Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie mit herrschsüchtigen Menschen umgehen?

L

Lebenslustisch

Gast
-die dich herumkommandieren, in herrischemTon
-permament an deiner Kompetenz zweifeln und alles kommentieren
-dich vorm Professor bloßstellen wollen und am Ende dann selbst vorgeführt werden, weil sie nichts auf die Reihe bekommen. Professor hat das Spiel durchschaut

=> ist ein Kommilitone. Also bin nicht sein Angestellter/seine Angestellte.

Ansage machen oder drüber stehen?

Ansage machen? Ignorieren? Man begegnet sich jetzt erst mal nicht mehr. (Corona)
 

Schroti

Urgestein
Kommt darauf an.
Da der Prof den Blender erkannt hat, kannst du dich entspannt zurücklehnen.
In akuter Nerv-Situation kann man auch schon mal eine spöttische Bemerkung machen.
Bei "Kommandos" würde ich ihn einfach auslachen und fragen, ob er was genommen hat.
 
G

Gelöscht 118418

Gast
Herrschsüchtige Menschen kann ich nicht ausstehen. Weil es sich in deinem Fall nicht um einen Vorgesetzten handelt, würde ich dem Kerl den Wind aus den Segeln nehmen. Schweigen und Ignoranz würde er vermutlich so interpretieren, dass du es mit dir machen lässt und sich dann weiterhin so aufführen.
 

Binchy

Sehr aktives Mitglied
die dich herumkommandieren, in herrischemTon
-permament an deiner Kompetenz zweifeln und alles kommentieren
-dich vorm Professor bloßstellen wollen und am Ende dann selbst vorgeführt werden, weil sie nichts auf die Reihe bekommen. Professor hat das Spiel durchschaut

Ich würde das als gute Gelegenheit nehmen, selbstbewusst handeln zu lernen. Selbstbewusst zu sagen, dass mit der Ton nicht gefällt, ob er ein Problem mit sich habe, dass er andere so behandelt. Freundlich und selbstbewusst ein Gespräch suchen, Grenzen setzen und ansonsten ihn vermutlich ignorieren.
 
E

EinLäufher

Gast
-die dich herumkommandieren, in herrischemTon
-permament an deiner Kompetenz zweifeln und alles kommentieren
-dich vorm Professor bloßstellen wollen und am Ende dann selbst vorgeführt werden, weil sie nichts auf die Reihe bekommen. Professor hat das Spiel durchschaut

=> ist ein Kommilitone. Also bin nicht sein Angestellter/seine Angestellte.

Ansage machen oder drüber stehen?

Ansage machen? Ignorieren? Man begegnet sich jetzt erst mal nicht mehr. (Corona)
Wie gehst du mit dir um?
Andre wirst du nicht ändern können, nur dein Denken und handeln .
Was ist denn mit den andern, kommst du mit allen ( gut ) aus, das geht ja bei keinem.
Wer nur das negative sieht wie will der positiv handeln.
Der wird dich ja nicht den Rest deines Lebens begleiteten, mach da beste draus bis du den los bist:
Der Fehler gemacht hat sollte fähig sein, Nutzen aus der Erfahrung zu ziehen.
Auch wenn es Fehler von andern sind:
Intelligente Menschen lernen aus den Fehlern anderer - Gedankenwelt
 
K

KarlMeissner

Gast
Wir sind beide Erstsemester und es warem noch ein paar andere Leute dabei.
Na und, lass ihn doch, ist doch nur ein Lebens Abschnitt Bekannter, mehr nicht.
Solche Typen und schlimmere werden dir im Leben immer wieder begegnen.
In höherem Alter und echten Berufsleben werden die Konsequenzen zwar komplizierter, machen aber den Prozess deshalb nicht leichter.
Diese Konsequenzen sind ebenfalls eng verbunden mit der positiven Seite, die wir aus diesen Ereignissen ziehen können.
Das bedeutet, dass die Fehler mit den negativsten Folgen meist auch jene sind, welche die Kraft haben, uns zu verändern.
Denn nur du kannst das ändern, bei dir: nicht die Welt oder andre Menschen.
Oder bist du so wie andre dich haben wollen?
Wenn NEIN, erwarte es auch nicht von andern.
Deshalb ist es essenziell, dass wir zu jenen weisen Menschen gehören, die von den guten Dingen, die uns das Leben zu bieten hat, profitieren.
Zu leben, ohne auf seine eigenen oder die Fehler anderer zu achten, ist wirklich keine clevere Art, durch die Welt zu gehen.
Aus Fehlern lernen und eigener Lebensstil (frustfrei-lernen.de)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben