Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie soll ich das alles bewältigen ?

Sunnshine

Aktives Mitglied
Hallo :) Leute

Ich bin zur Zeit nicht nur Deppresiv gestimmt, sonder auch nachdenklich. Ich frage mich wie ich den ganzen Alltag bewältigen soll.
Ich bin genau so wie ihr auf der Suche nach dem verlorenen Glück !
Ob man das auf dieser Welt noch findet ist mir noch nicht ganz so klar, aber man kann das Leben so wie man es bekommen hat, so schön wie möglich gestalten. So wie es in meiner Signaur steht.
Doch des öfteren stellen sich mir fragen, wie ich das ganze noch bewältigen kann. Und nicht auf der Strecke bleibe .Wo ich sehr froh wäre wenn ihr mir hier bei, einige Tipps geben könnt, oder wie ihr das ganze sieht.....

~ Warum lasse ich mich gehen ? Wie kann ich mehr für mich tun - mich 1) aufraffen + mich 2) auch so lieben, das ich es gerne tue !?Ich möchte mir etwas wert sein. Was auch mein Selbstwertgefühl damit steigert.
~Warum lasse ich die Wohnung immer so verdrecken? Ja durch meine lustlosichkeit ( wo ich auch nicht weiß wie ich sie besiegen soll), bleibe ich oft, gerne + lange im Bett liegen. Weil ich mir durch meine ( nicht mehr sooo starke..) Drogensucht, mal kiffe oder /und dämpfende Tabletten wie z.p (Valium, Sommnubene, Rohepnol..) nehme, (um einfach abzuschalen bez. der Realität entgehe), und den "törn" auch genießen möchte. Danach gehe ich dann meistens zum computer, auf diese Seite und bleibe dann auch oft lange drinnen, - wo dann die Streiterei mit meinem Freund anfängt -weil er von dem Hilferuf einfach nicht´s haltet, und bezeichnet mich dann auch als "schwach" ( auch wegen meinen Deppresionen), und regt sich dann auch denentsprächend auf. Vorallem auch wegen der verlorenen Zeit...Und was ist dann mit der Wohnung die bleibt dann verdreckt und wenn dann wieder seine Mutter kommt, macht sie mich wieder fertig und meckert nur an mir herum...was mich dann natürich auch belastet. Und dadurch immer ein Druck auf meinem Rücken lastet.Trotzdem würde ich mich in einer sauberen Wohnung auch gleich viel wohler fühlen, auch, weil dann eben dieser Druck weg ist.
~ Über mein nicht vorhandenes Selbstwertgefühl, wurde mir eh schon von einigen hier sehr geholfen. Es ist halt auch immer das Problemm, das wenn ich andere mit mir vergleiche, dann schneiden sie immer besser ab. Sogar jüngere Menschen haben mehr erreicht als ich :-(
~ Auf der Suche nach dem inneren Frieden und das ich in einklang mit mir lebe, da bin ich immer noch auf der Suche. Ich weiß nicht was der richtige Weg ist, weiß nicht in welche richtung ich laufen muß und so bleibe ich stehen. Nichts verändert sich in meinem Alltag, ich möchte endlich die Vergangenheit hinter mir lassen. Und meinem Leben einen sinn geben, so das ich gerne lebe, zufrieden lebe... Doch ich weiß nicht was für ein Sinn, was für eine Richtung. Was ist richtig und falsch. o.k. selber finden, aber ich bin schon so oft in meinem Leben auf die Schnauze geflogen, das ich mir schon gar nicht mehr sicher sein kann, das ich auch mal zufrieden leben kann, und mein Pächken das ich zu tragen habe eingfach leichter wird !??
 

Anzeige(7)

S

Sanni

Gast
Hallo liebe Sunny, deine zeilen stimmen mich nachdenklich... du bist ein tiefsinniger mensch, das spürt man.

ich weiss nicht so recht, ob ich bzw wir dir deine richtung, deinen weg aufzeigen können. den muss man für sich selbst finden aber ist leichter gesagt als getan, ich weiss.

hast du denn eine ausbildung ? das du arbeiten gehen könntest und nicht mehr nur grübelst.

um vielleicht einen kleinen anfang zu machen, könntest du dir für´s aufräumen der wohnung, jeden tag ein bisschen was vornehmen und das möglichst gleich morgens erledigen... stück für stück.

hast du ne gute freundin? vielleicht könnte ihr mal was unternehmen, was meinst du ?

lg always
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Knut

Gast
hallo meine liebe,
uns ich meine mir geht es ähnlich.
wenn ich nicht ein ziel habe, fählt es mir sehr schwer etwas zu arbeiten, in meiner wohnung.
wenn ich verliebt bin oder freunde zu mir einlade dann räume ich auf, wie ein verrückter.

lade doch auch mal freunde ein. ich meine freunde die dir viel wert sind. kann ja sein das es für dich der richtige weg sein kann um den anfang zu finden.

mit den drogen sei bitte sehr vorsichtig, du bist kein kleines kind mehr, drogen machen schöne gefühle, leider leidet unser körper unter den auswirkung der drogen. das gemeine der der die drogen nimmt, merkt die veränderung im körper nicht richtig. ein zeichen ist nun leider auch lustlosigkeit und man möchte nicht mehr am eigentlichem leben teil nehmen, da einem allem zu viel wird. denke mal darüber nach. du bist eine sehr schöne frau. setzte dir ziele die du ereichen kannst. sehe zu das du deine ziele deinem freund mitteilst. lasse dir helfen und höre auch mal auf andere, auch auf die mutter deines freundes, sie will dir ja nur auf ihre art helfen, auch wenn es nervt.
nur alles hängt an dir!!!!!!! fange einfach an dein leben zu ändern.
nicht morgen nicht übermorgen NEIN jetzt !
fange an !!!! du must irgend wann anfangen !
suche keine ausreden warum heute nicht, NEIN fange an, dein leben in den griff zu bekommen.
der innere sau hund will dich zurück halten, lasse es nicht zu.
verdammt noch mal bewege deinen geilen A**** vom sitzt hoch, vor dem pc und fange mit kleinigkeiten die dich stören an. fange an, bitte.

nun weist du wie ich darüber denke! du braust jemand der dich führt, der dir zeigt wie es spass macht, auch mal etwas zu machen was man nicht gerne macht und vor allem brauchst du einen sinn in dem was du machst. fange an und mache es nicht für deinen freund oder deren mutter sondern für dich meine liebe nur für dich, fange an!!!! ;)
 

Sunnshine

Aktives Mitglied
Ich danke sehr für die Antworten.
Ich will endlich stark sein, stark für das Leben doch das Leben erdrückt mich, es ist wie wenn eine große Welle voller Trauer auf mich zukommt und ich ertrinke.
Denn keiner ist da und gibt mir ein Rettungsring.
Keiner ist da der mir eine Decke dibt wenn ich friere, der mir Licht gibt wenn ich in der Dunkelheit umherirre.
Warum muß gerade ich so emotional sein.


lg.Sunny
 

lionhead

Mitglied
Hi Sunnshine,

Ich habe heute leider meine Samthandschuhe verloren, also sorry falls das etwas rough ist, aber ich denk so ein kleiner Wachrüttler schadet nicht ;)


Ich danke sehr für die Antworten.
Ich will endlich stark sein, stark für das Leben doch das Leben erdrückt mich, es ist wie wenn eine große Welle voller Trauer auf mich zukommt und ich ertrinke.
aber du lebst noch. Prima Voraussetzung :D

Denn keiner ist da und gibt mir ein Rettungsring.
Keiner ist da der mir eine Decke dibt wenn ich friere, der mir Licht gibt wenn ich in der Dunkelheit umherirre.
Die Menschen um dich herum können Dirnoch so viel sagen und raten.. im Endeffekt mußt Du den ersten Schritt machen. Mußt Du die Motivation aufbringen, dich in Bewegung zu setzen.
Ich schätze es sehr, mich mit Menschen zu unterhaltenoder zu lesen, denn das bringt mich auf Ideen. Ideen die mir vielleicht gut tun. Aber sie tun mir nur dann gut, wenn ich sie wahrnehme, umsetze, etwas tue.

Du klingst für mich sehr verloren.. und du suchst jemanden der dich findet.
Was denkst du.. wäre es nicht mal toll, sich selbst zu finden?

Du bist (vermute ich mal) erwachsen, zumindest ausgewachsen.
Der Unterschied zw einem Kind und einem erwachsenen ist meiner MEinung nach das übernehmen von Verantwortung.

Wenn mir kalt ist, sitze ich nicht herum und warte bis mir jemand eine Decke bringt. Ich gehe los, und hole ich mir meine Decke selbst. Und ich meine das in genau dem übertragenen Sinn, wie Du.


Warum muß gerade ich so emotional sein.
warum nicht, es ist doch schön wenn man seine Emotionen fühlen kann. Doch Emotionen entbinden Dich nicht von Verantwortung. Dir Verantwortung für Dich selbst trägst Du.
Klingt das Wort Verantwortung nach einer Last, nach etwas dass Dich erdrückt? Sieh es mal anders herum: es ist die Freiheit, mit dir anzustellen was auch immer Du möchtest. Freiheit sich zu bilden oder zu reisen, zu arbeiten oder zu schaffen, herumzulungern oder aktiv zu sein.. Verantwortung für Deine eigene Zufriedenheit.

Dein Leben ist derzeit wie ein Klumpen Ton, der unförmig auf der Töpferscheibe liegt und sich im Kreis dreht.. hin und wieder mal kommt jemand vorbei und steckt einen Finger rein, auf dass was passiert.. aber wo bleibst Du? Wo bleibt Dein gestalterischer _Wille_ ?
Willst Du Dein Leben formen?

Das ist das einzige was zählt, Mädel.

Es ist egal ob andere beser oder schlechter, klüger oder dümmer, erfolgreicher oder lausiger sind als Du. Wozu vergleichen? Damit Du stolz sein kannst weil Du besser bist?
Du allein bist Dein Maß, an dem Du dich messen solltest.

Deiner Mutter gefälltDeine Wohnung nicht? Es ist Deine Wohnung. Punkt.
Dir gefällt Deine Wohnung nicht -> Herausforderung! Mach was!
verstehst Du? Es geht nur darum, dass Du das findest was Du willst. Dann vergleichst Du das mit Deiner Situation jetzt, schaust wo Du etwas verbessern kannst, holst Dir Rat und das wichtigste: Du machst den ersten Schritt.

Dafür braucht man eine Menge Kraft.. und wenn ich Deinen Text so lese würde ich sagen Du hast noch nicht genug davon.
Warte bis Du wütend wirst.. dann erkenne dass Du wütend auf Dich selbst bist.. und dann hast Du dice KRaft eine Änderung einzugehen.
Bis dahin beschäftige Dich ev bessermal mit dem, was Du bist, was Du möchtest. Den Unterschied zu sehen, zw dem was Du willst und dem was du hast/bist wird dir einen gewissen Schub geben :D

cu - lionhead
 
K

Knut

Gast
Ich will endlich stark sein, stark für das Leben doch das Leben erdrückt mich, es ist wie wenn eine große Welle voller Trauer auf mich zukommt und ich ertrinke.
Denn keiner ist da und gibt mir ein Rettungsring.
Keiner ist da der mir eine Decke dibt wenn ich friere, der mir Licht gibt wenn ich in der Dunkelheit umherirre.
Warum muß gerade ich so emotional sein.
es langt wenn du schreibst:
ich bin stark und mache es.

du kannst schwimmen du brauchst keinen ring!
holle dir selber eine decke und verlasse dich nicht auf andere!
suche dir einen stern und folge ihm sind wolken da suche dir einen anderen punkt der hell ist oder besser nehme dir eine lampe mit, nur verlasse dich nicht auf andere. sonst gehe in den kindergarten zurück, da nimmt man dich an die hand und führt dich aber willst du das?
emotionen sind was schönes, du must sie nur lernen für dich auch zu nutzten.
lg ne ganz dolle lg
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Hallo,

ich verfolge deine Beiträge durchs Forum schon eine ganze Weile. Ich sehe ein kleines Kind, ein Mädchen auf der Suche nach Liebe, nach Anerkennung und das ist ein Kind, das sehr, sehr einsam ist.

Es wird Zeit, dass du dieses Kind mal ganz fest in den Arm nimmst und es weinen lässt.

Was du so schreibst, lässt einen enormen Schmerz vermuten. Es klingt immer, als würde dir was das Herz zerreißen. Und dieser Schmerz ist so ungeheuer groß, dass du Angst davor hast ihn zu leben. Ich denke, du hast Angst, wenn du einmal anfängst zu weinen, wirst du nie wieder aufhören. Darum die Drogen.

Es hilft aber nichts, du musst dich diesem Schmerz stellen und du musst da durch. Sonst wirst du nie frei sein.

Schau dir deine Beiträge hier mal an. Sie sprechen alle davon, dass du nicht genug bist. Niemandem. Nicht mal dir selbst.

An die Liebe, die dir dein Freund gibt, ist ein Preis geknüpft. An die Liebe, die du dir selbst gibst, ist ein Preis geknüpft.

Das aber macht die Seele nicht mit. Sie leidet darunter. Weil es nicht die wahre Liebe ist. Die nämlich ist einfach da und nimmt jeden so an, wie er ist.

Du bist ein depressiver Mensch. Du bist ein Mensch, der das innere Chaos nach außen trägt. Du kämpfst jeden Tag einen schweren Kampf gegen dich selbst. Da bleibt keine Energie für das alltägliche übrig.

Gerade wegen all dieser Dinge bist du liebenswert. Es macht dich aus. In all deiner Verletzung, deiner Hilflosigkeit, deinem Schmerz bist du bereits perfekt. Niemand kann so gut Sunnshine sein wie du. Und noch dazu so eine einzigartige Sunnshine mit zwei "n".

Wenn ich das mal so ehrlich sagen darf, ich sehe das ganz große Problem zwischen dir und deinem Freund, dass er ein Defizit in Sachen Gefühlen hat und nicht damit umgehen kann. Du aber bist ein Mensch der bis zum Anschlag voller Gefühle ist.

Mich wundert es gar nicht, dass du dir morgens erst mal die Drogen reinziehst. Sie helfen dir dabei deine Gefühle zu unterdrücken, das Grinsen aufzusetzen, das andere bei dir erwarten. Sie helfen dir dabei der Mensch zu sein, den andere in dir sehen.

Du versuchst zu sehr jemand anders zu sein, perfekt zu sein. Deine Ansprüche sind so hoch und sie kommen nicht mal von dir. Du hast sie von anderen übernommen.

Dabei bist du bereits ein toller Mensch. Herzlich, mit tiefen Emotionen, klug. Und so eine Kämpferin. Deine Beiträge berühren.

Was wäre das wohl für ein Leben, wo du einfach du selbst sein könntest? Wo du dich mal einen Tag im Bett verkriechen könntest, weinen könntest, wo du schlecht drauf sein kannst und den Schmerz auch mal rausschreien dürftest?

Du bist nicht sunshine, kein lustiges kleines Sonnenscheinchen, das alle Menschen zum Lachen bringt. Du bist Sunnshine, mit dem besonderen "n" in der Mitte. Und dahinter verbirgt sich dieses innere Kind, ein kleines ängstliches, verletztes Mädchen, das sich so sehr nach Liebe sehnt.

Finde einen Weg dir diese Liebe zu geben. Lebe den Schmerz. Du bist stark genug ihn auszuhalten.


Nur damit wir uns nicht falsch verstehen. Ich sage nicht, werf deinen Freund raus, hör sofort mit den Drogen auf, ändere dein Leben drastisch. So was passiert im Film. Nicht im Leben. Da muss man meist kleine Schritte gehen.

Die anderen sagen, wenn dir kalt ist, musst du dir die Decke schon selbst holen. Wer sich da nach einer Decke sehnt, wer gerne eingepackt und im Arm gehalten werden möchte, das ist dein inneres Kind.

Bring es nicht mit Drogen zum Schweigen. Kümmere dich um dieses kranke Kind. Hol ihm eine Kuscheldecke und ein Kuscheltier. Koch ihm heiße Schokolade und back ihm Kekse. Steck es ins Bett, lass es Kinderfilme schauen. Lass es malen, kauf dir Knete.

Meine Therapeutin hat eine große Wanne mit Sand in ihrem Therapieraum stehen. Sie sagt, manchmal ist alles, was man braucht, ein wenig Rumwühlen im Sand. Die Hände darin versinken und einfach wieder Kind sein. Alle ihre Klienten schätzen diese Sandkiste.

Also mein Tipp für Weihnachten, lass dir eine Sandkiste schenken :p.


Meine bescheidene Meinung.


Tuesday
 
Zuletzt bearbeitet:

Sunnshine

Aktives Mitglied
Ich möchte dir so gerne für deinen Beitrag danken, du hast in mir sovieles gesehen, was ich nicht mal selber sehen könnte, ich habe es meinem Freund vorgelesen...doch er ist Gefühlsmässig so inkompatibel was unsere Emotionen betrifft.:( Er kann und glaube will das ganze einfach nicht verstehen, er regt sich total darüber auf das ich mich freiwillig in die Psych einweisen möchte. Doch das muß ich, denn ich weiß kein Weg wie ich sonst mein Schmerz durchleben könnte.
Er meint er sein normal wie jeder andere Mensch und ich bin die "schwache" ich halte das nicht mehr aus. Ich halte diese auseinandersetztungen nicht mehr aus. Ich wünsche mir ein Menschen der mich so gut versteht wie du. doch in der realen welt habe ich niemanden außer mein Freund, wir haben durch genau dieses Thema immerwieder unsere Problemme aber ich möchte ihn auch nicht verlieren. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Das beste wäre ntürlich an mich denken an das was mir gut tut, aber warum benimmt sich mein Freund so unverständnisvoll. Er meint warum ich die Psych brauche warumm ich das nicht auch zuhause schaffen kann. Er sagt es wäre jetzt so eine schöne Zeit - Weinachtszeit - er hat sich schon so auf die Ruhe zwischen uns gefreut, ja er umarmt mich zur Zeit mehr denn je, doch ich merke das mir etwas so gewaltig fehlt, das mich so traurig macht... und er versteht das ganze eben nicht...:( Er meint du hast doch alles was du brauchst, was ist denn immer mit dir los ? Auf das hin, bekomme auch ich wieder ein schlechtes Gewissen....Er meint das es mir seit ich beim Hilferuf regestriert bin so schlecht geht, drum regt er sich auch immer so auf wenn ich auf dieser Seite bin und hat für diese Seite auch kein Verständnis, weil er ebenso meint das man sich nur gegenseitig runterzieht, ich denke das einfach viele Schmerzen die ich immer verdrängt habe durch den Hilferuf hochgekommen sind, aber wenn nicht jetzt, wären sie sowiso mal hochgekommen denn ich kann doch nicht mein ganzes Leben lang verdrängen. Oder schon ? Ich weiß nicht mehr was ich tun soll...

lg . Sunny :-(
 

lionhead

Mitglied
Er kann und glaube will das ganze einfach nicht verstehen
Manche Menschen müssen Dinge erleben, um sie zu verstehen.


Er meint warum ich die Psych brauche warumm ich das nicht auch zuhause schaffen kann.
Wenn jeder Mensch auf dieser Welt das alles alleine schaffen könnte.. dann wäre das Forum hier nicht voll. Dann wäre der BErufsstand Therapeut nicht existent. Aber so ist es nicht.
Manchmal verläuft man sich eben so sehr, dass man ohne Lotsten nicht mehr heraus findet.​


, er regt sich total darüber auf das ich mich freiwillig in die Psych einweisen möchte. Doch das muß ich, denn ich weiß kein Weg wie ich sonst mein Schmerz durchleben könnte.
[...]
ich denke das einfach viele Schmerzen die ich immer verdrängt habe durch den Hilferuf hochgekommen sind, aber wenn nicht jetzt, wären sie sowiso mal hochgekommen denn ich kann doch nicht mein ganzes Leben lang verdrängen. Oder schon ? Ich weiß nicht mehr was ich tun soll...​
Ich sag es mal so..
wenn es Dir so geht wie jetzt, und du da selbst und mit dem Forum hier und mit Freunden oder was auch immer keinen Weg raus gefunden hast.. dann kannst du damit rechnen, dass es nicht von allein besser wird, und dass du es nicht auf ewig verdrängen kannst.

Zb endet Verdrängung hin und wieder in Selbstzerstörendem Verhalten (je nach Ursachen und Begleitumständen..) - ich bin sicher dass weder Du noch Dein Freund dir zusehen möchten, wie sie NArbe um Narbe auf deiner Haut wiederfindet, oder wie Du dir heißes Wachs auf den Bauch tropfst, nur um dem psychischen Schmerz in dir mit einem phYsischen Schmerz zu übertönen..

Du denkst über die Psychiatire nach. Dein Denken beginnt Verantwortung zu übernehmen.. das ist gut.
Denn es geht um genau Dich.

Dein Freund kann vielleicht nicht verstehen, was Du hast. Und somit kann er auch nicht verstehen, wie dir von einem Therapeuten geholfen werden kann. Aber ich bin sicher, dass es auch sein größter Wunsch ist, dass es Dir wieder besser geht.

Wenn nicht.. dann ist er kein guter Freund.
Wenn doch.. dann wird er dich unterstützen drthin zu gehen oder eine brauchbare Alternative zu finden.. oder jemand finden, der beurteilen kann, was eine brauchbare Alternative sein könnte.

Seid euch bewußt, dass Unterdrücken von Schmerzen und Ängsten ein super Närhboden für BEziehungsprobleme ist. Probleme vorprogrammiert.

lieben Gruß,
lionhead
 

Nachtblume

Aktives Mitglied
Hallo,

du schreibst du möchtest deinen Leben wieder einen Sinn geben....... möchtest geliebt werden usw........ hast du nicht ein Kind????
Ich meine mich daran erinnern zu können dass es in einer Pflegefamilie lebt oder so... bitte korrigiere mich wenn ich da was in falscher Erinnerung habe...

Es geht in all deinen Beiträgen von Anfang darum, dass du von deinen Freund mehr geliebt, wahrgenommen und verstanden werden möchtest..... WIE kann sich dein Begehren soo sehr darum drehen wo du schon eigenes Leben in diese Welt gesetzt hast ??
Ich kann nicht nachvollziehen WIESO das für dich keine Motivation darstellt was zu ändern und zwar MIT therapeutischer Hilfe...

Dein Kind scheint dich überhaupt nicht umzutreiben, zu motivieren, den Wunsch auszulösen konkret Hilfe in Anspruch zu nehmen damit dieses Kind eine Mutter hat welche Verantwortung übernehmen kann, ihm Liebe geben kann. DARUM geht es in deinen Postings -NIE- und ich habe dafür -da bin ich ehrlich- keinerlei Verständnis.

Auch wenn du noch recht jung bist, hast du dieses Wesen in die Welt gesetzt und NICHTS kann wohl eine grössere Motivation darstellen als was zu TUN um diesen Wesen gerecht zu werden..........


Nachtblume
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Wie soll ich als schwacher Mensch leben? Ich 59
W Wie soll es nur weiter gehen Ich 5
M Wie soll ich mich am besten verhalten? Ich 31

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben