Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie geht man entspannter mit der Schule um?

M

MaraMandelbaum

Gast
Es gibt wahrscheinlich einige Schüler denen man raten muss sich für die Schule etwas mehr anzustrengen... bei mir kommen die Eltern um 1 Uhr nachts rein und bitten mich nach 6 h mal mit dem lernen aufzuhören.
Ich bin mit meinem Schnitt von 1,2 wirklich keine schlechte Schülerin und trotzdem mache ich mir immer sorgen. Die Schule steht für mich an erster Stelle und wenn ich mal eine schlechte Note habe fühlt es sich an als wäre mein Leben vorbei.
Ich habe permanent Angst um meine Zukunft und habe mich sogar neulich dabei ertappt zu denken dass es besser wäre mir vor der nächsten Klausur was anzutun als sie zu verhauen.
So geht das natürlich nicht weiter, deswegen wollte ich fragen ob ihr vielleicht Tipps habt wie ich entspannter werde und aufhöre zu denken dass mein Leben nur von der Schule abhängt? Weil so ist es doch nicht, oder ??
Antworten
 

dreampudelchen

Aktives Mitglied
Hallo MaraMandelbaum,

bei einem Schnitt von 1,2 brauchst du dir wirklich keine Gedanken, um deinen Schulabschluss machen und auch bei einer schlechten Note wäre dein Leben nicht vorbei.

Warum macht dir die Zukunft so Sorgen?
Wovor genau hast du Angst? Hast du mal darüber nachgedacht?

aufhöre zu denken dass mein Leben nur von der Schule abhängt? Weil so ist es doch nicht, oder ??
Richtig. Dein Leben hängt nicht nur von der Schule ab.
 

Sadie02

Aktives Mitglied
Hi!


Das klingt übel, zumal du dich wahrscheinlich über sehr gute Noten dann auch kaum freuen kannst, weil nach der Klausur ja schon wieder vor der Klausur ist.

Bist du denn im sonstigen Leben auch sehr perfektionistisch? Also wenn du zum Beispiel Sport machst, ein Spiel zockst – willst du da nach Möglichkeit die Beste sein und reagierst extrem genervt, wenn du es nicht bist und nicht gewinnst? Oder beschränkt es sich vor allem auf die Schule?

Ich denke mal, von der Logik her weißt du selbst, dass du einen sehr guten Schnitt hast. Und dass die Wahrscheinlichkeit, dass du nun gerade die nächste Klausur verhaust, doch nicht sehr hoch ist. Und selbst wenn, eine schlechte Klausur dir kaum den Schnitt versauen wird.
Das Problem liegt eher innen. Du bist mehr als deine Noten, viel mehr als deine Leistung in der Schule. Das ist nur ein kleiner Teil, der dich ausmacht. Und du wärst kein Prozent ein schlechterer Mensch, wenn dein Schnitt 2,2 wäre.

Alles Gute!
 

Roselily

Sehr aktives Mitglied
Das Leben besteht tatsächlich aus mehr als Leistung zu erbringen. Es ist schwer, dir etwas zu raten. Es ist sicher richtig, dass ein sehr guter Schnitt dir sicher alle beruflichen Möglichkeiten eröffnet.
Es gibt aber auch andere wichtige Qualitäten, die einen im Leben, auch im beruflichen Leben weiterbringen. Soziale Fähigkeiten, breite Allgemeinbildung, Interessen, Hobbys und Freunde.
Diese Dinge solltest du nicht aus den Augen verlieren.
LG
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben