Anzeige(1)

Wie geht es weiter?

G

Gast

Gast
Hallo,
weiss nicht wie es weitergehen soll! Lebe seit über 20 Jahren mit meinem Mann zusammen davon 12 Jahre verheiratet. Mein Mann ist 19Jahre älter wie ich, was eigentlich nicht das Problem ist. Mein Mann ist erwerbsunfähig und lebt seine Krankheit das heist er lässt sich sehr gerne bemitleiden. Sicher hat er gesundheitliche Probleme, aber eigentlich tut er nichts dazu um seine Lage zu verbessern.Er lässt sich von mir bedienen von sich aus tut er selten was! Ausserdem ist er total ungepflegt wäscht sich selten und stinkt, was ich sehr schlimm finde! Wenn ich ihn auffordere sich zu waschen regt er sich fürchterlich auf! Unser Alltag sieht so aus ich kümmer mich um alles, gehe zur Arbeit, koche, putze, gehe einkaufen und er sitz nur auf dem Sofa und meckert.Irgentwie lebt er gar nicht mehr bzw. nimmt am Leben nicht mehr teil. Ich habe eigenlich gar nichts vom Leben, habe Gewichtsprobleme und meine einzige Freude ist im Internet Karten zu spielen( entspannt mich total) und mich ab und zu mit Leuten nebenbei zu unterhalten.Und weil ich damit Spass hab hält er mir vor ich wäre spielsüchtig und irgentwann zerstört er meinen Pc.
Möchte mich trennen aber habe Angst das er sich umbringt was er mir schon angedroht hat wenn ich von Trennung spreche, ausserdem hab ich ein schlechtes Gewissen weil er allein nicht zurecht kommt. Ich mach ja alles er kümmert sich um nichts.Ich komm zurecht aber er ist total hilflos!! Muss ich mein Leben aufgeben damit er leben kann? Weiss wirklich nicht wie es weitergehen soll. Bin total einsam habe keine Freunde mit denen ich mich austauschen kann, habe keine Lebesfreude mehr. Nur keine Angst umbringen werde ich mich deswegen nicht, habe schon sehr viel im Leben mitgemacht und diesen Sieg gönne ich niemanden. Ausserdem hoffe ich immer noch auf besser Zeiten.
 

Anzeige(7)

Timmymama

Aktives Mitglied
Puh, keine einfach Situation in der du da steckst :(
Was hat denn dein MAnn für gesundheitliche Probleme ?
Was passiert denn wenn du ihm nicht mehr alles abnimmst, ich meine er ist den ganzen TAg zu HAuse während du arbeiten gehst. Was hindert dich daran ihm in der Früh den Staubsauger ins Zimmer zu stellen mit der Bitte tagsüber die Wohnung zu saugen ? ODer einen Einkaufszettel erstellen damit er die Sachen für euren täglichen BEdarf einkauft ?
ICh hab keien Ahnung wie ich reagieren würde wenn mein MAnn so dermassen lethargisch wäre und mir alle Arbeit überlassen würde, zumal er ja die Zeit dafür hat. Zmindest würde es bei uns mal ganz sauber krachen. KLar, es heißt wenn man heiratet in guten wie in schlechten Zeiten und du hilfst und unterstützt ihn ja auch sicher, aber alles auf den Partner abzuwälzen und sich komplett von ihm abhängig zu machen finde ich schon echt unfair. KAnnst du ihn da nicht mal bei seinem Stolz packen ?
 

tera10

Mitglied
Tja, lieber Gast, es ist nicht nur keine einfache Situation, in der Du steckst, es ist auch kein Leben, das Du da lebst!
Aber die Lösung, wenn man das alles liest, scheint mir sehr einfach zu sein - geh einfach!
Du bist keine Mutter Theresa für Deinen Mann, Du bist für Dein Leben verantwortlich und er für seines!
Wird es schwer, ja klar, einfach ist es nie....... aber so wie Du jetzt lebst, was hast Du vom Leben? und reichen tut es Dir doch nicht, sonst würdest Du hier nicht schreiben!
Und melde Dich hier an ;) vielleicht würde der eine oder andere Dir paar Tips per PN zukommen lassen ;)

Liebe Grüße - tera
 
G

Gast

Gast
es heißt zwar in guten wie in schlechten Zeiten ;) aber ich würde Dir auch dringends zur Trennung raten, bevor Du überhaupt keine Kraft mehr hast.

Du hast nur dieses eine Leben!

Alles Liebe
 
M

Monarose

Gast
Klingt horrorhaft.

Da würde ich gehen.

Meine Güte, so ein fauler Sack bringt sich sicher nicht um!
Das ist ja noch anstrengender als waschen!

Er hat null Achtung vor dir und saugt dich aus, bis du kaputt bist.

Wie alt ist er und wie schwer ist seine Krankheit?
 
G

Gast

Gast
Klingt horrorhaft.

Da würde ich gehen.

Meine Güte, so ein fauler Sack bringt sich sicher nicht um!
Das ist ja noch anstrengender als waschen!

Er hat null Achtung vor dir und saugt dich aus, bis du kaputt bist.

Wie alt ist er und wie schwer ist seine Krankheit?
Er ist 63 Jahre gehbehindert kann sich aber in der Wohnung bewegen! Weiss wirklich nicht wie ich aus der Nummer wieder rauskomm. Habe Angst das ich für ihn noch Unterhalt zahlen muss da er ne sehr kleine erwerbsunfähigskeit Rente bekommt! Wünsche mir sogar ne eigene schwere Krankheit damit ich konequent sagen kann ich brauch meine Kraft für mich! Ganz schön bescheuert, oder?
 
G

Gast

Gast
Puh, keine einfach Situation in der du da steckst :(
Was hat denn dein MAnn für gesundheitliche Probleme ?
Was passiert denn wenn du ihm nicht mehr alles abnimmst, ich meine er ist den ganzen TAg zu HAuse während du arbeiten gehst. Was hindert dich daran ihm in der Früh den Staubsauger ins Zimmer zu stellen mit der Bitte tagsüber die Wohnung zu saugen ? ODer einen Einkaufszettel erstellen damit er die Sachen für euren täglichen BEdarf einkauft ?
ICh hab keien Ahnung wie ich reagieren würde wenn mein MAnn so dermassen lethargisch wäre und mir alle Arbeit überlassen würde, zumal er ja die Zeit dafür hat. Zmindest würde es bei uns mal ganz sauber krachen. KLar, es heißt wenn man heiratet in guten wie in schlechten Zeiten und du hilfst und unterstützt ihn ja auch sicher, aber alles auf den Partner abzuwälzen und sich komplett von ihm abhängig zu machen finde ich schon echt unfair. KAnnst du ihn da nicht mal bei seinem Stolz packen ?
Er hat keinen Stolz denn wenn ich sage er soll sich mal mehr pflegen dann antwortet er nur"ich wiess das ich ne D******* bin" und ist Tagelang beleidigt was mich nur mehr fertig macht. Drum gebe ich auch in allen Belangen nach nur um meinen Frieden zu haben. Weiss nicht ob ich die Trennung schaffe aber ich bekomm ne Krise wenn ich dran denke das es die nächsten Jahre so weitergehen soll!
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Dann bist du grad mal 44 und zu jung um an der Seite des faulen stinkenden
Sacks zu versauern. Auch wenn er erwerbsunfähig ist, ist er nun kein Pflegefall und kann dich unterstützen anstatt nur rumzunörgeln.
Er kann nicht alles mit seiner Krankheit entschuldigen. Du bist seine Frau und nicht seine Mutter. Seit wann ist er krank und wodurch? War er vorher anders? Kannst du dir jemanden mit ins Bott holen, der ihn mal wachrüttelt?
Wenn alles nichts nützt und er dermaßen uneinsichtig ist, bleibt dir nur die Konsequenz zu gehen. Ich kann mir gut vorstellen, daß du dabei kein gutes Gefühl hast. Aber es geht nicht nur um ihn sondern auch um dich. Wenn du so weitermachst, wirst du tatsächlich krank.Wegen der Unterhaltszahlung würde ich mich vom Anwalt beraten lassen und mich nicht unter Druck setzen lassen durch seine Selbstmorddrohungen.

LG Punto
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Wie geht es nach erstem Treffen weiter? Liebe 5
C schwer krank werden, wie geht ihr damit um? Liebe 7
O Wie steht sie zu mir? Liebe 14

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben