Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie lange geht das noch gut?

G

Gast

Gast
Hallo zusammen,

ich bin 27 Jahre alt, Mutter eines 2 jährigen Sohnes und Ehefrau.

Vor 3 Jahren musste ich durch einen Zufall erfahren dass eine jahre lange Freundin einen Autounfall hatte und an Ort und Stelle gestorben ist. Die Trauer allein ist nicht das, was mich innerlich zerfrisst sondern: Wir hatten 1 Jahr lang nicht gesprochen wegen einem größeren Streit und als wir uns aussprechen wollten musste ich jedes mal wegen Überstunden absagen und als ich dann eben mich endlich treffen wollte bekam ich direkt die Mitteilung dass sie nicht mehr am Leben ist und "morgen" die Beerdigung sei. Für mich war das ein schlechter Scherz (heute noch kann ich es nicht glauben und frage mich immer wieder ob es evtl ein Witz gewesen ist)...Natürlich werd ich von der Realität eingeholt wenn ich an ihr Grab gehe! :(

Ich bin in dieser Zeit als ich das alles erfahren habe schwanger gewesen mit meinem Sohn. Meine Arbeitsstelle hat mir den Boden unter den Füßen genommen (kolerischer chef, der kein Ende gesehen hat und ich sogar beim Anwalt war weil ich eben meine Rechte als schwangere durchsetzen musste).

Dazu: mein Ehemann, hat mir schon in der Schwangerschaft das Leben zur Hölle gemacht, er hat sich auf einmal bis in die Nacht mit Freunden getroffen - was er sonst nie getan hat - hatte sein Handy nie dabei ... und wenn ich den Freund anrief war mein Mann gerade "auf dem Klo"...........was denkt sich eine schwangere Frau? War der Mann gerade woanders und der Freund musste ihn erstmal holen? Hat er ihm Rückendeckung gegeben? Auf all diese Fragen erhalte ich keine Antworten!

Das alles war für mich alles kein Thema mehr als unser Sohn da war, alles war rosig, ich war wieder glücklich! ......................bis zu jenem Tag als mein Sohn 1 wurde. Mein mann musste "kurz" weg.............

ein halbes Jahr später erfahre ich WO er war................ Bei einer Frau "Kaffee trinken"............. Diese Frau war seine Ex. Sie haben sich SMS geschrieben in der er erzählte wie schlecht ich sei...ich sei ein schlechter Mensch, ich wäre ZU KLEIN für diese Welt (ich bin halt nur 1,65m).......... Er habe noch den damaligen gemeinsamen ring...und würde sehr oft an sie denken usw...........

Ende vom Lied: Seine Eltern wussten auch noch über dieses Treffen bescheid!! .........haben mich eingeladen zum Treffen - Die ex mit ihrer Mutter ebenfalls......................... ALLE wussten von diesem Treffen nur ICH nicht, denn ich habe es erst wie schon oben geschrieben ein halbes jahr später erfahren.

ICh fühle mich total ausgenutzt, blos gestellt und kann mit meinem Leben nix mehr anfangen!! Kann es einfach nicht vergessen :(

Hinzu kommen noch derbe Enttäuschungen von Freunden und Familie.... Ich bekomme regelrecht ins Gesicht gesagt die Nummer 2 zu sein - egal ob von Freundin, Freund, Mann, Bruder...............egal!

Wie lang kann das noch gut gehen?

Ich leide an Einschlafproblemen, mein Arzt hat mir Medikamente verschrieben (gegen Depressionen) aber ich soll nur 10mg davon nehmen abends, damit ich besser schlafen kann!

Is dies eine Lösung?
Hat jemand einen Tipp wie ich das alles aus meinem Kopf kriege und nach vorne schauen kann?

Viele Grüße und Danke
 

Anzeige(7)

A

Anythingbutme

Gast
für mich klingt das so, als wäre es nicht einfach, "nach vorne zu schauen". an der situation, die dich ja sehr belastet, muss sich da erstmal etwas ändern.

du solltest dich mal mit allen aussprechen, die dich so behandeln, dass es dich belastet und sogar depressiv machst, und ihnen klar und deutlich sagen, wie DU dich fühlst. vielleicht findest du ja lösungen (z.B was deinen bruder oder freunde betrifft...)

schwieriger ist es da schon mit deinem mann. aber wenn er dich wirklich so schlecht behandelt, solltest du dir überlegen, ob du wirklich mit so jemandem zusammen leben möchtest. denn er scheint dich ja nur unglücklich zu machen und sein verhalten ist echt alles andere als okay.
 

Selah

Aktives Mitglied
Das geht doch schon jetzt nicht mehr gut. Vielleicht ist es nie so richtig gut gegangen...

Ganz ehrlich, ich verstehe nicht, wie Du mit diesem Mann noch zusammensein kannst. Er (und seine Familie/Freunde) sagen dir quasi, dass du "nur die Nummer 2" bist und Du machst das mit?
Du bleibst? Du lebst unter einem Dach mit dem Kerl?

Sorry, aber das ist mir zu hoch. Lieben kann man so jemanden nicht (meine Meinung). Finanzielle Abhängigkeit? Angst vor Sorgerechtsstreitigkeiten? Beides sicher nicht ausgeschlossen, aber lösbar. Ich denke, du wirst mit diesem Mann nicht glücklich werden können. Wenn Du dir selber etwas wert bist, schmeiß ihn raus - oder zieh aus. Dann kann er sich eine neue Nummer 2 suchen und Du hast die Chance auf einen Mann, für den Du Nummer 1 bist.
 

Freigeist

Aktives Mitglied
Hallo Gast,

Ich kann meiner Vorschreiberin nur zustimmen: Das geht bereits jetzt nicht gut.

Vor 3 Jahren musste ich durch einen Zufall erfahren dass eine jahre lange Freundin einen Autounfall hatte und an Ort und Stelle gestorben ist. Die Trauer allein ist nicht das, was mich innerlich zerfrisst sondern: Wir hatten 1 Jahr lang nicht gesprochen wegen einem größeren Streit und als wir uns aussprechen wollten musste ich jedes mal wegen Überstunden absagen und als ich dann eben mich endlich treffen wollte bekam ich direkt die Mitteilung dass sie nicht mehr am Leben ist und "morgen" die Beerdigung sei.
Du könntest ihr einen Brief schreiben. Sie wird ihn zwar nicht mehr lesen können, aber Dir selber wird das vielleicht helfen.

Und von diesem Ehemann würde ich mich trennen.

Ich bekomme regelrecht ins Gesicht gesagt die Nummer 2 zu sein - egal ob von Freundin, Freund, Mann, Bruder...............egal!
Fühlst Du Dich denn auch wie eine zweite Wahl?
Und wer ist die erste?

An Deiner Stelle würde ich den Kontakt mit allen Leuten, die mir auf irgendeine Weise mehr schaden als nützen, auf ein Minimum reduzieren.

Ich leide an Einschlafproblemen, mein Arzt hat mir Medikamente verschrieben (gegen Depressionen) aber ich soll nur 10mg davon nehmen abends, damit ich besser schlafen kann!

Is dies eine Lösung?
Solange sich an Deinen Lebensumständen nichts ändert, werden auch die Tabletten nicht wirklich etwas ändern. Und falls Du Deine Lebensumstände zum Positiven veränderst, werden wahrscheinlich keine Tabletten mehr nötig sein.

Viele Grüße,
Freigeist
 
G

Gast

Gast
Danke für die netten Antworten,

hab es leider nicht vorher geschafft online zu kommen.

Es ist so, wenn ich mit Leuten spreche.... Ich bekomme einfach immer ein "oh nicht schon wieder" oder ein "jetzt übertreib nicht" zu hören...und wenn ich dann mit einer anderen person drüber spreche zb meinen mann dann sagt er "ja und die anderen reagieren so weil se es wahrscheinlich auch nicht mehr hören können"...


Also EGAL mit wem ich spreche.......Ich werde nicht ernst genommen, meine Hilferufe werden nicht ernst genommen!

... Ich bekomm mittlerweile weitere Tabletten gegen "unruhe im magen...wege angstzuständen"...........

Frag mich wie oft ich das meinen Mitmenschen erzählen muss damit jemand mal realisiert was sache is, aber wisst ihr was??

Ich müsste wirklich mein komplettes Leben löschen...............

Das Problem is ja, die Menschen sehen ein dass sie Fehler mir gegenüber gemacht haben: ICH kann es einfach nicht vergessen Und das macht mich sooooooooooooooooo fertig :(

Mein Mann zb versucht sich zu ändern, das merke ich auch, trotz alle dem macht es mich fertig und ich bin und bleibe einfach ein kaputtes Menschlein dass nicht schlafen kann :(

Einfach ein Teufelskreis :(
 

Freigeist

Aktives Mitglied
Ich müsste wirklich mein komplettes Leben löschen...............
Nein. Und Du müßtest auch nichts vergessen.

Aber Du könntest versuchen, in Bezug auf vergangene unangenehme Erlebnisse etwas gelassener werden.

Probier's mal mit Entspannungsverfahren o.Ä. (PMR, Autogenes Training, Yoga, Tai Chi, Qui Gong,...).

Viele Grüße,
Freigeist
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben