Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie komme ich nur von ihr los?

Wackelpeter

Neues Mitglied
Liebes Forum,

Vor etwa ein einhalb Jahren habe ich eine sehr schmerzvolle Trennung durchgemacht. Meine Ex-Freundin (27) hat eine wunderschöne Beziehung mit mir (26) nach 3 Jahren plötzlich beendet. Hier noch einmal kurz der Hintergrund der Trennung: Meine Ex ist Mexikanerin, wohnt aber schon seit 6 Jahren in Deutschland. Ich selbst arbeite als Schauspieler an einem Theater. Alles lief eigentlich bestens, aber dann hat sie ihre Eltern in Mexiko besucht. Diese akzeptierten mich nicht, da ich Schauspieler bin und zu wenig Geld verdiene. Daraufhin hat meine Ex-Freundin von Mexiko aus am Telefon mit mir Schluss gemacht.

Natürlich hat mich das sehr getroffen und ich hatte eine ziemlich harte Zeit. Das Ganze ist auch noch kurz vor der Corona-Pandemie passiert und ich hatte genug Zeit, mich mit der Trennung auseinander zu setzen, da ich ja auch nicht zur Arbeit gehen konnte. Ich dachte mir die ganze Zeit, dass alles besser wird, wenn ich wieder arbeiten gehen kann und auch neue Menschen kennen lerne.

Jetzt ist alles wieder normaler: Ich kann arbeiten und habe auch wieder viele neue Leute kennengelernt und war sogar ein bisschen reisen. Und mein Wohlbefinden ist auch um einiges besser als noch zur Lockdown-Zeit. Trotzdem gelingt es mir nicht, sie aus dem Kopf zu bekommen. Ich denke immer noch nahezu täglich an Sie und mich macht es fertig, dass sie mich eigentlich geliebt hat (hat sie bei der Trennung mehrmals gesagt) und dass es nur an ihren Eltern scheitert. Mir ist schon bewusst, dass wir nicht mehr zusammen kommen, aber ich schaffe es einfach nicht, sie emotional los zu lassen und Frauen an mich ranzulassen. Erstmal trau ich mich überhaupt nicht mehr, neue Frauen anzusprechen (das war vor meiner Beziehung kein Problem). Aber auch wenn Frauen an mir interessiert sind, die ich auch interessant finde, blocke ich nur ab! Daher die Frage, ob das noch normal ist. Ich will mich einfach wieder unbeschwert auf jemand neues einlassen können und nicht jeden Tag noch meiner Ex nachtrauern!

Vielen Dank an jeden, der sich das hier durchliest und mir antwortet:)
 

Anzeige(7)

Anastasia26

Mitglied
Liebes Forum,

Vor etwa ein einhalb Jahren habe ich eine sehr schmerzvolle Trennung durchgemacht. Meine Ex-Freundin (27) hat eine wunderschöne Beziehung mit mir (26) nach 3 Jahren plötzlich beendet. Hier noch einmal kurz der Hintergrund der Trennung: Meine Ex ist Mexikanerin, wohnt aber schon seit 6 Jahren in Deutschland. Ich selbst arbeite als Schauspieler an einem Theater. Alles lief eigentlich bestens, aber dann hat sie ihre Eltern in Mexiko besucht. Diese akzeptierten mich nicht, da ich Schauspieler bin und zu wenig Geld verdiene. Daraufhin hat meine Ex-Freundin von Mexiko aus am Telefon mit mir Schluss gemacht.

Natürlich hat mich das sehr getroffen und ich hatte eine ziemlich harte Zeit. Das Ganze ist auch noch kurz vor der Corona-Pandemie passiert und ich hatte genug Zeit, mich mit der Trennung auseinander zu setzen, da ich ja auch nicht zur Arbeit gehen konnte. Ich dachte mir die ganze Zeit, dass alles besser wird, wenn ich wieder arbeiten gehen kann und auch neue Menschen kennen lerne.

Jetzt ist alles wieder normaler: Ich kann arbeiten und habe auch wieder viele neue Leute kennengelernt und war sogar ein bisschen reisen. Und mein Wohlbefinden ist auch um einiges besser als noch zur Lockdown-Zeit. Trotzdem gelingt es mir nicht, sie aus dem Kopf zu bekommen. Ich denke immer noch nahezu täglich an Sie und mich macht es fertig, dass sie mich eigentlich geliebt hat (hat sie bei der Trennung mehrmals gesagt) und dass es nur an ihren Eltern scheitert. Mir ist schon bewusst, dass wir nicht mehr zusammen kommen, aber ich schaffe es einfach nicht, sie emotional los zu lassen und Frauen an mich ranzulassen. Erstmal trau ich mich überhaupt nicht mehr, neue Frauen anzusprechen (das war vor meiner Beziehung kein Problem). Aber auch wenn Frauen an mir interessiert sind, die ich auch interessant finde, blocke ich nur ab! Daher die Frage, ob das noch normal ist. Ich will mich einfach wieder unbeschwert auf jemand neues einlassen können und nicht jeden Tag noch meiner Ex nachtrauern!

Vielen Dank an jeden, der sich das hier durchliest und mir antwortet:)
Das braucht noch Zeit, ein halbes Jahr ist nichts wenn man richtig verliebt war.
Was sind denn das für Eltern? Arbeitet sie denn? Wieso hättest du das Geld nach Hause bringen sollen? Sei froh bist du die los.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Da sie sich NUR wegen ihren Eltern von dir trennte, war die Liebe wohl nicht so groß auf ihrer Seite.
Zunächst muss man die Verletzung verwinden, dann kann man neu loslegen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • A (Gast) Anja123456
  • @ Roselily:
    Ja, habe lange gebraucht darüber zu reden ohne gleich in Tränen auszubrechen
    Zitat Link
  • (Gast) Anja123456:
    oh krass, dass ist aber ein sehr mutiger Schritt alles hinter sich zu lassen. Bist du weit weggezogen Peter?
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    400km
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Ich hatte beruflich den Vorteil das ich vorher schon Selbstständig war, daher habe ich auch alles die 3 Jahre ruhen lassen und danach wieder angefangen
    Zitat Link
  • (Gast) Anja123456:
    Sehr mutig, so ein Neuanfang ist sicherlich sehr schwer, aber freut mich das es für dich offensichtlich das richtige war :)
    Zitat Link
  • @ Roselily:
    Bin beruflich hier gebunden. Aber alles abzubrechen? Mutig
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Absolut war das beste was ich machen konnte und bin voll im Leben seit einigen Jahren wieder, neue Lebensgefährtin, neues Haus, sehr viele neue Freunde, Bekannte und ab und an fahre ich auch gern wieder in die alte Stadt (HH) zurück, naja fast einmal im Monat
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Die Geburtstage meiner Lieben feiern wir heute noch immer und am Todestag fliegen wir auch an die Stelle etc
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Ich war danach knapp über ein Jahr in einem buddhistischen Kloster, das hat über die schwerste Zeit hinweggeholfen und dann nach und nach alle Zelte abzubrechen gab dann den restlichen Push
    Zitat Link
  • @ Roselily:
    Soweit bin ich noch nicht, arbeite daran
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Die Tage, die dir sehr in Erinnerung sind, werden am Anfang sehr schwer, aber irgendwann nimmst du diese als Geschenk was du hattest an und feierst sie auch
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Naja, der eine natürlich so, der andere anders aber man nimmt sie als Geschenk an
    Zitat Link
  • @ Roselily:
    Aber mit der Erinnerung verbindet such bislang sehr schmerzhaft der Verlust.
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Natürlich
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Wie gesagt das dauerte bei mir auch sehr lang, Erinnerungen von Schmerzhaft in gute Erinnerungen zu bewegen
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Ich schaue heute Bilder an und freue mich dies alles miterlebt und gehabt zu haben, das konnte ich fast 3 Jahre gar nicht
    Zitat Link
  • @ Roselily:
    Tja, trauriges Thema. Trotzdem vielen Dank und euch eine gute Nacht 😗
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Immer gerne und auch dir eine gute Nacht, pass auf dich auf
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Roselily hat den Raum verlassen.
  • (Gast) Anja123456:
    Ich muss auch weg, wünsche dir noch einen schönen Abend und alles Gute für dich!
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Ebenso für dich Anja :)
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    mach mich auch erst mal wieder weg, uffbasse uff euch ;-)
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    bssdP
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben