Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie komm ich zu meinem Wunschberuf?

Hallo alle zusammen,

ich würde gerne Tierpsychologe werde, hab aber absolut keine Ahnung wie ich da hin komme.
Im Dezember werd ich meine mittlere Reife abschließen und wollte mich da jetzt schon mal schlau machen.
Nur leider is das im alles ziemlich verwirrend.
Als erstes kam ich auf ANT, die uni in der schweiz, wo man per fernstudion den Lehrgang machen kann. Aber da hieß es, dass das dann nicht offiziell ist und ich hätte schon gerne was, wo ich dann auch sicherheit habe.
Dann hab ich mal gegoogelt, ob ich es in irgendeinem Studium als Teilbereich wählen kam. Da sind dann die Begriffe Veterinämediziner und Zoologe gefallen.
Aber ich will auf gar keinen Fall Veterinämedizin. Ich will trainier werden und kein Arzt, das ist einfach ausgeschlossen.
Dann schon eher Biologie. Aber da kann ich mir irgendwie gar nix drunter Vorstellen. Macht es denn Sinn, wenn ich zu erst biologie studiere und dann noch das studium in der schweiz als zusatz mache?

Ich hoffe jemand von euch, kann mir helfen oder hat schon mal Erfahrungen damit gemacht
ich weiß nämlich wirklich nicht mehr, was ich denken soll und was nicht.

Liebe Grüße
Nänä
 

Anzeige(7)

ich kann doch auch mit 2o noch studieren gehen, oder nicht?
und jah, ich hab ne fertige Tischlerausbildung, aber ich möchte nicht in dem Beruf arbeiten
ich möchte gerne studieren gehn ;3

gut, in wikipedia steht jetzt, dass es keine spezielle ausbildung dafür gibt
aber welches studium kommt dem denn jetzt am nächsten?
Ich möchte nämlich nicht unbedingt an toten tieren herumbasteln müssen,
da ich nicht glaube, dass ich dafür geschaffen bin
 
auf jeden fall mit Hunden
bin auch im Hunde verrein und der Hunde schule, hab selber einen und jah

also am liebsten Trainer, oder generell ausbilder, nicht einer der nur verhalten korrigiert, so wie man das im TV sieht
sondern jemand, der auch blindenhunde und Therapiehunde und so was aus bildet
 
aber tierarzt, ist für mich jemand, der in der Praxis steht,
tiere impft und so weiter
und nicht draußen am dem Abrichtplatz um denen was bei zu bringen
also für mich sind das zwei paar schuhe
 

_cloudy_

Urgestein
Ich googel gerade selber rum zu dem Thema. Das ist garnicht einfach, da irgendeine Aussage zu finden, mit der man was anfangen kann wegen Ausbildung die man braucht.
 

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Weil es keine geschützte Ausbildung dazu gibt. Im Grunde kann sich jeder Hundetrainer nennen, der das will. Oder Tierpsychologe.

Am besten wäre es doch, Du nimmst Kontakt zu einem erfolgreichen Hundetrainer auf und bittest ihn, Dir zu sagen, wie man am besten vorgeht um die nötigen Kenntnisse zu erwerben.

In Deiner Hundeschule gibt es doch sicher einen Trainer? Frag den doch.

Oder nimm Kontakt zu den Vereinen auf, die Helferhunde ausbilden und frag nach. Oder bei Polizei und Bundeswehr.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Externe Prüfung als Verkäufer. Wie komm ich an die Zulassung. Beruf 5
A Weiss nicht wie ich das schaffen soll Beruf 8
Katrin1964 Wie weitermachen ? Beruf 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • H (Gast) Hemmi
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Hemmi hat den Raum betreten.
  • (Gast) Hemmi:
    Könnt ihr mir helfen??
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben