Anzeige(1)

Wie soll ich mit dieser Kollegin umgehen?

B

Brinchen23

Gast
Hallo zusammen,

ich benötige wieder einmal Rat.

Seit Januar 12 bin ich dafür zuständig, eine neue Kollegin einzuarbeiten. Anfangs, als ich sie noch nicht besser kannte, verstand ich mich mit ihr gut.

Dach ab circa Mitte März fing die Situation an, mich zu belasten. Eigentlich sitze ich mit einer Kollegin im Büro, mit der ich mich gut verstand - solange wir zu zweit waren. Denn da keine von uns beiden in ein Einzelbüro gehen wollte, wurde die neue Kollegin - ich nenne sie jetzt mal Julia - in unser Büro gesetzt, sodass wir nun zu dritt waren.

Ich muss Julia beschreiben: Sie ist sehr laut, hat eine auffallende Lache, redet sehr viel und klopf ständig nervige Sprüche in einem Mega-nervigen Akzent, sodass sie richtig Asi wirkt wenn sie redet. Sie erzählt Dinge im Büro, die man dort nicht erzählt, intime Dinge, die niemanden etwas angehen. Sie versteht sich sehr gut mit meiner Kollegin, mit der ich schon im Büro saß, bevor sie dazukam. Sie kleidet sich nicht eben oassend für die Arbeit und hat auch nicht wirklich die Figur für den Stil, den sie pflegt. Gut, das ist jedem selber überlassen, aber es gibt doch die eine oder andere Richtlinie, an die man sich halten aollte :(
Julia ist sehr von sich und ihrer Arbeit, die sie erst seit fünf Monaten macht, so überzeugt, dass sie glaubt, Fehler passieren ihr nicht sondern nur anderen. Dementsprechend äußert sie sich über Fälle, an denen bereits ein anderer arbeitete.

Nun zu meiner sItuation:

Seit Wochen belastet mich dir Dreier-Situation in unserem Büro. Julia wird nicht mehr bei uns sitzen wenn sie komplett eingearbeitet ist. Ich habe das Gefühl, dass Julia mich nicht ausstehen kann. Oberflächlich ist sie nett und freundlich, etwa wenn sie mir eine Frage stellt. Aber ich spüre den Unterton in der Stimme. ich denke, sie merkt auch, dass ich ihr nicht viel Sympathie entgegen bringe...

Jedenfalls fragt sie mich öfter Dinge und ich nenne ihr eine Lösung. Und dann bekomme ich mit - weil ich jetzt ziemlich auf ihr Verhalten achte - wie sie noch jemand anderes fragt. Weicht diese Lösung davon ab, was ich gesagt habe, setzt sie die abweichende Lösung um. ir misstraut dem, was ich sage.

Sie zerreisst sich das Maul über mich, wenn sie mit anderen Kollegen beim Rauchen steht, ja sie schüttelt in Richtung meiner anderen Kollegin sogar den Kopf, wenn ich rede. Sie verdreht sogar hinter ihrem Bildschirm, wo ich es nicht sehen kann, die Augen, wenn ich etwas erzähle.

Das alles belastet mich enorm. Snst bin ich nicht auf den Mund gefallen, aber in diesen Situationen weiss ich nicht, und trau mich auch nicht, etwas zu sagen oder was i ch sagen sol :confused:

das führt dazu, dass ich mich nicht mehr traue, etwas zu erzählen, und das ist bei uns eigentlich üblich, auch mal was privates aus dem wochenende oder so zu erzählen. Das traue ich mich nicht mehr, ich h abe Angst vor ihrer Reaktion.

Heute dann die schlimmste Situation: Als ich ca. andertajlb Stunden abwesend war aus dem Büro wegen einer Versammlng, bediente sie mein Telefon, auf dem auch Kunden anrufen. Als ich wiederkam, schloss sie die Bürotür und legte in einem unverschämten Ton los. Es hätten ja Leute angerufen, wo ich Unterlagen doppelt angefordert hätte, das würde so nicht gehen. Es hätte sie ein Anrufer so fertig gemacht am Telefon, dass sie fast geheult hätte. Sie unterstellte mir mit ihrem Ton indirekt, ich würde meine Arbeit nicht richtig machen bzw. nicht verstehen. Das fand ich sehr unverschämt, da sie noch so neu ist!!!!

Sm liebsten hätte ich sie richtig zusammengefaltet und ihr mal richtig die Meinung gesagt, ihr klar gemacht, dass sie nicht so mit mir reden soll. Aber ich traute mich nicht.

Von meinem eigentlich vorhandenen Selbstbewußtsein ist in diesem Situationen nichts mehr da, denn ich habe Angst, dass sie noch mehr hinter meinem Rücken redet und auch andere mit ihrem Geläster ansteckt, sodass die dann auch gegen mich sind.

Was kann ich tun, m mich zu behaupten gegen sie? infach mal zusammen falten ohne Rücksicht auf Verluste und mir Luft machen?

Ich bin schon ein wenig ratlos. Meine Arbeit macht mir pass, aber diese Dinge und die angespannte Sitution tragen dazu bei, dass ich am liebsten nicht mehr auf Arbeit gehen will:wein:

Ich hoffe, ihr könnt mir einen Weg aufzeigen.

Grüsse,
Brinchen23
 

Anzeige(7)

Gugli

Sehr aktives Mitglied
Hallo!

Was sagt denn Deine Kollegin dazu, mit der Du schon vorher das Büro geteilt hast?

Könnte schon sein, dass sie gespürt hat, dass sie Dich nervt bzw. sie einiges nicht richtig macht ... vielleicht denkt sie sich, Angriff ist die "beste" Verteidigung (und bedenkt dabei nicht, dass sie sich damit schlussendlich selbst ein Ei legt ;))

Warum traust Du Dir kein Kontra geben?
Du musst vor ihr keine Angst haben, wenn sie das merkt führt sie sich vielleicht noch mehr auf :eek:

Du könntest ihr, wenn sie Dich nächstes Mal anblaffen sollte, sagen, dass Du einen anderen Ton erwartest. Ich würd sie fragen ob sie irgendwelche Zuckungen hat, wenn sie das nächste Mal die Augen verdreht ;) ...

Wie ist denn Dein Verhältnis zum nächsten Vorgesetzten von Euch?

Ich würde ihn bitten, bei einem Gespräch zwischen Dir und Deiner Kollegin dabei zu sein, wo Du ihr sagst, was Du alles bemerkt hast bzw. ihr unkollegiales Verhalten unpassend ist.

Ist das bei Euch nicht so, dass nach einer gewissen Zeit mal ein Gespräch stattfindet, wie sich der oder die Neue getan hat, was man verbessern oder verändern kann oder muss? (Mitarbeiterorientierungsgespräch) ... da müsste dann eh auch jemand von den Vorgesetzten auch dabei sein, das könntest Du ja vielleicht so verbinden.

Ich weiss, ist sehr schwer und belastend, aber versuch Dich nicht ganz aus der Reserve locken zu lassen :eek: (also nicht dass Du sie anschreist oder so ... obwohl so ein lauter Anschiss wie sie es bei Dir tat würde ihr vielleicht nicht schaden, dass ihr die Ohren schlackern :D) sondern probier ruhig und sachlich mit ihr zu sprechen. Vielleicht hilft es Dir, wenn Du Dir vorher ein paar Stichworte aufschreibst, was Du ihr alles sagen willst, in der Aufregung vergisst man da schon mal auf was.

Vielleicht magst Du ja noch mal berichten ob Du was erreichen konntest?
Aber lass Dich von ihr nicht verdrängen oder fertig machen, Du bist länger dort und nachdem Du die Ausbilderin bist hast Du sicher einiges mehr zu sagen...

Liebe Grüsse und viel Kraft!
(und einen Kraftlocher, für alle Fälle zum Nachwerfen :eek:;))
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben