Anzeige(1)

Wie seht ihr das?

Anzeige(7)

Beratung

Mitglied
Es gibt in Österreich ebenfalls ein Züchtigungsverbot.
Ich glaube, dass Gewalt als Erziehungs- und Konfliktlösungsmittel in einer Eltern Kind Beziehung nicht nur nicht geeignet ist, sondern auch noch dazu beiträgt das sich die Situation langfristig verschlimmert. Für uns selbst (also für Erwachsene) fordern wir vehement das Recht auf körperliche Unversehrtheit ein. Man möge sich die Reaktion vorstellen, wenn man aus dem Auto aussteigt und von einem anderen Verkehrsteilnehmer eine Ohrfeige bekommt, weil man den Parkplatz besetzt hat. Hier schaltet sich sofort das unrechtsempfinden ein „DAS darf der/die nicht!“. Warum aber nehmen sich Erwachse das vermeintliche Recht heraus ihre Kinder mit Gewalt erziehen zu dürfen. Ich glaube es liegt an der Beziehung zwischen Kind und Erwachsenem („ich bin Deine Mutter/Dein Vater ich darf DAS“). Eltern die schlagen leben ihren Kindern Gewalt als mögliches Konfliktlösungsmittel vor. Kommt ein Kind in eine Situation in der es sich ungerecht behandelt fühlt oder seine Interessen verletzt sieht ist eine ähnliche Reaktion (wie die von den Eltern zuvor gelernte) möglich („Lerne am Modell“ nach Albert Bandura). Insbesondere, weil die „Konfliktlösung mittels Gewalt einfach und oft auch erfolgreich erscheint. Auch verhindern wir so, dass das Kind versteht warum es bestimmt Dinge nicht machen sollte. Es unterlässt sie vorerst lediglich aus Angst. Was aber wenn die Angst nachlässt oder der „Bestrafer“ weit weg ist…
Ich stelle die Behauptung auf, dass der, der in der Eltern Kind Beziehung Gewalt als Erziehungsmittel einsetzt lediglich über zu wenige Alternativen zu diesem Verhalten verfügt („ich weiß nicht was ich machen soll“).
 

fusselbürste

Mitglied
Ķăмрƒ₣úѕѕει;1939814 meinte:
Wie seht ihr dass, wenn in einer Familie aus Streitgründen oder Aggression den Kindern eine geschäuert (ohrfeige) wird ??

zählt das schon zur Häuslichen Gewallt ??

:confused:
In meinen Augen ist das ein Armutszeugnis, denn keine Situation rechtferigt Gewalt gegen Kinder! (auch nicht gegen Erwachsene) Meiner Meinung nach ist das natürlich häusliche Gewalt!
 

DevilMagic

Aktives Mitglied
Um mich mal etwas aus dem Fenster zu lehnen.

Ich habe auch als Kind des öfteren eine gefeuert bekommen.Ich würde aber bis heute nicht behaupten das ich deswegen ein schlechtr Mensch geworden bin.

Wenn es eine Alltäglichkeit ist das Kinder aus Wut heraus geschlagen werden ohne das sie selbst die Schuld daran tragen würde ich sagen das ist ein Fall für das Jugendamt. Denn nur so wie sich ein Leiter verhällt kann auch das Gefolge sich verhalten.

Ich eigentlich ein Befürworter des "Züchtigungsrechtes" wenn es denn im Maßen passiert.
 
D

Dr. Rock

Gast
Ķăмрƒ₣úѕѕει;1939814 meinte:
Wie seht ihr dass, wenn in einer Familie aus Streitgründen oder Aggression den Kindern eine geschäuert (ohrfeige) wird ??

zählt das schon zur Häuslichen Gewallt ??
Ich lehne das ab, wenn Eltern sich nicht verbal gegen ihre Kinder durchsetzen können und zu Handgreiflichkeiten greifen, ist das ehr ein Armutszeugnis. Selbstverständlich können Kinder provokativ sein, aber je nach dem wie sensibel das Kind ist, kann da durchaus etwas hängen bleiben.

Ist außerdem dem Kind ggb. nicht unbedingt vorbildlich wenn es lernt, dass man zur Gewalt greifen kann, wenn einem die Argumente ausgehen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben