Anzeige(1)

Wie lange Dokumente aufbewahren?

Gretchen Wieners

Aktives Mitglied
hallo,

ich miste gerade aus meinen aktenordnern aus, was ich meine das ich nicht mehr brauche, v.a. viele ältere dokumente.
bin aber wieder mal unsicher was ich noch aufheben soll und was nicht.

z.b.

- kontoauszüge von konten die schon gar nicht mehr existieren
- schriftverkehr mit institutionen/firmen usw. wo ich schon gar nicht mehr bin
- alte arbeitsverträge
- alte anmeldebestätigungen (wohne da schon gar nicht mehr)
- alte mietverträge
- .....

wie macht ihr das so wenn ihr ausmistet? was hebt ihr auf?
 

Anzeige(7)

L

Lost in Translation

Gast
Ich bin eine Art Messie - nur im gegenteiligen Sinne. ;)

Ich schmeiße in der Regel alles sehr schnell weg und hebe nichts auf. Man muss Platz haben und amten können. Insofern, schmeiß das alles weg. Danach fühlst du dich besser.

Gruß, LiT
 

schwarz12

Neues Mitglied
- kontoauszüge von konten die schon gar nicht mehr existieren
- schriftverkehr mit institutionen/firmen usw. wo ich schon gar nicht mehr bin
- alte arbeitsverträge
- alte anmeldebestätigungen (wohne da schon gar nicht mehr)
- alte mietverträge
- .....

wie macht ihr das so wenn ihr ausmistet? was hebt ihr auf?


Ich bin der Meinung das man die oben geannten Sachen min. 10Jahre Aufheben sollte, damit wenn noch etwas nach kommen sollte, etwas in der Hand hat, zwecks Beweismittel, nach 10Jahren ist es dann verjährt und kann Entsorgt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mystic Prophecy

Aktives Mitglied
Wenn das Finanzamt eine Steuerprüfung vornimmt kann es passieren, dass die Unterlagen verlangen, die länger als 10 Jahre alt sind.
Da gesetzliche Aufbewahrungsfristen, die Firmen einhalten müssen, nicht unbegrenzt sind, hat man womöglich gar keine Möglichkeit mehr, Duplikate von gewissen Dokumenten zu bekommen, wenn die Aufbewahrungsfrist verjährt ist.

Oder auch Nachweise über Gehälter/ Sozialleistungen würde ich unbegrenzt aufbewahren. Je nachdem bekommt man andernfalls Probleme, wenn die Rentenversicherung einen lückenlosen Nachweis verlangt, damit der Rentenanspruch auch wirklich ausgezahlt wird.

Daher würde ich gewisse Dokumente dann doch eher um ein vielfaches länger verwahren, bevor ich sie entsorge.

Irgendwelche Rechnungen von Geräten, die ich nicht mehr besitze wandern dagegen dann auch in den Müll.

Aber gerade was Kontoauszüge, Rentenbescheide, Arbeitsverträge, Lohnabrechnungen etc. betrifft, würde ich mir eher 2 mal überlegen, ob ich diese entsorgen will.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben