen, musst du ihn natürlich erst darauf hinweisen, dass er gerade laut wird.
Und Vorwürfe soll es keine geben. Schuld & Vorwurf sind die leichtesten Fehler, die den allermeisten Menschen ständig passieren. Auch ich, obwohl ich das Bewusstsein dafür habe, muss mich manchmal dazu ermahnen, es nicht zu tun.
Wieso? Es ist viel zu einfach. Doch es löst nichts, sondern verhärtet alles.
Trage ich Verantwortung für mich? Nein, denn ER/SIE ist ja schuld dafür! Schwupps, statt sich zu bewegen, zu verändern, vorwärts zu kommen, wird das Negative einfach auf den Partner projiziert, um bloß keine Schwäche zeigen zu müssen oder einen Fehler einzugestehen. Denn in der Schwäche fühlen wir uns am verletzlichsten und zu recht haben wir angst davor.

Du musst also wirklich einmal schauen, ob an seinen Worten, du machst ihm Vorwürfe, etwas dran ist. Überleg es dir gut, sei ehrlich zu dir selbst. Wenn etwas dran ist, dann mach es besser und entschuldige dich für den Vorwurf.

Ihr solltet (noch?) nicht zusammenziehen. Ich bin mir nicht sicher, ob ihr ein Paar seid und ob ihr Liebe füreinander empfindet.
Vielleicht habt ihr einfach nur eine ... mir fällt der Begriff nicht ein... rationale Beziehung. Eine Nutzehe.... hm... also ihr könnt euch gegenseitig trösten, habt ähnliche Probleme, könntet vielleicht wirklich sehr, sehr gute Freunde sein, aber kein Paar.

Klär mich auf und liefer mir mehr Details, wenn mein Ego falsch liegt ;)

LG

*S
 

KathrinBonn

Mitglied
Hallo,
und wieder einmal danke, für deine nette und liebevolle mail.
Damals, habe ich den abbruch gemacht und ich denke, dass war auch die richtige entscheidung...zumindest kann ich nicht sagen das ich es bereue.
Inzwischen, wünsche ich mir schon gerne noch ein Kind dazu....aber nicht um meine Tochter zu ersetzen...inzwischen liebe ich die kleine über alles und komme, im großen und ganzen, ganz gut mit ihr zurecht.
Ja es ist gewiss nicht immer einfach und es gibt immer wieder, diese ständigen krankenhausaufenthalte und das kann schon so ziemlich manches mal, an die substanzen gehen.

Ich habe ihm auch schonmal gesagt, ob er nur mit mir zusammen ist, weil das mit seiner ex nicht funktioniert hat!!
abgesehen, von seinen erzählungen her, finde ich nicht, dass es jemals eine richtige beziehung war...wie nennt man das so schön, wenn jemand weit weg wohnt...Fernbeziehung ;) .
Man muss dazu sagen, dass habe ich dir noch nicht geschrieben, mein freund ist ein wenig.....naja ein wenig viel mehr älter als ich.
Ich bin 22 und er 52 Jahre alt und da liegen natürlich auch welten zwischen und er geht wahrscheinlich, mit vielen dingen viel einfacher um, als ich.

Klar vorwürfe bringen keinen was und da liegst du schon ganz richtig....aber ich habe es nie so aufgefasst!!
Ich habe ihn heute gefragt, ob er es für gut heißt wenn wir zusammenziehen...aber so richtig bekommt man darauf keine antwort...ich sage ja es ist ziemlich schwer und ich weiß, so ziemlich garnicht damit umzugehen.

Tja jetzt ist die stimmung hier ziemlich im eimer...aber eins weiß ich ewig kann ich das so auch nicht!!
 
G

Gelöscht

Gast
Meine Fresse!

30 Jahre älter. Ui.

Bist ja n richtiges Klischee Weibchen :p

Meine bisher sexuell erotischste Begebenheit - ohne Sex - hatte ich mit 21, als sie 42 war. Das ist jetzt auch schon 6 Jahre her, doch damals wurde ich einfach umgehauen von diesem Erlebnis. Es hat dann im Grunde nicht geklappt, weil ihre beiden jüngsten Söhne jünger waren als ich :cool: Sie hatte 6 Kinder und 3 Ehen hinter sich ;)
Wie hieß sie noch gleich... ihr Name hatte etwas mit Engeln zu tun. Ach ja, Angelika hieß sie.

Naja, zurück zum Thema: meine Fresse! :D

Ich muss gestehen, dass ich dich unreif finde. Mal davon abgesehen, dass es mir persönlich ein Graus ist, wenn man mehr als ein Ausrufezeichen benutzt...

Ich denke, du bist ein liebes Babe, das sich einen Menschen suchen sollte, der ihr gut tut und der mit dir gemeinsam für dich da ist und deine Wunden helfen kann zu pflegen und zu bessern.
Er ist älter, er ist attraktiv, er hat schon etwas erreicht, du kannst zu ihm aufschauen... er ist der ideale Beschützer. Aber du wirst zu kurz kommen, glaube ich. Und das ist nicht seine Schuld/liegt nicht in seiner Verantwortung.

Du bist jung. Es ist für einen Mann oft mehr als nur ein Kompliment und eine Genugtuung, wenn er eine Jüngere hat. Es gibt auch Liebe, bitte verstehe mich da nicht falsch, aber zeig sie mir, diese Liebe, dann glaube ich sie dir auch und denke nicht, dass da die Psyche eine große Rolle spielt.

Du bekommst keine Antwort auf die Frage, ob er es gut findet, wenn ihr zusammenzieht? Kathrin? Lässt du dich so einfach abspeisen? Nein, werde nicht zu einer Furie, wir alle haben unsere Ängste und drücken uns manchmal gerne vor der Wahrheit, aber bestehe auf der Antwort, lass dich nicht so einfach abspeise, sei nicht das kleine Mädchen, dass sich das bieten lässt und damit auch noch halbwegs zufrieden ist. Dir fehlt das Selbstvertrauen. Du wirst es nicht bekommen durch einen älteren Mann, weil er der ideale, weise Beschützer ist. Und er scheint dich nicht zu verstehen, wie du sagst. Er geht "einfach" damit um. Ehrlich? Zwischen euch liegen Welten im Erfahrungsschatz. Er hat schon so viel mehr als du erlebt, da ist es kein Wunder, dass das Wunder für dich für ihn etwas Geringes ist.
Du hast es sehr einfach mit einem älteren Mann. Du kannst es dir dadurch scheinbar einfach machen, weil er dir die Verantwortung abnimmt. Aber täusche dich nicht oder sei verärgert, wenn dir das Ergebnis nicht gefällt. Immerhin hast du die Entscheidung abgegeben.
Und ich betone es nochmals: Beziehungen mit großem Altersunterschied sind möglich! Aber dann soll es auch bitte schön Liebe sein und keine "Störung."

Tut mir leid für den Begriff Störung, falls er dich trifft, doch wenn nicht du und auch nicht ich eine Störung haben und Hilfe suchen, wären wir nicht hier.

Ich muss jetzt erstmal zu meiner Oma. Vielleicht lesen wir uns ja später noch.

LG

*S
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Ich weiß nicht wie ich so weitermachen soll Ich 10
W Wie soll ich in der Welt jemals klarkommen? Ich 5
P Ich weiß nicht genau, wie ich jetzt vorgehen soll? Ich 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben