• Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

wie gerne....

Jette

Mitglied
Wie gerne würde ich schreiben, dass es mir glänzend geht, und dass es auch um meine Chancen wieder weitaus besser steht - aber ich kann es nicht, denn es wäre nicht ehrlich, ist die Lage doch ernst, ja, schon wirklich gefährlich! Ich kann so nicht Leben, es geht einfach nicht: Kein Tag, an dem der Damm der Tränen nicht bricht! Kein Tag, der nicht voll Qualen und Trauer vergeht! Kein Tag, an dem mein Verstand nicht wieder Selbstmord begeht! Der Wahnsinn ist es, ja er greift er mich an, belagerte er mich doch schon Monate lang! Ich spüre, wie er sich rüstet, sein Heer sich erhebt, Ich fühle, wie die Luft zittert und der Boden schon bebt! Etwas hat meine Verstand ganz seltsam vernichtet und dabei seine Arbeit sehr gründlich verrichtet! Nie hätte ich geglaubt, dass so etwas geht, denn niemand der diesen Wahnsinn nicht kennt, versteht, was passiert, wenn er versucht sich den Eintritt zu schaffen, in die Vernunft, den Verstand - mit all seinen Waffen! Meine Gabe mich in andere hinein zu versetzen, sie gibt ihm die Macht, mich genau dort zu verletzten! Meine Gabe zu spüren, was andere fühlen, sie ermöglicht ihm in meinen Emotionen zu wühlen! Meine Gabe zu begreifen, was nicht alle verstehen, mit dieser Gabe will er mich hintergehen: Hab mich doch immer auf meinen Verstand nur verlassen, und ihm damit das Tor meiner Seele geöffnet und offen gelassen! All diese Gaben habe ich, gelte als "hochbegabt", na toll, und habe dennoch versagt! Was hilft mir denn ein "scharfer" Verstand - wenn er nicht auf meiner Seite steht? Wenn er sich mit dem Wahnsinn verbündet und jegliche Logik vergeht? Doch ich kenne diesen Teil meines Verstandes! Ich weiß wie es ist, mit ihm um mein Leben zu ringen! Er ist ein guter Stratege: erbarmungslos und ohne jedes Gefühl! Ich werde es nicht schaffen ihn je zu bezwingen, denn ich handle emotional, er hingegen bleibt grausam und kühl! Er legt es auf diesen Kampf an, denn er weiß, wer gewinnt! Ich zerbreche an meinen Emotionen - genau das plant er ein. Und deshalb wird auch er - und nicht ich - am Ende der Sieger sein. Und gewinnt er nur diese erste Schlacht, dann dringt er in mein Bewusstsein ein, als erstes tötet er dort die Vernunft, sie wird ihm kein großes Hindernis sein! Und jetzt, jetzt unterdrückt er mit aller seiner Macht: den letzten Wunsch nach Leben - und damit wird sie kommen, die endlose Nacht! Die Wunden in meinem Herzen: alles tut weh! Ich hab so große Schmerzen, leide so sehr! Und kann doch eigentlich schon so lange nicht mehr! Ich stehe auf der Klippe am Rand! Jeden Tag, jede Stunde, jede Minute bereit, den Sprung zu wagen und damit all meinem Wahnsinn, meinen Schmerzen und meiner Ohnmacht zu entsagen!
 

Anzeige(7)

LifeIsShit

Mitglied
Sorry aber willst du uns deine Situation nicht mehr beschreiben. Ich kann aus den Zeilen deine Gefühle lesen. Und sehe mich selbst aber die Frage: Was ist passiert kann ich ncith aus den Zeilen herruasholen. Wäre nett wenn du uns sagen würdes was passiert ist damit wir auch dir helfen können.

Liebe Grüße
Minh
 

Jette

Mitglied
Entschuldige Minh das ich mich kompliziert ausgedrückt habe, ich habe hier mal ein Tread über neine Situation geschrieben ...es war soweit ich mich erinnere so etwa um September 2007...ich habe meinen Partner leider verloren, weil er der Meinung war aus unserem gemeinsamen 15-jährigen Leben zu gehen...nur was er vergessen bei der Sache hat war ICH...(ich weiss sehr egosistisch) Er hat warscheinlich nicht im entferntestens Wissen können oder wollen das mit seiner Tat damit er auch mein Leben vernichtet hat...ja Du wirst sagen...nein so ist es nicht....doch denn ich ich habe die Erfahrung gemacht diesen Weg bis hier hin....kein feiner Weg und wohl auch nicht ausgefüllt....er war (und ist es) meine Bezugspersohn gewesen...wenn diese wegbricht...man hält eine gewisse Zeit duch ...man ist aber eben nur Faktor Mensch...meine Kraft....ich merke Sie geht zu Ende...ich habe mir auch Hilfe gesucht...also auch Wege gesucht mir zu helfen....meine eigene Schuld Thereapeuthin sagter mir das Schlusswort: "Sie sind noch nicht soweit"... Das werde ich nie...nur einmal erkennen können wie schön diese Welt ist...erkennen können wie die Menschen hier auf dieser Welt denken...ein Tier sein (kein Affe, denn der empfindet genauso wie ein Mensch) mit dem Wissen eines Tieres...ja das wäre schön...kein freier Wille!
 

LifeIsShit

Mitglied
ja du ich kann dich verstehen, sorry das die Antwort erst jetzt kommt aber hatte viel um die Ohren. Ja du hast recht manchmal wünche ich mir ich wär ein Falke, dass ich einfach durch die lüfte fliegen kann und frei sein kann. Einfach alles vergessen und mit niemanden was zu tun haben.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Wie kann ich Beistand geben? Trauer 23

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben