Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie lebt man richtig?

Positron

Neues Mitglied
Hallo zusammen!

Mein Problem ist, dass ich nicht weiß, wie ich mich mit meinem "Menschsein" arrangieren soll. Einerseits hege ich in Bezug auf die Menschheit gewisse Hoffnungen und bin auch viel zu verweichlicht, um mich wirklich unabhängig von der Gesellschaft durchzuschlagen, andererseits bin ich nicht daran interessiert, (aus meiner Sicht) unnötig zu ihrer Erhaltung beizutragen.
Konkret heißt das für mich, dass ich einen Weg finden muss, meine Bedürfnisse nach Nahrung, Schlaf, Hygiene und Information (Internet) zu befriedigen.

Mit Geld möchte ich – wenn möglich – nichts mehr am Hut haben.


Hat vielleicht jemand eine Idee, was man da machen könnte?

Danke im Voraus für jeden hilfreichen Beitrag!
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Aber Geld ist doch das Tauschmittel. Einer gibt dir etwas, was du brauchst, du gibst ihm etwas, was er/sie braucht. Natural Tauschwirtschaft gibt es hier nicht. Andere haben dir deinen Laptop/Pc zusammengebaut, andere stellen die Internetleitung her, andere haben deine Wohnung gebaut, dein Bett, in dem du schläfst, deine Nahrung produziert. Wie willst du all diese Dinge alleine herstellen? Wenn du doch Informationen brauchst, wie du es sagst, dann bist du doch irgendwie mit anderen Menschen verbunden, oder nicht? Also sind sie dir nicht völlig egal...?
 

toxicomanie

Mitglied
Ich kann das Bedürfnis, aus dieser Welt auszusteigen, durchaus nachvollziehen. Manchmal überfällt mich auch eine ungeheure Frustration und dann denke ich, es wäre besser, als Einsiedler zu leben und auf allen Luxus zu verzichten, als sich Tag für Tag dafür abzumühen immer mehr Materielles anzuhäufen - zu welchem Sinn und Zweck? :p Meistens sind das für mich aber nur Phasen. Wenn du das wirklich vorhast, würde ich dir schwer raten, gut darüber nachzudenken, du ziehst dich mit sowas komplett aus der Gesellschaft zurück. Der Preis für ein Leben, in dem du nur deine Bedürfnisse befriedigst (wie du so schreibst) ohne einen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten, ist, dass du vermutlich sehr alleine und von wenigen verstanden übrig bleiben wirst.
 

Wandel

Aktives Mitglied
Du musst verstehen, dass jegliche Motivation zu leben daher rührt, dass es andere Menschen auf der Welt gibt mit denen du interagieren kannst/könntest. Wenn du der einzige Mensch auf dem Planeten wärst würdest du nicht mal mehr essen sondern nur noch depressiv auf deinen Tod warten. Ein Typ hat das sogar ausprobiert:

https://www.youtube.com/watch?v=EmInUULDjQU

Obwohl er wusste, dass er Zuhause eine Familie und Freunde hatte fühlte er sich mit der Zeit trotzdem so alleine, dass seine Motivation ins bodenlose sank. Was wäre wohl geschehen, wenn er diese nicht gehabt hätte?

Die Frage ist also nicht, ob du zwischenmenschliche Beziehungen brauchst oder nicht sondern inwiefern du diese so gestalten kannst dass sie erfreulicher und erfrischender werden.
 
G

Gast

Gast
Pflanze einen Baum, zeuge ein Kind und schaffe ein Heim.

Und hilf anderen Menschen dabei, dies ebenfalls in Frieden zu tun.

Reicht schon.
 

_Tsunami_

Urgestein
@ TE

Ich verrate dir einen "Trick".

Es geht nämlich primär nicht um das "wie", sondern um das "wofür". Aus dem "wofür" ergibt sich fast zweifelsfrei das "wie".
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben