Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

"Wie mache ich meinen Ehemann auf lange Zeit psychisch Krank und werde ihn los?"

Wer hat ähnliches Durchgemacht oder ist in so einer mannigfaltigen Situation?

  • Ähnliches Erlebt als Betroffener.

    Teilnahmen: 1 100,0%
  • Ähnliches Erlebt als ausenstehente Person.

    Teilnahmen: 1 100,0%
  • Sie sind gerade wissentlich in dieser Situation.

    Teilnahmen: 1 100,0%
  • Sie habe gerade erkannt was bei Ihnen läuft.

    Teilnahmen: 1 100,0%
  • Sie können nützlich rechtliche Schritte nennen.

    Teilnahmen: 1 100,0%
  • Sie kennen Organisationen die Helfen können.

    Teilnahmen: 1 100,0%
  • Sie können Internetseiten nennen die Helfen.

    Teilnahmen: 1 100,0%
  • Sie haben Erfahrungen bzgl. Hilfe für die Kinder.

    Teilnahmen: 1 100,0%
  • Sie können mir ärztliche Unterstützung geben.

    Teilnahmen: 1 100,0%
  • Sie können mir sagen was ich alles Regeln muss.

    Teilnahmen: 1 100,0%
  • Sie können Ratschläge bzgl. Führerschein geben.

    Teilnahmen: 1 100,0%
  • Tipps für die einzelnen Ämter geben.

    Teilnahmen: 1 100,0%
  • Sie haben Erfahrung psychische Belastung.

    Teilnahmen: 1 100,0%
  • Tipps für Unterstützung von Ämtern.

    Teilnahmen: 1 100,0%
  • Erfahrungen "Situation weiterzugeben"

    Teilnahmen: 1 100,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    1

DonPupillo

Neues Mitglied
"Wie mache ich meinen Ehemann auf lange Zeit psychisch Krank und werde ihn los?"

Einen recht schönen guten Morgen,

was soll ich sagen, mein Titel wurde seit 17 Jahren geplant, so lange bin ich mit der Dame verheiratet. Ich bin 42 Jahre alt und genug Mist erlebt! Da bin ich durch mit eisernen Willen und Verstand. Den hat sie mir auf Jahre hin durch übelste Manipulation, Stück für Stück, weg erzogen. Selbst habe ich es gemerkt , dass mit mir etwas geschieht und habe die Schuld immer bei mir gesucht. Hierbei konnte ich aber in den meisten Situationen klar erkennen, ich habe nichts dazu beigetragen. Dies hat für mich noch keinen Sinn ergeben und ich gehe davon aus das wenn man eine Ehe führt ein 100% vertrauen da ist. Falsch gedacht, dieses wurde mit "Buschtrommeln" von der Dame täglich bzw. in den letzten Jahren mehrfach in Personen eingepflanzt und zur Wirkung gebracht.

Also was ist los bei mir? Ganz kurz zu meiner Person. Wo ich aufgetaucht bin wurde mir Respekt gezollt, ich Stand schon im jugendlichen Alter auf meinen eigenen Füßen, war sehr Selbstbewusst, ich hat vor Nichts und Niemanden Angst, selbst in Gefährdungssituationen alles in Sekunden im Griff, und und und! 15 Jahre Bundeswehr (Ausbilder), danach Studium und noch ein paar Fremdsprachen, mit hervorragenden Ergebnis abgeschlossen.
Nun ein Frack, 25 Kg abgenommen, dies ist 1/3 meines ursprünglichen Gewichtes, Haus weg, Eigentumswohnung weg, Arbeit weg, nächste Arbeit weg, Kinder weg, meine Katze und Papageien weg, Führerschein (alle Klassen und mehr) weg, mein AMG Mercedes weg, Geld war schon immer weg, Eltern, Freunde Vereine und egal wer auch weg! Schön wenn deinen Leben innerhalb einer einzigen Sekunde vorbei ist, das war vor 5 Monaten als ich flüchtete vor meiner Dame. Bevor ich es vergesse, die selbe Sache hatte ich vor 18 Monaten schon mal, genau der gleiche Ablauf!

"Und täglich grüßt das Murmeltier!".

Nur diesmal sitzt sie in der Villa, die Kinder ( 10 und 14 Jahre alt) sind seit Wochen selten dort zu sehen oder zu hören. Wir sind bzw. wir versuchen dies zu klären. Ist nicht so einfach!

Wie bei "Aktion 1" hat die Dame ihren Anwalt einen Brief nach den Anderen schreiben lassen. Gericht, Ämter, Soziale Einrichtungen, Ärzte und das Umfeld, auf sehr lange Zeit schon, dort hingehend manipuliert. Dem eigenen Haus der Dame und den Kindern, darf ich seit meiner Flucht durch polizeilichen Auflagen bis April nicht näher als 50 Meter kommen. Letze gerichtliche Maßnahme gegen mich "Morddrohung"! Dies war innerhalb der letzten 4 Monaten die Nummer 15. Ich selbst wurde zu den Beschuldigungen nie gehört, geschweige denn schriftlich Geladen. 23 Anwaltsbriefe ihrer Seitens, Polizeieinsätze, Finanzamt und Landratsamt schicken mir nur Rechnungen (Meineid bzw. falscher eidesstattlicher Versicherung der Dame), und und und!

Ich kann nichts mehr von diesem Mist schreiben. Es ist 4 Uhr früh kann wieder nicht schlafen, nur noch Schmerzen, der Körper zeigt Mangelerscheinung! Na, dann geh doch zum Arzt oder ins Krankenhaus! Für den A...., war ich lange genug, wegen nichts. Dem Hausarzt mußte ich das Vertrauen entziehen, aus dem letzen bin ich geflohen, die wollten mich mit Tabletten zupumpen. Das Vertrauen in diesen Bereich habe ich abgelegt. Lieber Schmerzen und ein früher Tod. Aber mein mir gestecktes Ziel werde ich noch erreichen.

Ich habe jetzt zum Glück zwei mir wohlgesonnene Personen die mich aufopfernd unterstützen und Selbst dabei kaputt gehen. Wahnsinn das es solche Menschen noch gibt. Wäre dies nicht so, könnte ich jetzt nichts hier schreiben. Es reicht jetzt, es geht nichts mehr. Werde mich darüber machen nach und nach es aufzuschreiben!

Ich brauche so schnell wie möglich Hilfe, für meine beiden Kinder und für mich! Dies ist in keinster Weise eine Übertreibung meiner Seitens, sondern die brutale Realität. Bitte helft uns, es geht hier um eine Scheidung, die auch anders ausgeführt werden kann. Hier geht es meiner Dame nur darum ihr Ziel zu erreichen! Und das nur für sie, alle Personen um sie herum, sind ihr egal. Das auch die Kinder werden nur für den Zwecke Missbraucht, dies schon seit Jahren. Es klingt absolut Verrückt und psychisch Krank wenn ich dies euch erzähle. Aber schnallt euch an, dies ist noch gar nichts! Das geht schon seit 17 Jahren so, und ich habe blind vertraut!

Passt auf euch auf und wenn ihr vielleicht irgendwie zu fühlen, zu spüren oder irgend wie anders das bei einer Person erkennt, DANN, rennt ohne einen Gedanken darüber zu verlieren, so weit wie möglich weg und schütz euch und eure Familie vor dieser Person. Es ist keine Einzelfall sonder passiert extrem häufig. Warum hört man so wenig. Weil die meisten dann schon im Knast sind, in der geschlossenen Psychiatrie oder, den hatte ich schon des öfteren vor mir, einfach nur Tod!

Wünsche ein schönes Wochenende

DonPupillo


Guten Morgen,


vielen Dank für das schnelle Interessean meiner wirklich groben Beschreibung. Was soll ich Ihnen sagen?Bedanken konnte ich mich schon ein mal für Ihr Antwortschreiben. Binerst seit Gestern angemeldet und kann noch nicht direkt Antworten.


Heftig was der Mann dort von sichgegeben hat. Das behaupte ich auch, denn Ihre Antworten sind mirabsolut geläufig. Auch ich habe das so gesehen und war auch bereit,mir helfen zu lassen. Das ging dann fast Vier Jahre so zu, bis August2015.


Früher hat man Menschen die eineSituation nicht verarbeiten konnten als Verrückt verurteilt undweggesperrt. Man hat an ihnen Versuche gemacht die grausam waren.Aber es war ja egal, Verrückte sind Abfallprodukte. Man kann mitdenen machen was man will. Noch weiter zurück wurden dies armen undauf Hilfe angewiesenen Menschen ertränkt, lebendig verbrannt,gefoldert und und und.


Na da hab ich ja Glück gehabt, dasswir uns medizinisch weiterentwickelt haben! Dann hätte ich esentweder schon hinter mir und wäre Tod oder meine Ehefrau wäre anmeiner Stelle dran und als Hexe verbrannt worden.


Ärgern Sie sich nicht über meineAusführungen. Ich muss es so schreiben, sonst benötige ich vielZeit um das erlebte nieder zu schreiben. Alleine bis hier hin waren30 Minuten nötig! Ich bin psychisch schon lange an derBelastungsgrenze vor bei gegangen. Das war so vor 14 Monaten. Dorthabe ich erkannt, dass hier was mit mir gemacht wird und es ist nichtin Ordnung. Ich habe mein Umfeld im Glauben gelassen das es immernoch so ist, psychisch Krank. In dieser Zeit bin ich durch die Hölleund ich wollte das.


Ihre Antworten sind vollkommenberechtigt und ich habe gelernt mit Konfrontationen bzgl. derThematik aufzunehmen und den Menschen als ganzes zu sehen. Gefühle,Ereignisse, Krankheiten, Stress sind nur einige Einflüsse mit denenwir leben. Sie manipulieren uns ohne das wir es aktiv Wahrnehmen. Dieselben Fragen kommen oft auf uns zu. Wir Antwort nach Gemütszustandund sie sind unterschiedlich. Wenn Sie einmal an dem Punkt sind woich war, dann verspreche ich Ihnen jetzt schon, Antworten fallen zufast Hundert Prozent gleich aus. Das Behaupte ich! Das hab ich nichtirgendwo gelesen, das habe ich erfahren durch mich selbst. Seitdiesem Zeitpunkt lebe ich anders und sehe vieles nicht so wie es war.Ich bin kein Heiliger geworden. Sondern wir leben nicht mehr so wiees die Evolution entwickelte. Wir verlangen viel zu viel von uns undvon jedem Anderen um uns herum.


Ich bin psychisch über mein Limitdrüber. Keine Frage! Das erkennt man an dem geschriebenen. Aber ichbin mir absolut sicher das ich nicht psychisch Krank bin. Das ist derspringende Punkt! Ich habe viele Maßnahmen zum Schutz meiner Personund zum klären der Lage unternommen. Alles in einer Perfektion dieich von mir gewohnt bin. Ich will nicht das sie denken ich will hiernur mich ausquatschen oder meine Frau schlecht machen.


Mein erhofftes Ziel: Ehrliche undkompetente Unterstützung von Personen die sich im
klaren sind, was diese Situationbedeutet und sie annähernd erkennen.
Schön wäre es für alleBeteiligten ein schnelle und aufklärende
Lösung zu finden. Hierbei meineich Alle, auch meine Ehefrau! Ob Sie mir das abnehmen oder nicht,meine Anwälte haben es zum
größten Teile verarbeitenkönnen.Wir achten auf die Kinder,
sowie ich ihnen gesagt habe ich binnicht böse oder ich will sie
umlegen, NEIN ich will ihr helfen.


Es soll erst mal reichen. Ich meldemich gerne wieder bei Ihnen wenn ehrliches Interesse besteht. Ichhabe keine Probleme dabei denen direkt zu sagen das ich sie nichtgebrauchen kann.


Ganz kurz zu meiner Person. 12 JahreAusbilder bei der Bundeswehr, Spezialausbildungen noch und nöcher,viel Scheiße erlebt und es überlebt, Depressionen überstanden,Kohle und nochmals Kohle verdient. Danach Studium mit 1,9 bestanden.Fremdsprachen, alle Führerscheine, Haus gekauft im italienischenStill grundsaniert. Riesiger Garden, angelegt vom feinsten. Und werhat das gemacht. Logischen die Kohle und Andere. Nein ich und meineFreunde. Angesehener Geschäftssohn der seine Weg geht und wasdarstellt. Geachtet wird und einen sehr hohen Stellenwert in derGesellschaft einnimmt. Sehr selbstbewußt.


Und genau solche Personen vertrauenrecht schnell Anderen die ihnen sehr nahe stehen. Und das kommt dabeiraus. Chaos und Einsamkeit. Alles ist weg gewesen. Bis auf zweiPersonen die voll und ganz hinter mir stehen und selbst psychisch undkörperlich Leiden. Hätte ich die nicht, dann wäre ich trotz meinerKampfausbildung und Einsätze schon …...


Ich gebe noch eine Info dazu. Diese nurlesen wenn Sie sich vorstellen können das es so was wirklich gebenkann. Es gibt es selbst hier in dem Kaff habe ich schon Drei Personenkennen gelernt die das Artgleiche durchgemacht haben.

Änderung für die angekündigte Info. Nicht zweckmäßig zu diesem Zeitpunkt!


Fehler und Anderes wird von mir nichtkorrigiert. Es reicht wenn ich es einmal geschrieben habe unddurchlesen würde mir den ganzen Tag versauen.


Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

pecky-sue

Aktives Mitglied
AW: "Wie mache ich meinen Ehemann auf lange Zeit psychisch Krank und werde ihn los?"

Hallo DonPupillo,
Welche Hilfe suchst du?
Möchtest du deine Geschichte erzählen?
Wieso ist alles was du besessen hast weg?
Man verliert doch nicht einfach seinen Führerschein, sein AMG, seine Eltern, seine Tiere, bei Kindern kann es schon eher passieren, durch Trennung, bedauerlicherweise.
Was ist denn passiert?

Jeder Mensch steckt mal in einer seelischen Krise, es hört sich so an als willst du damit sagen, deine noch Frau hätte das alles geplant.
Hast du nichts gemerkt?

Dein Text ist für mich etwas unsortiert, okay kann ich verstehen, wenn du innerlich sehr aufgewühlt bist.
Wenn du magst kannst du es gerne niederschreiben.

Ich wünsche dir alles Liebe und Gute
Pecky
 

Adria78

Aktives Mitglied
AW: "Wie mache ich meinen Ehemann auf lange Zeit psychisch Krank und werde ihn los?"

Ehrlich gesagt denke ich, das Du schwerwiegende psychische Probleme hast (sonst gäbe es vom Amt keinen richterlichen Beschluss, das Du Dich ihr nicht mehr nähern darfst). Mein Rat: Klinik aufsuchen, so schnell wie möglich Therapie beginnen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • @ Rocco:
    Dir schon Hilfe gesucht?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ärztliche Hilfe?
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Ja
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Aber dann denke ich auch, dass andere das dringender nötig haben
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wieso hilft es dir
    nicht?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Wenn Jemand der Meinung ist, man wäre zu dumm und dann noch fragt
    ob man es nicht lieber beenden sollte. Dann ist der Arzt wohl berechtigt
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Jeder kriegt seine Behandlung die er braucht. Selbst wenn du nicht gehst werden auch die Leute behandelt die Probleme haben. Es ist egal ob du behandelt wirst oder nicht. Du nimmst niemanden den Platz weg
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wenn du das Gefühl hast. Das was dir Sorgen macht beeinträchtigt dich im Leben oder gibt dir ein sehr unschönes Lebensgefühl. Dann muss gehandelt werden. Es geht nicht um die Schwere sondern nur ums doofe Lebensgefühl. Es gibt keine "Schwereren" Fälle als ein selber. Es gibt nur Fälle. Und jeder Fall hat das Recht angegangen zu werden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ich hatte mal jemanden geholfen der hatte ANgst vor Flaschen. Ganhz ungeachtet was es für mich bedeutete, nahm ich sein Problem ernst. Weil es nicht um mich geht sondern um die Person. Wenn die Person sagt, es beschäftigt sie dann hat man das ernst zu nehmen und genau darum geht es.
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Du bist 27. Ich rate dir schleunigst dein Problem anzugehen und alle Ärztlichen verfügbaren Mittel zu nutzen die möglich für dich sind
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also ab, wieder zum Arzt!
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast Gina hat den Raum betreten.
  • (Gast) Gina:
    Hallo bin verzweifelt
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Mein Mann schreibt mit seiner Klassenksmeradin. Jetzt am Wochenende haben sie sich zur einer Klassengelegenheit ge
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Getroffen. Am selben Abend schrieb er Uhr,dass es sehr schön war sie wieder zu sehen. Und sie antwortete darauf, können wir gerne wiederholen
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Mein Mann vermutet, dass ich die Nachricht gelesen habe. Bin seit gestern voll distanziert, habe ihm davon nichts gesagt.
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Er hat die Nachricht gelöscht
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Ich weiss nicht was ich machen soll. Wenn ich es zugeben werde, wird es dass Handy total blockieren. Und so bekomme ich nicht mit,ob sie weiter miteinander schreiben
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    Im Grunde kannst du davon ausgehen dass sie noch schreiben und auch weiter schreiben werden. Wenn dein Vertrauen dahingehend schon so kaputt ist, ist es Zeit darüber mit ihm zu reden. Wichtig ist immer Ehrlichkeit wenn man über so ein Thema spricht. Wenn dein Mann sagt dass nichts ist, dann kann er euch ja vorstellen und dich in diese Freundschaft integrieren. Spricht ja ansich nichts dagegen
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben